Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher + Verstärker für 600€?

+A -A
Autor
Beitrag
fuerstfriedrich
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2013, 22:34
Hi Leute,

da ich vor kurzem den alten Plattenspieler meiner Eltern (Technics SL-QX300) im Keller entdeckt habe und ein großer Musikliebhaber bin, habe ich mir überlegt in eine Anlage zu investieren. Ich habe leider von Hifi so gut wie keine Ahnung, da für mich bisher eher die Musik im Vordergrund stand, als viel Geld für eine Anlage auszugeben (das man als Student eh nicht wirklich besitzt). Ich habe aber inzwischen hier schon einige Beiträge im Forum mitgelesen, weswegen ich schon einige Lautsprecher, sowie Verstärker im Auge habe.
Die Lautsprecher brauche ich eigentlich hauptsächlich zum Musikhören. Der Raum ist im Moment sehr begrenzt (11m2, relativ länglich, Boxen sollen auf einem Regal/Brett gegenüber vom Bett aufgestellt werden), da ich aber in Zukunft wohl Studienort wechsel, wird hoffentlich auch der Raum bald vergößert. Budget für Laustrpecher + Verstärker sollten 600€ wenn möglich nicht überschreiten.

Hier verschieden Vorschläge, die ich aus Beiträgen aufgeschnappt habe. Wäre sehr nett, wenn ihr die Auswahl begrenzt, bzw. noch mehr Vorschläge anbringt, damit ich dann bald Lautsprecher zur Probe hören kann:

LS: -Magnat Quantum 653
-Klipsch RB-81 II
-Denon SC-M39
-Wharfedale Diamond 10.1

Verstärker: -Sherwood AX-5505
-Onkyo A9155

Dank und Grüße
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2013, 23:01
Hallo,

den Sherwood würde ich nicht nehmen, ist eine üble jackelige Plastekiste. Da ist der Onkyo deutlich besser

Wenn Sherwood dann lieber sowas:
http://www.ebay.de/i...&hash=item1e7860eb4b
umso mehr bleibt für die klanglich wesentlich wichtigeren Lautsprecher. Aus deiner Vorauswahl wäre die Wharfedale meine Nr. 1. Mit dem Sherwood AX 5030 reicht es sogar für die 10.2, die auch in etwas größeren Räumen noch gut zurecht kommt.

Wenn es unbedingt aber ein neuer Amp sein soll, würde ich dir alternativ zum Onkyo den AMC 306d empfehlen
http://www.justhifi.de/AMC_306d_a4670.html Super verarbeitet mit sehr guter Phonoabteilung, was beim Betrieb eines Plattenspielers ja nicht ganz unwichtig ist. Im gleichen Shop gibt es der Zeit die 10.1 als preisreduzierten Kudenrückläufer http://www.justhifi....cklaeufer_a5432.html

Gruß
Bärchen
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Mrz 2013, 23:40

Der Raum ist im Moment sehr begrenzt (11m2, relativ länglich, Boxen sollen auf einem Regal/Brett gegenüber vom Bett aufgestellt werden)


Die 10.1 bei dieser Positionierung ... da darf es aber nicht laut werden oder die BR-Öffnungen müssen verschlossen werden.

Ich empfehle alternativ die Denon SC-M39 mit den mitgelieferten Stopfen in den BR-Öffnungen.

Wenn ein größerer Raum die Möglichkeit zu einer optimalen Positionierung im Stereodreieck auf hohen Ständern und mit etwa 40cm Wandabstand eröffnet, kann die Denon sich voll entfalten und ihr ganzes Potential - ohne die Stopfen - ausspielen. (Wird der Raum noch mal größer kann man einen guten Subwoofer ergänzen)

Die 10.1 bekommt gegen eine gut positionierte Denon keine Schnitte. Die Denon wird dann auch von dem hervorragenden AMC profitieren. Evt. kann man sogar gleich zum kräftigeren AMC-XIA greifen.

Infos auch zur Denon:

http://www.hifi-foru...read=2027&postID=3#3

LG


[Beitrag von V3841 am 19. Mrz 2013, 23:43 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2013, 00:02

Die 10.1 bei dieser Positionierung


Da sehe ich kein Problem drin. die Aktuelle 10er Diamond Reihe ist vom Klang her mit der alten 9er nicht mehr zu vergleichen. Sie ist bei weitem nicht so bassstark wie du es dargestellt hast.

Davon abgesehen gäbe es, wenn es auch ein gebrauchter Amp sein darf, bei den Lautsprechern durchaus noch weitere Alternativen.
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Mrz 2013, 00:12
Ich kenne nur die 10.1 und zumindest in meinem Raum benötigte ich auf Ständern etwa 30-40cm Mindestwandabstand , damit die 10.1 sauber spielte.

Das ist sicher auch Geschmackssache und eine Frage der akustischen Verhältnisse. Die Gefahr von Dröhnen besteht bei einer solchen suboptimalen Positionierung immer.

Ansonsten mag ich den ruhigen und warmen Klang der 10.1 aber sehr.

LG
Tommy89noh
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Mrz 2013, 00:39
Hallo,
Ich würd dir zu einem gebrauchen Onkyo raten, aus den 90er. Z.b. 8830 oder 8940... so was in die Richtung. Findet man bei Ebay immer mal ein gut erhalten.
Die haben ne gute Verarbeitung, Haptik ist auch klasse und schön (in meinen Augen) sehen sie auch aus

gruss
tinnitusede
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2013, 01:47
Hi fuerstfriedrich,

augenscheinlich hasst du vorrangig Interesse, Schallplatten zu hören

damit die Freude nicht getrübt wird, schau nach einem Verstärker, der eine gute Phonostufe eingebaut hat,
diesbezüglich kann ich dir konkret keine Empfehlung nennen, vielleicht ein älterer Marantz.....

wenn die Lautsprecher an die Wand müssen, wäre eine geschlossene Box nicht das Schlechteste,
gebrauchte Canton GLE70/Quinto520/530 oder die Ergo Serie z. B. machen immer noch viel Spaß und dein Budget wird nicht strapaziert.

http://www.ebay.de/i...ade806#ht_500wt_1256

oder

http://www.ebay.de/i...b2ca68#ht_500wt_1256

Hans


[Beitrag von tinnitusede am 20. Mrz 2013, 02:02 bearbeitet]
Atrelegis
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Mrz 2013, 13:22
Kauf auf keinen Fall einfach so. Geh in einen Hifi Laden oder den Saturn und hör Sachen probe. Sonst kaufst du Sachen die nicht deinem Geschmack entsprechen.
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 21. Mrz 2013, 11:11
Hier gibts die Denon zu einem Superpreis vom Kollegen weimaraner!

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=9496
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC Verstärker+Lautsprecher Für +-?600
Cris90 am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  24 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher+Verstärker 600?
Emca am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  6 Beiträge
Stereoreceiver + Lautsprecher für ~600?
jaehnsons am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  8 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher 600-800?
hansenwernersen am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  12 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher < 600 Euro, wenig Fachwissen
BabylonWarchild am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  20 Beiträge
Stereo Verstärker und Lautsprecher für Plattenspieler bis 600 Euro
Jaguar500 am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  7 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für Home DJ (500-600 Euro)
Montana23 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  2 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher (max. 600?) für einen ahnungslosen Neueinsteiger
KingHobbes am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  5 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für TV/DVD/DJ (Preis: ~600?)
HeyTwist am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher & Verstärker bis 600? für elektronische und Popmusik
googolplexplex am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Denon
  • Magnat
  • Klipsch
  • AMC
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedRNH
  • Gesamtzahl an Themen1.345.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.444