Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton 690 vs. nuVero 11 oder nuLine 284 - oder neuer Receiver?

+A -A
Autor
Beitrag
Sonophil
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mai 2013, 17:43
Habe bei einem Kumpel die Nubert nuLine 122 gehört mit einem Yamaha-Stereo-Verstärker und war begeistert vom Klang (als Laie würde ich sagen: Basswunder, klingt wie live-Musik, lebendig, authentisch, luftig, Gesang und Instrumente werden schön sauber herausgearbeitet, etc.).

Ich habe einen Denon AVR-2113 Surround Receiver und ein Canton 690 Surround Set 5.0. Wenn ich am Equalizer des Receivers den Bass maximal verstärke und wenn ich laut höre, bekomme ich einen Sound, der in Ordnung ist. Es geht aber besser, wie ich bei meinem Kumpel hören kann. Und ich möchte auch nicht unbedingt so laut hören...

Daher die Frage:
1 - Kann ich einen besseren Klang durch Nubert Lautsprecher erzielen?
2 - Gerade die Nubert nuVero 11 oder nuLine 284 scheinen mir interessant und klanglich wohl noch besser als die nuLine 122 zu sein. Kann aber ein 150 mm Tieftöner (Nubert) einen besseren Bass liefern als ein 200 mm Tieftöner (Canton 690) ?
3 - Oder sollte ich mir eher einen leistungsstärkeren Receiver zulegen (Stereo-Receiver versus Surround-Receiver)?

Vielen Dank!


[Beitrag von Sonophil am 31. Mai 2013, 17:44 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2013, 18:11
Hallo,

wie wäre es mit einem Sub ?

Gruß Karl
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2013, 18:22
Reden wir von diesem Set.
Ohne Sub halt dann, wenn 5.0.

Karl hat den richtigen Tipp schon gegeben: Subwoofer dazu.

Was noch viel ausmacht, ist auch der Raum und die Aufstellung des Sets.

Wenn das bei Dir suboptimal und bei Deinem Kumpel besser gelöst ist, ergeben sich die von Dir beschriebenen Unterschiede.

Schönen Gruß
Georg
Yorllik
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mai 2013, 18:23

Sonophil (Beitrag #1) schrieb:
3 - Oder sollte ich mir eher einen leistungsstärkeren Receiver zulegen (Stereo-Receiver versus Surround-Receiver)?

Wenn bei dem Verstärker Deines Kumpels die Loudness-Funktion aktiv war, dann könnte das z. B. eine Erklärung für die klanglichen Unterschiede zu Deinen Ergo 690 sein; in diesem Fall wäre die Alternative 3 vielleicht eine gute Lösung für Dich.
Andere mögliche Ursachen für klangliche Unterschiede wären u. a. die räumlichen Gegebenheiten, unterschiedliche Ausstattung/Einrichtung mit unterschiedlichen akustischen Eigenschaften, unterschiedliche Positionierung der Lautsprecher im Raum, unterschiedliche Hörpositionen zu den Lautsprechern, ....
Alle diese möglichen Ursachen haben einen mindestens genau so großen Anteil am Höreindruck wie andere Lautsprecher.
Martin.P
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mai 2013, 18:46
Soweit ich weiß sind die Ergos auch ziemlich Basskräftig, und mit Sicherheit keine schlechten Lautsprecher. Es kann jetzt an der Raumakustik liegen, oder am AV-Receiver. Eventuell mal den Vollverstärker deines Freundes ausleihen, und sehen ob sich was verändert.
BigLA
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jun 2013, 12:38
Würde ich auch sagen, nen Verstärker austesten wenn es nichts anderes gibt, was man optimieren kann...hatte selbst mit kleineren LE190 die Erfahrung gemacht, dass das ein riesen Unterschied geben kann ob durchschn. Receiver oder reiner Stereo- Verstärker mit entsprechendem Anspruch...(auch wenn es sicher Leute hier gibt, die das anzweifeln würden...-denn egal ob akustisch optimal ausgerichtet oder nicht, wenn die gegebenheiten identisch bleiben und nur der Amp ausgetauscht wird sind da mit sicherheit unterschiede auszumachen) was aber nicht zwingend auf dein Setup zutreffen muss, aber testen wäre sicher ein muss, bevor man seine kpl. LS austauscht...mir war nur der Canton-übliche Hochtonbereich etwas nervig
Sonophil
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jun 2013, 17:37
Vielen Dank für die vielen Tipps!

