Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

welche Daten bei Lautsprecherkauf ?

+A -A
Autor
Beitrag
blaueSonne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Aug 2013, 02:55
Grüss Euch,

Folgendes:
- ich will meinen kleinen Sony Center Lautsprecher gegen einen grösseren Lautsprecher ersetzen weil ich mir dadurch etwas mehr Volumen erhoffe.. besseren Ton/Klang/Sprachklang und ich auf meiner Center Ablagefläche dafür Platz habe den ich bei meinen kleineren Front und Rücklautsprechern leider nicht habe.

Frage:
- auf was muss ich beim Lautsprecherkauf bei folgenden Technischen Daten von meinem Yamaha Receiver RX-V659 achten ?
Gibt noch mehr Angaben aber diese standen ziemlich am Anfang und könnten am wichtigsten sein ?

* Minimale Musik-Effektiv-Ausgangsleistung für Front-, Center-, Surround- und hinteren Surround-Lautsprecher
20 Hz bis 20 kHz, 0,06% Klirr, 8 Ω .... 100 W
* Maximale Ausgangsleistung
1 kHz, 0,7% Klirr, 4 Ω .... 150 W
* Ausgangsleistung nach IEC
1 kHz, 0,06% Klirr, 8 Ω .... 110 W
* Dynamikleistung
8/6/4/2 Ω
135/170/200/245 W
* Dämpfungsfaktor
20 Hz bis 20 kHz, 8 Ω .... 120 oder mehr
* Frequenzgang
CD-Klemme bis L/R Frontlautsprecher 10 Hz bis 100 kHz, -3 dB

Dank Euch vielmals,
blaueSonne.


[Beitrag von blaueSonne am 18. Aug 2013, 02:56 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 18. Aug 2013, 07:42
Auch wenn die angegebene Leistung eher ein Wunschtraum als Realität ist, reicht sie für nahezu alle Lautsprecher aus. Die Lautsprecher sollten eine Impedanz von 4 Ohm oder mehr haben.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 18. Aug 2013, 09:33
Hallo blaueSonne,

der kleine Sony Center Lautsprecher, den du ersetzen möchtest, wo kommt der denn her ? Ist das ein komplettes 5.1 Set, wenn ja was für eins ?

Bitte so genau wie möglich beschreiben, damit wir wissen um was es überhaupt geht.

Wie hoch ist das Budget ?

Gruß Karl
blaueSonne
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Aug 2013, 19:17
Grüss Dich Der_Karl,

erstmal DANKE das Du versuchst mir da weiterzuhelfen.
Danke natürlich auch an Giustolisi, der mir sehr schnell meine Frage beantwortet hat.

wo der herkommt ? Vom Elektro Fachgeschäft. War wirklich ein Fachgeschäft (nicht MediaMarkt.. .) . Ja, war ein "komplettes 5.1 Set" und ist noch super gut obwohl es schon bestimmt 8-10 Jahre alt ist. Ich wünsche mir halt nur etwas mehr Sound Volumen aber leider bin ich wegen meiner Stellfläche im Zimmer etwas eingeschränkt weswegen nur der Centerlautsprecher ausgetauscht werden soll.

Zu diesem 5.1 Set hatte ich auch einen passenden Sony Receiver den ich aber mal wegen der praktischen Optical Anschlüsse die ich wollte gegen den Yamaha Receiver RX-V659 ausgetauscht habe.
Ich dachte es ist in erster Linie wichtig welche Daten der Receiver hat wenn man sich einen neuen Lautsprecher zulegt, warum fragst Du nach meinem noch aktuellen Center Lautsprecher ? Aber keine Angst, ich vertraue Dir da schon. Du kennst Dich da sicherlich um einiges besser aus als ich.

Wie das komplette 5.1 Set hieß weis ich nicht mehr aber ich kann Dir die Daten vom Centerlautsprecher geben.
Sony Model No. SS-CN305
Speaker System
Magnetically Shielded Type
Rated Impedance: 8 Ω
Maximum Input Power: 120W

Preisvorstellung: ~300€
Bekommt man in der Preisklasse etwas gutes ?

Gruss blaueSonne.

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 18. Aug 2013, 19:26 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 18. Aug 2013, 19:46
Hallo,

ich habe den Center gefunden Sony SS-CN 305, wie du sehen kannst wird der für € 15 verkauft.

Das Problem ist eben, das der Center zum Rest passen sollte.

Du könntest mal den Wharfedale WH 2 Center ausprobieren, den kannst du zurück geben, falls es nicht passt.

Gruß Karl
imLaserBann
Stammgast
#6 erstellt: 19. Aug 2013, 09:14
Also für 300€ kriegst du schon was ordentliches, insbesondere wenn du evtl. auch was gebrauchtes in Betracht ziehst.
Wie groß darf der Center denn werden?
Über die technischen Daten musst du dir eigentlich überhaupt keine Gedanken machen; höchstens noch über die Impedanz. Bei unterschiedlicher Impedanz (Wiederstand in Ohm) der Lautsprecher werden sich Lautstärkeunterschiede ergeben, die du aber über den Receiver (z.B. Einmesssystem) wirst ausgleichen können. Die Elektronik-Profis möchten mich hier bitte korrigieren, wenn ich das zu lässig sehe.
Für ein homogenes Klangbild wird meist empfohlen Front und Center aus einer Lautsprecherserie zu nehmen. Vielleicht gleich einen möglichen Ersatz für die Frontlautsprecher mit einplanen.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Aug 2013, 16:01
Hallo Der_Karl & imLaserBann,

damit Ihr einen kleinen Eindruck von von meiner Stellfläche in Zimmer bekommt habe ich mal die Center Seite und die hintere Surround Seite fotografiert. Zwischen Center Lautsprecher und den hinteren Surround Lautsprechern sind ca 3 1/2 m Abstand.
vordere Seite, Center Seite rück Seite, hintere Surround Lautsprecher

@Der_Karl:
- und der "Wharfedale WH 2 Center" -Lautsprecher ist so in der Art der einzigste der zu meinem Lautsprecher System passt ?

