Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Große" Vento oder "kleine" Vento + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
schnasbel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2013, 08:47
Hallo liebes HIFI-Forum,
ich möchte hiermit meine Inaktivität brechen und euch aufgrund neuster Umstände um Rat bitten. Ich habe eine Wette gegen meine Freundin gewonnen und habe nun die "Erlaubnis" mir einen Traum zu erfüllen: Endlich ein etwas besseres Lautsprecher-Paar!
Großartige Hörprobe-Erlebnisse habe ich bis jetzt leider nicht vornehmen können, ich bin mir jedoch jetzt schon ziemlich sicher, dass es ein Lautsprecher der Serie Vento von Canton werden soll.
Über die genaue Wahl bin ich mir aber noch nicht ganz im Klaren; 870 DC oder 890 DC?
Der Raum in dem gelauscht werden soll ist um die 17m² groß, was wohl auch für die kleinere Box kein Problem darstellen soll...

Die Vento 870 DC könnte ich für ca. 1000€ bekommen,
die 890 DC für ungefähr 1600€.

Bei der kleinen Vento würde das Geld noch für einen neuen Receiver reichen: zum Beispiel dem Onkyo TX-8050?
Mein jetziger Kenwood KRF-V6200D scheint mir doch ziemliches Low-End zu sein...

Komme ich nun endlich zu meine Frage

Was würde sich mehr für mich empfehlen, die kleine Box + neuen Receiver oder die große Box unter Verwendung des alten, schlechteren Receivers. Im Vordergrund steht ganz klar der Stereo-Klang, nicht die Anschlussvielfalt.

Ich hoffe ich habe euch die Umstände einigermaßen deutlich geschildert und Freue mich auf baldige Antwort

Schnasbel
Klas126
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2013, 13:07
Hi, ganz klar : Die besseren Lautsprecher haben vorrang. Weil die den Klang machen.

Ich frage jetzt mal dumm, warum Canton ? gefallen sie dir wirklich so gut ? ich bin kein Canton Fan ich habe schon mehrere Marken in meinem Hifi Shop oder auch zuhause gehört und Canton war nie besonders weit vorne bei mir. Wenn du 1600Euro für LS ausgeben kannst würde ich aufjedenfall nochmal andere Marken hören.

Klas


[Beitrag von Klas126 am 05. Jan 2013, 13:54 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#3 erstellt: 05. Jan 2013, 13:24

schnasbel schrieb:

Großartige Hörprobe-Erlebnisse habe ich bis jetzt leider nicht vornehmen können, ich bin mir jedoch jetzt schon ziemlich sicher, dass es ein Lautsprecher der Serie Vento von Canton werden soll.


Hallo,

wenn das geforderte "Geld" keine Peanuts für dich sind solltest du möglichst viel Probe hören. Ausser dich fasziniert etwas was Name, Image, Optik, Test etc. angeht. Dann schreib das bitte...wobei dir dann eigentlich keiner wirklich effektiv weiterhelfen kann, denn diese subjektive Perspektive dazu hat dann keiner so wie du!
Markus
schnasbel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2013, 21:21
Vielen Dank schon einmal für die Antworten
Ich möchte natürlich nicht so versteift nur auf diesen Lautsprecher starren, da habt ihr recht, dass wär nicht so empfehlenswert, vor allem bei diesem Geldbetrag (das sind nun wirklich keine Peanuts für mich). Mir schien jedoch, dass ich mit Canton an sich nichts falsch machen könne, da dieser doch das eine oder andere mal als guter Allrounder betitelt wird. Ich möchte mir halt keine Musikrichtung "verbauen" durch einen Lautsprecher mit einer spezifischen Charakteristik...

Ist eigentlich eine Frage die ich mir sparen wollte, da sehr viel subjektivität und "fanboy"-gehabe (tut mir leid möchte hier niemanden angreifen) mit einfließen kann. Doch gibt es etwas bis 1600€ was ihr als empfehlenswert erachten würdet?
Ich möchte dann auch versuchen diese Probe zu hören (wohne im Großraum Hamburg)

Grüße

Schnasbel
lustiger_stiefel
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2013, 22:41
Zufällig habe ich die Vento 870 DC 1000€ erscheinen mir etwas viel. Ich habe meine als Aussteller für knapp 900€ bekommen, vor 2,5 Jahren etwa. Müsste ich nochmal nachschauen. Mein Raum ist ca. 20qm. Als fanatischen Canton Fan würde ich mich nicht bezeichnen, gebe zu dass ich deren Boxen auch aus optischen Gründen gekauft habe (Vorher hatte ich die Karat M80 DC, die wurden mir nach einem Umzug aber zu groß).

