Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
koma2k5
Neuling
#1 erstellt: 12. Mai 2013, 12:38
Guten Tag,

habe mich heute hier neu angemeldet und möchte daher gleich ein paar Fragen stellen.
Habe derzeit ein Teufel Concept E Magnum 5.1 System mit dem ich nichtmehr zufrieden bin, da dieses einfach brummt und ich nun auf ein Stereo System umsteigen möchte.

Durch das Lesen von vielen Threads kam ich auf die Heco Metas 500, welche es derzeit relativ günstig zu kaufen gibt. Habe aber durch Zufall entdeckt, dass ich 1 Paar B Ware Heco Metas XT 501 für einen geringen Aufpreis bekommen könnte und werde daher, sobald alles abgeklärt ist, diese bestellen.

Die Frage die sich mir nun stellt:
Ich weiss einfach nicht welchen Stereo Verstärker ich dazu nutzen soll, um das Potentiall dieses Systems auch nutzen zu können.

In einem anderen Thread stieß ich auf den kenwood ra-5000, sowie auf den Pioneer VSX-527.
Allerdings habe ich gestern auch auf dealdeaktor.de den Denon AVR 1513 für günstige 139€ gesehen.
Nun weiss ich leider nicht was zu mir am besten passen würde. Preislich und technisch gesehen.
Das Budget wäre bei max 250€ angesiedelt. Gerne würde ich auch auf gebrauchte Ware zurückgreifen, insofern diese in diesem Budget zu finden wäre.

Falls das noch relevant wäre:
Zimmergröße ~17m², wird aber bald auf 25-30m² expandiert.
Musik: Hauptsächlich elektronischen Hardcore, Hardstyle, aber auch alles elektronische was gern härter ist.

Habe zu den o.g Boxen auch gelesen, dass diese passend für diesen Musikbereich wären, da ich keinen zusätzlichen Subwoofer möchte und die XT sowieso passabel schäppern sollen.

Hoffe, dass ich nun alles erwähnt habe.
Falls ich etwas vergessen haben sollte - verzeiht mir.

MfG
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2013, 13:11
Was soll alles an den Verstärker angeschlossen werden?
CD, PC, TV, Phono usw....

Schönen Gruß
Georg
koma2k5
Neuling
#3 erstellt: 12. Mai 2013, 13:30
Ich wusste, dass ich etwas vergessen habe ...

Angeschlossen soll sein, TV, Laptop bzw. ein Externes Wiedergabegerät. Und da ich nebenbei noch Djing betreibe, soll daran ein Pioneer DJM 700 laufen, mit der folgenden Verteilung:

Musik: 70%
TV: 30%
koma2k5
Neuling
#4 erstellt: 13. Mai 2013, 12:13
Hat den niemand eine Meinung?

Kenn mich leider in diesem Bereich garnicht aus und möchte daher einen guten Kauf erzielen.
MfG
Stereo33
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2013, 12:33
Schnapp dir die Metas 500 so lange es noch geht.

Kauf dir einfach einen Markenstereoverstärker der dir gefällt.
Denon, Sony (nur ältere), NAD, Pioneer (nur ältere), HK, Onkyo usw.

Kann auch gebraucht sein.
Laccaintabulis
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mai 2013, 12:47
Es gibt einige Verstärker in diesem Bereich die schon gut klingen, aber es kommt ganz auf Deinen Geschmack an. Was hattest Du denn bisher für einen Verstärker bzw. welche kennst Du vom Klang her?
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2013, 12:53
So groß sind die Klangunterschiede bei Verstärkern nicht.

Würde es mit Denon oder Yamaha probieren.
Laccaintabulis
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mai 2013, 12:59
Für elektronische Musik vielleicht NAD und Yamaha mal testen.
Martin.P
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mai 2013, 14:46
Das mit dem Verstärkerklang ist bei den Metas nicht zu beachten, da sie nicht Impedanzkritisch, und einen guten Wirkungsgrad haben.
Kauf dir für das Geld kein AV-Receiver, da merkt man dann doch wirklich Verstärkerklang aufgrund der billigen Konstruktion.
Ich würde dir den Pioneer A-30 empfehlen, der ausreichend Leistung bietet, und dazu noch sehr anschaulich ist:
http://www.amazon.de...CjMOfG7AQuAK3J-6Kk0A
koma2k5
Neuling
#10 erstellt: 13. Mai 2013, 16:04

Stereo33 (Beitrag #5) schrieb:
Schnapp dir die Metas 500 so lange es noch geht.


Ist das nun auf die Metas 500 oder die XT 501 bezogen, da ich eigentlich zu den XT greifen wollte?