@imLaserBann:
- mhm da ich das jetzt von Dir und Der_Karl so höre. Also evtl könnte ich doch die vorderen Surround-Lautsprecher mit austauschen. Bei den hinteren ist das leider bei meiner Zimmereinrichtung ungünstig ausser man bringt diese an der Wand an ?? Kommt dann aber auch ganz drauf an wie gross diese ausfallen da ich glaube ich mal gehört habe das grosse Lautsprecher auch einen grösseren Raum benötigen zwecks Schallausbreitung oder so ?? Dann lieber nur einen grösseren Center Lautsprecher bevor sich vor lauter grossen Lautsprechern in meinem kleineren Zimmer sich der Sound überlagert oder schlecht anhört.
Wie Du auf dem Bild siehst habe ich die kleinen vorderen Sorround Lautsprecher auf dem Computertisch stehen. Wenn ich diese jetzt mit austausche würde ich diese links und rechts an der Holzablagefläche an der Wand aufstellen. Jedoch habe ich dann eine kleine Höhendirfferenz was aber hoffentlich nichts ausmacht ?
Der Centerlautsprecher könnte folgende Grösse haben (grösser wäre glaube ich eh Unsinn):
Breite 500-600 cm x Höhe egal x Tiefe 250 cm

blaueSonne.


[Beitrag von blaueSonne am 19. Aug 2013, 16:03 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 19. Aug 2013, 16:14
Hallo blaueSonne,

ich denke du hast da wirklich ein Problem. Ich würde mir an deiner Stelle etwas Platz schaffen, dann noch sparen und etwas Vernüntiges kaufen.
Ist nicht böse gemeint, aber ein halbwegs gescheites 5.1 System wird sich um Welten besser anhören als das was du da hast und da hilft es auch nicht am Center herumzupfriemeln, sorry, ist aber meiner Meinung nach so.

Mein Tip wenn man wenig Platz hat Wharfedale Moviestar DX-1 HCP

Wenn etwas mehr Platz vorhanden ist Wharfedale Crystal 3 plus Canton AS 85.2 SC

Gruß Karl
dawn
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2013, 17:48
Ein Austausch nur des Centers ist sowieso Unfug. Wenn, dann müssen Center und Front-Lautsprecher zusammmen getauscht werden und diese müssen aus einer Serie sein. Wenn Du da jetzt nen großen Center auf´s Bord setzt, hörst Du nur noch den.

So, wie die Abstände jetzt sind. (Sitzabstand: ca. 3 m. Abstand der Frontspeaker zueinander: ca. 1 m, dazwischen noch der Center) ist es aber so, dass der Einsatz eines Center sowieso keinen Nutzen mehr hat.

Ich sehe da zwei Möglichkeiten:

1. Du stellst die neuen Frontspeaker deutlich weiter auseinander, idealerweise ca. 3 m. Dann macht ein Center dazwischen auch Sinn. Dann müssen aber Center und Frontspeaker neu gekauft werden.

2. Wenn Du den Abstand so beläßt, dann kannst Du den Center auch weglassen, denn die Front-Speaker stehen so weit zusammen, dass sie quasi schon wie ein Center wirken. Du kannst am AVR ja im Setup unter Center: "None" einstellen, nennt sich auch Phantom-Modus. Der Signal des Centers wird dann auf die Frontspeaker verteilt. Die Räumlichkeit leidet allerdings darunter, dass die Speaker so nah zusammen stehen.

Die Rear-Speaker kannst Du so lassen, man muß den Pegel vermutlich im Setup etwas anheben, damit man sie noch hört.

Grundsätzliches Problem: Wohin mit den neuen Lautsprechern? Du wirst umräumen müssen, wenn Du da was größeres hinstellst. Wenn Du die Minis gegen andere Minis tauschst, wird sich nichts verbessern.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Aug 2013, 13:02
Servus Der_Karl & dawn,

mhm schwierig schwierig. Umräumen ist bei mir nicht drin...
Das einzigste was ich will ist ja nur ein wenig mehr Soundvolumen.
Gibt es vielleicht noch ein Alternatives kleines aber nicht zu grosses System wie das "Wharfedale Crystal 3 System 1" ?

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 27. Aug 2013, 13:32 bearbeitet]
imLaserBann
Stammgast
#11 erstellt: 27. Aug 2013, 13:57
Es gibt jede Menge Systeme, aber wenn du eh nix an Frontlautsprechern stellen kannst ist natürlich alles schwierig.
Vielleicht sowas: http://kleinanzeigen...-172-1242?ref=search
oder spontan: http://www.ebay.de/i...&hash=item46121d0e97


[Beitrag von imLaserBann am 27. Aug 2013, 15:02 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 27. Aug 2013, 16:15
Hallo,

gar nicht mal so schlecht und ein imho guter Preis Harman Kardon HKTS 5 für € 299.-

Gruß Karl
dawn
Inventar
#13 erstellt: 27. Aug 2013, 17:10
Das HKS 9 gibt´s z.B. bei Amazon auch schon für 329,- Euro. Wenn nur kleine Satelliten in Frage kommen, dann läuft es wohl auf sowas hinaus. Es wird sich gegenüber dem, was Du bisher hast, auf jeden Fall verbessern. Maße beachten: Sub: 353 x 267 x 267 mm (HxBxT), Sat: 167 x 100 x 92 mm, Center 102 x 241 x 92 mm. Könnte schon zu hoch sein, dass sie ja vor den Monitoren stehen? Wenn das immer noch zu groß ist, dann wird sich Dein Vorhaben wohl nicht umsetzen lassen.

Ich persönlich würde für den Preis allerdings besser zwei vernünftige Regal-Lautsprecher nehmen und irgendwie Platz schaffen, dass ich sie stellen kann. Besser ein solides 2.0 als ein halbgares 5.1.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Aug 2013, 01:32
Hallo imLaserBann, Der_Karl & dawn,

erstmal Danke für Eure Hilfen.
Da Ihr mir alles super verständlich erklärt habt habe ich nochmal über meine möglichkeiten im Zimmer nachgedacht. Bin zu dem Ergebnis gekommen das ich doch ganz knapp für das "Wharfedale Crystal 3 System 1" System (Frontlautsprecher) Platz schaffen kann.

