Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehobene Stereoanlage gesucht (LS + Verstärker + CD)

+A -A
Autor
Beitrag
PhreakStar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2013, 11:14
Hallo

es ist mal wieder so weit - nachdem ich wochenlang das Forum durchstöbert habe bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich ein eigenes Thema erstellen muss

Es stehen zwei Projekte an:

Ersteres ist wie folgt: ich habe aktuell die Klipsch RF 7 Lautsprecher mit der XTZ Verstärker/CD-Player Kombi und einem Nubert Bassmodul. Zusätzlich hängt noch ein Internetradio und ein Plattenspieler dran. Und ich werde einfach nicht zufrieden mit dier Kombination.

Der Raum ist sicherlich nicht ideal: quadratisch, ca. 35 m², Dachschräge + Gallerie (5m hoch), Fußboden: Fließen, Dach/Decke: Holz. Halt ne schöne oldschool Gallerie mit Chesterfield-Couch, offenem Feuer und schön uriger Stimmung - eigentlich ideal um gute Musik zu genießen.

Einen runden Klang bekomme ich trotzdem nur mit nem ordentlichen Subwoofer. Ich bin mir durchaus bewusst, dass die Höhen durch das Horn aufdringend sind aber ich habe diese LS schon mal mit einem Mischpult betrieben (Zwecks Party) und da haben mich die LS umgehauen. Deswegen möchte ich Sie eigentlich auch nicht weggeben - zumal mir die Größe sehr gut gefällt... zu klein und fein gefällt mir nicht.

Zu testzwecken habe ich schon viele unterschiedliche Lautsprecherpositionen getestet und auch mal einen AVR angeschlossen. Mit dem AVR und dem integrierten Equalizer wars schon wesentlich besser. Da hab ich nur das Gefühl, dass die LS nach mehr Leistung verlangen als was ein AVR klar und präzise stemmen kann.

Was ich nun vorhabe: die Klipsch RF 7 sollen in mein Esszimmer und Hauptaufenthalt von Gästen da Küche, Terasse und Wohnzimmer anschließen (Rechteckig, Fließen + Teppich, 40m², einfachste Voraussetzungen). Die XTZ Kombi wird verkauft - da keine Einstellmöglichkeit für Bass etc und das so mit den Klipsch nicht funktioniert. Für die Klipsch brauche ich also nun eine neue Kombi aus Verstärker, CD PLayer und evtl. Tuner und Internetradio - wenn möglich in einer Optik. Nun lese ich leider immer wieder, dass ein AVR nichts an Stereo zu suchen hat. Was empfiehlt ihr mir hier?

Für die Gallerie habe ich schon viele LS probegehört und am schönsten fand ich den Klang von den Monitor Audio PL 300. Wahnsinnige klarheit, spielfreude und erdige Bässe. Bei Probehören war das allerdings nur mit einem Yamaha AVR RX-A3020 möglich. Gibts hier besseres zu empfehlen? Auch hier benötige Verstärker, CD-Player und wenn möglich in der selben Optik Internetradio dazu. Perfekt wäre natürlich noch ein optisch passender Plattenspieler - muss aber nicht sein.

Ich stehe "leider" auf große Lautsprecher, da ich den Platz dazu habe und meine Augen "mithören" ;). Schade ist nur, dass ich nach einem Test der Swans F1.1 sehr enttäuscht war, wie unauffällig und langweilig diese klingen.

Bzgl. der Preisspanne für die Elekronik habe ich folgendes Gefüh - ihr dürft mich gern korrigieren wenn ich falsch liegel:
ich glaube nicht dass ich den Unterschied zwischen einem 1000€ und 2000€ CD Player höre. Da möchte ich mich also eher in ersterem Preisbereich bewegen. Beim Verstärker sehe ich das genau anders herum. Zumal die Lautsprecher die ich mir da ausgesucht habe auch entsprechende Leistung verarbeiten können und ich keine Nachbarn habe die das stören könnte...

Musik höre ich fast alles: Rock, Electronik, Jazzhouse und Experimental etc...

Ich bin schon mal gespannt was ihr mir vorschlagt und sage schon mal vielen Dank. Ich wohne nähe München/Augsburg und kann in diesem Bereich (falls ihr einen entsprechenden Laden zum Probehören kennt) mir einiges Anhören.

