Verstärker für B&W 684

+A -A
Autor
Beitrag
Nymo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 21. Jun 2012, 21:44
Liebes Forum!
Jetzt habe ich endlich meine Boxen (Bowers - Wilkins 684) gefunden und frage mich nach einem guten Verstärker. Mir gefällt ein Modell von Harman Kardon (HK 980), der auf Amazon für 330 Euro zu kaufen ist. Ist der zu empfehlen und gibt es noch andere, vielleicht etwas ältere und dadurch günstigere Modelle von Harman-Kardon, die meinem Budget von etwa 340 Euro entsprechen?

Danke im Voraus!!!
Nymo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Jun 2012, 21:46
Natürlich auch andere Markenvorschläge sind erwünscht
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Jun 2012, 18:52
Ich denke das passt sehr gut zusammen.

Nymo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jul 2012, 21:19
Nachdem der Urlaub vorbei ist.... Hat noch jemand Ideen, in einem anderen Thread habe ich den Onkyo TX8030 als Empfehlung gefunden, das wär "sogar" ein Receiver. Aber bei Anschlüsse nur ein Plattenspielereingang? Kann das sein? danke!!!
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jul 2012, 21:30
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Jul 2012, 22:11
Hallo,

an den etwas dumpfen B&W würde ich weder einen kleinen H&K noch einen kleinen Marantz verwenden.

Für das aufgerufene Budget würde ich zu Gebrauchtware raten,
einen Creek Evo z.Bsp.

Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Jul 2012, 22:21
Ich hatte ja auch nur geschrieben, dass es sehr gut zusammen passt. Dass ich Beides gleich schlecht finde, habe ich verschwiegen


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Jul 2012, 22:22 bearbeitet]
Nymo
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Jul 2012, 23:08
Und ich finde das (einem 14jährigem gegenüber auch wenn Vater uns Sohn abwechselnd schreiben) ziemlich ... Eklig. Tschùss. Und @ Weimaraner: Danke für viele Hinweise.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Jul 2012, 08:47

Jetzt habe ich endlich meine Boxen (Bowers - Wilkins 684) gefunden und frage mich nach einem guten Verstärker. Mir gefällt ein Modell von Harman Kardon (HK 980),


Sorry, das war von mir unbedacht.

Zur Erklärung, ich habe mit beiden Firmen und auch mit ähnlichen/gleichen Geräten dieser Firmen kürzlich meine Erfahrungen gemacht. Wenn dann jemand - der mir unbekannt ist - mit Inbrunst mit genau diesen beiden Firmen/Geräten über die Flügel kommt...

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 09. Jul 2012, 08:58 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jul 2012, 20:34
Ich hab heute ca. 5 Stunden Probehören zwecks Anschaffung neuer Lautsprecher hinter mir.
Der Verkäufer hatte mir zum Vergleich mit meinem mitgebrachten Vrestärker die B&W 684 unter anderem an einem Rotel RA-05 SE vorgeführt. Das klang trotz auch meiner B&W-Vorurteile ziemlich gut.
Der Rotel ist allerdings preisreduziert einen guten 100er teurer als dein Budget.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für B&W 684
oekode am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  11 Beiträge
Yamaha AS-1000 mit B&W 684
milleniumman am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  4 Beiträge
B&W (684) + Yamaha (ax497) = Geht das ?
flame19 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  2 Beiträge
Marantz pm5003 an b&w 684 ?
deggaed am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  21 Beiträge
Verstaerker fuer B&W 684
Jestor am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  13 Beiträge
Creek Evol + B&W 684
am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  4 Beiträge
Passender Receiver für B&W 684 S2 gesucht
Uschipaule am 08.01.2017  –  Letzte Antwort am 09.01.2017  –  3 Beiträge
B&W 684 mit ONKYO A-9355 und DX-7355
streuselkuchen am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  12 Beiträge
B&W 683, 684 oder CM7
karif am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  4 Beiträge
KEF iq7se vs. B&W 684 - Mittelweg?
Loch am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedTurdi182
  • Gesamtzahl an Themen1.379.680
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.442

Hersteller in diesem Thread Widget schließen