Was sagt Ihr zur folgenden Aufstellung (Bild) :
Centerlautsprecher auf der Holzablage (grün).
Frontlautsprecher (rechts, links) direkt an den Seitenwänden vom Arbeitstisch am Boden (grün).
Rücklautsprecher an der Rückwand (Abstand zwischen Frontlautspr. und Rücklautspr. 280 cm).

Ich hoffe man kann es sich im Bild vorstellen wie es dann im Raum aussieht.
P1010054

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 28. Aug 2013, 07:28 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 28. Aug 2013, 07:01
Hallo blaueSonne,

das könnte funktionieren, musst du ausprobieren. Der Center sollte eigentlich direkt unter den TV, vielleicht fällt dir ja dazu noch etwas ein

Gruß Karl
blaueSonne
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Aug 2013, 07:43
Guten Morgen Der_Karl,

wie wäre der Center Lautsprecher oben auf dem Phono Wagen ? Ist der Center Lautsprecher dann nicht zu tief ? Und wie sieht es dann mit den Abständen zu den Frontlautsprechern aus, ob ich ganz exakt die 70cm seitlich zu den Frontlautsprechern einhalten kann... !?
Ich dachte oben auf der Holzablage wäre es etwas besser da ich dann auch in der Höhe zu den Frontlautspr. Abstand gewinne ?
Wenn Du sagst das das so ginge kann ich Nachmittags ausmessen ob Centerlautsprecher, Receiver, Cd Player, PS3 und Blue Ray Player im PhonoWagen Platz finden + ausmessen wie es mit den Abständen zwischen Center und Frontlautsprechern ungefähr aussieht.

Wäre eine coole Sache.

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 28. Aug 2013, 07:43 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 28. Aug 2013, 08:07
Hallo blaueSonne,

ne lass mal, ich denke du kannst das ruhig so machen wie du es eingezeichnet hat, auf dem Phonowagen ist der Center dann auch nicht besser platziert.

Vielleicht kannst du ja am Center hinten etwas unterlegen, damit er leicht nach unten, also auf den Hörplatz gerichtet, abstahlt, das klappt dann sicher gut.

Gruß Karl
dawn
Inventar
#18 erstellt: 28. Aug 2013, 14:28

Bin zu dem Ergebnis gekommen das ich doch ganz knapp für das "Wharfedale Crystal 3 System 1" System (Frontlautsprecher) Platz schaffen kann


Das hört sich schon besser an. Du kannst das so machen, dennoch zweifele ich bei den Abständen und der Platzierung am Sinn des Centers (s.o.). Du kannst es ja, wenn Du das Set hast, auch mal testweise im Phantom-Modus einmessen und testen, dann weißt Du was ich meine.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Aug 2013, 22:13
Hi Der_Karl & dawn,

@Der_Karl:
- in den Phonowagen bekäme ich alles unter auch den Centerlautsprecher. Wäre der Centerlautsprecher auf dem Phonowagen oben drauf wäre er ein bisschen vor dem Tv-Gerät und der Sound kommt wenn ich auf der Couch sitze ca auf Bauchhöhe bei mir an.
Eine Art Aufsatz für den Centerlautsprecher das er von der Holzablage schräg auf die Couch zeigt ist kein Problem.

@dawn:
- Folgendes kann ich manuell bei meinem YAMAHA RX-V659 Receiver für den Centerlautsprecher auswählen.. der Phantom-Modus wird bei mir NONE sein oder ?
* NONE, keiner ( Die Signale mit niedriger Frequenz des Center-Kanals werden an die in LFE/BASS OUT gewählten Lautsprecher geleitet, und die restlichen Centerkanal-Signale werden an die vorderen linken und rechten Lautsprecher geleitet )
* SML, kleiner Centerlautsprecher
* LRG, großer Centerlautsprecher
Ich habe auch die Möglichkeit alles mit einem Optimierungsmikrofon einzurichten. Vor 5 Jahren war ich aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden und habe dann ohne viel nachzudenken bei jedem Lautsprecher den Ausgangspegel einfach erhöht. Die restlichen Einstellungen wie Verzögerungszeit, Klangqualität Centerlautspr. , Dynamikbereich.. waren mir früher egal aber jetzt für das neue System lese ich es mir gerne durch und hoffe das ich es auch verstehe !!!

Aufstellungsmöglichkeiten für Subwoofer:
- Frontlautspecher vorne lassen, Subwoofer hinter einen der Frontlautsprecher ?
Ein Subwoofer ist doch eh nicht ortbar oder ? Somit wäre er ja hinter einem der Frontlautsprecher gut aufgehoben ?
- Frontlautsprecher nach fast hinten an die Wand versetzen, Subwoofer vor einen der Frontlautsprecher ?
Der Sound dürfte HOFFE ICH über die Grösse des Subwoofer hinwegkommen ?

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 28. Aug 2013, 22:21 bearbeitet]
dawn
Inventar
#20 erstellt: 28. Aug 2013, 22:23
Probier doch einfache beide Aufstell-Möglichkeiteb für den Center aus und nimm den, wo er sich am besten anhört.

Das gleiche gilt für den Subwoofer. Ausprobieren! Die Front-Lautsprecher keinesfalls an die Wand stellen! Die stehen vorne schon gut. Der Subwoofer sollte nicht hinter einem Frontspeaker, sondern eher dazwischen stehen, allerdings steht er dann unter dem Schreibtisch, das könnte auch problematisch sein. Auf jeden Fall sollte er auch nicht an der Wand stehen, sondern möglichst weit vorne.


der Phantom-Modus wird bei mir NONE sein oder


Korrekt
Pigpreast
Inventar
#21 erstellt: 28. Aug 2013, 22:54

blaueSonne (Beitrag #10) schrieb:
Das einzigste was ich will ist ja nur ein wenig mehr Soundvolumen.

Was genau meinst Du denn mit "mehr Soundvolumen"? Lauter? Basslastiger? Mittenbetonter?
blaueSonne
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Aug 2013, 16:44
Grüss Dich dawn & Pigpreast,

@dawn:
- da hast Du Recht. Einfach ausprobieren wo sich der Center am besten anhört.
- Du meinst ein Subwoofer wirkt unter einem Schreibtisch nicht richtig ?

@Pigpreast:
naja.. der Sound sollte insgesamt etwas kräftiger ausfallen.