Laccaintabulis:
Ich hatte bis dato noch keinen Verstärker, da das Teufel Concept E Magnum keinen benötigt hat.

Um nun nicht falsch verstanden zu werden:
Ist also der u.g Pioneer empfehlenswerter als meine angedachten und genannten Verstärker?

MfG
Stereo33
Inventar
#11 erstellt: 13. Mai 2013, 16:13
Metas 500 und XT 501 sind technisch so ziehmlich das Gleiche.

Die alten Pioneer (vor 2000) waren richtig gut), die neue Serie wurde wieder etwas besser aber so ganz trau ich denen noch nicht.
-Puma77-
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2013, 16:15
Willst du einen Stereoverstärker oder einen Mehrkanalreceiver?

Was Stereoverstärker angeht, wurden dir hier schon gute Tipps gegeben. Du musst mal was konkreter werden, was genau du machen möchtest.

Zwischen Strereoverstärker und Mehrkanalreceivern besteht ein großer Unterschied, daher die Nachfrage.

Auch an einen Stereo-Amp kannst du verschiedene Geräte wie TV, BD-Player, DVD-Player etc. anschliessen; nicht aber ein 5.1 Set.
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 13. Mai 2013, 16:20
Bei einem Stereo-Verstärker würde ich darauf achten, daß auch der TV daran angeschlossen werden kann.
Viele moderne TVs haben heute nur noch digitale Tonausgänge.
Hier würde also bei einer Stereo-Lösung zum Beispiel der Kenwood passen

Welchen Ausgang das Teil zum DJing hat, weis ich leider nicht.

Schönen Gruß
Georg
koma2k5
Neuling
#14 erstellt: 13. Mai 2013, 16:29

-Puma77- (Beitrag #12) schrieb:
Willst du einen Stereoverstärker oder einen Mehrkanalreceiver?

Was Stereoverstärker angeht, wurden dir hier schon gute Tipps gegeben. Du musst mal was konkreter werden, was genau du machen möchtest.

Zwischen Strereoverstärker und Mehrkanalreceivern besteht ein großer Unterschied, daher die Nachfrage.

Auch an einen Stereo-Amp kannst du verschiedene Geräte wie TV, BD-Player, DVD-Player etc. anschliessen; nicht aber ein 5.1 Set.


Sorry, dachte das wäre aber aus der Überschrift ersichtlich gewesen. Ich möchte in Zukunft nur noch Stereo betreiben. Geldtechnisch, sowie Platztechnisch werde ich nichtmehr zu einem 5.1 o.ä. greifen.

Der Mixer hat einen Digitalen Ausgang, sowie einen ganz normalen Cinch.

Der Tv hat mehrere HDMI Kanäle, sowie normale cinch Anschlüsse.
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 13. Mai 2013, 16:36

Der Tv hat mehrere HDMI Kanäle, sowie normale cinch Anschlüsse.


Entscheidend ist der Tonausgang.

Schau in der BDA nach.

Schönen Gruß
Georg
Stereo33
Inventar
#16 erstellt: 13. Mai 2013, 17:10

RocknRollCowboy (Beitrag #13) schrieb:
Bei einem Stereo-Verstärker würde ich darauf achten, daß auch der TV daran angeschlossen werden kann.
Viele moderne TVs haben heute nur noch digitale Tonausgänge.
Hier würde also bei einer Stereo-Lösung zum Beispiel der Kenwood passen

Welchen Ausgang das Teil zum DJing hat, weis ich leider nicht.

Schönen Gruß
Georg


Dafür gibt es ja Scart-Cinch-Adapter (ja der Scarteingang kann als Ausgang fungieren )
Oder auch die Klinkenbuchse.


[Beitrag von Stereo33 am 13. Mai 2013, 18:21 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#17 erstellt: 13. Mai 2013, 17:40

Dafür gibt es ja Scart-Cinch-Adapter (ja der Scartausgang kann als Ausganf fungieren )

Das ist mir bekannt.
Jedoch haben moderne TVs oft auch keine Scartbuchsen mehr.


Oder auch die Klinkenbuchse

Das ist ebenfalls richtig.
Sind diese jedoch an der Front oder n der Seite angebracht, stört das oft das optische Empfinden.

Aber das kann nur der TE entscheiden.

Wird das alles nicht gebraucht, wäre meine erste Wahl auch ein klassischer Stereo-Vollverstärker.
Vorteil: einfache Bedienung
Nachteil: kein Einmessystem (kann aber auch ein Vorteil sein, da viele User mit der Bedienung überfordert sind )

Schönen Gruß
Georg
koma2k5
Neuling
#18 erstellt: 13. Mai 2013, 17:55
Sodala hab grad in der Bedienungsanleitung nachgeschaut und habe folgendes gefunden:

Sorry, falls ich nun was falsches nenne, habe aber dazu in der BDA nichts passendes gefunden...

