Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker mit HDMI In/out

+A -A
Autor
Beitrag
Devil-HK
Stammgast
#1 erstellt: 17. Apr 2013, 12:33
Hallo,

kann mir jemand Modelle von Herstellern nennen, die als reine Stereo-Verstärker auch HDMI haben?
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2013, 12:37
~Lukas~
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2013, 12:41
Im normalen Preisrahmen kenne ich auch nur den Kenwood;)
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2013, 12:42
Und was versprichst du dir davon?

Willst du rein Stereo, dann wird es wohl auf Musik rauslaufen, also brauchst du kein HDMI, willst du mit nem TV, Receiver, oder sonst was verbinden, dann nimm nen AVR, dafür sind sie da.
Cogan_bc
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2013, 12:44

Im normalen Preisrahmen kenne ich auch nur den Kenwood


dann hast Du jetzt wieder was dazugelernt. Ist ja auch schön, obwohl es keinem von uns wirklich nutzt bei dem Preis
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Apr 2013, 12:47
der M6i hat doch gar kein HDMI?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Apr 2013, 12:49

Cogan_bc (Beitrag #2) schrieb:

wer hat der hat


Und wo hat das verlinkte Gerät jetzt HDMI Anschlüsse?

Saludos
Glenn
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Apr 2013, 12:52
es gibt übrigens ne Reihe HDMI-Audio-Splitter mittlerweile.
Cogan_bc
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2013, 12:55
Hier
aber wahrscheinlich auch nur dort
hab ihn mir grad mal genau angesehen und auch keine gefunden.
Vielleicht muß man den nach Idealo schicken, die bauen die dann ein


Und was versprichst du dir davon?


ich würde das auch nicht schlecht finden
damit müßte ich zB. wenn ich was über den OPlay abspiele nicht immer den grossen TV eingeschaltet lassen sondern könnte einen alten 17er vom PC dazustellen um zu navigieren.
Wäre nice aber deswegen kauf ich keinen neuen Amp
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Apr 2013, 13:37
Man sollte halt nicht immer alles Glauben was man so zu lesen bekommt,
das gilt auch insbesondere für das hier im Forum vertretene Hobby.


@bltizschlag666

Welche wären das z.B.?

Saludos
Glenn
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Apr 2013, 14:00
amazon listet 5 oder 6 mehr oder minder billig anmutende Geräte. Dazu gibts noch welche von Hama und z.B. "nur-Chip" Bausätze auf ebay.

Dazu noch teure "Exoten" wie z.B. dieser hier
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Apr 2013, 14:47
Mir erklärt sich nur gerade der Nutzen dieser Geräte nicht wirklich!

Saludos
Glenn
Highente
Inventar
#13 erstellt: 17. Apr 2013, 14:57
Der Linn Majik DSM, aber auch kein günstiger Spass

http://www.linn.co.uk/systems/see-the-range/majik#player-details


[Beitrag von Highente am 17. Apr 2013, 14:57 bearbeitet]
Passat
Moderator
#14 erstellt: 17. Apr 2013, 14:58
Naja, es gibt durchaus z.B. BluRay-Player, die gar keine analogen Anschlüsse haben.

Z.B. hat der ältere Denon DVD-2500BT als einzigen Anschluß einen HDMI-Anschluß.

Und bei solchen Geräten ist so ein HDMI-Splitter die einzige Möglichkeit, den Ton auf Geräte ohne HDMI-Anschluß zu bekommen.

Auch bei AVRs machen solche Splitter Sinn, wenn man den Ton von per HDMI angeschlossenen Geräten auch in der Zone 2 hören will.
Denn bei nahezu allen AVRs wird in Zone 2 nur der Ton von analog angeschlossenen Quellen augegeben.

Grüße
Roman
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Apr 2013, 15:13
bei PCs bzw. Notebooks machts u.U. auch Sinn.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Apr 2013, 15:33
Ihr habt mich missverstanden....

Wenn ich keine HDMI Eingänge habe, dann kaufe ich halt nicht so
einen BDP der weder digitale noch analoge Ausgänge hat.
Daher meinte ich viel mehr, das ich andere Lösungen für sinnvoller
halte, aber das muss natürlich letztendlich jeder für sich entscheiden.

Saludos
Glenn
Devil-HK
Stammgast
#17 erstellt: 18. Apr 2013, 11:46
Hallo,

kurz zum Grund meiner Frage:

Ich glaube immer noch daran, das ein Stereo-Verstärker bei gleicher Preisklasse besser klingt, als ein AVR

Daher möchte ich im Gästezimmer/Musikzimmer gerne eine relativ hochwertige Stereokette installieren, wobei gleichzeitig auch ein BD-Player, Spielekonsole etc. über den Verstärker an der Plasma angeschlossen werden.
Daher meine sicherlich strittige Frage.

