Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche AV/Receiver oder Vollverstärker für mehrere Lautsprecher im Stereo-Betrieb

+A -A
Autor
Beitrag
BassCat
Neuling
#1 erstellt: 04. Aug 2013, 12:15
Hallo liebe und wissensreiche Community,

vorneweg möchte ich meine Unwissenheit bezüglich HiFi- und Soundanlagen entschuldigen.
Da mein sehr alter Vollverstärker (Über 20 Jahre alt) vor kurzer Zeit den Geist aufgegeben hat, suche ich nun einen neuen Verstärker oder gar einen AV Receiver, mit dem ich mehrere Lautsprecherpaare im Stereobetrieb betreiben kann (soweit das überhaupt möglich ist).

Zurzeit habe ich folgende Lautsprecher (irgendwann später werde ich mir aber auch da mal was vernünfitges anschaffen):

- 1 Paar Sony Stereo-Lautsprecher SS-LB225:
2-Wege
Rated Impedance/Nennbelastbarkeit: 6 Ohm
Maximum Input Power: 100 Watt

- 1 Paar sehr alte 2 Wege Stere-Lautsprecher, qualitativ sehr minderwertig:
2-Wege
Impedance vermutlich bei 4-8 Ohm (Kann ich gerade nicht nachgucken)
Nenn Belastbarkeit: 60 Watt
Musikbelastbarkeit: 80 Watt

Sowie das einzigste, halbwegs vernünfitge System:
- Bose 2.1 Lautsprecher-Anlage mit aktivem Subwoofer (verbunden aber mit normalen Lautsprecherkabel, kein Chinch): Acoustimass 5 Series II
2 Wege
Imepedance: 4/8 Ohm
Spitzenleistung: 200 Watt
(Oder auch siehe hier: http://www.ebay.de/i...e-II-2-/330976168303)

Meine Frage nun: Kann ich überhaupt mit einem normalen Klinkenausgang aus einem PC/Ipod nun diese ganzen Lautsprecher betreiben, wenn ich sie an einen 5.1 AVR (oder auch 7.1/7.2 AVR) anschließe? Dazu müsste der AVR das Stereo-Signal ja aufspalten und auf alle Endstufen im AVR verteilen, oder? Oder gibt das Probleme mit der Impedanz?

Preislich wollte ich mich um 200 ( bis evnt. 250/300) Euro bewegen, also relativ weit unten.
Den Harman Kardon AVR 158 finde ich persönlich recht ansprechend, zumal ich diesen sehr günstig bei dem hiesigen Saturn bekommen würde (Gebraucht, aber voll funktionsfähig).
http://de.harmankard...tail-de/avr_158.html

Oder würde sich eher ein Vollverstärker mit A/B System eignen, wo ich immerhin dann 2 der oben 3 genannten LS-Systeme anschließen könnte? (Ein AVR wäre auch im Blick auf die Zukunft ja eigentlich eher zu empfehlen)... Leider habe ich das mit der Parrallelschaltung bei Lautsprechern noch nicht so ganz verstanden, damit die Impedanzzahl des Verstärkers nicht unterschritten wird...

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen

Vielen Dank fürs Lesen und für Antworten im vorraus

Freundliche Grüße[/i]
anakyra
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2013, 12:43
[quote="BassCat (Beitrag #1)"]Hallo liebe und wissensreiche Community,

vorneweg möchte ich meine Unwissenheit bezüglich HiFi- und Soundanlagen entschuldigen. [/quote]

Jeder fängt mal an

[quote]Da mein sehr alter Vollverstärker (Über 20 Jahre alt) vor kurzer Zeit den Geist aufgegeben hat, suche ich nun einen neuen Verstärker oder gar einen AV Receiver, mit dem ich mehrere Lautsprecherpaare im Stereobetrieb betreiben kann (soweit das überhaupt möglich ist).[/quote]

Warum möchtest Du denn überhaupt so viele Lautsprecherpaare betreiben? Gleichtzeitig oder abwechselnd?

[quote]Zurzeit habe ich folgende Lautsprecher (irgendwann später werde ich mir aber auch da mal was vernünfitges anschaffen): [/quote]

Je nach Anforderungen könnte es Sinn machen, mal generell über eine Änderung nachzudenken. Zumal die ja weiter unten nicht zufrieden mit den Lautsprechern scheinst.

