Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Standlautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
Dario-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2013, 19:48
Hallo, ich bin ein neu Einsteiger. Kenne mich daher kaum aus.
Ich bin jetzt auf der suche nach Lautsprechern. Erst wollte ich mich mir ein 5.1 System von Teufel kaufen. Hab mich dann aber für Stereo endschieden. Einen Verstärker hab ich schon . Also brauche ich noch ein Lautsprecherpaar. Was ist da empfehlenswert? Habe mir bis jetzt die Canton Chrono 507DC rausgesucht. Gibt es noch andere empfehlenswerte Standlautsprecher? In der gleichen Preisklasse (bis ca.600€).

Freue mich über Antworten

MfG
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Feb 2013, 19:55
Hallo,

lies bitte mal hier:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Bitte beschreibe deinen Raum, die geplante Lautsprecherpositionierung, deine Hörgewohnheiten, deinen Musikgeschmack so genau wie möglich.

Bitte schreibe auch, was Du bereits für LS wo gehört hast und wie sie Dir gefallen haben.

Am besten wären Bilder vom Raum, dem Aufstellungsort und dem Hörplatz.

Was für einen Verstärker hast Du genau?

LG
Dario-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Feb 2013, 20:08
Verstärker: Pioneer A-10 K (Einstiger Modell)
Raum: ca. 20m²
Links u. Rechts neben dem Fernseher
Ich hatte vorher ein Bose Acoustimass 5 Series 2 System
Mir gefalle die Vetons von Canton sehr gut, die hab ich im Saturn (HH) probegehört. Sind aber zu teuer,deswegen die 507.
Musikgeschmack: fast alles.
MfG
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Feb 2013, 20:11
Wieviel freier Platz ist links und rechts von den Lautsprechern - wieviel Wandabstand ist maximal möglich?

Hast Du irgendwelche anderen LS im direkten Vergleich mit den Canton gehört?

LG
Dario-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Feb 2013, 20:16
Platz nach hinten: 50cm+
Links: 20cm
Recht: 40cm

Im direkten Vergleich nicht. Ich habe außer denn Canton's, Bose gehört (Gefällt mir nicht) und Teufel bei bekannten.

MfG
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Feb 2013, 20:49
Der etwas geringe seitliche Freiraum kann bei basskräftigen LS - wozu ich auch die Canton zähle - Schwierigkeiten machen. Zur Not kannst Du aber Bassreflexöffnungen verschließen.

Schlecht sind die Canton nicht. Besser sind nach meiner Meinung die folgenden LS:

Heco Aleva 400

http://www.ebay.de/i...&hash=item27ccb63edc

oder in weiß

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a28b15d52

Die sind allerdings im Bass nachdrücklicher unterwegs und könnten je nach Raumakustik/Aufstellung mehr Probleme machen als die Canton.

Aktuelle gebrauchte LS wie die folgenden MB Quart wären auch eine Überlegung wert, vielleicht wohnst Du ja in der Nähe:

MB Quart ALEXXA S-One

http://cgi.ebay.de/w...me=ADME:B:SS:DE:1123

LG


[Beitrag von V3841 am 15. Feb 2013, 20:50 bearbeitet]
dimsemann
Neuling
#7 erstellt: 15. Feb 2013, 21:18
ooh, hier würde ich mich gerne einklinken - ohne ein neuen Thread aufmachen zu müssen.

Mir gefallen die Bose ebenfalls nicht zu 100% was die Musik angeht, hab mir die Doppelcubes der Bose Serie 5 (?, die mit dem roten Rand) im jugendlichen Leichtsinn in der Bucht gekauft und bin mehr oder minder sehr enttäuscht!

