Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte

Verstärker & LS für Techno, Pop, Rock - 300 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
hdrom
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 06. Nov 2012, 23:53
hmm dann brauch ich einen klinke-chinchadapter oder?


ja ich kenn ich auch nicht so aus, ich dachte digital sei die bessere übertragung als analog??
kadioram
Inventar
#102 erstellt: 07. Nov 2012, 00:05
Wohin soll das Digital-Signal denn übertragen werden?

a) in einen Digital-Analog-Wandler (D/A)
b) ...

Eine Soundkarte ist ein D/A-Wandler, und diese genügt (semi)professionellen Bedürfnissen. Sie ist deshalb so günstig zu haben, weil sie von der "Recording-Handhabung" etwas veraltet ist, d.h. PCI gepaart mit "zu wenig" Ein/Ausgängen und keinerlei Regler.

Für diese Karte würde ich ein paar "anständige" Kabel besorgen und keinen Adapter (je nach gewünschter Länge z.B. diese, geht aber auch billiger mit Ts "Hausmarke").
hdrom
Ist häufiger hier
#103 erstellt: 07. Nov 2012, 00:16
ich kapiere das alles noch nicht, bitte klärt ich mal auf.. sonst zieht sich das noch unnötig in die länge und der thread wird immer länger.

Also ich dachte immer digital (optical) sei besser als mit normal klinge-chinch. Meine Verstärker können kein Optical sondern haben nur normalen Chinch (vermutlich analag)

Vom CD-Player an den Verstärker gehe ich jetzt mit einem ganz billigen 50cm chinch für 1,5euro oder so.
Vom Pc habe ich so einen Klinken y-Stecker der dann an ein 10m langes billig Chinch-Kabel an den Verstärker geht (hört sich an wie kraut und rüben).

Ich möchte auf jedenfall in naher Zukunft einen Verstärker kaufen für so ca. 250 euro der auf dann nen digital Optical oder so nen digitalen Chinch anschluss hat. Hören möchte ich nur Stereo.
(oder verstehe ich da jetzt was falsch und digital heißt surround? Des doch schon die Übertragungsart und Qualität?)

Was ist denn mit dieser hier? Liegt etwas über meinen Budget aber die könnte ich an den Lappy auch aschließen:
http://geizhals.at/eu/574456
oder gibts die vll als interne kostengünstiger?


[Beitrag von hdrom am 07. Nov 2012, 00:21 bearbeitet]
hdrom
Ist häufiger hier
#104 erstellt: 07. Nov 2012, 23:22
kann mir denn keiner antworten?

was mir aufgefallen ist, 1,20m ist viel zu wenig abstand zwischen den ls...so ab 2,30m wirds viel räumlicher
kadioram
Inventar
#105 erstellt: 07. Nov 2012, 23:44
Welche Lautsprecher? Hast du schon welche gekauft?
hdrom
Ist häufiger hier
#106 erstellt: 08. Nov 2012, 07:31
ja klar, dali zensor 5!

ich suche jetzt noch die passende soundkarte bzw. usb interface dazu...
kadioram
Inventar
#107 erstellt: 08. Nov 2012, 09:01
Hi,


8x4m großes Zimmer

ok, 1,2m Abstand ist wirklich etwas wenig, aber wie kommt es dazu? Das kann man bei kleinen Monitoren so machen, vor denen man unmittelbar sitzt.

Stell sie jedenfalls nicht auf, sondern jeweils neben das TV-Board.


Zur Soundkarte:

Spielst du die Musik via PC oder via Laptop ab?

Die von dir verlinkte X-Fi sollte schon in Ordnung gehen, aber glaub mir, das ewige hin- und hergestecke zwischen Laptop und PC ist richtig nervig und tut den Buchsen nicht allzu gut (ist halt keine Profi-Ware).

Außerdem brauchst trotzdem imo min. drei Kabel, einmal Schreibtisch -> Amp, Sofa -> Amp, Bett -> Amp.


Alternativ gibt es ja div. Drahtlos-Systeme, aber damit kenne ich mich nicht aus...


[Beitrag von kadioram am 08. Nov 2012, 09:02 bearbeitet]
hdrom
Ist häufiger hier
#108 erstellt: 08. Nov 2012, 09:40
Naja, generell höre ich vom PC und greife mit VNC auf meinen Rechner zu um lieder weiterzuschalten wenn ich im Bett liege. Der PC kommt aber dann mit HDMI an den TV über ein längeres Kabel und dann über Funk und Tastatur.

