Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereolautsprecher für normales Ohr gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
brzlMANIA
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Dez 2012, 08:28
Hallo ihr

Ich habe ein Problem. Eigentlich wollte ich mir für mein Wohnzimmer ein bissl Sound gönnen um Filme und Musik zu beleben und nicht mit dem Speaker vom Samsung TV mein Trommelfell weiter zu schädigen ...

ABER da ich leider einen Raum habe, in dem aus meiner Sicht kein 5.1 ordentlich angebracht werden kann...wollte ich erstmal nur nen Denon AVR 1713 (ja, der is 5.1...will mir aber nicht wenn ich umziehe irgendwann nochmal nen neuen Receiver holen)...und dann halt 2 ordentliche Lautsprecher für vorn...die mich etwas betören...für mein Wohnzimmer incl. dem "wichtigen" Angaben hab ich unten mal nen Bild gepostet...der Raum der beschallt wird ist ca.15qm groß (also nur der linke Teil des Raums) und die Boxen sollen dann links und rechts vom TV an knapp vor der Wand stehen...könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben was es für Lautsprecher werden sollten/könnten...ich mag eigentlich nicht mehr als 200€ ausgeben und meine Ansprüche sind (so denke ich zumindest) nicht annähernd so hoch wie die der meisten hier...es muss halt nur schön drücken wenn der bass kommt ;:D... nein im Ernst, normal-gutes Klangerlebnis und ich wär sehr dankbar

Grundriss^^
liesbeth
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2012, 09:00
Bei 200 und neu kannst du dich bei den Einsteigerserien der üblichen Herstellern mal umsehen...

Dali Zensor 1 wird hier sehr gerne genannt, habe sie nur mal kurz gehört aber scheint ihr Geld echt wert zu sein...
Heco Victa 300 wird hier auch sehr oft gennant, ich persönlich find sie furchtbar aber das musst du hören.

Sonst einfach mal nach Auslaufmodellen schauen...

Auch wenn du es nicht willst, noch den Rat: kauf dir lieber einen gebrauchten Stereoverstärker für um die 80 € und investiere den Rest in vernünftige Lautsprecher...

Und dann noch mein Wort zum Dienstag:
Warum muss man immer von Sound und Speakern sprechen, sind die deutschen Begriffe soo uncool???
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Dez 2012, 09:53
Moin

Bei einer Aufstellung dicht an der Rückwand könnten die Dali Zensor 1 durchaus etwas sein.
Man muss aber auch den agilen spritzigen Sound mit relativ "transparenten Höhen" mögen.
Ebenfalls eine Alternative wären die Tannoy Mercury V1, fürs Geld ebenfalls gute Einsteigerlsp.
Da aber bei beiden Boxen eventuell noch Stands gekauft werden müssen, ist das Budget knapp.

Welchen Verstärker/Receiver hast Du zur Zeit in Betrieb?

Den Denon halte ich für überkandidelt und teuer, das Augenmerk sollte auf den Lsp. liegen.
Soll bzw. muss es dennoch ein neuer AVR sein, empfehle ich hier den Pioneer VSX 527.
Der liegt preislich etwa 100€ unter dem Denon und reicht für späteres 5.1 absolut aus.
Von der Leistung und den Features sind ansonsten beide AVRs mMn auf Augenhöhe.

Ach ja, wenn es im Bass drücken soll, wird dein Budget nicht ausreichen bzw. muss ein Sub her.
Kompaktlsp. die im Bass schon für ordentlichen Druck sorgen, wären z.B. die Klipsch RB81 II.
Also, entweder schraubst Du die Ansprüche etwas herunter oder erhöhst das Budget entsprechend.

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Dez 2012, 11:22
Hallo,

ich schließe mich den Empfehlungen vom Glenn und liesbeth an.

Insbesondere die Dali Zensor 1 ist für kleine Räume und wandnahe Auftstellung bzw. als Wandlautsprecher eine gute Möglichkeit. Der Pioneer VSX 527 verhält sich nicht anders als vergleichbar teure Stereoverstärker und ist somit durchaus ok.

