Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Budget von 20-50,000 €

+A -A
Autor
Beitrag
breeze111
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:26
Hallo liebe HiFi Liebhaber

Ich bin neu im Forum und wollte mich nur kurz vorstellen bevor ich meine Frage stelle. Ich bin Philip und komme aus Hamburg und lebe für die Musik und kümmere mich gerne um Dj Equitment und bin auch in diesen Bereich sehr oft tätig.

Sooo nun zu einmaligen Frage: :-) Ich wollte mir 2 neue Lautsprecher holen und einen neuen Verstärker und habe wie oben geschrieben ein Budget bis 50000 € klingt vielleicht übertrieben aber ich kann so viel ausgeben! Und ich denke für das Budget kann man schon was ordentlichen kaufen :-) Was könnt ihr mir empfehlen ? Am besten ihr nutzt das Geld aus und kommt nicht mit 5000 € teilen die wären mir nämlich zu Preiswert ! Ich suche eigentlich das beste vom besten und ich hoffe das könnt ihr mir auch zeigen Und zu guter letzt es ist wichtig das der Verstärker auch ein gutes Modell sein soll.


Liebe Grüße breeze
MaLoe2401
Stammgast
#2 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:29

breeze111 (Beitrag #1) schrieb:
Ich suche eigentlich das beste vom besten und ich hoffe das könnt ihr mir auch zeigen


Das kriegst du für 50.000€ aber leider nicht. Da musst du das Budget schon noch aufstocken.
breeze111
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:33
Um wie viel sollte ich das noch aufstocken ? Ich kann noch mal 75,000 € drauf legen wen dann was gescheites bei rausspringt Und deine Klipsch RF-63 nimm ich auch gleich dazu mit haha

Liebe Grüße breeze
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:38

breeze111 (Beitrag #1) schrieb:
Ich suche eigentlich das beste vom besten und ich hoffe das könnt ihr mir auch zeigen

Die besten Geräte bringen dir rein garnichts, wenn dein Hörraum schlecht ist.

Du solltest also zunächst mal ein paar Fünfhunderter aus deinem dicken Geldbündel herausnehmen und einen Akustik-Fachmann kommen lassen, der deinen Raum optimiert. Danach kann man weitersehen.
MaLoe2401
Stammgast
#5 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:39
Meine Klipsch kannst du gerne haben, weil du so sympathisch rüberkommst, kriegst du sie für einen Freundschaftspreis von 5000€.


[Beitrag von MaLoe2401 am 13. Mrz 2013, 17:40 bearbeitet]
rawberry
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:40
Also wenn man bereit ist so viel Geld auszugeben sollte man schon wissen was man überhaupt will.

"Ich will 2 Boxen und einen Verstärker, aber nicht 5000€ Dinger"
lässt leider darauf schließen dass du überhaupt nicht die leiseste Ahnung hast was du überhaupt für das Geld erwarten kannst.

Oder du bist nur hier um zu trollen?

Deine Frage ist übrigens nicht einmalig. Es gibt auch andere Leute die Geld haben.
Die bleiben aber meist auf dem Teppich und lassen die Kirche im Dorf


[Beitrag von rawberry am 13. Mrz 2013, 17:42 bearbeitet]
Maut
Stammgast
#7 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:41

Am besten ihr nutzt das Geld aus und kommt nicht mit 5000 € teilen die wären mir nämlich zu Preiswert


Suchst du was zum angeben, oder eine klanglich gute/optimale Lösung für deinen Hörraum?
Die gibt's warscheinlich auch bereits zu günstigerem Kurs.

Nichts desto trotz fehlen für eine ernste Beratung nahezu alle wichtigen Angaben:
Welche Hörerfahrungen hast Du
Welche Art von Musik bevorzugst Du
In welchem Raum soll die Anlage spielen
Raumgröße mit Bemassungen
Wie ist die Art der Einrichtung
Was suchst du genau (Boxen mit Amp und CD-Player, oder eher was Richtung Streaming,etc.)
Ist der Raum evtl. bereits akustisch behandelt (Absorber, etc...)

Kleiner Tip:
Gehe mit dem Budget zum lokalen Hifi-Händler und/oder einem Akustiker und lass dich erstmal anständig beraten.

