Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nach was sollte ich ausschau halten? (Boxen bis 200€, gebraucht)

+A -A
Autor
Beitrag
rest0ck
Stammgast
#1 erstellt: 16. Feb 2013, 15:28
Hey,

ich sollte zwar eigentlich meinen Fokus lieber mal auf Zimmereinrichtung stecken (was Geldausgabe anbelangt), aber meine Boxen derzeit stören mich einfach zu sehr. Drum muss was besseres her.

Gesucht wird etwas gebrauchtes (Muss Geld sparen, bin Schüler und hab nicht zu viel) für max 200€ (Paar).

Das Zimmer hat recht hohe Decken, die Boxen würden auf einem Tisch stehen, oder aber an der Wand hängen (obwohl das bei den Wänden hier etwas kritisch werden könnte).

Vom Klang nunja, .. neutral und "gut"? Höre vorwiegend Rock.

Angeboten werden mir derzeit Yamaha NX 3100 ..oder e100? Weiß nicht genau. Kann man mir über die etwas sagen?

Will das ganze übrigens mit meinem PC verbinden, dazu sollte doch ein Cinch Kabel (zu 3,5mm) reichen, oder?

Die eigentliche Frage: Nach was soll ich auf ebay, hier, kleinanzeigen etc ausschau halten?

Danke schonmal

rest0ck

/e Hab vor kurzem Nubert Nubox 360 (Paar) für 130€ oder so gesehen. Wäre das ein gutes Angebot gewesen?


[Beitrag von rest0ck am 16. Feb 2013, 15:40 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2013, 16:06
Wie groß ist Dein Zimmer?
Welche Musirichtung?
Wie weit sitzt Du von den Lautsprechern entfernt?
Welcher Verstärker kommt zum Einsatz?
Oder sucht Du Aktivlautsprecher? (Bereits mit eingebautem Vestärker, somit kein seperater mehr nötig)

Verlinke doch mal einige Lautsprecher aus den Kleinanzeigen hierher, die Dir interessant erscheinen.

Schönen Gruß
Georg
rest0ck
Stammgast
#3 erstellt: 16. Feb 2013, 19:43
- Mein Zimmer ist etwa 4,70m lang, 3,90m breit und 2,80m hoch
- Musikrichtung: Alternative, Hardrock, Metal, Rap, aber auch Elektronischer Kram wie Dubstep
- Sitze ich am PC, bin ich etwa 40cm davon enfernt. Da höre ich aber idr mit meinen Kopfhörern. Bin also im Raum, so ca 1-3m enfernt.
- Habe keinen, bin da auch noch auf der Suche
- Nein

Alle Angebote, die mir attraktiv erschienen, sind leider schon wieder weg. Aber ich schau mal, was es wieder so gibt.

..findet sich leider kaum mehr was und vor allem nicht in meiner Nähe. Welche Firmen könnte ich denn suchen? Schaue meistens nach Nubert, Wharfedale, Yamaha.

Yamaha NX e800 http://kleinanzeigen...172-17346?ref=search

Yamaha NX-E200 http://kleinanzeigen...-172-2119?ref=search

Nubert NuBox 360 http://kleinanzeigen...-172-2172?ref=search

Canton LE 500 hier aus dem Forum? http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8979

Verstärker z.B.:
Da kenne ich mich noch weniger aus, aber im Biete Bereich werde ich sicher fündig (http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=172)

rest0ck


[Beitrag von rest0ck am 16. Feb 2013, 21:55 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2013, 21:09
Die Preise sind keine Schnäppchen, aber angemessen, wenn optisch und technisch alles in Ordnung ist.
Nur die NX-E 200 halte ich für zu teuer.

Schönen Gruß
Georg
rest0ck
Stammgast
#5 erstellt: 16. Feb 2013, 21:56
Okay, danke schon mal.
Welche wären denn so die "besten", falls man das sagen kann? Die Nubert?
Vielleicht lässt sich da ja noch etwas handeln, ..
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 16. Feb 2013, 22:08
Die Frage nach den Besten ist immer so eine Sache.
Das hängt sehr vom persönlichen Hörgeschmack ab.