Bei mir ebenfalls links und rechts neben dem TV, jeweils ca 30cm Platz.
Gesamtgröße des WZ ca. 25 qmtr.
Betrieben würden die LS von einem Yamaha RX-V430.
Dario-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Feb 2013, 21:35
War bei mir genauso hab mir damals auch die Bose gekauft (Bose Acoustimass 5 Series 2)
Das sind leider echt schlechte LS . Werde mir nie mehr Bose kaufen
Dario-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Feb 2013, 21:37
Die Heco gefallen mir gut Ist eine Überlegung wert. - Vielen Dank

MfG
Dario-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Feb 2013, 21:42
Eine Frage noch:

Sind die Chronos:

http://www.stereo.de/index.php?id=272

Die gleichen wie die hier:

http://www.amazon.de...id=1360960916&sr=8-4

Danke

MfG
Markus_Pajonk
Gesperrt
#11 erstellt: 16. Feb 2013, 00:17
Hallo,
Lautsprecher, besonders ab der Preisklasse sollte man sich live vor dem Kauf anhören. Ich würde diese nicht so einfach aus dem Katalog kaufen.
Woher kommst du?
Markus
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 16. Feb 2013, 06:30
Hallo,

mein Tip zum Hören Dali Zensor 5

Gruß Karl
Dario-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Feb 2013, 22:00
Ich komme aus Hamburg, bzw in der nähe von HH
Markus_Pajonk
Gesperrt
#14 erstellt: 17. Feb 2013, 00:33
Hallo,
wenn aus dem Norden von Hamburg
www.fidelity-hh.de
zentral
www.betterchoice.de
www.openair-speaker.de
Süd-West
www.xodiac.de
Süd-Ost
www.hifistudiobergedorf.de

Markus
voider78
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Feb 2013, 10:16
Hallo Markus,

vielen Dank für die Empfehlung. Ich werde dann mal zu Open Air vorbeischauen. Die sind bei mir um die Ecke.

Ich habe auch bisher Bose 5er Lautsprecher und einen Yamaha RX-V663 Verstärker. Für Filme finde ich den Sound super. Aber bei Musik klingt es mir ein wenig Dumpf und nicht klar genug. Da sind meine Kopfhörer deutlich besser.

Ich überlege mir jetzt die RX6 zu holen. Ich habe leider keinen großen Wandabstand nach hinten. Höchstens 5-10 cm. Links hätte ich 1,3m Abstand und Rechts einige Meter Abstand zur Fensterfront. Abstand zwischen den Boxen ist ca. 2,5-3m. Ich selber sitze ca. 2,5 Meter entfernt von der Anlage. Wir haben Parkettboden und die Raumhöhe beträgt knapp 2,5m.

Macht es Sinn sich bei diesen Räumlichkeiten die RX6 zu holen? Die RX8 sind sicherlich zu viel für den nicht riesigen Raum. Auf der anderen Seite hat mein Verstärker 7x145W und die RX8 sollten daher auch kein Problem sein. Wenn ich die RX6/RX8 betreibe würde ich nur die beiden betreiben und die ganzen Bose Boxen inkl. Subwoofer ausschalten, oder?

Viele Grüße,
Timur


[Beitrag von voider78 am 17. Feb 2013, 10:56 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#16 erstellt: 17. Feb 2013, 14:36
Hallo Timur,
Openair hat keine RX6/8. Die gibt es u.a. bei www.fidelity-hh.de
Bei dem geringen Wandabstand würde ich sogar die RX 8 mal probieren. Oder bei der RX 6 die Bassreflexöffnung verschliessen.
Einfach mal probieren!
Verstärkerseitig ist das alles "kein Problem". Sofern du nicht jedes Wochenende Partys abfeierst

Markus
voider78
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Feb 2013, 15:52
Hi,
dann fahre ich morgen mal zu fidelity. Kurze Frage: Warum empiehlst du bei geringem Wandabstand eher die RX8?
LG,
Timur
voider78
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Feb 2013, 17:11
Die RX8 klingen auch sehr spannend. Habe gerade diesen Thread gefunden:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-40193.html
Markus_Pajonk
Gesperrt
#19 erstellt: 17. Feb 2013, 17:46

voider78 (Beitrag #17) schrieb:
Hi,
dann fahre ich morgen mal zu fidelity. Kurze Frage: Warum empiehlst du bei geringem Wandabstand eher die RX8?
LG,
Timur