[quote]
- 1 Paar Sony Stereo-Lautsprecher SS-LB225:[/quote]

Zu dem Namen findet Google 0 Treffer - sicher, dass da kein Zahlendreher oder so drin ist?

[quote]2-Wege
Rated Impedance/Nennbelastbarkeit: 6 Ohm
Maximum Input Power: 100 Watt

- 1 Paar sehr alte 2 Wege Stere-Lautsprecher, qualitativ sehr minderwertig:
2-Wege
Impedance vermutlich bei 4-8 Ohm (Kann ich gerade nicht nachgucken)
Nenn Belastbarkeit: 60 Watt
Musikbelastbarkeit: 80 Watt
[/quote]

Soweit nichts besonderes oder problematisches.

[quote]Sowie das einzigste, halbwegs vernünfitge System: [/quote]

Ok, also sind die oben genannten eigentlich nicht erhaltenswert. Ich mag sie mir gar nicht vorstellen, wenn Du das Bose-System für halbwegs vernünftig hälst, dann müssen die anderen wirklich gruselig sein.

[quote]- Bose 2.1 Lautsprecher-Anlage mit aktivem Subwoofer (verbunden aber mit normalen Lautsprecherkabel, kein Chinch): Acoustimass 5 Series II
2 Wege
Imepedance: 4/8 Ohm
Spitzenleistung: 200 Watt
(Oder auch siehe hier: [url=http://www.ebay.de/itm/Bose-Acoustimass-5-Series-II-2-UB-20-Wandhalter-Weiss-Serie-II-2-/330976168303]http://www.ebay.de/i...e-II-2-/330976168303[/url])
[/quote]

Bose hat hier einen schlechten Ruf. Der Name macht sie teuer, leider können sie das nicht mit Leistung wett machen. Brüllwürfel wie in dem Set haben zudem eigentlich nie einen guten Klang, weder von Bose noch von wem anders.

[quote]Meine Frage nun: Kann ich überhaupt mit einem normalen Klinkenausgang aus einem PC/Ipod nun diese ganzen Lautsprecher betreiben, wenn ich sie an einen 5.1 AVR (oder auch 7.1/7.2 AVR) anschließe? Dazu müsste der AVR das Stereo-Signal ja aufspalten und auf alle Endstufen im AVR verteilen, oder? Oder gibt das Probleme mit der Impedanz?[/quote]

Du möchtest sie alle im Mischbetrieb nutzen? Also alle gleichzeitig und dann 6.1 haben? Vergiss das, ist absolut sinnfrei. Ein AVR könnte zwar ein Stereo-Signal per Upmix auf alle Kanäle verteilen, aber bei so unterschiedlichen Lautsprechern wird das gruselig klingen.

[quote]Preislich wollte ich mich um 200 ( bis evnt. 250/300) Euro bewegen, also relativ weit unten.
Den Harman Kardon AVR 158 finde ich persönlich recht ansprechend, zumal ich diesen sehr günstig bei dem hiesigen Saturn bekommen würde (Gebraucht, aber voll funktionsfähig).
[url=http://de.harmankardon.com/harman-kardon-produkt-detail-de/avr_158.html]http://de.harmankard...tail-de/avr_158.html[/url]
[/quote]

Das ist nicht relativ weit unten, das ist absolut weit unten. Da fangen AVRs gerade mal an, m.A.n. bekommt man dafür aber nur sehr kompromissbehaftete Geräte.

[quote]Oder würde sich eher ein Vollverstärker mit A/B System eignen, wo ich immerhin dann 2 der oben 3 genannten LS-Systeme anschließen könnte? (Ein AVR wäre auch im Blick auf die Zukunft ja eigentlich eher zu empfehlen)... Leider habe ich das mit der Parrallelschaltung bei Lautsprechern noch nicht so ganz verstanden, damit die Impedanzzahl des Verstärkers nicht unterschritten wird...[/quote]

Warum müssen sie denn unbedingt alle betrieben werden?

Ganz ernsthaft: alles wegwwerfen/verkaufen. Einen kleinen AVR wie den Denon 1713 kaufen und ein paar Einsteigerlautsprecher (Heco Victa, Magnat Vector dazu) und später einen brauchbaren Sub nachrüsten. GGfs. stattdessen auch erstmal die Bose am AVR weiterbetreiben und später austauschen, die Sony und die Noname weg.