Eine bessere Alternative könnte - wie liesbeth schreibt - ein guter/besserer gebrauchter Stereoverstärker sein. Ich denke dabei an Geräte die mal 500 und mehr DM gekostet haben.

Die genannten Klipsch sind - wie bereits geschrieben - eine bassstarke Alternative, aber mit ihrem US-Sounding und der etwas unangenehmen HT-Wiedergabe Geschmackssache. Als Alternative dazu nenne ich die MB Quart Alexxa B1.

LG


[Beitrag von V3841 am 04. Dez 2012, 11:57 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Dez 2012, 11:33
Was ein alter Stereo Verstärker besser machen soll als der AVR, erschließt sich mir zumindest nicht.
Zu mal man mit dem AVR die Kombi viel besser auf die jeweiligen Gegebenheiten abstimmen kann.


V3841 schrieb:

....aber mit ihrem US-Sounding und der etwas unangenehmen HT-Wiedergabe Geschmackssache.

Das empfindet sicher jeder anders und ist auch vom jeweiligen Raum etc. abhängig.
Eine Dali Zensor 1, kann durchaus als ähnlich "unangenehm" im HT empfunden werden.
Die neue Klipsch Mk2 Serie ist zu dem hörbar moderater im HT abgestimmt als der Vorgänger.
Daher rate ich, selbst zu beurteilen, ob der Lsp. zu einem passt oder nicht, ist alles subjektiv.


V3841 schrieb:

Als Alternative dazu nenne ich die MB Quart Alexxa B1.


Ja, eine feine Box zum sehr interessanten Kurs, aber ebenfalls mit einem "transparenten" Hochton gesegnet!

Saludos
Glenn
brzlMANIA
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Dez 2012, 11:44
hmmm ok, danke erstmal für die schnellen Antworten

ich hatte mich halt ursprünglich belesen in Sachen 5.1Sound ect. und von nem Kumpel Denon als Empfehlung bekommen...aktuell hab ich gar keinen Verstärker...darum brauche ich einen...und wie gesagt hatte darum die Wahl auf den oben genannten gelegt...die 1513er Variante o.ä. wären sicher auch nicht so übel oder?...

ganz andere Frage...hat jemand vllt ne Idee wie ich im oben "gezeigtem" Raum vllt doch ne 5.1 Anlage reingezaubert bekomme?

...und noch etwas...brauch ich nen Subwoofer oder nicht?...bei der Stereo Variante, versteht sich


[Beitrag von brzlMANIA am 04. Dez 2012, 11:45 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Dez 2012, 12:00
Ob "Du" einen Subwoofer brauchst, kannst Du uns ja schreiben, wenn Du mal ein paar LS in deinen Räumen ausprobiert hast. Der läuft nicht weg ... aber ein guter Subwoofer kostet weit mehr als alle genannten LS.

LG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Dez 2012, 12:58
Bei deinem relativ geringen Budget und dem Raum würde ich auf 5.1 Ton im Moment jedenfalls klar verzichten.
Auf Teufel komm raus würde ich auch kein Mehrkanal Set in den schlecht geschnittenen Raum rein quetschen.
Das macht mMn wenig Sinn und wäre dann wohl mehr ein fauler Kompromiss als ein echtes Surround Erlebnis.
Setzte lieber erst einmal auf hochwertigeren Stereoton, dieses Setup kannst Du später immer noch ausbauen.

Zum Thema Subwoofer hat der Kollege eigentlich alles gesagt, auch hier solltest Du dir einen faulen Kompromiss ersparen.

Saludos
Glenn
liesbeth
Inventar
#9 erstellt: 04. Dez 2012, 15:14
@ Glenn "auf Teufel komm raus"
war das ein gewollter Wortwitz???

Ein Sub ist sicherlich eine Möglichkeit, die im Tiefton doch sehr schlanken Dalis irgendwann mal aufzuwerten. Aber wie bereits geschrieben, sind gute Subs nicht billig, also ehr für später ins Auge fassen.