Anschließen an ein Audiogerät
Mit Hilfe eines Glasfaserkabels
oder eines Audiokabels
Verfügbare Geräte: Digital-Audiosystem, Verstärker, DVD-Heimkino

Wie gesagt: HDMI, Cinch, Scart und Kopfhörerbuchse, sowie ein Digitaler Ausgang.

Hierbei handelt es sich um das Samsung LE37C650.

Hoffentlich hab ich nun alles relevante genannt
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 13. Mai 2013, 18:14
BDA Samsung

Der TV hat nur einen optischen Digitaltonausgang.

Hat aber einen Kopfhörerausgang und Scart (in der BDA aber nur als Eingang beschrieben. Vermutlich aber wird der Ausgang auch funktionieren. Hatte aber schon Fälle, da war Scart wirklich nur Eingang) und somit kannst Du auch die Möglichkeiten nutzen, die Stereo33 schon beschrieben hat.

Schönen Gruß
Georg
koma2k5
Neuling
#20 erstellt: 13. Mai 2013, 21:54
Schwanke derzeit nun zwischen zwischen dem Kenwood und dem Pioneer....

Welchen würdet ihr nehmen?
Bei welchem überwiegen die Vorteile bzgl. Bedienung, Leistung?

Vielen Dank!
maconaut
Inventar
#21 erstellt: 14. Mai 2013, 11:23
Kenwood - du wolltest doch Stereo. der VSX-527 ist ja ein 5.1 Receiver.

http://www.areadvd.de/hardware/2011/kenwood_ra5000.shtml
koma2k5
Neuling
#22 erstellt: 14. Mai 2013, 14:43
Zwar sagt mir der Pioneer 30 optisch wesentlich mehr zu, werde aber wohl zu dem Kenwood greifen.

Denke dass ich damit die bessere Wahl treffen werde, allein aufgrund der HDMI Anschlüsse,

-Puma77-
Inventar
#23 erstellt: 15. Mai 2013, 09:52
Genau auf dieses Missverständnis wollte ich hinweisen....
RocknRollCowboy
Inventar
#24 erstellt: 15. Mai 2013, 09:56
Versteh ich jetzt etwas falsch?

Der Kenwood ist ein Stereo-Receiver.
Hat halt auch noch optische und HDMI-Eingänge.

Schönen Gruß
Georg
koma2k5
Neuling
#25 erstellt: 15. Mai 2013, 11:13

RocknRollCowboy (Beitrag #24) schrieb:
Versteh ich jetzt etwas falsch?

Der Kenwood ist ein Stereo-Receiver.
Hat halt auch noch optische und HDMI-Eingänge.

Schönen Gruß
Georg


Hilf mir, vll stehe ich auf dem Schlauch.
Was verstehst du denn nicht?
RocknRollCowboy
Inventar
#26 erstellt: 15. Mai 2013, 11:31
Ich dachte, Du meinst, der Kenwood sei ein 5.1 Gerät.

Sorry, vermutlich ein Mißverständnis meinerseits.

Schönen Gruß
Georg
koma2k5
Neuling
#27 erstellt: 15. Mai 2013, 13:14
Kein Problem.
Ging schon davon aus, dass das ein Stereo Receiver ist.

Werde dann mal zuschlagen.
Gibt den Kenwood derzeit im Amazon Warehouse für 200€ zu kaufen.
MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereoverstärker für Heco Metas XT 501
druschke am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  8 Beiträge
Heco Metas XT 501 oder Celan 500
dele1981 am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  4 Beiträge
Heco Metas 500 oder Heco Metas 700?
Ein_Ritter_der_Kokosnuss am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  10 Beiträge
Heco Victa 501 oder Heco Metas 500 ?
Topper93 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  6 Beiträge
Equipment für Heco Metas XT 701
hausera am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  9 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker für HECO Metas 500? (Gut, Gebraucht, ~150?)
KFC am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
Heco Metas 500 .und nun?
Maggi2305 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  10 Beiträge
Heco Metas 700 oder Metas XT 501
keyser4711 am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  28 Beiträge
Heco Metas XT 301 + Verstärker
Jasmin1980 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  10 Beiträge
Receiverberatung für HECO Metas XT 501 (Budget 200?)
rinderkappajoe am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  70 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Denon
  • Heco
  • Kenwood
  • Pioneer
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDVNO
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.340