Edit: die Quotes wollen mal wieder nicht richtig


[Beitrag von anakyra am 04. Aug 2013, 12:44 bearbeitet]
BassCat
Neuling
#3 erstellt: 04. Aug 2013, 13:22
Erstmal danke für deine Antwort (:

Mit dem Bose System meinte ich, dass es in Relation zu den anderen beiden relativ gut ist. Nicht Absolut gesehen; das kam wohl falsch rüber.

Die Lautsprecher würde ich gerne gleichzeitig betreiben, auch wenn dies natürlich schwierig ist. Auf das eine No-name könnte ich jedoch auch relativ leicht/schmerzfrei verzichten

Nein, da ist kein Zahlendreher drin...mich hat es auch gewundert, dass Google dazu nichts findet. Nun gut, die sind nun mal auch recht alt.

Nochmals zu dem Bose: Die Würfel sind wirklich nicht gerade okay. Vielmehr ist der Subwoofer aber noch halbwegs brauchbar. (Zumal ich damit ja auch keine Filme schaue oder große Partys beschalle...)

Ein Heimkino-System wie 6.1 und damit auch Surround Sound o.ä. möchte ich damit nicht haben, sondern ich möchte einfach nur alle/einige Lautsprecher daran betreiben. (Für ein späteres HeimkinoSystem würde ich mir ein komplettes, bereits zusammengestelltes 5.1 System kaufen. Das hat aber noch sehr lange Zeit.) Aber ich glaube, das mit dem UpMix auf alle Kanäle ist ungefähr das, was ich wissen wollte. So etwas können aber auch eher nur Geräte ab 500 Euro, oder? (wie der hier: http://www.amazon.de...words=Onkyo+TX-NR616)

Irgendwann in Absehbarer Zukunft wollte ich mir sowieso Standlautsprecher kaufen, jedoch ist der AVR zurzeit wichtiger.

Nochmals danke für deine Antwort

Grüße~
anakyra
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2013, 13:35
Also im Prinzip kann Dir jeder halbwegs vernünftige Verstärker zumindest fünf der Lautsprecher gleichzeitig betreiben. Da alle an ihrem eigene Ausgang hängen, würdest Du auch nichts parallel betreiben (das wäre, wenn zwei LS an einem Ausgang hängen). Bei 4-8 Ohm Impedanz der LS passt auch alles.

Einen Stereo-Upmix konnte schon mein erster Onkyo vor 20 Jahren. Ich denke, damit sollte kein aktueller AVR ein Problem haben. Da Deine LS-Aufstellung für den AVR nicht einfach ist, würde ich einen wählen, der ein gutes Einmesssystem hat. Hier wäre der Denon 1713 die richtige Wahl, ein besseres Einmesssystem findet sich erst in erheblich teureren AVR. Die Einmesssysteme der kleinen Onkyos taugen im Vergleich nicht viel. Da Du ein Iphone hast, wäre ein AVR mit Netzwerkanschluß und Airplay ja sicher sinnvoll, dann hättest Du eine digitale Übertragung statt dem Klinkenkabel. Hier wäre der Denon ebenfalls geeignet. UpMix kann er auch, hab in der Anleitung nachgelesen ^^ (nennt sich MultiCH Stereo).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver für 4 Lautsprecher im "Stereo"-betrieb
jens0r am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  9 Beiträge
av-receiver oder vollverstärker?
seppel07 am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  11 Beiträge
vollverstärker oder av receiver
pimp-my... am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  20 Beiträge
Vollverstärker oder AV Receiver
thersa am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  4 Beiträge
Stereo AV Receiver + Lautsprecher gesucht
obamer am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  4 Beiträge
Stereo AV Receiver
fluidblue am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver für den Stereo Betrieb
TheLasseman am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  18 Beiträge
Suche AV-Receiver und Lautsprecher für Stereosystem
farside am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  3 Beiträge
Zweitanlage für Stereo-Betrieb
MofoDesign am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  9 Beiträge
Suche AV-Receiver + Lautsprecher
Who_Cares_??? am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedMölli2806
  • Gesamtzahl an Themen1.344.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.191