Tja, zu etwas raten ist immer schwierig. Zumal hier mitunter verschiedene Philosophien aufeinander prallen. Welche Lautsprecher hast Du im Moment? Was für Musik hörst Du?


[Beitrag von lustiger_stiefel am 06. Jan 2013, 12:39 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Jan 2013, 22:50
Hallo,

ich kann dir dringends nur anraten bei 17qm und nem Standlautsprecher deine oder deinen Favoriten vor dem abschliessenden Kauf auch bei dir Zuhause anzuhören,
gerade auch im Bassbereich kann es sonst hier unangenehmste Überraschungen geben,
Stichwort Raummoden.

Bei der Raumgrösse nenne ich gerne die Wharfedale Jade 5 welche verhandelt in deiner preislichen Nähe liegen sollte,
http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html

Demnächst sind wohl auch die Norddeutschen Hifi Tage,
vllt machst du so ein paar Läden ausfindig,
ansonsten hilft neben google noch der Marcus .....

Gruss
schnasbel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jan 2013, 22:52
Also meine jetzigen Lautsprecher sind eigentlich kaum nennenswert und in einer komplett anderen Preisklasse... Pure Acoustics QX550. Deswegen auch der Wechsel in etwas höhere Gefilde
Was meinen Musik-Konsum angeht bin ich eigentlich recht weit gefächert, vermehrt geht es jedoch zu Zeiten in die Klassik. Wäre die die Vento überhaupt für Solche geeignet?
schnasbel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2013, 22:58
Vielen Dank für den Tipp. Ich würde zugerne zu den HiFi-Tagen bin jedoch momentan verhindert komme erst Ende Februar/ Anfang März zurück nach Deutschland. ist die Jade 5 genügsam was die Receiverwahl angeht?
Was die Raumgröße anbelangt: Denkst du, dass ein Kompaktlautsprecher hier besser geeignet wäre?


[Beitrag von schnasbel am 05. Jan 2013, 22:59 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Jan 2013, 23:09
Hallo,

die Jade ist schon recht unkritisch was die Aufstellung betrifft,
ein Kompaktlautsprecher kann im Bassbereich weniger Probleme machen,
ganz einfach weil eventuell weniger Raummoden angeregt werden könnten,
aber pauschal kann man das nie behaupten.

Natürlich bekommst du im Gegenzug auch weniger im Bassbereich geboten,
das sollte klar sein.

Vllt kannst du die Jade 5 mal wo anhören wenn du zurück bist,
und vllt sogar mal übers Wochenende ausleihen und an deinen jetzigen Receiver anschliessen.

Dann sieht man schonmal weiter, vllt reicht der Kenni ja erstmal aus.

Wenn der Raum sehr grosse Probleme bereitet sollte man über einen AV Receiver mit GUTEM Einmesssytem nachdenken, z.B. nen Onkyo TX 818,
ist aber vllt gar nicht nötig.

Gruss
lustiger_stiefel
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2013, 23:12
@Weimaraner... danke für den Link. Wharfedale hatte ich bisher nicht auf dem Schirm.

@schnasbel... ich höre eigentlich auch querbeet, im Moment habe ich aber so eine Psybient, Chill-Phase und da tut es die Vento meiner Meinung nach ganz gut. Nach 12 Jahren Canton-Boxen überlege ich aber doch mich mal umzuorientieren. Ich will mir z.B. mal die nuVero 10 ins Haus holen.

Edit.. Hab den Link hier im Canton Liebhaber Thread gefunden. Falls es auch ein gebrauchtes Modell sein kann. Ist nicht allzu weit weg von HH übrigens Canton Karat Reference 6 DC
So, bin erstmal weg. Tanzen!


