Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vincent TAC - kennt die jemand?

+A -A
Autor
Beitrag
liberté
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Okt 2004, 17:44
Hallo zusammen!

Bitte Hilfe für einen "Hifi-Neuling".

Auf der Suche nach einem Vollverstärker in der 500 Euro Klasse hat mir (m)ein Händler ua den Vincent SV 129 angeboten. Kennt den jemand von euch?

bzw. kann mir jemand einen "heißen Tip" bzgl Verstärkerkaufs geben?

infos:
LS zur Zeit - B&W DM 601 (in max. 2 Wochen: Bausatz Flatline aus Klang u. Ton - TML Lautsprecher mit geringem Wirkungsgrad ca. 83dB)

Verstärker zur Zeit - NAD 310

CDPlayer - N/A

DVDplayer - Yamakawa - (ich weiß, der is nichts zum Musikhören, aber wird schon noch werden .... )


Bitte bitte lasst mich nicht hängen ... möcht meine ersten 500 Hifi-Euros nicht für blödsinn ausgeben.

Danke, schon im Voraus!
S_Key
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Okt 2004, 17:50
Da gibt es sehr viele Geräte in deiner Preisklasse, am besten du testest ein paar und etscheidest dich danach!

Bist du mit deinem NAD zufrieden?
Sonst würde ein NAD ja auch in Frage kommen C352 oder so...

Ich kann dir den Marantz PM 7200 für ca. 400€ empfehlen, der ist echt gut (hatte ich schon zu Hause)

Sonst ist der Rotel Ra 02 nicht schlecht, wer etwas schlankeren Bass mag.

Cambridge Audio Azur Reihe ist nicht zu verachten, obwohl die Geräte beim Aufschrauben etwas Caotisch aussehen...machen aber auch sehr guten sound!

Die Liste könnte sicher noch weiter gehen, aber das sind die Sachen die ich gehört habe und empfehlen würde!

Gruß S_Key
liberté
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Okt 2004, 17:57
Nunja ... bin mit meinem NAD schon zufrieden der leistet mir ja jetzt schon einige Jahre gute dienste ...

Nachdem ich aber hier im Forum ein wenig "herumgelesen" hab, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass der Cambridge Azur 640 wohl sowas wie eine "eierlegende Wollmilchsau" (sprich: das allerbeste) sein soll ...

Beim Händler erfuhr ich dann, dass der Vincent ev. noch besser wäre ...

klar, geschmäcker sind verschieden ... und Hifi muss man hören um zu entscheiden ... aber es wär mir schon geholfen, wenn mir jemand sagen kann, welche erfahrungen er/sie mit vincent gemacht hat.

Dank!


[Beitrag von liberté am 03. Okt 2004, 17:58 bearbeitet]
S_Key
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Okt 2004, 18:19
Ich kenn das Gerät von Vincent nicht, aber ich finde Vincent eher zu teuer für das was sie bieten *duck und weg*
Kann dabei aber nur was Endstufen von Vincent betrifft mitreden, diese waren im Vergleich zu anderen nicht so toll, und auch recht anfällig was Brummen,Knacken etc. angeht!

Der Azur 640 IST super, (wenn man sich nicht das Innenleben anguckt)

Wenn du etwas mehr Geld ausgeben kannst würde ich den Rotel RA 1062 empfehlen, in der Preisklasse das beste was ich bisher gehört hab!

Gruß S_Key
liberté
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Okt 2004, 18:27
Über Rotel hab ich noch nicht nachgedacht ... aber wenn du sagst, das Beste ...

Wieviel ist denn "etwas mehr" ?
Elric6666
Gesperrt
#6 erstellt: 03. Okt 2004, 18:37

Ich kenn das Gerät von Vincent nicht, aber ich finde Vincent eher zu teuer für das was sie bieten *duck und weg*


Was schreibst du denn dann – du kennst die Geräte ja nicht.


Kann dabei aber nur was Endstufen von Vincent betrifft mitreden, diese waren im Vergleich zu anderen nicht so toll,


Dann bericht doch einmal – was und mit was verglichen!


„kannst würde ich den Rotel RA 1062 empfehlen, in“


Diesbezüglich, habe ich aber auch schon andere einzunehmende Meinungen gehört und auch Berichte gelesen.

http://62.206.102.34...3121&highlight=Rotel
Heimkino-Audio: Elektronik Rotel 1066, Knacken und Tonaussetzer

http://62.206.102.34...2971&highlight=Rotel
Heimkino-Audio: Elektronik Betriebsgeräusch Rotel RMB 1095

Nur ein kleiner Auszug.

@ liberté

Beschäftige dich einmal damit.