Falls du hingegen nur was zum angeben haben möchtest wären die Geräte aus den Top 10 der Hifi-Gazetten die erste Anlaufstelle.

P.S. dont feed the Trolls
breeze111
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:43
Ich sehe schon der Hörgenuss und die Akustik spielen eine große Rolle sollte das mit meinen Studio auch gehen naja nicht meins aber von meinen Vater. Und die Lautsprecher möchte ich schon sehr gerne kaufen sonst liegt das ganze Geld wieder in der Ecke :/ Ist nicht ernst gemeint... Aber man kann mir doch gute Lautsprecher für den Preis empfehlen oder ?

Und deine Klipsch RF-63 haben gebraucht noch nicht einmal die Hälfte an den Wert von 5000 ! Nur weil ich Geld habe heißt das nicht mn kan mich abziehen

Liebe Grüße breeze
DasOrti
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:49
Manchmal reichen die Smilys einfach nicht.
Lese dich doch bitte ein wenig im Forum ein.
und die Raummaße+Einrichtung nicht vergessen.
Soll direkt im Tonstudio gehört werden ?

@MaLoe2401
Das hört sich doch mal gut an, kann ich die gleich abholen ?
breeze111
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:51
Alsoo Nein die Lautsprecher suche ich nicht zum angeben ! Ich denke einfach das man sehr gute Lautsprecher eben Geld ausgeben muss. Mein Raum mit 230 Quadratmeter ist fast Rechteckig Ich bevorzuge alle Musikrichtungen und die Anlage muss nicht nach 2 Dubstep auf fast Laut durchbrennen das wäre mir zu schade. Mein Hörgenuss ist sehr sehr hoch angeschraubt für die Geld Grenze ist das ja schon fast verständlich ... Also das soll man kein Rauchen hören die Höhen sollten sehr klar rüber kommen auch bei der erhöhten Lautstärke... Lasst euch etwas einfallen immerhin steht diese Community für Gute Beratung Entscheidungen und viele von euch haben ja Ahnung :-)


Liebe Grüße breeze
rawberry
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:52
Nimm die 50.000€ und investiere sie doch am besten in einen Rechtschreibkurs.

Und von dem Rest kaufste dir dann Lautsprecher und nen Verstärker.
disco_stu1
Inventar
#12 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:53
Backes&Müller BM 35.

Bei einem Budget von 50k auch gerne mal probe zu Hause hören, aber ich schließe mich meinen Vorrednern an, ohne den passenden Raum wird der teuerste Lautsprecher der Welt nicht zu Geltung kommen.

Gib uns doch mal eine Raumskizze.
bampa
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:54
Ich lach mich gerade schlapp, da Du ja anscheinend gar nicht weißt was Du willst und worauf es dir ankommt kannst du das Geld entweder zum Fenster raus werfen, oder du schaust dir die chartlisten an, und kaufst dort die 1. Plätze auf, das wird dich aber auch nicht weiter bringen, willst du nur protzen oder kommt es dir auch aufs Musik hören an?
Da würdest du vermutlich mit viel weniger auskommen und könntest dir noch einen goldenen hörsessel leisten
musikfiffi
Stammgast
#14 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:00
Sorry,aber den Fred kann man gar nicht ernst nehmen,übelst prollig
breeze111
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:01
Wie kann ich denn eine Raumskizze euch zeichnen hier ?

Hier ein Foto wie mein Zimmer aussieht bloß Länger ist mein Zimmer 230 m²

Liebe Grüße breeze
breeze111
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:02
MaLoe2401
Stammgast
#17 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:04
@DasOrti: Kann sie dir auch kurz mit dem Heli rumbringen.

Also Leute, ich weiß ja nicht was ihr für Vorstellungen habt. Aber für 125.000€ kriege ICH keine vernünftige Anlage. Für das Geld lieber einen 911 Carrera S, der klingt auch gut; Raumakustikmaßnahmen fallen auch weg.

Und wenn der Thread doch ernst gemeint sein sollte - was ich aber nicht glaube - dann sorry.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:06

disco_stu1 (Beitrag #12) schrieb:
Backes&Müller BM 35..