[Beitrag von lustiger_stiefel am 05. Jan 2013, 23:16 bearbeitet]
schnasbel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Jan 2013, 23:22
Ja, der Kompaktlautsprecher scheidet für mich wohl aus. Für den jetzigen Gebrauch sicherlich, wie du bereits sagtest, unproblematischer, dennoch möchte ich genug Leistung in jedem Frequenzbereich haben. Wer weiß wie es zum Beispiel in einer neuen Wohnung mit der Raumgröße aussehen kann. Es scheint wohl leider nur reine Theorie im Augenblick zu sein, ohne vernünftiges Probehören... hältst du es für realistisch eine Jade 5, die im Internet für ca. 2000€ zu geben scheint, bei einem Händler auf 1600€ runter zu handeln? Mir scheint die Differenz doch gewaltig...
schnasbel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Jan 2013, 23:27
@ Stiefel : gibt es einen Grund für die Umorientierung oder einfach nur das verlangen nach etwas Neuem?

Vielen Dank für den Link und im Liebhaber-Threat werde ich mich auch einmal umschauen

edit: Feier schön!


[Beitrag von schnasbel am 05. Jan 2013, 23:28 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Jan 2013, 23:28

lustiger_stiefel schrieb:
Ich will mir z.B. mal die nuVero 10 ins Haus holen.


Wohl zuviele Testberichte gelesen....



Natürlich ist der Preisverfall von bis zu 50% wie bei Canton hier nicht zu erreichen,
aber vllt nen Aussteller für 16/1700€ sollte doch möglich sein.

Gruss
schnasbel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Jan 2013, 23:33
@ weimaraner: Tut mir Leid Dich dies so naiv fragen zu müssen, aber wie kommt deiner Meinung nach ein so hoher Preisverfall der Canton zustande? Ich habe schon gehört das Canton als Golf der Lautsprecher bezeichnet wird (macht nichts falsch aber langweilig?!), trifft dies deiner Meinung nach zu?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Jan 2013, 00:17
Hallo,

das mit den hohen Margen ist wohl auch darauf geschuldet seine Produkte über die grossen Märkte anzubieten,
welche ihre Kunden ja fast nur noch mit Rabattplakaten einfangen können.

Auslaufende Serien sind dann halt plötzlich viel günstiger.

Aber nicht nur bei grossen Anbietern und den kleinen Serien ist das so,
google einfach mal nach Canton Reference 9 DC,
hat ne UVP von 2300€ und wurde zuletzt für unter 1200€ angeboten.

Ist auch nicht nur bei Canton so,
nicht das wir uns falsch verstehen !

Die Aussage "macht nichts falsch aber langweilig" kann ich nicht unterstreichen,
verschiedene Serien von Canton klingen auch unterschiedlich und treffen damit auch mehrere Geschmäcker,
das ist schon in Ordnung wenn dir persönlich ein Modell gut gefällt.

Gruss
AndreasHelke
Stammgast
#16 erstellt: 06. Jan 2013, 02:25
Zu viel Bass kann man wenn nötig mit einem Einmesssystem oder einem Equalizer wegbekommen. Bei Klassik ist meist sowieso nicht viel Tiefbass im Gesamtklang enthalten da spielt es dann keine besondere Rolle ob die Lautsprecher den Bass übertreiben oder nicht.

Was aber wichtig ist das die Lautsprecher zu allen Wänden hinreichenden Abstand haben. Wenn das nicht machbar ist ist man oft mit einem Subwoofer und kleinen Satellitenboxen besser bedient weil man da in der Aufstellung des Basslautsprechers flexibler ist.
schnasbel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Jan 2013, 03:13
Vielen Dank für die Hinweise! Und vielen Dank für die totale Verunsicherung Ist der Lautsprecher denn wirklich soviel zu groß für meine Räumlichkeiten oder besteht die Wahrscheinlichkeit des Übersteuerns? Wäre somit der Kauf der (evtl.) Vento 890 generell ausgeschlossen da überdimensioniert?

Ich weiß viele Fragen eines Unwissenden, bitte verzeit mir dies

Schnasbel
m00
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Jan 2013, 03:17
Wie wäre es mirt etwas ganz anderem und zwar den Ls in meiner SIgnatur?
schnasbel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Jan 2013, 03:26
Die sehen echt sehr interessant aus. Wunderschönes Furnier und preislich genau meine Preiskategorie...