Ich persönlich finde Nubert LS etwas langweilig, was aber auf keinen Fall heisst, dass die LS schlecht sind.
Sie treffen halt nicht meinen Hörgeschmack, das kann bei Dir aber ganz anders ausfallen.

Ich persönlich würde die uralten Canton LE 500 vorziehen.

Schönen Gruß
Georg
Hardwell
Inventar
#7 erstellt: 16. Feb 2013, 22:15
Ich kann dir ein paar Infos zu den NX-E800ern geben , hab sie selber hier stehen
rest0ck
Stammgast
#8 erstellt: 16. Feb 2013, 22:22
Die Canton LE 500 sehen zumindest am Interessantesten aus

Ich kann die leider schlecht Probehören, aber welche würden sich denn mit meinem Musikgeschmack naja ..nicht beißen?

@Hardwell: Würdest du die Boxen empfehlen? Was hörst du für Musik? 58€ VB reizt mich schon, aber will jetzt nicht einfach mal wenig ausgeben, um schnell was zu haben ..was würdest du zu dem Preis sagen?

/e Verdammt die sind ja in Aalen und nur zum Abholen. Dachte ich hätte Koblenz und Umgebung gesucht


[Beitrag von rest0ck am 16. Feb 2013, 22:25 bearbeitet]
Hardwell
Inventar
#9 erstellt: 16. Feb 2013, 22:30
Ich empfehle sie sehr , vorallem für den Preis . Ich höre so ziemlich alle Musikbereiche , weil die sich auch für alle eignen , auf denen klingt jede Musik gleich gut , egal ob Klassik oder Heavy Metal... Ich habe meine in Schwarz für 70€ bekommen bei Ebay.
rest0ck
Stammgast
#10 erstellt: 16. Feb 2013, 23:29
Gut danke, hab den Verkäufer mal angeschrieben und halte weiter ausschau

Wonach könnte ich sonst noch suchen?
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Feb 2013, 01:35

- Mein Zimmer ist etwa 4,70m lang, 3,90m breit und 2,80m hoch
- Musikrichtung: Alternative, Hardrock, Metal, Rap, aber auch Elektronischer Kram wie Dubstep
- Sitze ich am PC, bin ich etwa 40cm davon enfernt. Da höre ich aber idr mit meinen Kopfhörern. Bin also im Raum, so ca 1-3m enfernt.


Hier Lesestoff:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Hier mein Vorschlag:

Alesis Monitor One II Passive
Nahfeld Studiomonitor

http://www.thomann.de/de/alesis_monitor_one_ii.htm

Millenium BS-500 Set
Höhenverstellbare Monitorstative Set

http://www.thomann.de/de/millenium_bs500_set.htm

LG
rest0ck
Stammgast
#12 erstellt: 17. Feb 2013, 01:47
Dankeschön.

Habe die beiden Seiten bereits durchgelesen und muss leider sagen, dass sich das derzeit kaum realisieren lässt. So wie Möbel etc derzeit gestellt sind, ist keine all zu gute Raumakustik möglich.

Hier mal ein kleines Bild, wie es zz in etwa aussieht:


Es ist quasi alles vollgestellt. Hinten rechts das ist eine Trainingsbank.
Aufstellen lässt sich da leider nichts, höchstens aufhängen :/
audiotom87
Stammgast
#13 erstellt: 17. Feb 2013, 03:38

Ich persönlich würde die uralten Canton LE 500 vorziehen


Das sind sehr gute Lautsprecher!

