Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sehr Kompakte mit Power gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
aM-dan
Inventar
#1 erstellt: 14. Dez 2012, 10:16
Hallo Kollegen,

ich suche für den Anschluss an meinen PC eine solide und ziemlich Kompakte Anlage.
Wenn sie CD + USB hätte wärs cool, ist aber kein muss.
Einen Tuner wäre auch ganz nett, ebenfalls kein absolutes muss.

Angeschlossen wird sie via Cinch vom PC kommend.

Nun das einzig wichtige Kriterium:

sie sollte die Power haben um 2 Regallautsprecher zu betreiben.

Potentielle Regallautsprecher wären:

Canton GLE 420 / 430
Heco Victa 200 / 300
Heco Metas XT 301

und ähnliches.

gibt es da etwas?

Preis ist mir RELATIV egal, nach Möglichkeit nix übermässig teures.
um die 200 EUR wären schon ok denk ich.


danke euch.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#2 erstellt: 14. Dez 2012, 11:42

aM-dan schrieb:

Potentielle Regallautsprecher wären:

Canton GLE 420 / 430
Heco Victa 200 / 300
Heco Metas XT 301


Würdest Du die Lautsprecher regulär kaufen, oder kommst Du da irgendwie günstiger ran?

Ich frage deshalb, weil es Kompaktanlagen gibt, deren mitgelieferte Lautsprecher durchaus mit den Heco mithalten können. Das wäre dann als Komplettpaket günstiger als einzeln. Für Deine 200 EUR bekommst Du nämlich keinen empfehlenswerten CD-Receiver.

Für 300 EUR bekommst Du aber z.B. die Denon D-M39, deren Lautsprecher aus meiner Sicht definitiv besser sind als die Heco Victa.

Die Denon-Lautssprecher kosten einzeln übrigens 120 EUR Paarpreis. Wenn Dir die überhaupt nicht gefallen, könntest Du sie also auch später bei Ebay verkaufen und durch andere ersetzen.

Oder mit etwas mehr Power gibt es auch die Kenwood K-731 für 330 EUR mit Lautsprechern oder für 260 EUR ohne.

Oder Du kaufst Dir einfach eine Studioendstufe gegebenenfalls in Verbindung mit einem kleinen Mischpult. Dann hast Du zwar noch keinen CD-Player, aber mehr "Power" bekommst Du für das Geld nicht.


[Beitrag von Gelegenheitshörer am 14. Dez 2012, 12:07 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Dez 2012, 12:14

Potentielle Regallautsprecher wären:

Canton GLE 420 / 430
Heco Victa 200 / 300
Heco Metas XT 301


Hallo,

die Denon SC-M39 ist nach meinen Erfahrungen der deutlich bessere Lautsprecher als die von Dir genannten LS.

Wenn Du einen anderen mit der Denon klanglich vergleichbaren LS kaufen möchtest, könntest du die Heco Aleva 200 kaufen, die kostet aber ein Vielfaches der Denon.

Bitte beschäftige Dich in diesem Zusammenhang mit dem sehr wichtigen Thema der Lautsprecherpositionierung:

http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Als Verstärker könntest Du den X4-TECH A-1000 ausprobieren:

http://www.ebay.de/i...&hash=item4abb3add19

In dem Amp wird - nach meinen Informationen - eine interessante leistungsfähige "Amp on a Chip" Technik eingesetzt, die in ähnlicher Form auch bei High-Endern Anwendung findet.

Ausprobieren schadet nicht, da Du ja ges. Rückgaberecht und Gewährleistung hast.

Ich habe diesen Amp soeben auch aus Neugierde bestellt und bin schon sehr gespannt. Wenn dieses Gerät auch nur vergleichbar mit den Einsteigerverstärkern spielt, kann man auf diesem Wege evt. eine Menge Geld sparen.

Das alles ist natürlich vollkommen subjektiv und nur meine Meinung.

LG


[Beitrag von V3841 am 14. Dez 2012, 14:44 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2012, 12:23
Wären aktive Nahfeldmonitore nix für dich?

Ansonsten bin ich genau so Ahnungslos wie du :p
Und warum soll nen CD-P/USB-Anschluss mit dabei sein? Soll das auch laufen, wenn der PC aus ist? Ansonsten kannst du ja die Laufwerke vom PC nutzen.... (und falls du nur eins hast - die sind inzwischen schon extrem günstig ).
Gelegenheitshörer
Stammgast
#5 erstellt: 14. Dez 2012, 13:11

V3841 schrieb:

Als Verstärker könntest Du den X4-TECH A-1000 ausprobieren:


Den hat Detektordeibel auch schon mal vorgeschlagen. Ist natürlich nicht sehr prestigeträchtig wie Du u.a. in diesem Thread sehen kannst.


In dem Amp wird - nach meinen Informationen - eine interessante leistungsfähige "Amp on a Chip" Technik eingesetzt, die in ähnlicher Form auch bei einem High-Ender Anwendung findet.


Echt? Was ist das denn für ein Chip?

Lustigerweise scheinen bei dem Gerät sogar Vorverstärker und Endstufe aufgetrennt zu sein, um einen EQ einzuschleifen. Eigentlich der ideale Einstiegsverstärker, um da ein ABL/ATM von Nubert reinzuhängen.

