Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Kompaktlautsprecher für 150€

+A -A
Autor
Beitrag
DomX
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Feb 2013, 01:27
Hallo,

Ich kann mich einfach nicht entscheiden, und bräuchte etwas Hilfe.
Habe mich auch im Forum schon etwas belesen, bin mir über die Raumakustik etwas im klaren geworden

Ich suche ein Paar Kompaktlautsprecher für 150€ (+/- 20€).
Einsatzzweck: Stereo - 70% Musik 30% TV/Filme.
Ich höre keine extremen Lautstärken bis zum Anschlag.
Ich höre Hauptsächlich Elektro, Trance, Vocal, Drum&Base und gelegentlich auch Hiphop/Pop.

Ein Präziser druckvoller und relativ tiefer Bass ist mir wichtig.
Ich habe ein altes Logitech X-230 und so "viel" Bass sollte mindestens aus den neuen Kompaktboxen raus kommen, mehr wäre mir lieber - aber sauber/präzise

Raum hat 20qm~ 4,8x4,4m recht Quadratisch. Die zu beschallende Fläche hat nur 10qm~
Beim Fernsehen sitze ich dann ca. 2,20m vom TV entfernt.
Ein Onkyo TX-SR309 5.1-Einsteiger-AVR steht als Verstärker zur Verfügung.


Folgende Kandidaten stehen zur Auswahl:

1. Kenwood 711 - Leider nicht mehr verfügbar, auch nach Anfrage bei Kenwood direkt
2. Denon SC-M39
3. Teufel Ultima 20 B-ware
4. Alesis Monitor One II Passive (Nahfeld ??)
5. Magnat Monitor Supreme 200 - die finde ich aber hässlich
6. Oder vllt doch zwei Magnat Monitor Supreme 800 - sind ebenfalls hässlich - (aber im Klang besser?)


Welche würdet ihr mir empfehlen?

LG


[Beitrag von DomX am 22. Feb 2013, 03:57 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Feb 2013, 09:01

Habe mich auch im Forum schon etwas belesen, bin mir über die Raumakustik etwas im klaren geworden


Kannst Du LS wie die Kenwood, Denon und Alesis so aufstellen, dass sie dann ihr Potential auch ausspielen können?


Ein Präziser druckvoller und relativ tiefer Bass ist mir wichtig.


Das gibt es mit diesen LS auf gar keinen Fall. Dafür brauchst Du gute (teure) Standlautsprecher, die zum Raum und zur Positionierung passen.

Selbst gebraucht wird es schwer solche LS im Budget zu finden.

LG

P.S.: Wenn Du in NRW wohnst, kannst Du bei mir schlanke kleine Onkyo Standlautsprecher anhören, die gehen unter 100 Euro weg. Die spielen etwa wie die Alesis, nur tiefer und kräftiger. Modell siehe Profil.


[Beitrag von V3841 am 22. Feb 2013, 18:10 bearbeitet]
yam
Stammgast
#3 erstellt: 22. Feb 2013, 09:30

Ich suche ein Paar Kompaktlautsprecher


Ein Präziser druckvoller und relativ tiefer Bass ist mir wichtig.

Wirst Du mMn nicht hinbekommen.

Die Teufel Ultima liefert keinen schönen Bass.
Alternativ: Teufel T 210 F - als B-Ware 200 EUR.
Die Mitten sind aber grausam. (für mich)

Mein Vorschlag wäre: Heco Victa 200 (75 EUR fürs Paar) + Mivox Hype 10 als Sub.
DomX
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Feb 2013, 18:03
@V3841

Ich hab dich schon ein bisschen gestalkt, bevor ich diesen Thread eröffnet habe
Bin sehr froh, dass du Antwortest

Beide Boxen könnte ich 50cm-1m hoch auf einem Standfuß positionieren, auch ein Stereodreieck ist möglich. Allerdings wäre bei der Linken Box, auf der linken Seite, nur ein Seitlicher Wandabstand von ca. 20cm möglich.