Mein Problem wird sein diese bei meiner Freundin durchzuboxen ... Sie kann dem Holzlook wenig abgewinnen ... aber mal schauen wer weiß....

Hast du bereits mal was über sie geschrieben? Ein Erfahrungsbericht oder ähnliches?

edit: Habe gerade einen deiner Forenbeiträge zum Lautsprecher gelesen. Deine Beschreibung der Klang-Eigenschaften scheint mir nicht voll zuzusagen...


[Beitrag von schnasbel am 06. Jan 2013, 03:34 bearbeitet]
lustiger_stiefel
Inventar
#20 erstellt: 06. Jan 2013, 11:11

weimaraner schrieb:
[Wohl zuviele Testberichte gelesen....


Eigentlich nur zwei "offizielle" und ein paar User-Meinungen. Was ist jetzt wieder falsch an denen? Deine BMs sind ja sehr interessant, hatte auch schon überlegt aber ich bin noch nicht soweit auf aktiv umzusteigen.

@schnasbel... diese seltsame Preispolitik von Canton stößt vielen auf, ist "möglicherweise" die Ursache dafür dass Canton stark polarisiert. Ich selbst habe mich in all den Jahren nicht mehr um das Thema LS gekümmert, auch um nicht in Versuchung zu geraten. Hatte auch bis Anfang letzten Jahres noch Surround und Center, da dann umzusteigen bedeutet eine Menge mehr Aufwand. Jetzt reizt mich das Thema, hab das Gefühl dass da noch etwas geht. Will auch mal meinen Horizont erweitern.

Ich würde Dir fast raten gebrauchte Boxen zu kaufen, oder eben Aussteller. Schau auch mal im Markt hier nach. Müssen ja nicht gleich die aktiven sein vom Weimaraner
lustiger_stiefel
Inventar
#21 erstellt: 06. Jan 2013, 11:15

AndreasHelke schrieb:
Subwoofer und kleinen Satellitenboxen

Das klingt doch nach Bose
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 06. Jan 2013, 11:29

lustiger_stiefel schrieb:
Eigentlich nur zwei "offizielle" und ein paar User-Meinungen. Was ist jetzt wieder falsch an denen?


Falsch ist an denen eigentlich nichts,
nur hast du sie eben noch nicht gehört bzw. kannst sie auch bei keinem Händler anhören.

Du hast aber im Gegenzug sicher einige Händler bei welchen du dir verschiedene Lautsprecher anhören könntest, so hat man nämlich einen Vergleich und weiss ob einem ein Lautsprecher gefällt oder nicht,
bzw. ob es mit einem anderen Lautsprecher noch besser ginge

Stattdessen liest du....
Viele Nubert Besitzer sind happy wenn sie bei Nubert bestellt haben,
nur haben sie da keine Vergleichsmöglichkeit...das zusammen mit dem gehörigen Umstand die Lautsprecher wieder abzuklemmen, mühsam einzupacken, vllt nen weiteren Tag Urlaub opfern wenn die Lautsprecher wieder abgeholt werden, der Papierkram, das Geld ist auch schon abgebucht uvm. ,

dann behält man die Teile viel leichter

Auch Nubert kocht nur mit Wasser, was viele nicht wahrhaben wollen......

Gruss
lustiger_stiefel
Inventar
#23 erstellt: 06. Jan 2013, 12:24

weimaraner schrieb:
Stattdessen liest du....

Lesen schadet doch erstmal nicht. Übrigens, Du hast doch den Link zum Wharfedale-Testbericht gepostet Von fairaudio gibt es auch einen Testbericht zur nuVero 10. Ist der jetzt weniger aussagekräftig als der zur Wharfedale?

Alle kochen "nur" mit Wasser. Die nuVeros sind die ersten Nubert-Boxen, die mich interessieren. Dass man erstmal den Kaufbetrag überweisen muss... stimmt. Aber ich glaube nicht, dass man die Boxen behält, nur weil man den Rücksendeaufwand scheut. Eine Vergleichsmöglichkeit gibt es ja für die meisten, die mit den schon vorhandenen LS. Und die Boxen vom Händler vor Ort sollte man im Idealfall ja auch in den eigenen Räumlichkeiten testen. Darf man das 4 Wochen lang?