Schau dir unbedingt auch die Nachfolger an! GLE 60, 70; Quinto 520 530 540; Karat 200, 300, 30, 40, 60, 930, 940, 960

Habe alle Modellreihen davon gehört, allerdings die alten LE leider noch nicht.
Bisher finde ich die Quinto am besten. Macht einfach am meisten Spass beim hören. Die GLE folgen dicht darauf.
Testbericht im Vergleich mit 2000+€ Lautsprechern von B&W

Wandnahe Aufstellung ist mit diesen Lautsprechern möglich, da sie geschlossen sind. Aufhängen geht natürlich auch.
Die Karats reagieren erfahrungsgemäß schon wieder etwas empfindlicher auf Wandnähe, jedoch bei weitem nicht so stark wie z.B. LE 109

viele Grüße
audiotom


[Beitrag von audiotom87 am 17. Feb 2013, 04:12 bearbeitet]
Hardwell
Inventar
#14 erstellt: 17. Feb 2013, 11:43
Hi ,
bis 200€ würden auch neue Yamaha NS-333 in frage kommen. Sie lösen feiner auf und haben das hochwertigere Gehäuse wie auch Chassis
rest0ck
Stammgast
#15 erstellt: 17. Feb 2013, 13:41
Vielen Dank, das hört sich schon mal gut an

Hier werden Canton Quinto 540 für 125 VB angeboten: http://kleinanzeigen...-172-1396?ref=search
Allerdings wurde ein HT durch einen ersetzt, der nicht von Canton ist. Könnte das Problematisch werden?

Hier die 510er für 70 VB http://kleinanzeigen...-172-3112?ref=search

Die Yamaha NX-E800 würde man mir für 70€ inkl Versand verkaufen, vll gehts auch für ~65.

Die Yamaha NS 333 schau ich mir mal genauer an, allerdings wäre das Neupreis, richtig? Denke mit einem älteren, gebrauchten Model spare ich eher, oder?

Übrigens: Hat jemand spontan eine Idee, wie ich mein Zimmer evtl besser austeilen könnte?
Suche schon die ganze Zeit Inspiration auf reddit.com/r/battlestations (kenne keine Alternative grad) und will demnächst mal in irgendwelchen Möbelhäusern schauen. Mag jetzt kein Foto machen, weil es hier aussieht wie sau. Hinter dem Bett (Richtung PC) ist noch ein "Nachttisch", der eher ein Schminktisch meiner Freundin ist.
rest0ck
Stammgast
#16 erstellt: 17. Feb 2013, 15:23
Hab zwar noch keine LS, aber für wenn ich welche finde:

Was für ein Verstärker solltes es bei einem 2.0 System werden? Lese hier viel und werde nicht so ganz schlau daraus. Ein Stereoverstärker, nehme ich an? AV-Receiver? ...?
Preislich? Sind 100€ okay?
Hardwell
Inventar
#17 erstellt: 17. Feb 2013, 15:42
Hi ,
ich würde mal nach alten Akai Verstärkern Ausschau halten , das sind zum Teil richtige Boliden für unter 100€ http://www.ebay.de/i...d6a647#ht_500wt_1414 Ich hab hier auch einen AM-47 und der hat mich 25€ gekostet , ein Dampfhammer und ein Feingeist zugleich , dann die Yamaha NS-333 und du bist schon einigermaßen HIFI-tauglich unterwegs
rest0ck
Stammgast
#18 erstellt: 17. Feb 2013, 16:36
Schon 32 Gebote, ..wieso wartet man damit nicht bis kurz vor Schluss?
Ich beobachte es mal. Wieviel sollte ich für das Teil maximal ausgeben?

Übrigens: Die Canton Quinto 540 könnte ich evtl ein kleines bisschen günstiger bekommen. Sind aber wirklich wuchtig die Teile, muss ich gerade leider feststellen. Aber wäre es sinnvoll, so alte LS zu kaufen? Hab gehört das beim Transport häufig eine Membran reißen soll und das eben doch "Ermüdungserscheinungen" auftreten?

Grüße
audiotom87
Stammgast
#19 erstellt: 17. Feb 2013, 17:22
Die Quinto 540 ist für dein Zimmer zu groß. Die 510 möglicherweise zu klein.
Eine 520 oder 530 dürfte wohl am besten passen.
Auf keinen Fall die 540 mit dem ausgetauschten Hochtöner nehmen!
Diese sehen doch ganz gut aus.