Ich hatte schon die GLE490 aber die klangen mir zu Schrill/Hell auf Dauer.
Ich mag warmen Klang lieber.

Ich habe mich vllt auch etwas falsch mit dem "Bass" ausgedrückt.
Ich möchte ihn auf jeden Fall wahrnehmen können.
Und der sollte besser/stärker/präziser als der von meinem 10Jahre alten 2.1 Logitech X-230, 30€ System sein.

Ich wohne in RLP, somit fällt die sightseeing tour bei dir aus
Trotzdem danke für das Angebot


Welcher der Lautsprecher 2. 3. 4. hat den besten Bass und klingt nicht so Hell?

Die Teufel haben ja ein effektives M/T Membran von 130mm und über 10L Volumen.
Sind die wirklich so schlecht?


[Beitrag von DomX am 22. Feb 2013, 18:06 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Feb 2013, 18:22

GLE490 aber die klangen mir zu Schrill/Hell auf Dauer.


Hey, Du bist ja nicht taub

Die allermeisten LS klingen im HT besser als die GLEs.

Das ist nicht mal eine Frage der Abstimmung, das ist einfach - vergleichsweise - Käse.

Wenn Du ganz wild auf die Teufel bist, vergleiche sie für mich doch mal mit der Alesis

LG
Blink-2702
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2013, 18:42

Magnat Monitor Supreme 200 - die finde ich aber hässlich


Wie siehts denn mit einem Päärchen Magnat Quantum 603 aus?

Die sind nicht nur schöner, sondern die klingen auch noch viel besser, aber die leigen etwas über deinem Budget.click

V8341 schrieb:

kleine Onkyo Standlautsprecher

Was sind denn das für welche?
Ich habe zwar keine Interesse, aber das würde mich gerne interessieren, als großer Onkyo-Fan.
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Feb 2013, 18:55
Ich habe die Onkyo D-205F recht günstig kaufen können, leider ohne Abdeckungen. Hab noch Einbauspikes nachgerüstet und sie dann spaßeshalber auf der Rückseite meines Wohnzimmers vor einem großen luftigen Regal an meinem Dual PA-5030 in Betrieb genommen.

Ein guter Freund steht nun bei jedem Besuch davor und schüttelt den Kopf w/der tiefen Töne die aus diesen schmalen Dingern kommen.

Ich habe aber derzeit zu viele LS und will mir noch die Sonics Arkadia zulegen, daher trenne ich mich von einigen LS.

LG
DomX
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Feb 2013, 19:38

Wenn Du ganz wild auf die Teufel bist, vergleiche sie für mich doch mal mit der Alesis


Ok. Hab Sie mir beide mal per Vorkasse bestellt.


Erfahrungen zu diesen teile ich nächste Woche mit

Lg
Schönes Wochenende
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Feb 2013, 19:46
Danke, ich bin ganz gespannt auf deine Eindrücke.

Die Alesis müssen etwa 6 Stunden einspielen um rund zu klingen.

LG
DomX
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 01. Mrz 2013, 23:48
Re,

Die Alesis Monitore One II (Neu) ist am Dienstag gekommen, und die Teufel Ultima 20 (B-Ware) am Mittwoch. Das war genug Zeit, um meine selbst gebauten Boxenständer zu fertigen

Setup:
Die Boxen sind auf den 70cm hohen Boxenständern, mit einem hinteren Wandabstand von 43cm Positioniert. Die Linke Box hat aber nur einen seitlichen Wandabstand von 22cm.
Stereodreieck 2m.


Alesis Monitor One II passiv:

Optik:
Als ich die Alesis ausgepackt habe, war ich erst mal verblüfft, über die Höhe.
Im ersten Moment, ging mir ein Bild von den Coneheads durch den Kopf
Mir war ja schon von Fotos im Internet klar, dass sie Optisch eig. nicht mein Geschmack sind.
Wenn man Sie vor sich hat, ist das aber ein ganz anderer größen Eindruck.
Aber mir geht es ja in erster Linie um Klang.