Ich werde erst einmal meinen Denon AVR und einen meiner Canton LS zu meinem Kumpel schleppen und dort im direkten Vergleich zu seinem Nubert LS hören. Ich hoffe dass das nächstes WE klappt. Ich bin sehr gespannt!

Bis dahin werde ich mal die LS ohne bi-Amping testen und die LS etwas weiter von der Wand nach vorne ziehen.

Ich hoffe, dass ich deutliche Ergebnisse erhalte.
yanfa
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jun 2013, 18:27
Die 284 lassen kein richtiges Bi-Amping zu! Es gibt zwar Doppelanschlüsse, allerdings trennt man die Hochtöner von dem Mitten-und Tieftonbereich.
Nichts desto trotz: Mit einem ordentlichen Verstärker (ab ca 90W / 8Ohm bzw ca. 150W / 4Ohm lässt sich die Box nicht lumpen. Bei Bassverstärkung am Amp gibt es Beschwerden aus dem Nachbarzimmer :o) . Kurzum: Bin zufrieden mit der 284, gerade im Bassbereich sehr trocken. Warum soviel Geld für solch teure Boxen ausgeben, wenn gerade der Bassbereich durch einen Subwoofer eliminiert wird?

Gruß
Yanfa


[Beitrag von yanfa am 02. Jun 2013, 18:28 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Jun 2013, 09:06
Moin

Was soll ein anderer Verstärker besser machen?

Ich vermute zum einen, das der AVR nicht korrekt eingestellt ist, wenn einem der Bass fehlt,
sollte man zumindest den Dynamic EQ zuschalten und alle weiteren Einstellungen überprüfen.
Weitere Punkte sind schon angesprochen worden, hier sollte man mit der Aufstellung und dem
Hörplatz experimentieren, bevor man über neue Lsp. nach denkt, die bei dir dann vielleicht
genauso Bass arm agieren werden.

Auch wenn die Canton sicherlich schon ein ordentliches Bass Fundament haben, einen Sub
können sie nicht ersetzen und insbesondere bei Film fällt der Unterschied deutlich auf wenn
eine Oktave oder mehr nach unten fehlt.

Was das bringen soll den 2113 beim Kollegen auszuprobieren kann ich mir nicht erklären, weil
alleine schon die Lsp. in anderer Umgebung für eine völlig andere Performance sorgen, das
einzige was Du vielleicht feststellen kannst, das der AVR nicht korrekt oder anders eingestellt ist,
wenn er beim Kollegen im Vergleich auch für weniger Bass sorgt, eine Vergleichbarkeit ist mMn
daher überhaupt nicht gegeben.

Etwas anderes ist es wenn Du mal die Lsp. des Kollegen bei dir ausprobieren würdest, weil dort
sollen die neuen Modelle, sofern es welche geben soll, auch zu deiner Zufriedenheit spielen.

Mein Tipp, anstatt andere Lsp. solltest Du dir einen oder zwei Subwoofer zulegen, wenn Du sonst
mit der Performance deiner Canton rundum zufrieden bist!

Saludos
Glenn
Sonophil
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2013, 20:15
Ich habe mit meinem Receiver experimentiert und festgestellt, dass ich versehentlich die Dynamik begrenzt hatte. (Dynamik Volume sollte Lautstärkesprünge zwischen Film und Werbung begrenzen, begrenzt aber permanent die Dynamik!)

Dann habe ich den Bass mittels Receiver maximal verstärkt und bei richtiger Lautstärke klingt meine Canton Ergo 609 (nicht 690, sorry!) nun recht gut.
Sonophil
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jun 2013, 20:17
Aber nun zum Hörbericht: Angetreten sind die nuLine 122 gegen die Canton Ergo 609.

PS: Mein Bericht ist rein subjektiv, bitte nicht meckern!

Bei der nuLine 122 war der Bass per Kipp-Schalter verstärkt, aber ohne ATM Modul. Schon bei niedrigster Lautstärke klang der Bass einfach satt, rund und deutlich. Starkes Plus der nuLine 122, top!