Hab gehört das beim Transport häufig eine Membran reißen soll und das eben doch "Ermüdungserscheinungen" auftreten?


Das ist beides nicht richtig.
Bisher waren die Lautsprecher welche ich bekommen habe immer sehr sorgfälltig verpackt.
Die Abdeckung bei den Cantons ist auch sehr stabil und schützt die Membrane zuverlässig.

Ermüdungserscheinungen gibt es bisher auch nicht im Ansatz. Habe selbst auch noch Quintos.
Die Sicke ist hier aus Gummi und damit alterungsbeständig.
Das einzige sind evtl. die Kondensatoren auf der Frequenzweiche welche irgendwann eintrocknen könnten.
Bisher hatte ich da aber auch noch keine Probleme und ich bin zuversichtlich, dass das auch in den nächsten 10 Jahren noch alles einwandfrei funktioniert.
Wenn nicht kann man die Kondensatoren für sehr wenig Geld selbst austauschen wenn man löten kann.


[Beitrag von audiotom87 am 17. Feb 2013, 17:28 bearbeitet]
rest0ck
Stammgast
#20 erstellt: 17. Feb 2013, 17:56
Okay, hab dem Verkäufer abgesagt

Die Angebotenen würden von der Größe doch schon eher passen, aber die Linke Box (von uns aus), sieht doch schon recht mitgenommen aus? Oben bei dem kleinem ehm .. Lautsprecher (gott, ich kenne die ganzen Bezeichnungen nicht :< ) sieht es aus, als wäre es eingedellt und unten, als wäre das Material schon aufgeraut? Ich beobachte mal. Versand ist leider argh teuer.

Gut das hatte ich gehofft, mich reizen ältere Teile irgendwie oft auch mehr als neue

Ist zwar etwas doof, aber ich hab ihm Suche Markt einen Thread erstellt und werde nun hier fragen, ob es sich um gute Angebote handelt, oder nicht ..weil ich mich leider gar nicht auskenne:

- Wharfedale Anniversary 70 - 200€ (Sehr neuwertig)
- "Paar Ares alpha 6 und ein Paar Denon SC-G101 über, dazu einen Denon DRA 101 - mehr braucht man eigentlich nicht. Ab 100"
- Canton Fonum 300 und Pioneer SA-408 für 150€

Grüße
audiotom87
Stammgast
#21 erstellt: 18. Feb 2013, 01:15
Das ist ein Kalottenmitteltöner
War mir auch nicht ganz sicher ob er leicht eingerückt ist oder ob es eine optische Täuschung ist, was ich eher glaube.
Dem Klang hätte das jedoch keinen Abbruch getan.

Die Fonum waren übrigens die "Billigbaureihe" bei Canton.
Klanglich jedoch nur marginal schlechter als die teureren Modelle.
Fl1ppy
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Feb 2013, 12:40
Schau dir mal die DM601 S3 von B&W an.
Preislich dürften die ziemlich genau passen.
Vom Charakter sind es zwar eher Schönfärber, aber ich halte sie eigentlich für sehr universell einsetzbar.
rest0ck
Stammgast
#23 erstellt: 18. Feb 2013, 15:21
Die B&W reizen mich schon, da findet sich bisher aber recht wenig an Angeboten. Auf Kleinanzeigen ein einziges für 200 und auf ebay auch 1-2. Obwohl ich die dann schon gerne in schwarz hätte

Was würdet ihr für die Canton Quinto 520 max zahlen inkl Versand? (Technisch gut, optisch etwas zerkratzt)

Kann mich noch nicht so recht entscheiden. Es eilt auch nicht, aber irgendwie verbringe ich so viel Zeit mit der Suche ^.~

Grüße
rest0ck
Stammgast
#24 erstellt: 19. Feb 2013, 18:36
Keiner mehr Vorschläge?
Quinto 520 für 115€ inkl Versand, was haltet ihr davon?