@schnasbel... Vielleicht hättest Du Deine Frage eher im Canton-Thread posten sollen. Wie ich schon schrieb, beim Thema LS prallen die unterschiedlichsten Meinungen aufeinander und man wird nicht unbedingt schlauer angesichts der vielen Vorschläge. Man muss halt seine eigenen Erfahrungen machen. Manche Forummitglieder kaufen sich jedes Jahr neue LS, nachdem was man hier so liest Frag doch mal ob Du Dir die 890er für ein Wochenende ausleihen kannst. Die Cantons werden Dich ja sicherlich auch von der Optik her schonmal angesprochen haben.
AndreasHelke
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jan 2013, 13:25

lustiger_stiefel schrieb:

AndreasHelke schrieb:
Subwoofer und kleinen Satellitenboxen

Das klingt doch nach Bose :L


Nein ich habe nicht an Minisatelliten gedacht sondern an kleine aber vollwertige Lautsprecher wie die Nubert nuLine 32 oder die Canton Vento 810. Man kann natürlich auch die Canton Vento 890 für den Satelliten Job nehmen. Für diesen Job funktionieren die genauso gut wie die kleinen. Allerdings auch nicht besser deshalb hat man dann einen Haufen Geld unnötig ausgegeben.
AndreasHelke
Stammgast
#25 erstellt: 06. Jan 2013, 13:31
@schnasbel Wir wissen immer noch nicht wie du deine deine Lautsprecher aufstellen willst. Wenn sie korrekt Aufgestellt werden können, klingen große Standboxen auch in einem kleinen Raum sehr gut, Wenn sich jedoch wand nah stehen machen sie nur Ärger


[Beitrag von AndreasHelke am 06. Jan 2013, 14:00 bearbeitet]
schnasbel
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Jan 2013, 13:57
Verzeiht, ich kann euch morgen erst ausführlich antworten. Sind euch 10 Stunden voraus hier in Australien
Ein anderer Lautsprecher, der mich in den letzten Stunden sehr interessiert hat, ist die B&W CM8. Jemand Erfahrungen mit dieser Schönheit?

Gute Nacht
Schnasbel
Markus_Pajonk
Gesperrt
#27 erstellt: 06. Jan 2013, 14:21

schnasbel schrieb:

Ich möchte dann auch versuchen diese Probe zu hören (wohne im Großraum Hamburg)


Hallo,

auch wenn ich mit "k" geschrieben werde Hier mal ein paar Anlaufstellen:
Mit Canton www.betterchoice.de
Mit B&W www.fidelity-hh.de
weitere IMHO kompetente Anlaufstellen
www.audiophonie.de
www.hifi-studio-bramfeld.de

Markus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 06. Jan 2013, 14:40

lustiger_stiefel schrieb:
Übrigens, Du hast doch den Link zum Wharfedale-Testbericht gepostet


Richtig,
um den Lautsprecher optisch vorzustellen, den TE auf die UVP vorzubereiten und auch auf die hingewiesene kleiner Raum - Standlautsprecher Problematik,
welche hier nochmal behandelt wird.


lustiger_stiefel schrieb:
Aber ich glaube nicht, dass man die Boxen behält, nur weil man den Rücksendeaufwand scheut.


Der Meinung darfst du natürlich sein,
etliche haben das hier im Forum aber schon selbst zugegeben.


lustiger_stiefel schrieb:
Eine Vergleichsmöglichkeit gibt es ja für die meisten, die mit den schon vorhandenen LS.


na zu den Pure Acoustics dürfte fast alles im Vergleich gewinnen....


lustiger_stiefel schrieb:
Und die Boxen vom Händler vor Ort sollte man im Idealfall ja auch in den eigenen Räumlichkeiten testen. Darf man das 4 Wochen lang?


Brauchst du zu einer Beurteilung 4 Wochen?
Bei jedem Internethändler sind es auch zwei Wochen,
beim Händler vor Ort geht das meist problemlos ein paar Tage, ja klar.


lustiger_stiefel schrieb:
@schnasbel... Vielleicht hättest Du Deine Frage eher im Canton-Thread posten sollen. Wie ich schon schrieb, beim Thema LS prallen die unterschiedlichsten Meinungen aufeinander und man wird nicht unbedingt schlauer angesichts der vielen Vorschläge.