Eine Externe hätte ich halt gern, weil dnn könnte ich halt wirklich mal umstecken. Ausser ich bekomm jetzt fürs gleiche oder weniger Geld eine bessere Interne Karte?

Wirelesslösung keine chance
kadioram
Inventar
#109 erstellt: 08. Nov 2012, 10:20

hdrom schrieb:
Naja, generell höre ich vom PC und greife mit VNC auf meinen Rechner zu um lieder weiterzuschalten wenn ich im Bett liege. Der PC kommt aber dann mit HDMI an den TV über ein längeres Kabel und dann über Funk und Tastatur.



Nur zum Verständnis:

Dein Laptop ist via VNC mit deinem PC verbunden, via Netzwerkkabel oder WLAN? Versteh ich das richtig?
Und der PC ist via HDMI mit dem Fernseher verbunden?

Das ergäbe nämlich folgende Möglichkeit:

Falls Laptop-PC-Verbindung über Netzwerkkabel erfolgt:
USB-WLAN-Stick für den PC, der Laptop dürfte ja WLAN integriert haben.

Dann folgenden Verstärker anschaffen:

Kenwood RA 5000

Stereo-Amp mit HDMI- und Digitalein- und Ausgängen.

Gibt´s gebraucht ab ca. 160 Euro bzw. 230 vom Händler, neu ab 260 Euro.

Sicher, teuerer als eine Soundkarte, aber wenn du deine alten Verstärker verkaufst eine absolute Alternative, zumal du dann den Laptop auch frei bewegen könntest.

EDIT: und auch nix mehr mit Umstecken oder Kabelsalat...


[Beitrag von kadioram am 08. Nov 2012, 10:21 bearbeitet]
hdrom
Ist häufiger hier
#110 erstellt: 08. Nov 2012, 10:47
wie bekomme ich dann das bild von der grafikkarte auf den fernseher?

ja klar laptop und rechner sind im wlan / lan.
Genau PC ist aktuell mit HDMI mit dem TV verbunden. PC kann auf WLan über den Router zugreifen. Geht dann Sound usw übers Lan?


[Beitrag von hdrom am 08. Nov 2012, 10:50 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#111 erstellt: 08. Nov 2012, 10:50
Vom HDMI-Ausgang der GraKa (dort sollte neben Bild auch Audiosignale laufen, wenn ich das Prinzip von HDMI nicht komplett falsch verstehe) ind einen HDMI-Eingang des Kenwood rein,

und

vom Kenwood HDMI-Ausgang in der Fernseher.


EDIT: welche GraKa hast du denn?


[Beitrag von kadioram am 08. Nov 2012, 10:51 bearbeitet]
hdrom
Ist häufiger hier
#112 erstellt: 08. Nov 2012, 10:50
Ja HDMI macht Bild und Ton...

Ist der HDMI sound so gut wie ne Soundkarte?


Aber den Verstärker kannst eh vergessen:
http://www.hifi-foru...ead=12796&postID=2#2


[Beitrag von hdrom am 08. Nov 2012, 10:56 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#113 erstellt: 08. Nov 2012, 10:58
HDMI sendet keine Audio-Signale wie dein langes Cinch-Kabel, sondern reine Digital-Daten, die Umwandlung macht dann der Kenwood, der entspr. D/A-Wandler integriert hat.
kadioram
Inventar
#114 erstellt: 08. Nov 2012, 11:07

hdrom schrieb:

Aber den Verstärker kannst eh vergessen:
http://www.hifi-foru...ead=12796&postID=2#2


Hast du den gesamten Thread gelesen?
hdrom
Ist häufiger hier
#115 erstellt: 08. Nov 2012, 11:24
2 enttäuscht einer nicht... ich habe auch parkett und kaum teppich
kadioram
Inventar
#116 erstellt: 08. Nov 2012, 11:43
Wie dem auch sei...

es gibt zahlreiche AV-Receiver, die über selbige Anschlüsse verfügen, rein Stereo genutzt werden können und um die 200 neu kosten.

Alternativ die externe Soundkarte und den Lapi via WLAN mit dem PC anfahren, ist lediglich ein Kabel mehr.
hdrom
Ist häufiger hier
#117 erstellt: 08. Nov 2012, 12:34
Frage ist ob mir so ein Receiver reicht vom klang her usw? hab jetzt doch noch ein wenig über den Kenwood 5000 gelesen und die finden den ja alle nicht so schlecht.

ob ich jetzt 250euro für den Verstärker ausgebe und mir die Soundkarte Spare oder jetzt eine Soundkarte 80euro kaufen und noch mit meinem leicht defekten Kenwood KA-80 höre (poti ziemlich im eimer, reinigen hat nicht viel gebracht) und mir später dann einen besseren Vollverstärker für 200 euro kaufe wäre egal.

