Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue Wohnung --> neue Audioanlage, aber was? Budget 1500 €

+A -A
Autor
Beitrag
mcben79
Neuling
#1 erstellt: 04. Apr 2013, 15:09
Hallo HIFI-Welt

Ich ziehe in eine neue Wohnung und kann mit der Audio-Anlage von Null anfangen. Kenn mich überhaupt nicht aus und wäre froh um eure Erfahrungen/Tipps.

Wichtig:
- Budget bis 1500 Euro
- gute Soundqualität

Was ich bereits habe:
- Samsung Flatscreen Fernseher
- NAS mit meiner Musiksammlung

Wohnzimmer (ca 30 qm): Fernseher verstärken und über die selbe Anlage Musik von der NAS abspielen, wenn möglich auch noch Internetradio etc.

Schlafzimmer (ca 12 qm): Eine Einheit, die ebenfalls auf die NAS zugreift und als Radio genutzt werden kann.

Das tönt jetzt extrem nach einer SONOS-Lösung Play3 und diehttp://www.sonos.com/shop/products/playbar Soundbar www.sonos.com . Darüber habe ich mich informiert, einfache Bedienung tönt zwar gut, von der Soundqualität kann ich mir aber keine Vorstellung machen, das muss ich mal live hören.

Frage, gibt es gute Alternativen für meine Vorstellungen?

Danke jetzt schon für die Antworten !!
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Apr 2013, 15:21
Hallo,

lass uns mal mit dem WZ beginnen.

Wie kannst/möchtest Du die Lautsprecher dort positionieren. Gut wäre eine möglichst genaue Beschreibung, eine Zeichnung mit Abmessungen und Bilder vom Raum, dem Hörplatz und vom zukünftigen Arbeitsplatz der LS.

Infos bezüglich dieser Fragen findest Du in meiner Signatur.

Was hörst Du für Musik und wie laut? Welche Hörerfahrung/welchen Anspruch hast Du?

Damit kann niemand etwas anfangen:
gute Soundqualität


Für manche Leute hat das Handy eine gute Soundqualität ....

Was hast du schon alles an Lautsprechern in welchem Umfeld gehört und welchen Eindruck hattest Du?

VG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Apr 2013, 15:47
Moin

Mit der Vielfalt von Sonos Komponenten hast du doch die freie Auswahl und
kannst daher selbst bestimmen welche Soundqualität Du erreichen willst.
Mit dem Connect kannst Du Aktiv Lsp. betreiben und der Connect Amp ist für
passive Lsp. gedacht.

Ansonsten sind die Anmerkungen des Kollegen schon mal ein guter Hinweis,
auf was man bei der Auswahl so alles achten sollte und zu guter letzt entscheiden
deine Ohren in den eigenen 4 Wänden was gut ist.

Saludos
Glenn
mcben79
Neuling
#4 erstellt: 04. Apr 2013, 15:52
Hey VG

Danke für die Links und das rasche Feedback.

Grundriss Wohnung

Der Raum: habe einen groben Grundriss gezeichnet. Steinboden, Wände Glas und Holz und die Decke ist aus Beton.

Ich denke es ist sinnvoll die Boxen beim Fernseher aufzustellen, der Sound soll auf dem Sofa am besten sein. Ich möchte aber auch gerne vom Esstisch oder der Küche aus Musik hören. Die Wohnung ist aber nicht so gross, daher sollte das klappen.

Soundqualität: sorry, stimmt natürlich was Leute als gute Qualität interpretieren. Ich höre vor allem Blues, Blues-Rock, Indie-Rock. Die Musiksammlung beinhaltet aber ziemlich alles, über Elektro bis Klassik. Da das Haus ziemlich massiv gebaut ist, kann ich etwas über normaler Zimmerlautstärke Musik hören. Ich lege wert auf gute Mitte-Töne, kommt bestimmt vom Gitarre spielen.

Ich habe noch keine Lautsprecher getestet. Bisher habe ich in einer WG gewohnt und wir hatten ein Samsung Cinema-System, das überhaupt nicht überzeugt. Ich bin an den warmen Ton meines Gitarren-Amps (Vollröhre) gewohnt. Da bin ich noch offen.