Sehe ich nicht so,
in "Hersteller Threads" wird vieles nicht Objektiv gesehen,
und die unterschiedlichen Meinungen (so unterschiedlich sind wir hier gar nicht) bringen eben auch viele Möglichkeiten zu Tage wie man die Sache angehen könnte.

Die Lautsprecher,
egal welche,
sich nach dem Querhören beim Händler mal auszuleihen steht doch eigentlich ausser Frage.

Gruss
lustiger_stiefel
Inventar
#29 erstellt: 06. Jan 2013, 15:14
@weimaraner.. ich finde das doch ok, dass Du den Link zum Testbericht gepostet hast. War ja auch für mich informativ. Aber reagiere bitte nicht abfällig, wenn andere auch Testberichte lesen um sich erstmal halbwegs schlau zu machen.

- 4 Wochen werde ich sicherlich nicht brauchen. Man muss den Monat ja nicht ausreizen.

- Canton-Thread, weil es anfänglich nur um die 870 DC und 890 DC ging.


@schnasbel... Gruß nach Down Under. Soll ja mächtig heiß dort sein im Moment.
schnasbel
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 06. Jan 2013, 21:50
So - guten Morgen!
Ich bin halb ausgeschlafen und kann mich nun endlich wieder einmal zu Wort melden.

@ weimaraner: Einer der ersten Fragen in meiner Abwesenheit war wohl, wie ich gedenke, die neuen Lautsprecher in meinen Räumlichkeiten aufzustellen. Meine Antwort:
Ich weiß es noch nicht ich bin da offen. Grund hierfür ist, dass ich im Augenblick keine Wohnung in Deutschland besitze. Bei der Suche nach eine Wohnung kann ich mit den hier genannten Tipps aber eventuell was geeignetes finden... Die 17m² die ich euch nannte ist quasi ein Mittelwert vergangener Bleiben.

@ Markus mit "k" : Vielen Dank für die geposteten Links. Es wird für mich wohl darauf hinauslaufen, dass ich bei den verschiedenen Läden vorbeischauen werde, diese Probe hören und mir dann meine Favorieten, egal welchen Herstellers, mit nach Hause nehmen werde.
Rein von der Optik wären das wohl im Augenblick die bereits oben besagte Canton Vento 890, die B&W CM8 und eventuell noch die eine oder andere.. Ich denke dass ich aber auch dies erst in natura zu 100% sagen kann - außer der Vento hab ich leider noch keine der anderen sehen können und so manches Bild im Internet mag da ja doch vielleicht die falschen Eindrücke liefern.
Aber ich ertappe mich selbst schon dabei eine Gewisse Tendenz aufzubauen, was das Äußere des LS anbelangt

@ lustischer Stiefel: Mit 29°C ist es doch sehr moderat hier im Augenblick

Was meine jetzigen Lautsprecher angeht habt ihr natürlich recht - es mag ja fast schon gänzlich egal sein was ich mir mit meinem Budget anschaffe - da sollten doch schon Welten dazwischen liegen. Dennoch bin ich darauf erpicht ein besonders gutes Preis/Leistung-Verhältnis zu erzielen. Wer möchte das nicht ...

So nun wünsche ich euch bald eine gute Nacht und bis denne

Schnasbel


[Beitrag von schnasbel am 06. Jan 2013, 21:52 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 06. Jan 2013, 21:55

schnasbel schrieb:
So - guten Morgen!
Ich bin halb ausgeschlafen und kann mich nun endlich wieder einmal zu Wort melden.

@ weimaraner: Einer der ersten Fragen in meiner Abwesenheit war wohl, wie ich gedenke, die neuen Lautsprecher in meinen Räumlichkeiten aufzustellen. Meine Antwort:
Ich weiß es noch nicht ich bin da offen. Grund hierfür ist, dass ich im Augenblick keine Wohnung in Deutschland besitze. Bei der Suche nach eine Wohnung kann ich mit den hier genannten Tipps aber eventuell was geeignetes finden... Die 17m² die ich euch nannte ist quasi ein Mittelwert vergangener Bleiben.