PS: Intensiv habe ich mich schon mit der 2000er Serie von Yamaha beschäftigt in Kombi mit den Klipsch und hab ein gutes Gefühl dabei. Bei den Monitor Audio weiß ich leider noch gar nichts...
std67
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2013, 12:06
Hi

du bist mit den LS grundsätzlich zufireden, und bei der Elektronik fehlt dir nur die Möglichkeit der Klangbeeinflussung

Ich würde anraten erst einmal alles zu behalten und beim Verstärker zwischen Vor- und Endstufe ein DSPeaker Antimode 2.0 einzuschleifen

Damit kriegst du erst einmal Probleme der raumakustik in den Griff und kannst anschließend an dein pers. Klangempfinden anpassen
PhreakStar
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Apr 2013, 15:56
Vielen Dank für den Hinweis. Prinzipiell eine gute Idee. Müsste ja dann ähnlich wie das Nubert Modul funktionieren. Ich wollte nur endlich mal ein Hifi System an dem ich nix rumbasteln muss - das einfach funktioniert und gut is ABre vielleicht teste ichs doch mal.... wenn ich ein alternatives System möchte, bin ich da mit dem Yamaha 2000er System gut aufgehoben oder gibts besseres?

Was außerdem sicher ist, dass ich in die Gallerie neue LS stellen möchte und die Klipsch in mein Esszimmer stelle da mir das aktuelle System dort zu klein ist. Und da steht halt zur Option die Monitor Audio + X.
std67
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2013, 15:59
mit anderen Verstärkern oder AV-Receivern hast du wieder sehr begrenzte Eingriffsmöglichkeiten
Das Antimode bietet noch wesentlich mehr als so ein Modul von Nubert
PhreakStar
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Apr 2013, 21:05
Also gut - ich kannte dieses Modul noch nicht - ich lasses auf nen letzten Versuch drauf ankommen und werde mir dieses Gerät mal testweise bestellen GIbts ne gute Quelle bei der dieses Gerät zu beziehen ist?

Hat jemand ne Ahnung welche Elektronik denn am besten mit den Monitor Audio PL300 zusammen spielt? Oder gibts ähnliche klingende Lautsprecher mit evtl. anderer Optik oder zum günstigeren Preis?
std67
Inventar
#6 erstellt: 28. Apr 2013, 21:28
Hi

das Antimode gibts hier: http://www.ak-soundservices.de/

testen ist nach Fernabsatzgesetz natürlich problemlos möglich

Die PL300 sind schon ne Hausnummer. gefallen mir auch sehr gut. Als Alternative würde ich die Divine von XTZ nennen. Auch sehr gut, obwohl sie nix miteinander gemein haben http://shop.xtz.se/h...e-100.49-Piano-Black
In Deutschland vertrieben durch mindaudio.de in Köln. Kann man da auch anhören
Vorteil ist das man sie auch komplett aktiv betreiben kann da sich die interne passive Frequenzweiche umgehen läßt
PhreakStar
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Apr 2013, 06:39
Wenn ich das Modul richtig verstehe, dann kann ich aber maximal einen Zuspielern (in diesem Fall der CD Player) mit dem Modul koppeln und dann das Signal weiter in den Verstärker schleifen. D.h. Internetradio und Plattenspieler bleiben außen vor? Oder muss ich für diesen Fall auch noch den Vorverstärker XTZ Class-AP100 kaufen und das Modul zwischen diesem und dem XTZ Class-A 100 installieren?
PhreakStar
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Apr 2013, 13:28
... hab mich mal eben in die XTZ 100.49 eingelesen ... sehr schicke Teile Ich vermute nur, dass man die PL 300 nirgends im direkten Vergleich hören kann, oder?
std67
Inventar
#9 erstellt: 29. Apr 2013, 14:39
Hi

das Antiimode hat optisch, koaxial, USB und analog als Eingang

Aber soweit ich weiß kannst du den XTZ zwischen Vor- und Endstufe auftrennen. Dann schleifst du das AM da ein und alle am XTZ angeschlossenen Quellen profitieren

Beide direkt nebeneinander hören würde etwas Aufwand,. und Goddwill der Händler erfordern

Euphonia in Köln vertreibt Monitor Audio. Ob die jetzt auch ne PL300 als Vorführer haben und die mal nen Tag rausrücken müßte man klären
Und bei Mindaudio müßte man sich halt mal die Zeit nehmen dir dann einen Vergleich im Hörraum zu ermöglichen
PhreakStar
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Apr 2013, 20:20
Hmm das heißt ich muss die Metallklemmen zwischen Pre Out und Amp In entfernen und einfach nur das Modul dazwischen bauen? Klingt schlüssig... wobei ich am überlegen bin ob es sich klanglich auswirken würde den anderen Vollverstärker von XTZ noch dazu zu bauen. Oder wird diese Leistung gar nicht benötigt?