ALSO:
Meine Grundidee war ja erstmal nur ein grösserer Centerlautsprecher bis Ihr mich auf den Geschmack gebracht habt und ich zu dem Ergebnis gekommen bin das ich doch etwas mehr Raum für bessere Lautsprecher schaffen kann.
Da ich dafür eh etwas umräumen muss bin ich nur mal so auf die Idee gekommen ( NUR EIN EINFALL ) das an der Rückwand links und rechts neben der Couch auch noch Platz in der Grösse der Wharfedale Frontlautspecher zur Verfügung steht.
Wäre aber denke ich mal für mein kleines Zimmer (2 GROSSE Frontlautspr, + 2GROSSE Rücklautspr.) zu überdimensioniert ? Grosse Rücklautsprechern stehen besser hinter der Couch als neben der Couch ?

Also wiegesagt das war nur mal so gedacht, was meint Ihr dazu ?

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 29. Aug 2013, 16:47 bearbeitet]
dawn
Inventar
#23 erstellt: 29. Aug 2013, 17:04

Du meinst ein Subwoofer wirkt unter einem Schreibtisch nicht richtig ?


Ein Lautsprecher im allgemeinen sowie ein Subwoofer im speziellen sollte möglichst frei stehen. Gerade unter dem Schreibtisch könnte es zu unangenehmen Dröhnen führen, da die Schallwellen sich dort nicht ungehindert verteilen können, sondern an mehreren Seiten sofort reflektiert werden.


das an der Rückwand links und rechts neben der Couch auch noch Platz in der Grösse der Wharfedale Frontlautspecher zur Verfügung steht.


Das bringt überhaupt nichts. Das sind doch nur Rear-Speaker, darüber laufen eh nur ein paar Effekte, dafür sind die CR-30.1 aus dem Crystal 3 Set absolut ausreichend.


Grosse Rücklautsprechern stehen besser hinter der Couch als neben der Couch ?


Rear-Speaker, egal ob groß oder klein, sollten immer schräg hinter dem Hörplatz positioniert sein.


[Beitrag von dawn am 29. Aug 2013, 17:06 bearbeitet]
Pigpreast
Inventar
#24 erstellt: 29. Aug 2013, 20:05

blaueSonne (Beitrag #22) schrieb:
naja.. der Sound sollte insgesamt etwas kräftiger ausfallen.

Das ist nicht mehr Information als "mehr Soundvolumen".

"Kräftiger" klingt es für viele ja erst, wenn im Bassbereich mehr Druck kommt. Mit einem neuen Center (der eher im Höhen- und Mittenbereich seine Stärken hat) wird es u. U. jedoch nur lauter und im Klangbild vielleicht sogar "dünner", sofern nicht auch am Subwoofer was gemacht wird.

Interessant wären in dem Zusammenhang die Frequenzgänge der bisher verwendeten sowie der jetzt anvisierten Lautsprecher. Wenn der neue Center "tiefer runter geht", bzw. im Bass stärker ist als der alte Center, dann kann es natürlich sein, dass es nachher "voller" klingt.

Da sich der kräftigere Sound jedoch, wenn überhaupt, nur im Center-Signal auswirkt, ist der Gesamteffekt vielleicht ganz anders, als Du es erwartest.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich mich mit 5.1 Systemen nicht so auskenne, da ich selbst nur ein 2.1-System betreibe. Vielleicht kann von den anderen (5.1-erfahreneren) jemand etwas dazu sagen.

Am Ende hilft allerdings bei allen guten Ratschlägen doch immer nur eines: Ausprobieren.

Edit: Ich sehe gerade, dawn hat schon etwas zu dem Thema gesagt.


[Beitrag von Pigpreast am 29. Aug 2013, 23:03 bearbeitet]
dawn
Inventar
#25 erstellt: 29. Aug 2013, 20:14
Die Frage beantwortet sich doch eigentlich von allein, wenn man sich mal die Miniatur-Tröten ansieht, die er da auf dem Schreibtisch stehen hat.

Und nur den Center auszutauschen hab ich ihm schon ausgeredet
Pigpreast
Inventar
#26 erstellt: 29. Aug 2013, 20:44
Als 5.1-Unbeleckter weiß ich eh nicht so genau, was über den Center für ein Signal kommt. So "wichtig" kann das wohl nicht sein, oder? Bei normalen Stereo-Aufnahmen würde ein Center sogar die von den Front-LS erzeugte räumliche Empfindung wieder zunichte machen.
dawn
Inventar
#27 erstellt: 29. Aug 2013, 21:41
Bei Stereo-Aufnahmen kommt ja nur auch Stereo nur aus den beiden Front-Speakern und die anderen Lautsprecher bleiben stumm (es sei denn man schaltet ein DSP ein, dass das Stereo-Signal auf Mehrkanal aufbohrt). Den Center braucht man nur bei Filmen mit 5.1 Ton, da kommen dann hauptsächlich die Dialoge aus dem Center.
Pigpreast
Inventar
#28 erstellt: 29. Aug 2013, 22:55
Na, hatte ich's doch richtig im Kopf. Das hieße letztendlich (wie Du schon angedeutet hast), bei "kräftigerem" Center würden nur die Dialoge "kräftiger" klingen...


[Beitrag von Pigpreast am 29. Aug 2013, 23:06 bearbeitet]
blaueSonne
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Aug 2013, 00:07
Grüss Euch,

@Pigpreast:
Genau, kräftigerer Center >> kräftigere Dialoge,
gepaart mit grösseren Frontlautsprechern und Rücklautsprechern EIN TRAUM.

@dawn:
Habe gerade bei meinen Miniatur-Tröten den Phantom-Modus versucht.
Das ganze hört sich etwas ungewohnt an, die Dialoge klingen anders.
Danke für Deine letzte Beratung, werde mir dann die Tage das Wharfedale System & den Canton Subwoofer bestellen.

Beim Filmen hat für mich ein Center Lautsprecher durchaus Sinn:
Wenn eine Person vor mir steht und mit mir spricht höre ich ja auch Zentral was sie zu mir sagt. Daher hat der Center Lautsprecher bei Filmen durchaus seine Daseinsberechtigung. Bist Du Kinogänger @Pigpreast?
Dialoge im Kino kommen auch Zentral auf einen zu und nicht nur von links und rechts.
Auch hier finde ich liegt das ganze in der Natur der Sache! ^^

Musik kann man genießen aber sie ist auch durchaus zur Beschallung da. Für mich kann hier die Musik gerne von überall kommen, deshalb bleibt bei mir beim Musik hören der Centerlautsprecher an.