Von X4-TECH habe ich hier aber noch etwas wesentlich verblüffenderes gefunden. Man glaubt es kaum, aber der CD-Player scheint einen Digitalausgang zu haben, und der Tuner empfängt nicht etwas UKW, sondern Internetradio. Die Leistungsdaten des Verstärkers sind übrigens ganz ähnlich wie bei dem A-1000. Könnte der gleich Chip drinstecken. Gab es bei Voelkner offenbar mal für 200 EUR, aber ist dort jetzt ausverkauft.

Hier die Bedienungsanleitung von dem Ding.


[Beitrag von Gelegenheitshörer am 14. Dez 2012, 13:19 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Dez 2012, 13:59
Es wird im X4 A1000 wohl der TDA7294 verwendet:

http://www.st.com/in...SHEET/CD00000017.pdf

Z.B. Linn verwendet gerne solche ICs,

http://www.google.de...=1t:429,r:0,s:0,i:88


Hier den 7293:

http://linfo.linn.co...95C0/PCAS115_bom.PDF


[Beitrag von V3841 am 14. Dez 2012, 13:59 bearbeitet]
aM-dan
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2012, 14:39
Hi,


danke schon mal für alle bisherigen Antworten.
Wie geschrieben sind USB und CD kein muss sondern eher ein zusätzliches "nice to have" damit die Anlage eben auch laufen kann wenn der PC nicht an ist.

Das mit den Lautsprechern war auch nur ein Beispiel.
Aktuell habe ich noch Victa 200 und Nubert Nubox 311 hier rumstehen.
Deshalb brauche ich nicht unbedingt noch ein Paar Lautsprecher.
2 ungenutzte Subwoofer habe ich auch noch.

Ich brauche halt etwas kompaktes da es auf dem Schreibtisch stehen muss.


Gruß.
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Dez 2012, 14:42
Ich halte die Denon für den Schreibtisch für ungeeignet.

Mit Schreibtisch-/Desktoplautsprechern kenne ich mich nicht aus und klinke mich hier aus.

LG
teite
Stammgast
#9 erstellt: 15. Dez 2012, 10:40
Ich würde mir keine passiven Hifi-Lautsprecher auf den Schreibtisch stellen. Erstmal braucht man noch einen Verstärker und zweitens Hifi-Lautsprecher sind nicht auf die Hörsituation am Schreibtisch anpassbar.

Ich betreibe ein Set Genelec 8020 aktive Studiomonitore am PC auf dem Schreibtisch und bin immer noch jeden Tag über den Klang begeistert. Ich kenne keine kompakteren Lautsprecher mit mehr Power.

Besonders vom Vorteil sind die Möglichkeiten, die Lautsprecher über Schalter an den Aufstellungsort anpassen zu können.

Eine Nubert nuPro A-10 würde sich vielleicht auch anbieten.
roho_22
Stammgast
#10 erstellt: 15. Dez 2012, 12:34
Wenns ein bisschen günstiger sein soll und aktiv, dann vielleicht die M-Audio klick
Für den Preis echt nicht schlecht!
plüsch
Inventar
#11 erstellt: 15. Dez 2012, 14:10
Ohne die "muß",

sehr Kompakt
Amazon
ob das allerdings auch in schland erhältlich ist ?
oder sowas
Amazon, Scythe Kama Bay
sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus,
die Ausstattung scheint aber recht sinnvoll.

Oder ein Autoradio mit DSP Kenwood mit DSP DSP,
gibts ab 200€, + ordentlichem Netzteil.
Noch ein kleiner Überblick empfehlenswerter Autoradios
Autoradios
Ich fahre einen Alpine mit DSP durch die Gegend.
Damit konnte ich mir, für meine Bedürfnisse, durch die Anpassungsmöglichkeiten mit DSP
den Austausch des Werksystems ersparen.

Die 15-20 Watt der Autoradios sind zwar nicht der Klopfer,
aber der Unterschied zwischen z.B 15 und 30Watt ist meist kaum wahrnehmbar
und hängt sehr stark von den Boxen ab.

Gruß plüsch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sehr kompakte Kompaktlautsprecher gesucht
Coyote_mfr am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  8 Beiträge
sehr kompakte aktive nahfeldmonitore gesucht
the_mod am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  5 Beiträge
Kompakte aktive Boxen gesucht - bitte um Empfehlungen
pagestin am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  5 Beiträge
Kompakte Aktivboxen gesucht
maconaut am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  7 Beiträge
Kompakte Ablösung gesucht
dOM89DoM am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  8 Beiträge
Kompakte Partyanlage gesucht
Pappenkoenich am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  13 Beiträge
Passive, kompakte Stereolautsprecher gesucht
coffee4berlin am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  10 Beiträge
Kompakte bis 400? gesucht
Peter.1997 am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2015  –  10 Beiträge
Gute Kompakte mit Verstärker gesucht
r0nin am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  18 Beiträge
kompakte Stereo Wand-LS mit fairem Klang gesucht
JOTZ am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Nubert
  • Heco
  • Denon
  • Kenwood
  • X4-Tech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.073