Über die Lösung eines AVR's plus Endstufe habe ich auch schon überlegt, dann ist die Investition aber wieder höher (im Vergleich zu meiner Glaubensansicht).....
Cogan_bc
Inventar
#18 erstellt: 18. Apr 2013, 11:49

Ich glaube immer noch daran, das ein Stereo-Verstärker bei gleicher Preisklasse besser klingt, als ein AVR

Sehe ich genau so und hat auch bei verschiedenen Tests noch nie was anderes ergeben
Passat
Moderator
#19 erstellt: 18. Apr 2013, 12:02

Devil-HK (Beitrag #17) schrieb:

Ich glaube immer noch daran, das ein Stereo-Verstärker bei gleicher Preisklasse besser klingt, als ein AVR


Wie sollte es auch anders sein?
Das, was der Hersteller durch das Weglassen der Videosektion und der Endstufen für Center, Surround etc. spart, kann er in bessere Bauteile investieren.

Grobe Faustregel:
Für gleichen Klang kostet ein Surroundgerät ca. 2 - 2,5 mal so viel wie ein Stereogerät.

Wobei man bei einem Surroundgerät aber den Vorteil eines Einmeßsystems hat.
Dadurch schmilzt der Klangvorsprung des Stereogeräts wieder stark, wenn der Raum nicht akustisch perfekt ist (und das ist selten der Fall).

Grüße
Roman
Devil-HK
Stammgast
#20 erstellt: 18. Apr 2013, 12:12

Passat (Beitrag #19) schrieb:

Devil-HK (Beitrag #17) schrieb:

Ich glaube immer noch daran, das ein Stereo-Verstärker bei gleicher Preisklasse besser klingt, als ein AVR


Wie sollte es auch anders sein?
Das, was der Hersteller durch das Weglassen der Videosektion und der Endstufen für Center, Surround etc. spart, kann er in bessere Bauteile investieren.

Grobe Faustregel:
Für gleichen Klang kostet ein Surroundgerät ca. 2 - 2,5 mal so viel wie ein Stereogerät.

Wobei man bei einem Surroundgerät aber den Vorteil eines Einmeßsystems hat.
Dadurch schmilzt der Klangvorsprung des Stereogeräts wieder stark, wenn der Raum nicht akustisch perfekt ist (und das ist selten der Fall).

Grüße
Roman


Hallo Roman,
so kann man das auch nicht mehr sagen, der Harman Kardon 990 hat ein Einmesssystem, hätte dieser nun auch HDMI, wäre er schon hier.

Gruß
Thorben
Devil-HK
Stammgast
#21 erstellt: 18. Apr 2013, 12:29

Passat (Beitrag #19) schrieb:


Wie sollte es auch anders sein?
Das, was der Hersteller durch das Weglassen der Videosektion und der Endstufen für Center, Surround etc. spart, kann er in bessere Bauteile investieren.





Es gibt aber doch immer wieder Leute, die behaupten, das es keinen Verstärkerklang gibt und ernsthaft darauf bestehen, das der Verstärker für 100,- € genauso super klingt, wie das Flagschiff der gängigen Hersteller......

Daher gebe ich Dir voll recht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 18. Apr 2013, 12:31
...und bei einem ordentlichen Blindtest versagen sie dann alle!

Seis drum, den einzigen Stereo Verstärker mit HDMI den ich kenne ist der Kenwood.
Aber weil der ja so günstig ist, wird der natürlich auch wieder nicht auf dem klanglichen
Niveau eines sagen wir mal 500€ Vollverstärker liegen, also bleiben im Prinzip nur noch
folgende Möglichkeiten.

Ein Vollverstärker, im besten Falle mit digital Eingängen kaufen, wie z.B. den HK 990,
die HDMI Kabel kommen direkt an den Plasma und vom TV geht der Ton digital raus
zum Vollverstärker oder man verbindet die beiden Zuspieler direkt mit dem Amp.
Da muss man halt nur hoffen, das es zu keinem Ton-Bild Versatz kommt oder die Geräte
besitzen eine Lip Sync, wobei wenn man das Geld für den HK990 ausgeben will, kann man
auch einen Onkyo 818 kaufen, der mit dem XT32 sicherlich das bessere Einmess System
hat und auch sonst sicherlich einem guten Vollverstärker in nichts nachsteht!

Saludos
Glenn
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 18. Apr 2013, 12:36
viele TVs können externen Ton nicht digital ausgeben...

Zum Verstärkerklang schreib ich mal nix. Muss ja nicht noch ein Thread in Sinnlosem emotionalem Gelaber versinken. Ist ja schon genug Mist hier geschrieben worden.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Apr 2013, 12:39

blitzschlag666 (Beitrag #23) schrieb:

viele TVs können externen Ton nicht digital ausgeben...