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 30. Aug 2013, 00:31 bearbeitet]
Pigpreast
Inventar
#30 erstellt: 30. Aug 2013, 01:24
Hi blaueSonne,

blaueSonne (Beitrag #29) schrieb:
Genau, kräftigerer Center >> kräftigere Dialoge

Und der Rest verschwimmt im Nirwana? Naja, wer's mag...

gepaart mit grösseren Frontlautsprechern und Rücklautsprechern EIN TRAUM. :D

Ja logisch, wenn Du alle Lautsprecher upgradest.

Beim Filmen hat für mich ein Center Lautsprecher durchaus Sinn: Wenn eine Person vor mir steht und mit mir spricht höre ich ja auch Zentral was sie zu mir sagt. Daher hat der Center Lautsprecher bei Filmen durchaus seine Daseinsberechtigung.

Ich glaube, der hat vor allem bei größeren Vorführräumen, in denen nicht alle Hörer in der Mitte zwischen den Frontlautsprechern sitzen können, Sinn. Zu Hause hat man meistens die Möglichkeit, den Hörplatz zentral auszurichten (Stichwort: "Sweet Spot") und da entfalten Stereolautsprecher ihre eigentliche Wirkung: Sie simulieren eine "Bühne", d.h. man hört die unterschiedlichen Schallquellen (Musikinstrumente, Stimmen, Geräusche, whatever), unterschiedlich weit links bzw. rechts, oder eben auch in der Mitte, obwohl nur rechts und links je ein Lautsprecher steht. Gute Stereolautsprecher zeichnen sich ja gerade dadurch aus, dass sie einem die Illusion vermitteln, genau sagen zu können, an welcher Stelle zwischen den Lautsprechern sich eine imaginäre Schallquelle befindet. So auch eine Person, die vor Dir steht und mit Dir spricht.

Bist Du Kinogänger @Pigpreast? Dialoge im Kino kommen auch Zentral auf einen zu und nicht nur von links und rechts.

Wenn Du aber in der Mitte säßest, würdest Du den Unterschied, ob von rechts und links - oder vom Center, gar nicht merken. Das gerade ist ja der Stereo-Effekt. Es ist allerdings so, dass, je weiter zur Seite du rückst, umso mehr scheint der Schall aus dieser Richtung zu kommen. (Sitzt Du z.B. nahe des rechten Lautsprechers, klingt das, was von links kommen soll wie aus der Mitte kommend, das was aus der Mitte kommen soll, klingt wie von leicht rechts kommend, und das, was von leicht rechts kommen soll, klingt wie von ganz rechts). Diesen Effekt vermeidet der Center zumindest für die Dinge, von denen der Produzent meint, dass sie wichtigerweise aus der Mitte klingen sollen.

Aber, wie gesagt: Für diejenigen, die nicht mittig sitzen. Sitzt du mittig, ist ein Center, zumindest was die Raumortung anbelangt, egal.

Musik kann man genießen aber sie ist auch durchaus zur Beschallung da. Für mich kann hier die Musik gerne von überall kommen, deshalb bleibt bei mir beim Musik hören der Centerlautsprecher an.

Das Problem ist ja nicht, dass sie von überall kommt, wenn ein Center bei einer Stereo-Aufnahme (ohne eigenes Center-Signal) mitspielt, sondern dass die Unterscheidung "welches Instrument spielt mehr links, welches mehr rechts" nicht mehr so möglich ist, weil die Stereo-Signale aus den Front-Lautsprechern durch ein mittiges Mono-Signal überlagert werden, welches aus einer Mischung der beiden Stereo-Kanäle entstanden ist.

Ok, wenn Du Musik nur als "Athmosphärenerzeuger" verwendest oder dich während des Hörens an verschiedenen Stellen aufhalten möchtest, dann ist Räumlichkeit eh wurscht, dann ginge auch Mono. Dann kannst Du den Center auch mitbetreiben.

Gruß

Pigpreast


[Beitrag von Pigpreast am 30. Aug 2013, 01:33 bearbeitet]
dawn
Inventar
#31 erstellt: 30. Aug 2013, 14:03

werde mir dann die Tage das Wharfedale System & den Canton Subwoofer bestellen.


Du kannst auch erstmal nur das Wharfedale System nehmen und ganz ohne Subwoofer ausprobieren (beim AVR dann natürlich Sub=None stellen, Front/Center auf jeden Fall = Large einstellen), und mal hören, ob Du dann überhaupt noch was vermisst.


Beim Filmen hat für mich ein Center Lautsprecher durchaus Sinn:


Selbstverständlich macht ein Center Sinn. Dann sollte man aber auch die grundlegenden Regeln der Lautsprecher-Aufstellung beachten. Da bei Dir, wenn ich das Recht sehe, der Sitzabstand mehr als doppelt so hoch ist wie der Abstand der Front-Speaker zueinander, darf der Nutzen eines Centers bezweifelt werden. Den Ausführungen von Pigpreast zum Thema Stereo/Bühne/Center/Sitzposition schließe ich mich an. Allerdings macht auch bei mittiger Sitzposition ein Center bei Sprache durchaus Sinn, bei Musik ist er aber tatsächlich kontraproduktiv. Das wirst Du aber alles selbst nachvollziehen können, wenn Du die Wharfedale da stehen hast und es mal ausprobierst Es mit den Minis auszuprobieren, macht wenig Sinn, da dies einfach keine geeigneten Stereo-Lautsprecher sind.


[Beitrag von dawn am 30. Aug 2013, 14:04 bearbeitet]
Pigpreast
Inventar
#32 erstellt: 31. Aug 2013, 01:10
Um es mal so zu sagen: Der Center kann da seinen Sinn haben, wo er von der Aufnahme ein eigenes Signal bekommt (sprich: 5.1), muss es aber nicht. Bei Stereo-Aufnahmen ist er fraglich nützlich bis schädlich.