Finde den prinzipbedingen Buckel im Frequenzgang der RX6 in der Praxis hörbar und kontraproduktiv. Die RX 8 ist ja eine Drei-Wege Box die diesen Übergang nicht hat. Aber wie gesagt, eventuell solltest du diese geschlossen betreiben und da ist es nahezu "egal".
dimsemann
Neuling
#20 erstellt: 22. Feb 2013, 23:53
Möchte hier noch einmal einen kleinen Zwischenbericht einfügen, auch wenn ich in diesem Thread nur "in der Spur" fahre:

Auch ich bin wohnhaft in der Nähe von HH und auch ich bin ja bekanntermaßen von den Bose LS nicht sooooo erbaut.

Habe nächste Woche einen Termin bei BetterChoice zum probehören der Wharfedale Diamond 10.7 vereinbart.
Ob ich diesen allerdings wahrnehmen kann weiß ich noch nicht, da eine Erkältung mein rechtes Ohr momentan "lahm" gelegt hat und dieses dicht ist...
Aber auch wenn ich diesen Termin verschieben muss, auf jeden Fall werde ich berichten, für welche LS ich mich letztlich entscheide!

Und an dieser Stelle schon mal einen Riesendank für diese kompetente und freiwillige Hilfe, die man hier in diesem Forum -auch als Anfänger- immer wieder erfährt!
DANKE!!!
voider78
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Feb 2013, 07:34
Ein kleines Update:
Die RX-8 stehen jetzt bei mir zu hause. Der Yamaha befeuert die aber leider nicht wirklich gut. Habe mir jetzt mal einen NAIM NAIT 5i-2 ausgeliehen und jetzt klingen die Boxen phänomenal. Ich werde mein Bose 5.1 Set und den Yamaha 663 verkaufen und komplett auf Stereo wechseln. Habe gestern Abend einen Film gesehen und die Soundkulisse war richtig gut. Ich habe 5.1 gar nicht vermisst. Auch werde ich mir einen DAC zulegen, da ich auch leider feststellen musste, dass HDMI nicht wirklich gut klingt.

An alle Bose Nutzer: Gute Stereo-Lautsprecher sind so ein tolles Sounderlebnis im Vergleich zu den Bose. Die Unterschiede sind wirklich gewaltig!
audiotom87
Stammgast
#22 erstellt: 24. Feb 2013, 03:38

An alle Bose Nutzer: Gute Stereo-Lautsprecher sind so ein tolles Sounderlebnis im Vergleich zu den Bose. Die Unterschiede sind wirklich gewaltig!



Ich glaub ich kopier mir das und nehme es als Empfehlungsverstärker für den oft eintretenden Fall der durch Werbung verursachten Blindheit Da steckt so viel wahres drin

viel Spass mit deiner neuen Anlage


[Beitrag von audiotom87 am 24. Feb 2013, 03:39 bearbeitet]
dimsemann
Neuling
#23 erstellt: 06. Mrz 2013, 20:02
Wie versprochen kommt hier die Rückmeldung für welche LS ich mich letztlich entschieden habe und welche künftig Ihre Arbeit an dem Yamaha (RX-V659) verrichten werden…..
Probehören war in in HH bei Betterchoice - und ich muss sagen, ich fühlte mich sehr gut aufgehoben!
Eine kompetente Beratung, ohne den Hang mir extrem teure LS "aufschwatzen" zu wollen, sondern ALLE vorgeführten LS innerhalb meiner persönlich finanziellen "Schmerzgrenze" und sogar darunter .
Ein super netter Verkäufer, der sich wirklich auch sehr viel Zeit für einen nimmt - aber Voraussetzung ist jedoch, dass man vorher telefonisch einen Termin vereinbart.
Ich kann diesen Händler wirklich jedem zum probehören nur empfehlen!


Begleitet haben mich bei der Hörprobe original CD`s mit folgenden Interpreten: Mike Oldfield, Mark Knopfler, Jethro Tull und Enya.