Und muss auch noch wegen Verstärker ausschau halten. Muss nur ein Stereo Verstärker sein, nichts zu dolles
rest0ck
Stammgast
#25 erstellt: 19. Feb 2013, 23:29
Muss noch mal "stören": Würde der Pioneer A 441 Stereo Verstärker für meine Zwecke ausreichen, oder wäre er sogar wirklich "gut"?

Denn hier wird einer für 15€ angeboten: http://kleinanzeigen...-172-5322?ref=search

Danke
RocknRollCowboy
Inventar
#26 erstellt: 19. Feb 2013, 23:49
Wenn der Pioneer funktioniert:
EIN SCHNÄPPCHEN.
Wenn er funktioniert

Zu den Quintos:
115€ sind kein Schnäppchen, vor allem wenn ich bedenke was ich für meine 540´er bezahlt habe.(OK, so einen Schnapp macht man nur alle paar Jahre )
70 - 90€ halte ich, je nach Zustand, für angemessen.

Schönen Gruß
Georg
rest0ck
Stammgast
#27 erstellt: 20. Feb 2013, 00:16
Hab den Verkäufer mal wegen der Funktionalität angeschrieben. Ist schon ein kleines Stück mit dem Auto, aber würde sich ja doch lohnen und vielleicht kann man in Mainz ja auch ...sonst noch irgendwas machen!

Hab schon aufgehört, mich nur auf die Quintos zu konzentrieren. Hab auch in einem Forenbeitrag was von 65€ inkl Versand gelesen, da hätte ich mich dann doch zu sehr geärgert. Vielleicht laufe ich ja einem besseren Angebot über den Weg.

Die B&W gefallen mir übrigens optisch echt gut, aber zu denen finde ich leider keine guten Angebote bisher.
Und auch sonst relativ wenig zur Zeit. Weiß aber auch immer noch nicht so recht, nach was ich ausschau halten sollte.
Noch anderen Ideen? Und falls das mit dem Verstärker nichts wird: Welche Eckdaten muss ich beachten? Dann kaufe ich einfach einen günstigen von namhafter Firma (auch älteres Model) und gleiche Eckdaten ab + Google Recherche. Denke das wäre die beste Lösung für mein Lowbudget System

Also, noch irgendwelche Vorschläge?

Vielen dank schon mal
rest0ck

/e Wären die Kenwood LS-K 711 was für mich? In Schwarz werden sie für 140,- angeboten.


[Beitrag von rest0ck am 20. Feb 2013, 00:16 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#28 erstellt: 20. Feb 2013, 00:19
Halte mal auch nach HECO PRECISION ausschau.

200er. Vergleichbar mit den Quinto 520

300er Vergleichbar mit den Quinto 530

Meist etwas billiger als die Quintos, dafür aber auch nicht so edel im Aussehen.
Die Potis für die Hoch- und Mittentonanpassungen können leicht mal kratzen.

Ich hab die größten Precision, die 400er auch hier und im Vergleich zu den Quinto 540 gefallen mir persönlich die Hecos einen Ticken besser.
Mein Schwager hat sich aber im direkten Vergleich für die Quintos entschieden.
Geschmackssache eben. Aber die Unterschiede sind wirklich nicht groß.

Schönen Gruß
Georg

Hier noch ein Bild vom kürzlichen Vergleichshören
quinto gegen precision
rest0ck
Stammgast
#29 erstellt: 20. Feb 2013, 08:59
Also die sind jetzt beide optisch nicht so der Renner, wenn man mich fragt, aber darum geht es mir eigentlich auch nicht (abgesehen davon das sie farblich einigermaßen passen sollten, mein zimmer sieht verwüstet genug aus :p). Ich werde mir heute mal ein bisschen was über dieses paar durchlesen. Sind ja echt günstig
Aber könnte der alte din Anschluss nicht Probleme bereiten? Nicht weil man so ein Kabel nicht findet, eher weil sie so leicht hm.. Locker werden? Zumindest ist das bei dem alte , braun gerät im Wohnzimmer so hier.