Ich stelle mal die Behauptung auf: Wenn man in einem Surround-System zu Hause auf einen Lautsprecher verzichten müsste, könnte man den Verlust des Centers am ehesten verkraften (es sei denn, man hat Front-Lautsprecher, deren Frequenzgang genau so tief runter geht wie der des Subwoofers. Dann ist u. U. dieser überflüssig).
blaueSonne
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 31. Aug 2013, 10:33
ja dawn & Pigpreast,

klingt alles sehr logisch was Ihr erzählt.
Wahrscheinlich muss man es einfach mal mit richtigen Stereo-Lautsprecher erleben und hören !!
Daran dachte ich auch schon den Subwoofer erstmal wegzulassen um zu testen ob ich diesen bei beim Wharfedale System überhaupt benötige.

Euch ein schönes Wochenende,
blaueSonne.
Pigpreast
Inventar
#34 erstellt: 31. Aug 2013, 16:57
Yo! Viel Erfolg und vor allem Spaß! Halt uns mal auf dem Laufenden.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Sep 2013, 15:45
Hi Grüss Dich,

ist das "Wharfedale Crystal 3 System 1" System aus der Crystal 3 Serie (der im MediaMarkt wollte das für die Bestellung wissen) ??
Schon oder ?? Wofür würde dann hier "Wharfedale Crystal >> 3 << System 1" sonst die 3 stehen ?

Yo Dank Dir, melde mich aufjedenfall wenn ich sie aufgestellt und getestet habe.

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 03. Sep 2013, 16:06 bearbeitet]
dawn
Inventar
#36 erstellt: 03. Sep 2013, 16:59
Ja, die Chrystal 3-Serie besteht, ist wie Du der Homepage von Wharfedale entnehmen kannst, aus verschiedenen Lautsprechern, die man unterschiedlich miteinander kombinieren kann. http://www.wharfedal.../Default.aspx#detail

Das "System 1" ist dort zwar nicht beschrieben, besteht lt. Amazon aber aus 2x CR-30.4 + 2x CR-30.1 + 1x CR-30C(entre) und das ist auch die richtige Kombi für Dich. Gib am besten diese Daten an, das ist dann eindeutig. Sollten die Dir beim Blödmarkt mehr als 399,- Euro abknöpfen wollen, kauf woanders. Ich würde sogar noch versuchen zu feilschen, z.B. Kabel gratis. Für die Rear-Speaker brauchst Du viel Kabel, aber auch für vorne brauchst Du nen paar Meter. Bei den Minis sind bestimmt nur Klingeldrähte dabei, die würde ich nicht weiterverwenden.Nimm welche mit 2,5 qmm Durchschnitt.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Sep 2013, 22:31
Hallo dawn,

ok passt, dann gebe ich dem vom MediaMarkt die genauen Bezeichnungen durch nicht das er noch etwas falsches bestellt.
NEIN, also die beim MediaMarkt waren AUSNAHMSWEISE total nett und hilfsbereit.
Der MediaMarkt bei mir in Rosenheim ist nicht an die wharfedale Lautsprecher gekommen dann hat der M.M. Berater mir den MediaMarkt in Traunstein empfohlen der besseren Kontakt zu Wharfedale hat und sie auch bestellen kann wie ich heute erfahren habe.
Ich wollte schon fragen ob mir die Traunsteiner die Lautsprecher an den Rosenheimer MediaMarkt schicken ? Wenn nicht müsste ich nämlich meine Eltern bitten ob sie mal ne Stunde zum Autofahren Zeit haben.
Wenn Traunstein mir die Lautsprecher an Rosenheim schicken kann ist das handeln denke ich somit erledigt ? Will ja nicht unhöflich Ihnen gegenüber sein.
Bei Amazon Preisen geht MediaMarkt übrigens mit.

Sehr gut das Du es sagst.. die Kabel. Wollte eigentlich noch danach fragen habe es aber ganz vergessen.
Ja richtig, bei den Miniatur-Tröten habe ich dünnen (Klingel)draht. OK, 2,5 mm im Durschnitt. Marke ist egal oder ?

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 03. Sep 2013, 22:52 bearbeitet]
dawn
Inventar
#38 erstellt: 03. Sep 2013, 22:40
Warum bestellst Du die Lautsprecher nicht online, dann bekommst Du sie frei Haus geliefert

Ja, Marke ist an sich egal. Bei z.B. Cordial CLS 225 weiß man, dass man Qualität bekommt und es ist preislich noch im Rahmen.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 03. Sep 2013, 23:00
weil ich nicht regelmäßig daheim bin und meine Nachbarn auch nicht immer Pakete annehmen.
Bevor mir der Postbote jetzt kompliziert die Lautsprecher anliefert, sie vielleicht noch umwirft um daraufhin festzustellen das ja gar keiner daheim ist... sie dann wieder auf die Poststelle bringt und dabei womöglich wieder überall aneckt... ich das Paket mit Dellen an irgendeiner Hintertüre abholen darf.. lasse ich sie lieber über MediaMarkt kommen.


[Beitrag von blaueSonne am 03. Sep 2013, 23:16 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#40 erstellt: 04. Sep 2013, 07:43
Top Kabel Lautsprecherkabel

Gruß Karl
Pigpreast
Inventar
#41 erstellt: 04. Sep 2013, 11:27

dawn (Beitrag #38) schrieb:
Warum bestellst Du die Lautsprecher nicht online, dann bekommst Du sie frei Haus geliefert ;)

Vor allem hast Du 14 Tage Rückgaberecht, falls Du feststellst, dass Dir irgendetwas doch nicht zusagt, Du irgendetwas nicht bedacht hast oder was auch immer. Du musst noch nicht einmal Gründe angeben. Nur dafür Sorge tragen, dass das Zeug bei Rückgabe neuwertig ist (keine Gebrauchsspuren). Noch nicht mal Originalverpackung bzw. Wiederherstellung der ursprünglichen Verpackungssituation ist gesetzlich Pflicht, wenn es auch für eine reibungslose Kaufpreisrückerstattung sicher hilfreich ist.