Schliesse mich fast an,
für die Raumgrösse die Backes&Müller BM 30.....oder auch 4 davon.....

Ansonsten, wenn die Ecken frei sind,
Klipsch Eckhörner!!!!

Brauchst also nicht mehr weitersuchen........
breeze111
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:06
Erstmal mir kommt es auf den Hörgenuss an ! Ihr könnt ja liebend gerne Vorschläge machen ! Aber verarschen braucht mich keiner ! Rechtschreibung ich achte hier im Internet nicht darauf weil es mir nicht wichtig erscheint wenn es dich glücklich macht !

Lieb Grüße breeze der ja das Geld zum rausschmeißen hat
breeze111
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:08
Ich kann sie ja noch in den Studio verwenden ! Das würde bei mir auch noch gehen. Und der Thread ist ernst gemeint würde ich sonst mich hier beschäftigen und Texte schreiben ?

Liebe Grüße breeze
bampa
Stammgast
#21 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:10
Also an deiner stelle würde. Ich mal Janus 525 hier im Forum ansprechen der berät dich bestimmt gerne und macht auch Hausbesuche!
breeze111
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:13
Kommt der gute denn aus Hamburg ? Und war das auch ernst gemeint ? Ich weiß ja nicht was ihr über mich denkt aber das ganze Geld muss ich ja nicht ausgeben und der 911 kostet ein wenig mehr
Maut
Stammgast
#23 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:17
Denke mit den ausführlichen Angaben wirst du bis zum 1.April deine Traumanlage gefunden haben.

Leider bewegen wir uns jedoch bei dem angegeben Budget weit ausserhalb meiner Erfahrungsgrundlagen.
Somit muß ich bei Empfehlungen jeglicher Art leider passen.

Aber mitlesen werde ich weiter mit Vergnügen

P.S: Die Scheichs aus dem Orient schwören auf Burmester
Highente
Inventar
#24 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:19
Mit den Backes und Müller bist du doch gut bedient. Da Duj a aus der Studiorichtung kommst, sagen dir evtl. Adam Lautsprecher was. Wie wärs mit der Adam Alpha Tensor MK2

http://www.adam-audi...lpha-mk2/description
versuchstier
Inventar
#25 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:20
Hallo breeze,
spare noch ein wenig und kaufe Dir dann diese Teile hier:
Sphaeron Excalibur, ca. 200.000 € für's Paar...

Acapella-Audio-Arts

mfg versuchstier
breeze111
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:21
Die Lautsprecher sehen schön aus und ne ich komme leider nicht aus der Studiorichtung das war mein Vater der sich damit befast
breeze111
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:22
Oh nee die wären mir zu teuer und sehen auch echt komisch aus würden bei mir nicht reinpassen
bampa
Stammgast
#28 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:24
Also wenn du wirklich nen ernstgemeinten Rat möchtest, fahre rum höre dir Boxen an höre dir Verstärker an, Teste, und wenn das alles zu nichts führt würde ich mir für das Geld keine Boxen kaufen sondern welche bauen lassen!
Und ja ich denke Janus525 ist der richtige Ansprechpartner für deine wünsche, was sowohl raumoptimierung als auch der Beratung das richtige für dich zu finden.
Ob er für dich nach Hamburg kommt, ist vermutlich eine frage des Preises.
Man kann dir hier auf Grund deiner Beschreibung keinen Vorschlag unterbreiten, da Du leider Zuhause in deinen Räumlichkeiten die Erfahrungen machen musst was Dir gefällt. So ist das leider!
Die Arbeit damit wirst du selber haben das nimmt dir keiner ab, und wenn doch ist die Gefahr groß das du damit ein Problem haben wirst da es nicht das ist was du dir vorstellst, du sagst ja selber "hörgenuss" ist für dich wichtig.
breeze111
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:27
Ich danke dir für den Tipp werde ihn auch befolgen und nein die Lautsprecher müssen nicht 125 k kosten immerhin sagte der jenige weiter oben für 50 k kriegt man nicht das beste vom besten aber egal es ist nett von euch dass ihr mir so hilfreiche Tipps gegeben habt und auch immer sachlich geblieben seit vielen Dank aber der eine oder andere kann ja anstatt irgend welchen Müll zu posten auch mal seine Erfahrung preis geben