Bei den Mitten und Höhen klang die Canton Ergo 609 transparenter und heller; man nimmt feinste Nuancen sehr klar und deutlich war, gerade in der Stimme. Im direkten Vergleich hört man feinste Nuancen deutlicher, die nuLine 122 klang im Vergleich etwas flacher und dumpfer. Hört man die nuLine 122 alleine, fällt es nicht so stark auf. Bei den Mitten und Höhen klingt die Canton Ergo 609 daher recht gut.

Allerdings kommt der Bass bei der Canton 609 erst bei mittleren Lautstärken adäquat rüber; bei geringer oder "normaler" Zimmerlautsärke sind die Bässe kaum hörbar; klarer Nachteil der Canton, klarer Vorteil der NuLine. Wenn man die Lautstärke allerdings erhöht, kommt der Bass der Canton Ergo auf Touren, allerdings klingen dann auch die Höhen viel lauter; man hat dann den Eindruck, dass die Musik dann auch stärker klirrt. Die Musik klingt damit mit der Canton etwas anstrengender.

Beide Boxen können mehr als richtig laut aufspielen; die Dynamik war bei beiden sehr gut, und beide Boxen sehen sehr gut aus.

Wenn man mittels Verstärker die Höhen bei der nuLine wieder anhebt, bzw. bei der Canton die Höhen absenkt und die Bässe anhebt, klingen beide Boxen sehr gut.

Was heisst das nun für mich? Da ist noch "Luft" nach oben! Der Bass ist für mich sehr wichtig, möchte mir aber dennoch keinen Subwoofer zulegen. Ein Bass wie bei der NuLine 122 wäre perfekt.

Ich würde gerne die nuVero 11 oder die nuLine 284 hören und mit meiner Canton vergleichen. Ich möchte zu Nubert nach Schwäbisch-Gmünd fahren, kann aber dort meine Boxen wohl nicht mitschleppen und aufbauen. Hat einer von Euch die nuVero 11 oder die nuLine 284 in der Nähe von Ulm?

Würde eine Canton Vento 890.2 mehr Bass bei geringerer Lautstärke bieten und weichere Höhen?

Was gibt es noch an Top-Boxen in der Preiskategorie um 2000 Euro das Paar?

Grüsse!
Sonophil
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jun 2013, 19:22
Ich habe heute unterschiedliche Canton Boxen intensiv getestet. Die Vento 690, GLE 496, CL, Chrono, etc.

Die Vento 690 hat mich masslos enttäuscht, weil die alten Hochtöner schrecklich klingen (wie konnte man so einen Schrott einbauen?)! Die neuesten Hochtöner, wie bei der GLE 496 klingen dagegen wirklich gut: Die Höhen lösen sich optimal von der Box, klingen sehr klar, differenziert, mühelos und gefällig.
Ok, die Bässe reichen bei den Canton's nicht so tief runter, aber die relativ günstige und neue GLE 496 klang sehr gut, dynamisch und klar, und damit Welten besser als eine Vento 690 !

Nachdem mich Canton zu Beginn der Tests sehr enttäuscht hatte, ist Canton in meinem Ansehen wieder gestiegen.

Ich möchte herausfinden, wie die neuesten Canton Boxen der höherwertigen Reihen klingen.
JokerofDarkness
Inventar
#13 erstellt: 13. Jun 2013, 19:43
Die Ergo 609 bzw. 690 lassen sich eher mit der NuLine 102 vergleichen. Gegen die 122er kann man die Ergo 611 oder 695 antreten lassen. Dann passt auch der Bass.
Fritte1
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Jun 2013, 19:43

Die Vento 690 hat mich masslos enttäuscht

Reden wir hier von der Vento oder der Ergo 690
So wie ich das über die Zeit so mitbekomme versucht Canton immer mehr die Lautsprecher in den Höhen zu "dämpfen". Zumindest gibt es da große Fortschritte alleine bei der GLE Serie (mein Eindruck)
Sonophil
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jun 2013, 20:32
Ich dachte, dass die Vento 690 der top Lautsprecher von Canton ist (der Preis ist ja recht ordentlich) und hatte mich sehr gefreut, ihn zu hören.
Umso mehr hat mich die Vento 690 enttäuscht! Die Höhen klingen blechern, wie aus einer Dose. Und der Bass reicht auch nicht sonderlich tief runter!