Vielen Dank fürs lesen. Falls ich weitere Infos liefern kann, mach ich gerne.

Gruss
Beni
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Apr 2013, 16:09
Ich denke mal, für das SZ sollte eine Play 3 völlig ausreichen zu mal so
mehr von dem nicht üppigen Budget für das sicher wichtigere WZ bleibt.
Rechnet man mal eine Play 3 und einen Connect oder Connect Amp
zusammen, bleiben noch etwa 800€ für die Lsp. übrig, dafür sollte sich
schon was ordentliches bekommen lassen. Allerdings lässt sich ohne
Umschalter nur ein zusätzliches Gerät anschließen, aber bei Dir wäre
das ja nur der TV wenn ich das richtig verstanden habe, die NAS wird
ja über das Netzwerk eingebunden und für den PC bzw. das Smartphone
steht die Kabellose Verbindung (Airplay/Bluetooth/W-LAN) zur Verfügung.

Laut Skizze kannst Du Kompaktlsp. mit Stands und auch Standlsp. stellen,
oder sehe ich das etwa falsch?

Die Auswahl an guten Lsp. ist riesig, da sollte man schon vorab etwas
eingrenzen bzw. mal ein paar Modelle Probe gehört haben.
Ich persönliche bevorzuge fürs Musik hören, gerade in Kombination
mit Sonos Aktiv Lsp., aber das ist natürlich Geschmacksache.

Saludos
Glenn
mcben79
Neuling
#6 erstellt: 04. Apr 2013, 16:20
Danke Glenn

ha

Hast du Erfahrung mit sonos. Bist du mit dem Sound zufrieden? Dann würde in dem SZ eine Play3 ausreichen und im WZ kann ich etwas mehr investieren. z.B. die Soundbar. Muss aber wie gesagt kein sonos sein. Wenn es fürs gleiche Geld wie der Soundbar wesentlich bessere Boxen gibt, bin ich sofort dafür zu haben.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Apr 2013, 17:24
Ich habe selbst Sonos bei mir im Haus installiert, allerdings als reines Multiroom System.
Das ist zur Beschallung und für die alltägliche Hintergrundmusik gedacht, für den
"anspruchsvollen" Musik und Film Genuss habe ich noch eine weitere Anlage in Gebrauch.

Will man aber nur ein einfaches System in der Wohnung haben, und nicht großartig ein
ganzes Arsenal von Geräten betreiben, ist Sonos mMn absolut empfehlenswert und die
mögliche Klang Ausbeute kann man durchaus als hochwertig bezeichnen, es kommt
halt auf die jeweiligen Lsp. an.

Was ich mir sehr gut für ein WZ vorstellen könnte, wenn TV, NAS und Internetradio ausreicht:

Sonos Connect Amp
Phonar Ethos S150G
Alternativ: Canton Sub 600

oder

Sonos Connect
Adam F7 mit Stands oder Adam Artist 6
Alternativ: Canton Sub 600

denkbar wäre natürlich auch eine Kombination aus AVR oder Stereoverstärker mit Lsp., aber
letztendlich kannst nur Du entscheiden, welches Konzept für Dich passt, Sonos ist da nur eine
der vielen möglichen Lösungen!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Wohnung, neue Anlage . maximal 1500 Euro
kalti am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  6 Beiträge
Neue Anlage: Budget 1000-1500?
lukasdesign78 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  43 Beiträge
Musikanlage für neue wohnung
Freaky_styley am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  4 Beiträge
Neue Wohnung braucht Klang
Salatblatt am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  10 Beiträge
Neue Wohnung, neue Lautsprecher
pollux81 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  13 Beiträge
Neue Lautsprecher für meine neue Wohnung
siuwik am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  82 Beiträge
Neue Stereoanlage für 1500 ? - Erfahrungen?
BNbastler am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  16 Beiträge
Neue Wohnung, Neue Technik /\ Budget ~800?
PLUSPUNKT- am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  6 Beiträge
was für boxen-für neue wohnung?
trudel am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  19 Beiträge
Neue Wohnung - Neuer Sound! Bitte um Hilfe
chrissler89 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Canton
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.901