Liebe Grüße breeze
weimaraner
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:31
Hallo,

hier noch mal ein Link zu den backes&Müller BM Line 30,
die kann man übrigens auch nach Hause bringen lassen zum Probehören:

http://www.service-sued-backesmueller.de/bm_line_30.html

VG
DasOrti
Stammgast
#31 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:32
Wenn sich dein Vater schon mit Studiotechnik befasst, hast du da doch den Idealen Ansprechpartner.
Ansonsten, wenn dir der Klang von Hornlautsprechern gefällt gibt es auch noch andere als die genannten Excalibur.
Vielleicht gefällt ja auch das "einfache" Design von Realhorn.
Nur als Denkanstoß, sowas kann man sich je nach Geschmack ja auch bauen lassen.

PS.:Hab vergaukelt, das die B&M ja auch Hörner sind.


[Beitrag von DasOrti am 13. Mrz 2013, 18:37 bearbeitet]
calpe_1957
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:36
Die wollte ich mir holen(Der Berliner Hersteller MBL , den überragenden Klang seiner mit 200.000 Euro unbezahlbaren Lautsprecher-Skultptur 101 Extreme ) http://www.welt.de/w...Klang-Wettkampf.html
nur meine Bank macht nicht mit.
disco_stu1
Inventar
#33 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:39
In welcher Gegend wohnst du denn, vielleicht kann man ein paar gute Händler vorschlagen?
breeze111
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:40
Wisst ihr ich mach es einfach so : Ich kaufe mir den BMW M5 m Power mit v8 Motor und Hartge tuning und dan kaufe ich mir vom Restgeld diese Lautsprecher : http://www.amazon.de...id=1363196428&sr=8-2

Haha Geniale Lösung

Lieb Grüße breeze
Saber-Rider
Stammgast
#35 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:41
Hey DJ,

bin für Bose, ist das richtige Statussymbol für dich. Alle Freunde werden dich beneiden und alle Leute mit Ahnung dich auslachen, aber solche kennst du ja nicht.
breeze111
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:45
Heey Mr Stammgast geh erstmal Respekt trainieren haha Nur weil man 2 Jahre lang Das Geld gespart hat und etwas mehr als die anderen haben ! Muss man nicht ausfallend werden !


Liebe Grüße breeze
disco_stu1
Inventar
#37 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:49
wo wohnst du jetzt nochmal?
breeze111
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:51
Hamburg
Saber-Rider
Stammgast
#39 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:52
Hey,

das hat nichts mit ausfallend zu tun. Was hast du gegen Bose? Deinem Auftreten zufolge kann ich deine Lebenswelt recht schnell einem bestimmten Sinus-Milieu zuordnen, und da ist Bose das Beste.

breeze111
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:54
bin für Bose, ist das richtige Statussymbol für dich. Alle Freunde werden dich beneiden und alle Leute mit Ahnung dich auslachen, aber solche kennst du ja nicht.

Kommt mir aber echt unhöflich rüber immerhin möchte ich ja auch nur ein wenig Hilfe von euch bekommen...
MaLoe2401
Stammgast
#41 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:56
Für deine iPhones dann noch die Beats by Dr.Dre und alles ist perfekt.
disco_stu1
Inventar
#42 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:57
http://www.hifi-studio-bramfeld.de/index.html

http://www.audiophonie.com/

http://www.soundvisionfidelity.de/seiten/index.html

Mach doch einfach mal eine Tour durch die Läden und lass dich ein bisschen berieseln.
Vielleicht merkst du selbst, dass du irgendwann an deine Grenzen stößt was die Wahrnehmung angeht.

Außerdem bekommst du so schonmal eine ungefähre Vorstellung, was eine Anlage, die dir gefällt kosten kann.

Selbst als absoluter Hifi Enthusiast stößt man irgendwann an seine Grenzen und das geschieht meiner Erfahrung nach schon bei weit unter 50k und das ist auch gut so.

Rein menschlich gesehen ist Understatement immer noch eine hoch geschätzte Eigenschaft in unserer Gesellschaft
Wenn du in die Läden spazierst und einfach nur mit irgendwelchen Summen um dich schmeißt anstatt nach dem Klang der Lautsprecher zu fragen, wirst du dir nicht viel Freunde machen.