Wie gesagt: Bei Onlinebestellung ist der Händler gemäß Fernhandelsabsatzgesetz zur Rücknahme verpflichtet, bei Kauf im Laden bist Du immer auf Kulanz angewiesen. Also, wenn Du im Laden kaufst, dann wenigstens vorher nachfragen, ob ein Umtausch problemlos möglich ist.
dawn
Inventar
#42 erstellt: 04. Sep 2013, 14:38
Sehe ich auch so. Vor allem, wenn man es online viel günstiger bekommt
http://www.schnaeppc...-einen-kleinen-trick

Über beschädigte Pakete würde ich mir keine Sorgen machen. Zudem, was meinst Du, wie oft die Blödmarkt-Pakete vom Hersteller über Großhandel/Spedition bis zum POS schon transportiert und auf- und abgeladen worden sind? Die sind sicher verpackt. Falls äußerlich beschädigt, Annahme verweigern.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Sep 2013, 22:40
Hi,

ist es denn gut wenn nur der Crystal CR 30 Centerlautsprecher A/V geschirmt ist ? A/V geschirmt steht für magnetisch abgeschirmt ? Also wenn neben den Frontboxen ein Monitor steht könnte das Bild verzerrt werden ? Hat das denn auch etwas damit zu tun das wenn das Handy läutet die Boxen immer so ein dumpfes dada dada dada von sich geben ?
Warum ist denn nur der Center geschirmt ??

Ja @Pigpreast & @dawn. Bestelle mir das Wharfedale Crystal 3 System 1 Set jetzt auch online. Ich müsste die Boxen extrig bei MediaMarkt in Traunstein anzahlen und dann auch dort abhholen ! Das ist dann doch etwas zu viel Autofahrerei !!

@dawn:
- was muss man beim Onlineshop csmusiksysteme.de speziell angeben um das Wharfedale Crystal 3 System 1 Set für 285€ zu bekommen ? Gibt es dafür irgendeinen Gutscheincode oder so ? Ich sehe auf csmusiksysteme.de nur etwas von 375 Euro aber nichts von 285 Euro wie schnaeppchenfuchs.com es angibt. Ansonsten schreibe ich csmusiksysteme.de deswegen morgen einfach mal an.
- wie hast Du von diesem Angebot erfahren ? Hast Du extra auf schnaeppchenfuchs.com danach gesucht ?

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 09. Sep 2013, 22:46 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#44 erstellt: 09. Sep 2013, 22:48
Magnetische Abschirmung braucht man nur bei Röhrenbildschirmen. Flachbildschirmen macht das Magnetfeld nichts aus.
Wenn der Lautsprecher einen halben Meter entfernt ist, braucht er auch bei Röhrengeräten nicht abgeschirmt zu sein, ich konnte selbst bei geringeren Abständen keine Bildveränderung feststellen. Das Bild wird dabei nicht verzerrt, es verändern sich die Farben, das kann man deutlich erkennen.
dawn
Inventar
#45 erstellt: 09. Sep 2013, 23:55

- was muss man beim Onlineshop csmusiksysteme.de speziell angeben um das Wharfedale Crystal 3 System 1 Set für 285€ zu bekommen ?


Steht unter dem Link. Du mußt nen Kabel mit in den Warenkorb legen, dann bekommst Du automatisch einen günstigen Paketpreis berechnet. 285,- ist es wohl nicht mehr. Die Paketpreise sind immer anders. Aber deutlich günstiger als normal sollte es noch sein.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 28. Okt 2013, 02:58
Grüss Euch,

so.. nach langem hin und her mit der DHL hat der Versand nun endlich geklappt und die Wharfedale Boxen sind bei mir gut angekommen.
Sieht richtig gut aus das Set, gefällt mir.
Bin gerade am aufstellen und Kabel verlegen,images/smilies/insane.gif Ende der Woche wird denke ich alles fertig sein. Leider war die 30m Kabelbestellung von mir etwas zu knapp bemessen.. jetzt muss ich nachbestellen und darf warten bis das Kabel für die Restverlegung kommt..

Wenn ich mit dem verlegen fertig bin, poste ich ein Bild wie es aussieht.
Und nach dem einstellen der Lautsprecherparameter (bei dem ich mit Sicherheit noch ein paar Fragen an Euch habe) kann ich Euch berichten wie sich die Boxen anhören.

FRAGE:
- Z.B. der Centerlautsprecher hat auf der Rückseite ein Loch mit einer Art Schaumstoff Verdichtung. Was ist das ?
- Die Rücklautsprecher haben auch eine kleineres Loch aber ohne Schaumstoff, wenn man mit einer Taschenlampe hineinschaut ist hinten so ein dünner Karton mit Löchern. Warum wird hier nicht mit Schaumstoff abgedichtet ? Ist es wegen den Löchern für die Rücklautsprecher etwas besser wenn sie nach hinten etwas Luft haben oder dürfen die auch direkt an der Wand hängen weil sie dafür auch eine Aufhängung haben ?
- Auf den Abbildungen stehen die Frontlautsprecher auf einem Sockel. Schrauben und Gummifüsschen sind dabei nur die Sockel nicht... muss man sich die extra nachkaufen ?

Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 28. Okt 2013, 03:04 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#47 erstellt: 28. Okt 2013, 12:45

- Z.B. der Centerlautsprecher hat auf der Rückseite ein Loch mit einer Art Schaumstoff Verdichtung. Was ist das ?

Dass ist ein Bassreflex Kanal mit mitgeliefertem Stopfen. So kann man den Lautsprecher als geschlossen oder als Bassreflex Box betreiben. Ein verschlossener Kanal ist zum Beispiel sinnvoll, wenn der Center dort wo er steht dröhnt. Auch im Betrieb mit einem Subwoofer ist es sinnvoll, den Kanal zu verschließen, vor Allem wenn der Center nicht im Small Modus laufen kann.

- Die Rücklautsprecher haben auch eine kleineres Loch aber ohne Schaumstoff, wenn man mit einer Taschenlampe hineinschaut ist hinten so ein dünner Karton mit Löchern. Warum wird hier nicht mit Schaumstoff abgedichtet ? Ist es wegen den Löchern für die Rücklautsprecher etwas besser wenn sie nach hinten etwas Luft haben oder dürfen die auch direkt an der Wand hängen weil sie dafür auch eine Aufhängung haben ?

