Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker für Elac FS 247 LE

+A -A
Autor
Beitrag
principia45
Neuling
#1 erstellt: 16. Nov 2012, 19:13
Hallo zusammen!

Bin neu in diesem Forum, hoffe es ist alles "regelkonform".

Ich habe seit ein paar Monaten die Elac FS 247 Sapphire Edition und möchte nun die Elektronik Zug um Zug tauschen.

Derzeit läuft ein Yamaha AX 590 mit einem CDR 651 an den Boxen, rein subjektiv alles o.k.

Nun soll das Ganze mit einem NAD C375, dem C565 und zuguterletzt dem C446 aufgefrischt werden.

Den Amp habe ich beim Händler an ähnlich klingenden Boxen Probe hören können. Mit dabei war ein MF M3i, CA 851A, ein Magnat Röhrenverstärker sowie der Marantz PM-15 LE.

Hierbei war mein persönlicher Testsieger der NAD, einfach am dynamischsten, kräftig knackig im Bass und tolle Auflösung.

An den Elacs habe ich den NAD noch nicht testen können.

Frage: Kennt jemand von Euch die NAD Geräte und kann etwas zu Zuverlässigkeit, Qualität und ggf. auch Zusammenspiel mit meinen Boxen berichten. Wie sind die Zuspieler, insbesondere der C446, wie funktioniert das Streaming vom PC zur Anlage?

Danke für jede Hilfe

Gruß Klaus


[Beitrag von principia45 am 16. Nov 2012, 19:42 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Nov 2012, 19:48
Wenn man nach preiswerten Einsteigerverstärkern (bis etwa 1000€) in HiFi-Studios fragt oder auf die Arbeitstiere der Händler für Vorführungen von LS der bezahlbaren Art schaut ... wird es übermäßig oft ein Gerät von NAD, AMC oder Rotel sein.

Wenn ich nicht gleichwertige oder bessere gebrauchte Klassiker günstiger bekommen könnte, hätte ich auch ein Gerät dieser Hersteller in Betrieb.

LG
principia45
Neuling
#3 erstellt: 16. Nov 2012, 19:58
Danke für das Feedback!

Was wären denn die von dir genannten Klassiker? Trenne ich mich nicht gerade von so einem?

Ich hatte beim Probehören schon oft den - wieder subjektiv betrachtet - Eindruck das Niveau des guten "Alten" nicht zu erreichen. Kann natürlich auch die Macht der Gewonheit sein.

War auch bereit mehr zu investieren, aber wie schon berichtet kamen die vermeindlich teureren Geräte nicht bei mir an

Keine Ahnung was ich tun soll!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Nov 2012, 20:11

principia45 schrieb:
Ich hatte beim Probehören schon oft den - wieder subjektiv betrachtet - Eindruck das Niveau des guten "Alten" nicht zu erreichen. Kann natürlich auch die Macht der Gewonheit sein.



Hallo,

hattest du beim Probehören deinen Amp dabei??
Oder hattest du die Amps Zuhause?

Ohne eine dieser Begebenheiten ist das nicht einschätzbar.

Ein weiterer Kandidat,
Anthem Integrated 225 ....

Gruss
principia45
Neuling
#5 erstellt: 16. Nov 2012, 20:19
Nein nein,

das Probehören war bein Händler (Schluderb.....), mein Amp blieb Zuhause!

Gruss zurück!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Nov 2012, 20:33
Und wie willst du dann einen Rückschluss zu deinem vorhandenen Amp herstellen?

Raumakustikunterschiede sind enorm !!!!!
Verstärkerunterschiede, marginal......

Gruss
principia45
Neuling
#7 erstellt: 16. Nov 2012, 21:45
Letztes Probehören natürlich bei mir!

@ weimaraner: Meinst du mit einer neuen Elektronik eine Verbessereung des Sounds zu erzielen könnte sich schwer erweisen?

Letztendlich will ich natürlich nur einen klanglichen Fortschritt erzielen, bin dabei für alle Alternativen offen.

Grüße Klaus


Was man hat das will man nicht, was man will das hat man nicht!
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Nov 2012, 23:44

Was wären denn die von dir genannten Klassiker?


Ich probiere ganz viel mit LS und Amps rum, da stolpert man immer mal über eine interessante Kombination.

Bestell Dir doch jeden Monat einen interessanten Amp nach Hause. Da können ja auch Klassiker vom Händler bei sein. Evt. macht es bei irgendeinem Gerät deutlich Klick ... wenn nicht ... auch gut.

Derzeit habe ich bis 1000 Euro nichts gefunden was sich an meinem Luxman an meinen diversen LS vorbeispielt.

Mein Wega ist auch nicht schlecht, er läßt aber oben rum auch gern mal was weg ... je nach LS ist das aber ganz angenehm.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Nov 2012, 13:49

principia45 schrieb:
@ weimaraner: Meinst du mit einer neuen Elektronik eine Verbessereung des Sounds zu erzielen könnte sich schwer erweisen?

Letztendlich will ich natürlich nur einen klanglichen Fortschritt erzielen, bin dabei für alle Alternativen offen.


Hallo,

ja , das wird schwer werden.
Eine Röhre kann dies zwar schaffen, aber ob du auch mit den Nachteilen leben kannst weiss ich nicht.

leih dir mal nen Amp nach Hause aus, und vergleiche dann mit deinem vorhandenen Amp,
auf gleiche Pegel achten, im Zweifel den "Neuen" mal etwas leiser einstellen,
denn im Normalfall gewinnt der etwas lautere Amp.

Spielt der Amp nun auch leiser für DICH besser, dann kannst du getrost von einer Verbesserung sprechen.

Aber richtige Verbesserungen erzielt man im Hinblick auf Aufstellung und Positionierung der Lautsprecher sowie Hörplatz,
Optimierung der Raumakustik,
und eventuellen Wechsel der Lautsprecher.


Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
.Antrieb für Elac FS 247 ?
Pilot74 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  19 Beiträge
Passender Vollverstörker für Elac FS 247
skalar25 am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für ELAC FS 247 BE
xSkeletor666x am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker an Elac FS 247
Neuling? am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  28 Beiträge
Vollverstärker für Elac FS-127
Pintolus am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  5 Beiträge
Vollverstärker für Elac FS 249
Andiberlin am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  90 Beiträge
stereo verstärker für elac fs 247 budget 2500?
_dice_ am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  58 Beiträge
Kompakt-LS Kaufempfehlung für Umsteiger von Elac FS 247 BE
esissesso am 02.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  3 Beiträge
Canton vento 870 oder Elac fs 247 oder Alternative
Volksempfänger am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Vollverstärker für Elac FS 127
aiZman am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Anthem
  • NAD
  • Yamaha
  • Plantronics
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedabeji
  • Gesamtzahl an Themen1.345.547
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.846