Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage (Verstärker+CD+Lautsprecher) bis 2500€ gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
chrissibo
Neuling
#1 erstellt: 09. Okt 2008, 08:50
Hallo,
wie im Titel angegeben, bin ich auf der Suche nach einer neuen Stereoanlage möglichst bis 2500€.
Gehört werden soll in einem Dachraum mit insgesamt ca. 43qm Grundfläche. Die Dachschrägen sind holzbeplankt, der Boden aber leider gefliest, sodass der Raum akustisch wohl nicht ganz unproblematisch ist.
Gehört werden soll hauptsächlich Rock/Pop...
Ich habe mich schon bei den Hifi-Profis in Darmstadt umgehört um mal einen Überblick zu bekommen und bin dabei auf die Canton Ergo RCL und eine Elac gestoßen (genaue Bezeichnung weiß ich nicht, müsste aber die FS247 gewesen sein.)
Mein Eindruck war, dass die Canton zwar einen erheblich beeindruckenderen Tieftonbereich hat und auch in den Höhen präsenter war, jedoch die Elac die eindeutig harmonischere und gefälligere Box ist, was in meinem Raum wohl von Vorteil ist.
Als Verstärker habe ich den Denon PMA-1500AE und dazu den DCD-700AE im Auge.
Die Frage ist nun, welche anderen Lautsprecher so in Frage kommen, die man auch in der näheren Umgebung von Darmstadt hören kann.
Vielen Dank schon mal

Viele Grüße
Christian
zwittius
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2008, 09:42
Hi,

Hast du die besagten Lautsprecher an den Denon Komponenten gehört?

Meine Kombination kannst du meiner Signatur entnehmen. Gesamtpreis ca. 2500Euro Bin sehr zufrieden. Der Raum sollte allerdings besser bedämpft sein. Ein Teppich ist das Mindeste, sonst bekommst du Probleme mit dem Hochtonbereich.



Grüße
Manu
chrissibo
Neuling
#3 erstellt: 09. Okt 2008, 21:10
Hi,
Vielen Dank schon mal für die Antwort.
seit heute liegt jetzt auch ein dicker Teppich im Raum...
Also die LS hab ich hauptsächlich am PMA-1500 und DCD-1500 gehört. Zwischendurch habe ich auch eine NAD-Kombi (ich glaub C 372 und C 525BEE) daran gehört, jedoch ohne für mich wirklich erkennbare Unterschiede. Da die Denon imho jedoch erheblich besser aussehen, bin ich dann bei denen geblieben.
Gegen Ende der Hörsession wurde der 1500er CD-Player zuerst gegen den 1940er DVD getauscht, der jedoch für mich eindeutig schlechteren Klang von sich gibt.
Zum Schluss konnte ich dann noch den 1500er mit dem 700er vergleichen, wobei die Unterschiede dann aber doch so gering waren, sodass ich beim 700er geblieben bin.
Am Samstag werde ich dann nochmal losziehen und versuchen, auch die Marantz-, bzw. Magnat-Komponenten zu hören, wobei ich nicht weiß ob ich die da antreffen werde...

Christian
Spreeaudio
Stammgast
#4 erstellt: 09. Okt 2008, 21:15
Hallo,
als Alternative kann ich noch folgende Kombinationen empfehlen:

1.) Verstärker Audiolab 8000SE
CD-Player Audiolab 8000CDE

2. ) SACD-Receiver Magnat MC1


Boxen:
Monitor Audio RS8
Swans Diva 5.2
Heco Celan 700
PSB Image T55


einach mal probehören, was deinen Ohren gefällt.

Gruß aus Berlin
Uwe
zwittius
Inventar
#5 erstellt: 09. Okt 2008, 21:19
Hab heute meine Denon PMA-1500AE/DCD-700AE Kombination zurückgebracht. Bekomme morgen eine Marantz PM 7001-KI /CD 6002 Kombination.