Also die Alesis im Stereodreieck auf die neuen Ständer und ab gehts.

Klang:
Ich habe Sie ca. 8Std auf gemütlicher Zimmerlautstärke mit meinen aktuellen Lieblingssongs und etwas gemischten TOP-Charts der letzten 6Jahre einspielen lassen.
Nachdem die 8std "Schonfrist" vorbei waren, wollte ich natürlich wissen was da geht.
Also den AVR langsam "aufgedreht" bis meine Lautstärke erreicht war, mit der ich normalerweise immer höre. Den Hochtonbereich empfand ich sehr klar und angenehm. Der Mitteltonbereich war auch sehr angenehm und klar. Der Bass ging relativ Tief runter und hatte druck, aber klang irgendwie "schmal".
Ich habe auch versucht die Boxen etwas mehr anzuwinkeln usw. aber so ganz hat mich das nicht überzeugt. Der Bass war aber auf jeden Fall stärker, sauberer, präziser, als der von meinem 10 Jahre alten Logitech X-230, und somit genau das was ich suche.


Teufel Ultima 20:

Optik:
Erstmal ausgepackt und auf Kratzer etc. untersucht (weil B-ware).
Sie hatten keinen einzigen Kratzer und auch sonst keine Macken
Trifft schon eher meinen Geschmack, aber auch nicht ganz.
Der T/M sieht etwas Oranger aus, als auf den Bildern im Netz und ich hasse Orange
Sie sind ein gutes Stück niedriger als die Alesis und sehen nicht wie Coneheads aus

Klang:

Selbe Prozedur wie bei den Alesis...
Aber da es B-Ware ist, habe ich die Ultis nur 6Std eingespielt.
Der Hochtonbereich klingt bei den Ultimas im Vergleich zur Alesis etwas künstlich (plastisch?).
Den Hochtonbereich der Alesis fand ich besser.
Der Mittenbereich klingt sehr warm, wärmer als bei den Alesis,
Wenn ich an die Alesis näher ran gegangen bin, wars aber ok.
Der Bassbereich der Teufel ist den Alesis sehr ähnlich. Hört sich aber komischerweise Voluminöser an, trotz des kleineren Innenvolumens. War irgendwie eine breitere Bühne.


Ich habe beide Paare immer wieder abgeklemmt und getauscht, da ich keine 2 AVR's habe und nicht einfach switchen konnte für einen direkten Vergleich.

Zufrieden mit den Klangeigenschaften bin ich eig. mit Beiden.
Die Teufel klingen aber deutlich "räumlicher" als die Alesis und sehen nicht so hässlich aus.

Momentan sind die Teufel noch aufgebaut. Ich glaube meine Entscheidung fällt auch auf sie.
Bis Montag schlafe ich noch darüber, aber dann muss ein Paar von beiden gehen.


[Beitrag von DomX am 02. Mrz 2013, 00:18 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Mrz 2013, 00:07
Hallo,

danke für deinen ausführlichen Bericht. Nächsten Monat werde ich mir auch die Teufel Ultima 20 anhören und bin gespannt wie sie auf mich wirkt.

Viel Spaß mit den LS.

LG
DomX
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Mrz 2013, 00:15
Eine Frage am Rande...
Wenn ich an meinem AVR von Stereo auf T-D bzw. Theater-Dimensional schalte, klingen beide deutlich besser. Ist das normal?

Direkt-Sound klingt einfach nur schlapp und grauenhaft, da fehlt die komplette Dynamik und alles... klingt dann so wie Bose nur ohne Bass xD.
Der normale Stereo-Sound ist im Vergleich zu T-D auch deutlich schlechter


[Beitrag von DomX am 02. Mrz 2013, 00:16 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Mrz 2013, 00:23
Ist bei mir das Gleiche. Stelle ich den AVR auf Stereo und "Pure-Direct", klingt das grottenschlecht. Hänge ich die selben LS an irgendeinen meiner Stereo-Amps ist alles i.O.

