Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einfache und kleine Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Kopfhörerender
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Nov 2012, 19:42
Guten Abend,

ich hoffe hier auf Anregungen, wie ich mir eine Stereoanlage zusammenstelle.
Aktuell höre ich mit einem Onkyo 7355 CD Player direkt über eine AKG K601.
Des weiteren habe ich ein Sangean WR-11, dass ich sehr gern mag.
Meistens liegt Kammermusik auf: Klavier-, Cello- oder Violine.

Die Kopfhörer schränken mich öfter ein und das Sangean WR-11 hat zu wenig Kraft, um auch mal den CD Player daran anzuschließen.


Meine Rahmenbedingungen wären:

- Kleiner Raum
- Kompakte Anlage (wobei sich das nur auf die Abmessungen beziehen soll)
- etwas vollerer Klang (hatte mal ein Lärmtrauma und empfinde hohe Töne seitdem als unangenehm -> deshalb habe ich bspw. den AKG 601 und nicht den AKG 701, weil der für meine Empfinden die Höhen zu harsch wiedergibt. Staxe wiederum spielen die Höhen mMn sehr schön geschmeidig. Mein Sangean hat untenrum manchmal etwas viel.)
- gute Ansprache (schnelles Einschwingen und Ausschwingen)
- was vielleicht noch???

Meine Grenze würde ich bei 1.500 Euro für eine einfache Anlage festlegen.


Grüße
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 26. Nov 2012, 19:55
Hallo,
eine Anlage um den sehr guten Onkyo CD-Spieler herumzubauen kommt für dich nicht in Frage?

Zudem wäre interessant wie gross dein Raum ist, wie die Beschaffenheit von diesem ist oder auch wie die Aufstellungsmöglichkeiten sind? (vielleicht hast du ja eine Skizze zum Hochladen?)

Markus
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Nov 2012, 19:58
Hallo,

wenn Du magst kannst Du Dir mal die folgenden LS anhören:

Denon SC-M39

http://www.denon.de/...icro&ProductId=SCM39

Heco Aleva 200

http://compare.ebay....ceItemTypes&var=sbar

Cabasse MC40 Minorca

http://www.audio.de/testbericht/cabasse-mc-40-minorca-333574.html

Dali Mentor Menuet

http://www.elektrowe...tt-.html&refID=42345

Swans M1 Monitor

http://www.gimahhot....k=287063371&pup_c=gs

Dazu einen AMC XIA als Verstärker.

LG
Kopfhörerender
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Nov 2012, 20:32
Oja, den CD Spieler würde ich gern integrieren. Ich bin damit zufrieden.

Mein Raum ist etwa 25 qm groß und Wohn-/Schlafbereich. Die Anlage kann ich nicht zum zentralen Element machen. Darüber zerbreche ich mir noch etwas den Kopf aber ich bin zuversichtlich guten Klang rein zu bekommen. Mein Einrichtung ist ein ordentlicher Material- und Flächenmix. Stand- bzw Ständerboxen sind nicht möglich. Die Boxen kämen mit etwas Luft ringsherum bspw. auf die Kommode etc...

Ich höre selten laut (wie gesagt: Lärmtrauma) und brauche nicht so viel Power. Wichtiger wäre, dass die Anlage auch bei leiserer Gangart ein angenehmes Klangbild schafft.
Durch mein Sangean weiß ich, was auch kleinere Boxen leisten können, sodass ich in die Richtung nicht voreingenommen bin. Das Angebot ist so dermaßen vielfältig, dass ich kaum weiß, wo ich anfangen soll.


Grüße
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Nov 2012, 20:38
Bei geringem, möglichen Wandabstand auf einer Kommode ist die Dali Zensor 1 und die Dali Mentor Menuet eine gute Möglichkeit. Den Amp kannst Du dann auch eine Nummer kleiner wählen ... also den AMC 306d.

LG
Tricoboleros
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2012, 22:09
Also die Dalis werden ja ganz schön gehypt. Muß ich mir wohl auch mal anhören um mitreden zu können. Ich kann mir bei denen zwar nicht vorstellen, dass sie auch für Leisehörer geignet sind, aber bald bin ich schlauer.