Würde übrigens noch die Heco Metas 300 in die Liste aufnehmen, habe gerade gesehen, dass es sie noch als Restposten für 109 € pro Stück gibt.

Gehen im Basbereich deutlich tiefer als die Zensor (aber weniger als die genannten Klipsch)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Dez 2012, 16:13

liesbeth schrieb:

@ Glenn "auf Teufel komm raus"
war das ein gewollter Wortwitz???


Eindeutig zweideutig, gell!
Aber Du kannst das gerne so interpretieren, wie Du das möchtest!


liesbeth schrieb:

Würde übrigens noch die Heco Metas 300 in die Liste aufnehmen, habe gerade gesehen, dass es sie noch als Restposten für 109 € pro Stück gibt.

Gehen im Basbereich deutlich tiefer als die Zensor (aber weniger als die genannten Klipsch)


Die Heco mögen mEn aber keine Aufstellung nahe der Wand, wobei es mit der Klipsch durchaus funktionieren kann.
Wobei hier sicherlich die "kleinere" RB61II im Falle des TE besser passen wird und den Geldbeutel etwas mehr schont.

Noch kurz zum Subwoofer, bei kleineren Räumen und Kompakten Lsp. wie der Dali Zensor 1 kann man es mit dem Canton AS 85.2 versuchen.
Noch etwas besser hat mir aber der Canton Sub 600 gefallen, richtig los geht es nach meinen Erfahrungen mit dem Jamo Sub 660 für 350€.
Allerdings ist die Performance sehr stark vom Raum, der Aufstellung und dem Hörplatz abhängig, aber so hast Du schon mal eine wage Richtung.

Saludos
Glenn
liesbeth
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2012, 17:15
Stimmt kommt drauf an, was der TE unter knapp vor der Wand versteht...
Nach meiner Erfahrung klingt die Heco bei einem Abstand von unter 25 cm furchtbar so ab 30 bis 35 ist der Bass zwar noch etwas aufgedickt und unpräzise kann aber gefallen...

Zur Klipsch RB 61 kann ich diesbezüglich nicht viel sagen, ich mag den Hochton nicht aber das ist ja völlig egal... daher an den TE vo der Dynamik sind die Klipsch sehr interessant, daher unbedingt auch mal anhören...
brzlMANIA
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Jul 2013, 07:59
...habe mir die Dali Zensor 1 gekauft und die sind echt top für mich...optisch und auch klanglich...nun überlege ich mir nen Sub dazu zu kaufen...AVR ist immernoch der Denon 1713...könnt ihr mir hier auch Empfehlungen geben?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Jul 2013, 10:51
Der Denon 1713 ist völlig okay und bietet mehr als jeder Stereo Verstärker für den Preis mit dem man klanglich sich garantiert nicht verbessern wird.
Also spare Dir das Geld und investiere in einen ordentlichen Subwoofer, genannt wurden ja schon welche und je höher das Budget ist umso besser
kann das Ergebnis ausfallen.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereolautsprecher gesucht.
absdr am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  2 Beiträge
Stereolautsprecher gesucht
georg123 am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  33 Beiträge
Stereolautsprecher gesucht !
CaptainBlaubaer am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  4 Beiträge
Stereolautsprecher+Versträrker gesucht!
TetraPack am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  9 Beiträge
Passive, kompakte Stereolautsprecher gesucht
coffee4berlin am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  10 Beiträge
Gesucht: Stereolautsprecher für klassische Musik
filtzi88 am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  8 Beiträge
stereolautsprecher
data-freak am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  3 Beiträge
Stereolautsprecher inkl. Microreceiver (Multiroomfähig) gesucht
1000ps-vs-nos am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  15 Beiträge
Stereolautsprecher für einen Denon AVR gesucht?
postman am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  6 Beiträge
Stereolautsprecher + Verstärker + Plattenspieler für Gallerie gesucht
PhreakStar am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  41 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Jamo
  • Heco
  • Denon
  • Klipsch
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedMaik.ttl
  • Gesamtzahl an Themen1.345.846
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.185