Die Frage ist nur ob der Receiver soviel kann wie ne gscheide Soundkarte und ein Vollverstärker und ob ich dann zufrieden bin? und hdmi geht ja übr die Grafikkarte ich will nicht wenn ich musik höre immer den TV anhaben.
kadioram
Inventar
#118 erstellt: 08. Nov 2012, 13:06

hdrom schrieb:

Die Frage ist nur ob der Receiver soviel kann wie ne gscheide Soundkarte und ein Vollverstärker und ob ich dann zufrieden bin? und hdmi geht ja übr die Grafikkarte ich will nicht wenn ich musik höre immer den TV anhaben.


Das kann ich dir leider nicht beantworten...

Ich dachte aber, du hörst ausschließlich über den PC bzw. Laptop, d.h. min.ein Bildschirm muss ja an sein, oder wie willst du sonst deine abzuspielenden Dateien auswählen?
Der Fernseher muss ja nicht angeschalten sein, dem Receiver ist das imo Banane.
hdrom
Ist häufiger hier
#119 erstellt: 08. Nov 2012, 14:24
Aber der Receiver gibt auch Bild und Ton an den TV weiter?
kadioram
Inventar
#120 erstellt: 08. Nov 2012, 14:34
Ne, über den HDMI-Ausgang des Receivers werden nur die Bildsignale an den TV gesendet.
hdrom
Ist häufiger hier
#121 erstellt: 08. Nov 2012, 15:00
hmm. sicher?
kadioram
Inventar
#122 erstellt: 08. Nov 2012, 15:43
Wer lesen kann ist klar im Vorteil: BDA RA 5000, s S. 20 u. 33

Je nach Einstellung wird über den Ausgang nur Bild oder Bild & Ton an den Fernseher geschickt.


[Beitrag von kadioram am 08. Nov 2012, 15:53 bearbeitet]
hdrom
Ist häufiger hier
#123 erstellt: 08. Nov 2012, 17:05
tut mir leid bin in der arbeit, schau immer nur kurz hier rein.
Doppler-Effekt
Ist häufiger hier
#124 erstellt: 08. Nov 2012, 17:07

V3841 schrieb:
http://www.amazon.de...ativeASIN=B0034P3C3K

Hier steht zweimal "Paar" im Angebotstext. Daher auch mein Rat zum Ausdrucken und Abspeichern des Angebots.


Wharfedale Standlautsprecher DIAMOND 10.4 esche-schwarz (Paar)



Produktmerkmale

(Paar)



LG



Auch wenn OT: Habe nachgefragt: Die schreiben zwar Paar, meinen aber einen
hdrom
Ist häufiger hier
#125 erstellt: 08. Nov 2012, 22:39
naja egal hab ja schon welche,

gibt es alternativen zu Kenwood RA 5000??
Macht der gscheiden Sound?
Kann die Grafikkarte das ordentlich, den sound weitergeben?
hdrom
Ist häufiger hier
#126 erstellt: 10. Nov 2012, 17:39
wie mir halt keiner antwortet
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
LS für Rock und Pop
dele1981 am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  2 Beiträge
Kompaktboxen bis 300? für Rock/Pop
black70' am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  21 Beiträge
gebrauchte kompakte LS um 300 ?
Ralph_P am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  4 Beiträge
Stereo Verstärker (~300 Euro) für Rock gesucht.
BioZelle am 05.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  10 Beiträge
Welche Canton Serie ist für techno , Pop,Rock Music geeihnet ?
Hi-Chicken-Fi am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  3 Beiträge
Welchen Stereoverstärker für HipHop/Pop/Techno?
Hififreund am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  2 Beiträge
Anlage für 200-300 Euro
Felixxxx am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  3 Beiträge
Sound-System für 300-600? (Klassik, Indie, Pop, Alternativ-Rock.)
tres12 am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  13 Beiträge
Stereo-Verstärker für max. 300 Euro
Pinhead am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  7 Beiträge
Verstärker für 300-350 Euro?
Thanatos1991 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.671 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedmozius66
  • Gesamtzahl an Themen1.456.575
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.709.379