Gruss
Robert
liberté
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Okt 2004, 19:03
soviel zu rotel ... ;-)

ok ... man darf nicht verallgemeinen ... aber naja ...

wenn man sowas liest, lässt das einen schon davon beeinflussen sich einen rotel überhaupt anzuhören ...

meine engere wahl wäre jetzt der cambridge azur 640 oder der vincent sv 129 (den niemand kennt *g*)

nad würd ich vielleicht schon... aber da ich bald besitzer (erbauer) einer großen transmissionline sein werde, hab ich die befürchtung, dass der nad, der sowieso etwas basslastig ist, etwas zuviel des guten sein wird...

was meint ihr?
Danzig
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2004, 19:14
also ich hab jetzt schon meine 3te rotel vor-end kombi und hatte noch nie etwas, nichtmal ne reparatur
S_Key
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Okt 2004, 07:30
@Eric6666/all

Also, erstens kann ich schon sagen das mir die Geräte die ich Von Vincent bisher gehört hab nicht gefallen...Hab ja nicht gesagt das es alle sind! Es wurde hier auch nach den generellen Erfahrungswerten mit Vincent gefragt!
Der 236er Vollverstärker war gar net mein Ding, NAD/Marantz war schon besser.
Die 996er Monos hab ich nach 2 Monaten wieder verkauft, weil es nur Brumm und Knack Geräusche gab!
Hatte bis vor kurzem Rotel RB/RC 03 wobei ich mich ärgere dass ich sie verkauft hab, denn jetzt fehlt in unserem Haushalt (Freundin) genau so eine "kleine" Kombi.
Ich selbst fahre mit Rotel 1070er Kombi und bin seit dem sie bei mir steht nicht mehr auf der Suche nach Besserem!

@Eric Das du hier irgendwelche Links mit Problemen von Rotel Geräten postest, ist schon echt toll, soll ich Selbiges mal mit Vincent Geräten machen, dann ist dieser Threat schnell so lang wie der Bilder Threat...hätte dann aber mit der Sache hier nix mehr zu tun!

Gruß S_Key


[Beitrag von S_Key am 04. Okt 2004, 07:36 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#10 erstellt: 04. Okt 2004, 09:32
Hallo S_Key,


Rotel Geräten postest, ist schon echt toll, soll ich Selbiges mal mit Vincent Geräten machen


Warum nicht – das könnte liberté evtl. helfen – und das möchtest du ja sicher.

Ansonsten gilt wie immer – selber testen und bei einem Stereoverstärker, ist
das ja auch nicht ganz so aufwändig.


Gruss
Robert
S_Key
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Okt 2004, 10:02
was ich damit sagen wollte ist halt das nicht Vincent generell schlecht ist (meine Erfahrungen waren nicht gut) und es ist klar das es auch mit Rotel Produkten Probleme geben kann...so wie mit allen anderen auch!
Ich hab eben eher schlechte Erfahrungen mit Vincent gemacht, dafür positive mit Rotel...wenns bei dir anders war OK
Selber testen ist meiner Meinung nach eh unbedingt notwendig!

Gruß S_Key
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 04. Okt 2004, 10:20
Hallo,
in der Preisklasse um 500 Euronen,würde ich zu dem Rotel raten!! Damit habe ich auch mal angefangen-für das Geld wirklich GUT!!!
Gruß
Rolf
liberté
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Okt 2004, 19:59
na gut!

werd die ganze sache mal überdenken ... heute hat mir der händler gesagt, rotel sei nich so schlecht - aber er hat öfters probleme bzgl. service gehabt - deswegen würd er rotel mir nicht empfehlen (ausserdem hat er keinen zum testen lagernd)...

werd jetzt mal meine boxen fertigstellen, sie mit meinen kleinen nad testen und danach lass ich mein gehör entscheiden ob es cambridge oder vincent wird.
wenn der unterschied nicht gravierend ist, tendiere ich zum cambridge, da auch der cambridge CD Player recht gute kritiken bekommen hat - und "rein optisch" würden 2 campridge geräte wohl besser harmonieren als ein geräte-mix. (manche würden wohl sagen, geräte des gleichen herstellers harmonieren nicht nur optisch, sondern auch technisch... aber das ist laut meinen händler auch nicht immer gang und gebe ... )

dank einstweilen für eure antworten ...

bzw... vielleicht kommt ja noch was
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 05. Okt 2004, 04:53

liberté schrieb:

werd jetzt mal meine boxen fertigstellen, sie mit meinen kleinen nad testen und danach lass ich mein gehör entscheiden ob es cambridge oder vincent wird.
wenn der unterschied nicht gravierend ist, tendiere ich zum cambridge, da auch der cambridge CD Player recht gute kritiken bekommen hat - und "rein optisch" würden 2 campridge geräte wohl besser harmonieren als ein geräte-mix. (manche würden wohl sagen, geräte des gleichen herstellers harmonieren nicht nur optisch, sondern auch technisch... aber das ist laut meinen händler auch nicht immer gang und gebe ... )

dank einstweilen für eure antworten ...

bzw... vielleicht kommt ja noch was ;)


Hallo liberte,

der Cambridge Amp und der CD Player harmonieren nicht nur optisch sondern auch klanglich sehr gut miteinander.

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent Endstufe
hififreak1204 am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  2 Beiträge
Vincent Anlage zusammenstellen-wer kennt diese Geräte
Andi71 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  6 Beiträge
vincent sp 331
paola am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  7 Beiträge
TAC 834 ersetzen durch Magnat MA 800 / RV3 oder Vincent Sv 237
Jhm123 am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2016  –  6 Beiträge
Suche günstige Boxen für TAC Spark II
Jumble am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  13 Beiträge
Vincent
musikfiffi am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  25 Beiträge
Nad - Vincent ?
rura am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  7 Beiträge
Vienna Acoustics + dran ? Vincent
xgyurix am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  11 Beiträge
Kennt die Jemand
lagos am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  9 Beiträge
Vincent SV-226 Mk oder SV-226 Mk 2 ?
deeage am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • NAD
  • Rotel
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff
  • Gesamtzahl an Themen1.344.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.001