Von mir bekommst du die Empfehlung dich bei Chario und B&W umzuhören. Die Kompakten haben auch schon eine schöne dezente Bassanhebung und machen beim Leisehören auch schon Spaß. Auch haben sind beide nicht zu grell im Hochton. Und zum Onkyo CD-Player einfach nen optisch passenden Verstärker holen..

Falls du jemand bist, der sehr lange sein Equipment behalten möchte, wäre ein Besuch bei einem Selbstbauprofi vielleicht die beste Lösung.

Mit Swans habe ich nicht so gute persönliche Erfahrungen gemacht.

Viel Spaß beim Probehören.
Hosky
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2012, 13:21
Hallo Kopfhörender,

meine Hörempfehlung für Deine Situation wäre eine Kombination aus aktivem Kompaktlautsprecher mit Vorverstärker:

Abacus A-Box 5 und Abacus Prepino. Der Prepino hat einen Kopfhörerausgang, der auch schwierigere KHs gut treiben kann (welche Anforderungen dein KH stellt und ob das entsprechend hörbar ist, weiss ich nicht). Erfahrungsberichte zu den LS findest Du hier:

http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=16&t=1625
http://www.aktives-h...jak+vergleich#p30391 (hier ist die etwas größere A-10 beschrieben, die A-5 ist weniger Pegelfest aber ansonsten sehr ähnlich, dürfte bei Deinen Lautstärkeanforderungen aber locker reichen), weitere Usererfahrungen über die dortige Suchfunktion.

Wenn es günstiger sein darf, ist eventuell auch die C-Box eine Option, gerade, da Du keine höheren Lautstärken benötigst

Abacus ist eine kleine deutsche Firma mit hervorragendem Service, ein Anruf kostet nichts, führt eventuell direkt zum Junior- oder Senior-Chef und wird sich üblicherweise wohltuend von einem Standard-Verkaufsgespräch abheben.


[Beitrag von Hosky am 27. Nov 2012, 13:24 bearbeitet]
Octaveianer
Stammgast
#8 erstellt: 27. Nov 2012, 20:12
dann höre Dir bitte mal LS von Triangle und oder Chario an , das ist für Dein Musikgeschmack schon recht interessant,

gruß
Kopfhörerender
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Nov 2012, 21:12
Da sind ja nun ein paar Hersteller genannt, mit den ich mich beschäftigen kann.
Die meisten davon kenne ich nicht. Die Spezifikationen der Abacus LS kann ich kaum glauben bei den Abmessungen. Ich bin gespannt.

Glücklicherweise gibt es bei meinem Musikgeschmack keine extremen Bässe (außer mal eine Orgel) und die kleineren Boxen müssten das gut schaffen.



Gruß
Kopfhörerender
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Dez 2012, 10:57
Der Nubert NuPro A-20 ist es geworden und damit habe ich mir ein völlig neues Hörerlebnis ins Haus geholt.
Der spielt alles klaglos, sehr souverän und ohne Schmuck. Nach der ersten Eingewöhnungsphase ist das dann sehr angenehm. Die Kontrolle im Bass ist beeindruckend.

Auf die aktive Lösung bin ich durch den Tipp mit den Abcus gekommen. Der Nubert wurde es, weil er einfch mehr mitbringt und meine Anlage kompakter werden lässt.

Danke für die Tipps.


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einfache Multiroom-Anlage !
Tobi-2 am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  3 Beiträge
Sehr einfache Anlage - Schlafzimmer
*Eliza* am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  7 Beiträge
Einfache Stereoanlage
hyper59320 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  12 Beiträge
Kaufhilfe für einfache und günstige Anlage gesucht
Ratzirat24 am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  2 Beiträge
Einfache Mobile CD / MP3 Anlage für Reithalle
Syber am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  9 Beiträge
suche einfache Stereo-Anlage CD+Radio
proferit am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  4 Beiträge
Extrem einfache Anlage für Mensch mit Behinderung
Metamo am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  7 Beiträge
Einfache Anlage für Menschen mit Hilfebedarf
elbajo am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  2 Beiträge
Einfache, gute Stereo-Anlage bis 800 Euro?
AndersB am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  2 Beiträge
Einsteiger sucht einfache KLANGlösung
audio-goofy am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Denon
  • AMC
  • AKG
  • Sangean
  • Cabasse
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 99 )
  • Neuestes MitgliedMeliand
  • Gesamtzahl an Themen1.345.621
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.817