Hier der Grund für den Umtausch:

Ich habe den Denon 5 Tage lang gegen mein Teac A1-D getestet und musste feststellen das der Denon bei gehobenen Lautstärken schrill und im Hochtonbereich sehr aggressiv wurde. Selbst der schon etwas hellere und analytisch abgestimmte Teac klingt dagegen warm.

Hab lange mit mir gekämpft, da ich es einfach nicht wahrhaben wollte das diese halbe Portion von Teac das 16Kg Denon-Monster an die Wand spielt...
Die Erscheinung und die Verarbeitung des Denons ist wirklich Klasse, aber wenns nich klingt bringt das auch nichts.

Bei langsamer und ruhiger Musik war der Denon erstklassig. Sobald es aber ein wenig mehr zur Sache ging fing es an im Hochton zu nerven.

Vielleicht funktioniert es mit wärmer abgestimmten Lautsprechern besser als mit den Q705



Grüße
Manu


[Beitrag von zwittius am 09. Okt 2008, 21:19 bearbeitet]
chrissibo
Neuling
#6 erstellt: 16. Okt 2008, 16:06
Ich habe mich jetzt doch letztendlich für die Kombination Denon/Elac entschieden und bin restlos glücklich damit.
Es stimmt schon, dass der Denon-Verstärker bei hohen Lautstärken unangenehm werden kann. Ich hatte während ich auf die Elac noch warten musste zwei ältere Canton-LS angeschlossen und kann deinen Bericht bestätigen. Ab Stellung 10:30 Uhr wurden sie wirklich unerträglich. Jedoch kam das nicht vom Hochtonbereich generell, da nur S-Laute sehr zischend und laut dargestellt wurden. Andere hohe Töne wie die Hi-Hat vom Schlagzeug oder hohe Flötentöne waren absolut unkritisch. Woher das kommt ist mir völlig unerklärlich. Deswegen habe ich auch stark gebangt, ob das Problem bei den Elac weiterbesteht.
Im Geschäft hatte ich auch noch die Marantz gehört, jedoch hatten sie meinem Empfinden nach nicht diesen satten Bass, den die Denon entwickelten. (Eigentlich glaube ich ja nicht an Voodoo wie Kabelklang, etc. )
Seit gestern habe ich nun die Anlage komplett und natürlich auch schon ausgiebig gehört. Wie oben schon geschrieben bin ich völlig von den Socken, da die Elac eine solche Musikalität entwickeln, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Alles ist eben so wie ich mir das gewünscht hatte.
Von der Schärfe im Hochtonbereich ist zwar noch etwas übrig geblieben, aber bei den Elac ist davon erheblich weniger zu vernehmen als bei den höhenlastigeren Canton.
Also vielen Dank für eure Unterstützung.

Viele Grüße
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker, Quelle und Lautsprecher bis 2500?
MerBe am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  11 Beiträge
Gehobene Stereoanlage gesucht (LS + Verstärker + CD)
PhreakStar am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  19 Beiträge
Lautsprecher bis 2500 ?
koekkenpoedding am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  20 Beiträge
Suche Stereoanlage zw. 2500? und 2900?
DerZivi am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  42 Beiträge
Stereo Lautsprecher + Verstärker + CD Spieler gesucht - Budget: 800-900 ?
benjamin147 am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  5 Beiträge
Verstärker bis 1200? gesucht
Mr.Oldschool am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  29 Beiträge
Verstärker, CD-Player und Lautsprecher für bis zu 3.000? gesucht
optimus_prime am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  11 Beiträge
Lautsprecher gesucht
nuhal77 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  5 Beiträge
Verstärkerempfehlungen bis max 2500?
Marc_77 am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  8 Beiträge
Vollverstärker bis 2500?
VornameDu am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.12.2016  –  175 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Audiolab
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.737 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedNiki82
  • Gesamtzahl an Themen1.356.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.865.996