Deswegen habe ich ja zwei der Möglichkeiten genannt!

Mein LG kann es und er hat sogar eine wirksame LipSync. daher die Erwähnung der Variante,
aber da ich nur noch einen AVR nutze und meine Vor-Endkombi verkauft habe, muss ich mir
über solche Dinge keine Gedanken mehr machen!

Saludos
Glenn
Highente
Inventar
#25 erstellt: 18. Apr 2013, 12:39
ich weiss ja nicht was der Spass kosten darf, aber der Linn scheint doch beste Vorraussetzungen zu haben.


[Beitrag von Highente am 18. Apr 2013, 12:40 bearbeitet]
Neumie
Stammgast
#26 erstellt: 18. Apr 2013, 12:53
Hallo,

ich hab die gleiche Grundanforderung (TV und BluRay muss an einen Stereo Amp), HDMI hab ich da aber bislang nicht für nötig gehalten. Die meisten BluRays haben analoge Ausgänge oder (wenn man ein bisschen Pimpen möchte) digitale an denen man in einen externen Wandler oder einen Verstärker mit Wandler gehen kann (beispielsweise NAD C356 digital oder viele viele andere). auch TVs bieten oft digitale Ausgänge, ansonsten ist für den reinen TV Ton auch ein analoger Ausgang aus meiner Sicht 1A (per HDMI aus einem TV RAUS geht ja auch nihct, oder?).
Größte Herausforderung wie GlennFresh schon gesagt hat: LipSync.

meine Lösung ist:
BluRay: Pioneer BDP LX55 an ARCAM rDac an Unison Unico. Den rDac braucht man hier nicht unbedingt (den hatte ich aber schon) und anstelle des LX 55 hätte mit DAC auch der 450er gereicht... beide haben aber automatisches LipSync.

Den TV hab ich grad leider nicht dran da der UnityMedia Receiver über die Digitalausgänge kein LipSync hat
und der TV bei externen Signale auch keins macht. Bei Lösung mit eingesteckter Ci Karte würde der TV (Panasonic Plasma) aber auch LipSync´en.

Quintessenz: Schliss BDP und TV einfach digital über coax oder optischem Anschluss an, funktioniert wunderbar!

Henrik
jag_daniels
Neuling
#27 erstellt: 22. Okt 2016, 07:45
Hi

Mit Interesse habe ich diesen Beitrag gelesen, weil ich genau so ein Gerät suche wie der Fred-Starter. Nun hab ich gesehen, dass es von Onkyo neu genau so ein Gerät gibt/geben soll.

http://www.ch.onkyo.com/de/produkte/tx-l20d-133823.html#

Hat jemand schon Erfahrung gemacht damit? Oder gibt es mittlerweile weitere Stereoverstärker mit HDMI-Anschluss?

Gruess Jag
ATC
Inventar
#28 erstellt: 22. Okt 2016, 14:32
In anderen Preisklassen bei Lyngdorf und Arcam ....
Apalone
Inventar
#29 erstellt: 22. Okt 2016, 15:05

jag_daniels (Beitrag #27) schrieb:
.....Hat jemand schon Erfahrung gemacht damit? Oder gibt es mittlerweile weitere Stereoverstärker mit HDMI-Anschluss?......


Nein. Nein.

Warum auch? Kein Bedarf am Markt. Jeder beliebige AVR macht das genauso gut.
Fanta4ever
Inventar
#30 erstellt: 23. Okt 2016, 12:35
Hallo,

der Pioneer SX-S30 soll wohl bald erhältlich sein.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Receiver/Verstärker mit HDMI
lossless am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  7 Beiträge
Stereo-Verstärker mit lan/hdmi oder av receiver f. 2.1
gutefrage86 am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  10 Beiträge
Stereo Verstärker mit Sub Out
Christianmitsu am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  20 Beiträge
Günstiger Verstärker mit Pre Out?
kahunaburger am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  7 Beiträge
Verstärker mit Pre-out und Pre-in
momo-auch am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  8 Beiträge
Stereo Verstärker mit SPDIF & HDMI?
dektra1 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker mit Pre Out fuer nicht mehr als 300?
Doenersoldat am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  24 Beiträge
Verstärker mit HDMI und Airplay
johny123 am 17.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  14 Beiträge
Stereo Verstärker mit Sub-Pre-Out gesucht
El_Chupanibre am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker um 100 ? mit Pre-Out ?
Sittaaa am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kenwood
  • Denon
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Conrad
  • Linn

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedsinematiks
  • Gesamtzahl an Themen1.345.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.537