Ich habe genug Stereo-Geräte ich fasse an meinem AVR nichts an, da der Raumklang in meinen Ohren perfekt klingt.

LG
realmike
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Mrz 2013, 22:12
Hab den Rest nicht gelesen, aber die Magnat Vector 203 ist in dem Preisrahmen ganz gut, aber der Bass wird Dir evtl. fehlen...

Und wenns dann doch etwas mehr Geld sein darf die Nubert NuBox 311 ;-)
Das ist dann eine andere Liga, wobei das auch den Preisrahmen sprengt...sind dann eben knapp 300, -Euro (Paar).

Mir hat die Magnat in dem Preisrahmen aber sehr sehr gut gefallen. Hätte ich nicht gedacht was da für 200, -Euro möglich ist. Bei hohen Pegeln werden die Höhe etwas spitz. Muss dann aber schon ordentlich laut werden!

Wenn Du noch willst, kannst die ja mal testen...ebenso die Nubert. Die Nubert kannst auch 4 Wochen zu Hause testen und dann zurück schicken wenns doch nicht Dein Geschmack ist.

Edit:

Das mit dem PureDirect bzw EQ-Flat in Stereo kann ich nur bestätigen.
Grauenhaft was der Yammi AVR da macht. Die Einmessung reißt da schon richtig was raus!

Mein alter Pioneer Stereo Verstärker klingt in PureDirect da um Welten besser. Keine Ahnung warum.


[Beitrag von realmike am 02. Mrz 2013, 22:22 bearbeitet]
DomX
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 03. Mrz 2013, 00:40

Und wenns dann doch etwas mehr Geld sein darf die Nubert NuBox 311 ;-)


Die Magnat erinnern mich an Canton und mit Canton war ich nicht zufrieden.

Die NuBox 311 wäre optisch genau mein Geschmack. Schön dezent und sexy
Aber die NuBox ist deutlich kleiner als die Ultima und die Alesis = weniger Volumen.
Das M/T Membran ist bei der Teufel auch deutlich größer.

Ein Preis von 220€ ohne Versand ist mir eig. auch zu viel.

Ich weiß ja auch nicht


Die Ultima und die Alesis sind eig. ok.
Bei etwas gehobener Lautstärke (oder wenn man den Bass auf +6DB stellt) spürt man den Bass auch im Boden, am Körper und an den klappernden Holzmöbel im Raum. Da schwingt alles ein bisschen mit.

Natürlich nicht so stark wie bei meinem alten Klipsch Synergy SW450 (der sogar den Aufzug im Erdgeschoss zum Klappern brachte, obwohl ich im 5ten Stock wohne) aber für mich inzwischen fast ausreichend. Mehr ist glaube ich in der Kompaktliga bei dieser Größe von Lautsprecher auch nicht möglich, außer für das 10fache vom Preis.

Momentan spiele ich mit dem Gedanken, den Onkyo 5.1AVR durch einen gebrauchten StereoAMP mit Opt&Koax-Digitalanschlüssen zu kaufen.


[Beitrag von DomX am 03. Mrz 2013, 00:41 bearbeitet]
realmike
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Mrz 2013, 13:55
Die Größe würde ich bei der NuBox nicht so berücksichtigen. Ich dachte als ich die mit geschlossenen Augen gehört hab, da spielt eine "mittlere" Standbox ;-)

Ich hatte die Heco Victa und die Magnat hört sich anders an. Nicht so spitz, mehr "warm".
Aber sooo viel Unterschied ist das nicht. Die Quantum z.B. war nicht mein Ding....