Die neue GLE haben gedämpftere Höhen, immer noch hoch genug, klingt aber viel besser.

Vielleicht ist die neue Vento 690.2 besser, bin aber nicht mehr so überzeugt.
JokerofDarkness
Inventar
#16 erstellt: 14. Jun 2013, 20:47
Es gibt weder Vento 690, noch Vento 690.2. Die Teile heißen Vento 890 oder Vento 890.2. Die Top LS von Canton sind übrigens die Canton Reference.


[Beitrag von JokerofDarkness am 14. Jun 2013, 20:48 bearbeitet]
Sonophil
Stammgast
#17 erstellt: 14. Jun 2013, 20:48
Ich konnte heute mit der Canton SLS 780 noch die neue Canton SLS Serie testen, die direkt unter der Canton Vento angesiedelt ist.

Die Höhen sind gut, Dynamik ist gut, der Bass ist ok. Insgesamt ist die Box gut, konnte aber nicht mit der neuen GLE vergleichen, ob die Box wirklich Ihren Mehrpreis wert ist. Das Aussehen, in weiss glänzend, wirkt billig,nach tipp ex


[Beitrag von Sonophil am 14. Jun 2013, 21:00 bearbeitet]
Fritte1
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Jun 2013, 20:54
Warum beschränkst du dich eigentlich nur auf Canton und Nubert?!?!
Es gibt so viiiele andere Lautsprecher Hersteller die sich für meine Ohren besser als Canton anhöhren, die aber leider in keinem Gei-Markt oder MM zu finden sind. Ist vlt. auch besser so, wer weiß was manche Leute mit denen anstellen würden
Mein Tipp für dich zum probehöhren: Quadral Platinum M4
Mal ne Frage so am Rande.. Wie groß sind deine Räumlichkeiten und wie/wo sind deine Momentanen Ergos positioniert?
Sonophil
Stammgast
#19 erstellt: 14. Jun 2013, 21:09
Ich habe nun mal nur MM, Saturn, Euronics, etc. um die Ecke ...

Ich habe noch die Elac FS 197 gehört. Ich mag den Jet Hochtöner nicht so sehr. Für mich klang die SLS 780 etwas besser.

Wo kann man die Quadral Platinum M4 in der Nähe von Ulm mal hören?

Mein Wohnzimmer hat ca. 35qm. Die Lautsprecher stehen ca. 30 cm von der Wand. Meiner Ergo 609 hat ein Bass-Reflex nach vorne. Die Wand hinten spielt also bei der Ergo keine Rolle.


[Beitrag von Sonophil am 14. Jun 2013, 21:47 bearbeitet]
Fritte1
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Jun 2013, 21:44
Haben die Lautsprecher genug Platz zu den Seiten?
Jetzt sind's aufeinmal die Ergo 609.. eben waren es noch die 690
Wo der Bassreflex-Kanal "ausatmet" ist eher von geringerer Bedeutung. Wenn dir die Ergo generell zu schrill klingen könnte man evtl. mit Akustik-Platten dem etwas entgegen wirken. Das wäre günstiger als sich direkt neue Lautsprecher zu kaufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver für Nuvero 11
enta am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  14 Beiträge
Nubert Nuline 284 - Passernder Verstärker
Volbeat2015 am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  52 Beiträge
Nuvero 11 oder Nuvero 4 + Sub
Toastbrod am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  2 Beiträge
Verstärker für nuline 284. Eure Meinung.
ghost1407 am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  3 Beiträge
Nuvero 11 oder JBL LS80
PAM am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  9 Beiträge
Canton Karat 960 vs Nuvero 4 vs Canton Reference 9
chris210682 am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2016  –  11 Beiträge
canton ergo 690 oder Wharfedale Diamond 10.7 ?
webdiebcom am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  2 Beiträge
Nubert Nuline 284 oder doch etwas anderes.
noreski67 am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  5 Beiträge
B&W CM8 S2, nuLine 284 oder nuLine 264
Jacky_Zucker am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  9 Beiträge
nuVero 110
gucki76 am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 10.09.2016  –  49 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Quadral
  • Canton
  • Elac
  • Denon
  • Speaka

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedRobmaster1983
  • Gesamtzahl an Themen1.346.090
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.586