Na dann warten wir insgesamt halt noch ein Weilchen ab bis wir mehr wissen, ist ja kein Problem.


schnasbel schrieb:
Dennoch bin ich darauf erpicht ein besonders gutes Preis/Leistung-Verhältnis zu erzielen. Wer möchte das nicht ...


Ich such mir eigentlich einen Lautsprecher welcher mich klanglich befriedigt....
Ein P/L Verhältnis habe ich bisher noch nie hören können.....

Gruss
schnasbel
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 06. Jan 2013, 22:04
du weißt natürlich wie ich des meine ... Wenn ich 2 verscheidene Lautsprecher höre, die subjektiv sehr ähnlich klingen sollten, werde ich nicht den 400€ teureren nehmen
schnasbel
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Jan 2013, 22:15
Ist eigentlich bei Audio Physics was nettes mit dabei? Eventuell ist mit Biegen und Brechen meine oberste Grenze bis knapp unter 2000€ gestiegen...

Tempo 3i

auch die Tempo 6 gibt es in der Bucht....


[Beitrag von schnasbel am 06. Jan 2013, 22:41 bearbeitet]
willwaswissen
Inventar
#34 erstellt: 07. Jan 2013, 00:36
Hast Du die Versandkosten im Link beachtet?

Versand: EUR 150,00 - Paketversand
Artikelstandort: Limerick, Irland


[Beitrag von willwaswissen am 07. Jan 2013, 00:38 bearbeitet]
schnasbel
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Jan 2013, 02:21
habe ich nicht ... das erklärt auch seine bescheidenen Deutschkenntnisse zT.

AP Tempo 6

hier schaut es aber ein wenig besser aus...
cbmobil
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 07. Jan 2013, 08:17
Wenn du zwischen dermCanton 870 und 890 schwankst, hör dir unbedingt auch mal die 880 oder 880.2 an.
Ich hatte die 870, war nicht zufrieden insbesondere mit dem Bass. Wollte dann die 890 kaufen, die abwr sehr gross ist. Hab dann die 880 angehört und das war erstaunlich, wieviel Volumen aus der schlanken Box kam. Inzwischen hab ich die auch wieder gegen den Nachfolger 880.2 getauscht, die nochmal aus meiner Sicht besser köingt, irgendwie voller
versuchstier
Inventar
#37 erstellt: 07. Jan 2013, 08:51
Hallo schnasbel,

wenn Deine oberste Grenze bis knapp unter 2000€ gestiegen ist und Du bereits nach gebrauchten bei Ebay schaust, dann solltest Du evtl. eine bessere Vento-Klasse ins Auge fassen

Die Canton Reference 7.2 DC ist einer 870, 890 oder einer 880.2 überlegen...
Gebraucht liegt sie an der Spitze Deiner obersten Grenze

http://www.areadvd.de/hardware/2010/canton_reference_7_2.shtml

Eine Ref 7.2 kannst Du in Hamburg höchstwahrscheinlich im Blödmarkt oder im Saturn in der City mit den anderen Vento Modellen vergleichen...


Viel Erfolg bei der Wahl!
Gruß versuchstier
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q1 oder nuLine 30 gegen Canton Vento 802 ??
caju am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  60 Beiträge
Canton Vento 890DC oder Nubert NuVero4 mit ATM?
Nordlinger am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  45 Beiträge
Canton Vento 880.2 ohne Subwoofer
r.s1981 am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  5 Beiträge
Stereo-Verstärker für Canton Vento 880DC
wall-e am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  13 Beiträge
gebrauchter Verstärker für canton vento 890 dc
sw33tlou am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  5 Beiträge
Verstärkerempfehlung zur Canton Vento 809
kievG am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  8 Beiträge
Der richtige Verstärker für Canton Vento 809
Audioguru am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  18 Beiträge
canton vento 890 dc welcher verstärker passt ?
dcg_ am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  7 Beiträge
Verstärker für Canton Vento
jonas23 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  3 Beiträge
Verstärker Vento 820.2
Ralph_P am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Onkyo
  • Nubert
  • Morel
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026