Ich hab mehrere Monate gesucht und Probe gehört. Man macht sich da auch verrückt

Mit einer NuBox381 z.B. würdest Du, wenn Dir Bass wichtig ist, normal sehr zufrieden sein, denke ich.
Aber die ist ja noch teurer (ein ganzes Stück), also fällt die eigentlich komplett raus.
Oder Du bekommst was gebrauchtes im Auktionshaus. Also von der war ich absolut überrascht!
Da vibrierte/krachte bei einem Freund die Holzdecke wenn wir mal "Party-Lautstärke" getestet haben


[Beitrag von realmike am 03. Mrz 2013, 13:56 bearbeitet]
H3ld22
Inventar
#17 erstellt: 03. Mrz 2013, 18:09
Ich würde 2 Heco Victa 301 testen. Die haben auch eine eher warme Auslegung im Hochtonbereich.
DomX
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 08. Mrz 2013, 22:47
Hallo, nochmal... :/

Man gewöhnt sich leider doch etwas schnell an die LS.
Irgendwie fehlt mir noch etwas Bass, in den unteren Bereichen, ab 60Hz abwärts.

Ich möchte die Kompakt-LS/AVR auch nicht immer so sehr aufdrehen, weil ja dann nicht nur der Bass lauter wird, sondern auch alles darüber...
Um die Kompakt-LS zu entlasten, möchte ich einen kleinen Subwoofer dazu kaufen.


Ich hoffe, es ist ok, wenn ich diesen Thread dazu nutze.

Budget: Max 200€.

Wie gut ist der Canton AS85.2 SC (Digital 200/250) im Vergleich zum Mivoc 1100/Hype 10?
Preislich unterscheiden sich die beiden ja deutlich.
Der Tieftöner beim Mivoc ist größer und über beide hört man viel gutes und wenig negatives, in dem Preisbereich.

Mein Raum ist fast Quadratisch und hat Laminat-Boden. 70% Musik/30% Film.

Was meint ihr?
DomX
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 19. Mrz 2013, 02:13
Ich muss noch mal vom Thema abweichen, aber mir ist da eine Idee gekommen.

Ich wollte mir ja eine künstliche Steinwand bauen... Nun hab ich was besseres entdeckt

Beim Hornbach und anderen Baumärkten, gibt es Vliestapete, mit aufgeschäumtem Profil, in Steinoptik Diese Tapete sollte doch auch super gegen "Raumoden" (Reflexionen usw.) funktionieren, weil sie ja auch dämmt?!

Bei Google Bildersuche: "Vliestapete AS-Creation Bruchstein"
Preis ist sehr Günstig.
Montage geht schnell.
Und da es aufgeschäumt ist, sieht es wie echt aus, und hat echte Tiefenwirkung.

Hat das schon mal jemand von euch getestet?

Über ein Kommentar zu dem Post über mir, wäre ich auch sehr dankbar.


[Beitrag von DomX am 19. Mrz 2013, 02:16 bearbeitet]
Lechace
Neuling
#20 erstellt: 23. Mai 2013, 18:56
Die erwähnten Teufel T210 F gibts
als Ausläufer paarweise bei Teufel.de/outlet
seit heute für schlanke 149 €.

Sind jetzt auch meine Wahl geworden.
Ich werde über meine Erfahrungen berichten.
Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher bis 150?/Paar?
Spitfire007 am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  6 Beiträge
Welche Kompaktlautsprecher?
JanJ am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  51 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis max. 150?
metzgerix am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  3 Beiträge
Kompaktlautsprecher um 150 Euro ?
Amin77 am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  35 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Teac CR H225
hustinettenbaer am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher/Kompaktlautsprecher welche?
chino007 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  4 Beiträge
Kompaktlautsprecher...?
Lord18 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  4 Beiträge
Kompaktlautsprecher
buggix am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher
El-Q am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher
svelte am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Logitech
  • Heco
  • Nubert
  • Teufel
  • Onkyo
  • Denon
  • Mivoc
  • Rockford Fosgate

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.592