Noch ein nettes Teil:
Linn Klimax 350 Aktiv - Ein Traum (39.000€) - du siehst bei dem Budget bin ich eher ein Fan von aktiven Lautsprechern, auch wenn mich der Anblick von ein paar schönen Accuphase oder Mcintosh Monoblöcken nicht wirklich stören würde


[Beitrag von disco_stu1 am 13. Mrz 2013, 19:08 bearbeitet]
Dirk-S.
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:07
Nur mal so ein DIY einwurf für das Geld kannst sie ja auch Fix und Fertig von einem Schreiner und einem Elektroniker fertigstelen lassen

http://www.groundsou...02007_5%20Inhalt.jpg
mit DSP Weiche wenn jemanden hast der dir den Raum einmiss bisst schon mal linear
Mit den Nachhallzeiten hast dann immernoch zu kämpfen

als Subwoofer den Seismic
http://www.quint-audio.com/qaudio/index.php?article_id=39
2 Stück 17 k €
die; auf Anfrage sie dir Vor ort auch Einmessen

Wenn es Lautsprecher ohne DSP werden kannst es ja hiermit nachrüsten
http://www.audiodata.eu/produkte/audiovolver.html
Durfte es hören, ein Traum was die realisieren
breeze111
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:09
Danke Disco und die Beats by Dr Dre besitze ich schon einfach nur die einfachen Solo wegen den Bass der überschattet alles :-) Und das Geld ist nur eine Nebensache klar geht es um den Hörgenuss bloß habe ich schon öfters auch Leute gesehen die schrieben was gutes kostet weit über 50 k das verwirrt mich einfach aber ich danke euch die mir auch geholfen haben :-)


Liebe Grüße breeze
disco_stu1
Inventar
#45 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:14
Leute die so etwas schreiben sind häufig nur Poser und wollen angeben.
Sitzen dann in ihren Akustischen Löchern und dürfen sich darüber freuen so viel Geld für nichts ausgegeben zu haben, weil sie nie Vergleich gehört haben oder auf subjektive Tests reingefallen sind.
Dafür sind die Kabel aus reinem Silber.

Beats sind eigentlich ein schönes Beispiel, was Werbung und irgendwelche pseudo Tests anrichten können, sie gehören in meinen Ohren zu den schlechtesten KH am Markt für ihren Preis und erfreuen sich trotzdem großer Beliebtheit, weil man in der Schule einfach nicht mehr cool ist, wenn man nicht jeden Trend mitgeht.

Beats haben halt auch eine ausgezeichnete Marketing Abteilung, nicht umsonst rennt inzwischen fast jeder Sportler im TV mit solchen Dingern rum.

Aber ne Currywurst mit Blattgold schmeckt halt auch nicht anders, als wie ohne - zumindest nicht in Berlin


[Beitrag von disco_stu1 am 13. Mrz 2013, 19:18 bearbeitet]
Yoshi-87
Stammgast
#46 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:25
Rein optisch finde ich die hier ganz gut: http://www.acapella.de/de/hornlautsprecher/poseidon.php
Kenne "nur" eine andere Version der Acapella Lautsprecher aber die werden alle top sein.

Denk aber dran das auch die Verstärker bzw. Endstufen noch einige Zehn-Tausender kosten werden.
Ich würde dir empfehlen die ganze Musik zu digitalisieren, das ist recht günstig für um die 5000 zu haben und wird alles via. iPad gesteuert. Das beste daran ist das der Sound um einiges besser rüber gebracht wird als mit CD oder gar Schallplatte. Die kann man in der Hinsicht eigentlich vergessen.



Auf alle Fälle würde ich mir alle Lautsprecher die Infrage kommen vor dem Kauf anhören.
disco_stu1
Inventar
#47 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:40
CD würde ich auch von Beginn an ausschließen. Gerade als DJ wird er viel Musik auf der Platte haben.

Streamer + DAC +Vorverstärker + Aktive LS und Steuerung per iPad wäre ganz klar meine Empfehlung. Auch hier sind integrierte Lösungen in hoher Qualität vorstellbar.