Aber das AM klingt nach ner echt sinnvollen Investition.


Die PL 300 habe ich schon in München gehört - heimkinoraum.de
Allerdings auch ein stolzer Preis... nun habe ich aber leider über die XTZ gelesen - die 2k günstiger wären -, dass diese Unsauberkeiten bei Aufnahmen etc nur schwerlich verzeihen... die Monitor Audios hab ich vom Gefühl her als warmen harmonischen Engländer in Erinnerung....
std67
Inventar
#11 erstellt: 29. Apr 2013, 20:25
ist Köln für dich in möglicher Reichweite?
PhreakStar
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Apr 2013, 20:26
Naja is halt n Tagesausflug von Augsburg
std67
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2013, 20:28
ungehört wir man so viel Geld ja auch nicht ausgeben wollen

Ruf vorher unbedingt bei Mindaudio an und mach nen Termin
Dann machen die den Hörraum auch durchaus mal Samstags auf. Und es kann auch alles schonmal vorbereitet werden.
Für das gsparte Geld kannste auch die von Mindaudio genutze Aktivlösung in Betracht ziehen
Dann kannst den KLang an deinne hörraum und pers. Vorlieben anpassen


[Beitrag von std67 am 29. Apr 2013, 20:30 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2013, 21:14
Hi,

wie wäre es denn hiermit,

http://www.ebay.de/i...&hash=item460eeb0bee

und mit dem Einmess- System hat der Raum so gut wie verspielt

stehen in Karlsruhe, da ist man doch zur Vorführung schnell mal rüber und die passenden Zuspieler von T+A
wird man auch finden.

Hans
PhreakStar
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Apr 2013, 21:17
Puh ich glaub an die Optik kann ich mich nicht gewöhnen
tinnitusede
Inventar
#16 erstellt: 29. Apr 2013, 22:46
denn nicht,

ich meinte es aber doch nur gut mit dir,
std67
Inventar
#17 erstellt: 30. Apr 2013, 03:57
von 2000. Der EQ ist völlig veraltet.
PhreakStar
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Mai 2013, 12:04
so hab die XTZ am Wochenende mal probegehört ... Beeindruckend.

Nur offenbart der LS ganz klar was gut und was schlecht aufgenommen wurde...
ich habe das Gefühl ich muss mich von 3/4 meiner Plattensammlung verabschieden.
std67
Inventar
#19 erstellt: 13. Mai 2013, 14:45
Hi

übersteuerte Aufnahmen sind mit der .36 unanhörbar (Adele 21 z.B. )
Ansonsten kann ich deinen Eindruck nicht vorbehaltlos bestätigen. Höre viel Internatradio und habe reichlich Spaß daran.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige LS + Verstärker gesucht!
ToS11 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  3 Beiträge
Stereoanlage (Verstärker+CD+Lautsprecher) bis 2500? gesucht.
chrissibo am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  6 Beiträge
Ls + Verstärker gesucht!
adio11 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  11 Beiträge
500? CD-Player und 500? Verstärker gesucht
Nextman am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  45 Beiträge
Neue Stereoanlage gesucht.
Tom1305 am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  8 Beiträge
CD-Spieler gesucht // LS und Verstärker vorhanden
Kruemelix am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  3 Beiträge
Alte Stereoanlage -> Neuer 4 Kanal Verstärker gesucht
rolubo am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  12 Beiträge
Verstärker für Stereoanlage gesucht
stealth_mx am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  22 Beiträge
Neue Stereoanlage (mit Aufnahmefunktion) gesucht
blauescabrio am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  11 Beiträge
verstärker gesucht
spacekeks am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Klipsch
  • Yamaha
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedwarfab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.893
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.429