Danke für den Vorschlag übrigens!

Grüße
Joscha
RocknRollCowboy
Inventar
#30 erstellt: 20. Feb 2013, 10:00
Doe Quintos haben normalerweise eine Gitterabdeckung vorne drauf. Die hab ich für´s Foto abgenommen.
Und Ja, die Hecos sind hässlich.

Dioe Quintos haben normale Lautsprecherklemme.
Die Hecos haben DIN- Lautsprecherbuchsen.
Ich hatte noch kein Problem mit dem lockerweden eines Steckers.

Schönen Gruß
Georg
rest0ck
Stammgast
#31 erstellt: 20. Feb 2013, 17:53
Sind beides nicht die schönsten Boxen, vor allem nicht in Silber
Aber hauptsache der Klang ist erst mal gut

Der Verstärker ist wohl leider schon weg, zu schade :/

Weiß ja nicht was mein Vater mit dem Teil angestellt hat, aber auf einer Seite ist der Ton auch immer etwas leiser und die Stecker sitzen etwas locker. Aber kann natürlich Zufall sein, oder es wurde nicht gut damit umgegangen.

Welche Firmen kann ich denn wegen Verstärker suchen? Zurzeit schaue ich immer nach Pioneer, Kenwood, Yamaha, Onkyo, Dan, Denon, .. glaub das wars.

Grüße
rest0ck
Stammgast
#32 erstellt: 20. Feb 2013, 21:22
Finde über diese Boxen recht wenig, kann man mir da was drüber sagen?
http://kleinanzeigen...-172-1981?ref=search
(Kenwood S-7VS)
rest0ck
Stammgast
#33 erstellt: 20. Feb 2013, 22:26
Und dieser KENWOOD KA-5040 R mit Fernbedienung für 55?
http://kleinanzeigen...-172-9466?ref=search
RocknRollCowboy
Inventar
#34 erstellt: 20. Feb 2013, 22:43
Der Kenwood Verstärker geht für den Preis OK.

Zu den Lautsprecher kann ich nichts sagen, die kenne ich nicht.

Schönen Gruß
Georg
rest0ck
Stammgast
#35 erstellt: 22. Feb 2013, 13:45
Thanks irgendwie meldet sich der Verkäufer nicht mehr,.. Also weiter suchen. Welche Angaben muss ich beachten geimksug eines Verstärkers? Also Watt pro Eingang, klirrfaktor oder sowas?

Und sonst noch Vorschläge für den genannten Preis und wandnahe Aufstellung? Gerne auch neu übrigens. Dachte nur gebraucht gibt es mehr fürs Geld

Achja sind bass reflexboxen generell nicht gut ffür wandnahe Aufstellung oder nur wenn du die Öffnung hinten ist?

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher, gebraucht bis 200 Euro
Rivet am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  19 Beiträge
SUCHE: Stereo Verstaerker bis 60 Euro gebraucht
Knobson am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2013  –  4 Beiträge
Vollverstärker bis 200? gern gebraucht
ayran am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  14 Beiträge
Bassstarke Standlautsprecher ca 200 ?
regest am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  50 Beiträge
Was für Boxen etc bis 200????
Memphis02 am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  110 Beiträge
Boxen gesucht! 200? bis 250?
VitoCorleone19 am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  12 Beiträge
Gebraucht CD-Player bis 200,--? / Sony ES oder was sonst?
Mr._Nice am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  21 Beiträge
Standlautsprecher bis 200? neu/gebraucht
PoloPower am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  54 Beiträge
Boxen bis 200?
T_&_P am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  3 Beiträge
Stereoverstärker + 2 Boxen - gebraucht bis 350?
pmkoc am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • A.R.E.S.
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedBambule23
  • Gesamtzahl an Themen1.345.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.937