Linn Akurate DSM mit den Klimax 350 Aktiv sind bestimmt lecker.


[Beitrag von disco_stu1 am 13. Mrz 2013, 19:41 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 13. Mrz 2013, 20:36
Na wenn das ganze sein muss,
dann doch bitte von Meridian.....
Lautsprecher die DSP 8000 kombiniert mit Sooloos Control:15 und Sooloos Media Core 600.

Die Klimax sind doch viel zu klein für über 200qm....

VG
Bafana
Stammgast
#49 erstellt: 13. Mrz 2013, 20:42
B&W Nautilus

Die könnten auch was für dich sein. Liegen glaub ich bei 80.000€ das Paar.

Man möge mich korrigieren wenn ich falsch liege
V3841
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 13. Mrz 2013, 21:48


[Beitrag von V3841 am 13. Mrz 2013, 21:51 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#51 erstellt: 13. Mrz 2013, 23:10
Also ich kann diesen Thread auch nicht wirklich ernst nehmen. Wer so viel Geld hat und so wenig Ahnung... der muss Investmentbanker sein. Oder bist du nur der Sohn eines reichen Papas??


Wie auch immer.... 50.000 Euro wirft man nicht zum Fenster raus. Auch wenn man sie hat. Und wenn du es wirklich ernst meinst, würdest du dich in dein Auto setzen und mal durch Hamburg fahren, Ich komme selbst aus HH und es gibt hier einige Hörstudios bzw. HiFi Läden die teures Zeugs anbieten.

Mit einer B&N bist du sicher gut bedient, aber ich persönlich finde die Passive Lösung irgendwie eleganter.

Mit einem enormen Eigenklang würde dir vielleicht eine B&W Bowers & Wilkins 800 Diamond zusagen. Kosten so 22.000 Euro das Paar.
Ich persönlich erreiche mein Ohrenorgasmus zwar schon mit einer Quadral Aurum Titan VIII für schlappe 12.000 Euro das Paar... aber das musst du dir mal anhören.

Quadral vs. B&W. Und dann kannst du ja mal Berichten, ob der doppelte Preis für die B&W gerechtfertigt ist oder nicht.

Als Verstärker würde ich in jedem Fall was kräftiges nehmen. Entweder ein Vollverstärker oder aber eine Vor/Endstufen Kombi.

Sauteuer und was zum Protzen wäre ein Luxman L-509 passend. Ob es klanglich passt weiß ich nicht...
Oder ein potenter Accuphase Verstärker.

Ich würde eine Vor/endstufen Kombi bei der Raumgröße jedoch bevorzugen:
VOn der weniger bekannten Marke AVM gibt es schicke Monoblöcke namens Evolution MA 3.2 Die sollten reichen.
Wenn nicht, nimm die SA8. eine Stereo Endstufe mit ordentlich Druck. Kostet gut 10000 Euro. Die noch stärkeren Monoblöcke MA8 sind mit fast 20k Euro... ach egal...nach oben gibt es keine Grenze.

Du musst konkret werden und selbst herausfinden, welche Box und welcher Verstärker deinen Geschmack am ehesten trifft.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
20 jahre alte Kompaktlautsprecher austauschen, Budget 900?
CoreKiteboarder am 30.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  11 Beiträge
Mustergültige Kaufberatungsanfrage 1000euro budget
deefz am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  15 Beiträge
Low-Budget Kompaktlautsprecher gesucht
Chili_Palmer am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  13 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker (700? Budget)
Lichten am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  10 Beiträge
Passenden Sub für Event 20/20 Bas Lautsprecher
Boxtaz am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton Karat 20
r4d0n am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung Studentenbude / Partytauglich 800 ? Budget.
realseal am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  33 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher: 20 m², 700-800 euro
kingofhoop am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  11 Beiträge
Neue Wohnung, Neue Technik /\ Budget ~800?
PLUSPUNKT- am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  6 Beiträge
gebrauchte Regallautsprecher + Stereo Verstärker (low budget)
Onkel_Ralf am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Cabasse
  • Focal
  • Bowers&Wilkins
  • Quadral
  • Art Sound

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.830