Als erstes waren die Wharfedale Diamond 10.7 dran und ich war nach der ersten Hörprobe doch enttäuscht.
Der Bass war m.E. eher dumpf und der gesamte Klang hat mich nicht 100%ig überzeugt – irgendwie hatte ich mir mehr erhofft und es klang einfach nicht „rund“.
Für einen Moment kam ich überhaupt nicht klar, denn das waren ja eigentlich DIE Favoriten, auf die ich mich echt eingeschossen hatte....

Mir kam dann die Idee, dass ich mir -vorerst- gute Regallautsprecher mit Stands für die Front kaufe, die dann später (wenn ich die Standlautsprecher kaufe) als Rear-LS dienen sollen.
Also weg vom reinen Stereo.

Nachdem ich das ansprach, wurde mein Wunsch auch sofort vom Verkäufer als gute Idee aufgegriffen und umgesetzt.
Aber auch die Diamond 10.2 haben mich wieder eher enttäuscht und nicht wirklich vom Hocker gerissen.

Als zweites wurden mir dann die Klipsch RB-61II vorgeführt – als Rückläufer ein Hammerpreis von 139,- das Stück.
Sehr dynamisch und besser als die Diamond – aber auch sehr „eigenwillig“.
Mir persönlich eine Spur -wie soll ich sagen- zu aggressiv, auch nicht 100%ig DAS, was ich haben möchte.

Als drittes und letztes wurden mir dann die Boston acoustics A360 vorgeführt – und was soll ich sagen???
DAS sind sie!!
Für meine Ohren ein völlig ausgewogenes Klangbild und genauso, wie es mir vorgestellt habe..
Die Standlautsprecher haben mich eigentlich schon so sehr überzeugt, dass ich die Regallautsprecher A26 eigentlich fast „blind“ kaufen kann.
Die A360 folgen dann vom Weihnachtsgeld , der Center irgendwann zwischendurch....

Als absoluter Hifi-Neuling kann ich jedem nur empfehlen, verschiedene LS als Probe zu hören.

Mich haben die Wharfedale nicht überzeugt - auch wenn sie haufenweise mit irgendwelchen Preisen aus den Redaktionen der Hifi-Magazine überschüttet wurden.

Letztlich entscheidet das eigene Ohr!

Gruß
dimsi

P.S.
Tante Edit sagt:
Die LS von Boston acoustics (gehört zur Marantz-Gruppe) der A-Serie liegen preislich sogar noch unter der Wharfedale Diamond Serie und ein Vergleich lohnt sich in jedem Fall ;-)


[Beitrag von dimsemann am 06. Mrz 2013, 20:23 bearbeitet]
voider78
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Mrz 2013, 22:48
Hi,
das mit Better Choice kann ich nur bestätigen. Sehr gute Beratung und eine wirklich sehr gute Auswahl. Bringt sehr viel Spaß dort Probezuhören. Der Verkäufer ist auch sehr angenehm und empfiehlt nicht nur die teuren.

Freut mich, dass du fündig geworden bist

LG,
timur
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Standlautsprecher?
dodo82 am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  12 Beiträge
Standlautsprecher
alex_o am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  2 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 gesucht.
Horus107 am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  15 Beiträge
Stereo Standlautsprecher bis 600 ?
Kev27 am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  36 Beiträge
Welche Standlautsprecher ?
bert23467 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  8 Beiträge
Basskräftige Standlautsprecher bis ca. 250?
Sanjix am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  22 Beiträge
Lohnen sich für mich Standlautsprecher?
Schlumpf666 am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 500?
Dr.Hogan am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  30 Beiträge
Überfordert.Reciver+Standlautsprecher bis 600 Euro
Maxus14 am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  9 Beiträge
Stereo System für 600-800?
Paida am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Wharfedale
  • Heco
  • Yamaha
  • Canton
  • MB Quart
  • Chess
  • Naim Audio
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedMegaChip97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.101
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.593