Darunter kann ich mir gerade nichts vorstellen, mach bitte ein Bild davon.

- Auf den Abbildungen stehen die Frontlautsprecher auf einem Sockel. Schrauben und Gummifüsschen sind dabei nur die Sockel nicht... muss man sich die extra nachkaufen ?

Ruf mal deinen Händler an und sag, dass bei deinen Lautsprechern die Sockel fehlen. Wenn der Sockel auf dem Bild im Shop abgebildet ist und nicht dabei steht dass er nicht im Lieferumfang enthalten ist, entspricht der Artikel nicht der Beschreibung.
Ich würde erst mal davon ausgehen dass die Sockel einfach fehlen und deswegen mal nachragen.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 29. Okt 2013, 00:01
Hallo Giustolisi,


Auch im Betrieb mit einem Subwoofer ist es sinnvoll, den Kanal zu verschließen, vor Allem wenn der Center nicht im Small Modus laufen kann.
- Einen Subwoofer werde ich erstmal nicht haben. Ich will zuerst testen ob für mich die Wharfedale Boxen ohne Subwoofer ausreichend sind. Spricht denn nicht jeder Centerlautsprecher je nach Grösse auf den Small Modus an ? Ich weis jetzt gar nicht wie es mit meinem Wharfedale Centerlautsprecher ist (gilt dieser als klein oder gross, ist ja alles auslegungssache..) . Versuchen will ich auch mal den Phantom-Modus weil er mir empfohlen wurde.


Darunter kann ich mir gerade nichts vorstellen, mach bitte ein Bild davon.

- Ok, Bitteschön. Dieser Karton mit Löchern ist nicht direkt auf der Öffnung wie es auf dem Bild aussieht (konnte es nicht besser fotografieren) sondern der kommt erst nach ca 8cm in der Öffnung Rücklautsprecher


Ruf mal deinen Händler an und sag, dass bei deinen Lautsprechern die Sockel fehlen.

- Habe dem Händler gerade eine Mail geschrieben. Mal sehen was in der Antwort steht.
- Meinst Du das das denn praktisch ist wenn die Frontlautsprecher auf so Sockeln stehen die wiederum auf komischen Gummipfropfen oder Nägelchen stehen ? Sockel

Dankeschön an Dich,
Gruss.


[Beitrag von blaueSonne am 29. Okt 2013, 00:25 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#49 erstellt: 29. Okt 2013, 00:57

Spricht denn nicht jeder Centerlautsprecher je nach Grösse auf den Small Modus an ?
In dieser Größenordnung dürften alle auf den Small Modus ansprechen. Aber nicht alle Receiver haben diesen Modus, vor Allem die älteren Baujahre. Je nach Raumakustik kann die Box auch dröhnen, dann ist der Stopfen auch nützlich.

- Ok, Bitteschön.

Das ist nur ein Gitter damit keine Fremdkörper unbeabsichtigt in das Gehäuse gelangen.

Meinst Du das das denn praktisch ist wenn die Frontlautsprecher auf so Sockeln stehen die wiederum auf komischen Gummipfropfen oder Nägelchen stehen ?

Die Gummifüße entkoppeln die Lautsprecher vom Boden so dass die Schwingungen nicht auf den Untergrund übertragen werden. Das ist vor Allem bei Holzböden praktisch oder auch bei anderen Böden die gerne mit schwingen.
blaueSonne
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 02. Nov 2013, 17:21
Servus Hallo Giustolisi,

da ich es momentan eh ohne Subwoofer versuche stelle ich mal den Large Modus ohne Stopfen am Center ein.
Bei den anderen Lautsprechern (Front, Center und Surround-Lautsprecher) muss ich mich auch zwischen Small und Large entscheiden. Im Yamaha Receiver Handbuch wird geschrieben das sich das nach den Tiefensignalen richtet. Was sind Tiefensignale ? Richtet sich das nach der Wattangabe ? Ich weis es nicht..

Brauche ich den "Center-Grafikentzerrer" ? Soll ich Center GEQ nehmen oder soll ich das ganze einfach auf OFF stellen ?
Was bringt es wenn das Audioausgangssignal den Tonsteuerungs-Schaltkreis umgeht ? Benötige ich das oder kann ich das getrost auf OFF stellen ?
Effektpegel der niedrigen Frequenzen - Stellt den Lautsprecher LFE Pegel ein (-20dB bis 0dB); Dynamikbereich - Stellt die Lautsprecher-Kompression ein (minimal, standard, maximal);

Ich habe gelesen das ich bei meinem Yamaha Receiver zwischen 6 Ohm und 8 Ohm wählen kann. Die Wharfedale Lautsprecher haben alle 6 Ohm. Dann stelle ich beim Receiver logischerweise 6 Ohm ein oder ?

Ist es besser wenn die Frontlautsprecher auf den Sockeln nur auf den Spitzen stehen (siehe Bild oben) oder sollte man schon die Gummifüße verwenden ?

Ganz schön schwierig das ganze...

Herzlichen Dank und freundlichen Gruß.


[Beitrag von blaueSonne am 02. Nov 2013, 17:26 bearbeitet]
dawn
Inventar
#51 erstellt: 02. Nov 2013, 22:15

Bei den anderen Lautsprechern (Front, Center und Surround-Lautsprecher) muss ich mich auch zwischen Small und Large entscheiden.


Front auf Large stellen, Rears auf Small. Center kannst Du ausprobieren, meist ist die Sprachverständlichkeit etwas besser, wenn man ihn auf Small stellt.


Was sind Tiefensignale ?


Tiefe Frequenzen, im Volksmund Bass.


Brauche ich den "Center-Grafikentzerrer" ? Soll ich Center GEQ nehmen oder soll ich das ganze einfach auf OFF stellen ?
Was bringt es wenn das Audioausgangssignal den Tonsteuerungs-Schaltkreis umgeht ? Benötige ich das oder kann ich das getrost auf OFF stellen ?


Alles auf Off.


Effektpegel der niedrigen Frequenzen - Stellt den Lautsprecher LFE Pegel ein (-20dB bis 0dB)


Das ist ein separater Lautstärke-Regler für den Subwoofer-Kanal. Ist für Dich nicht relevant, da Du gar keinen Subwoofer hast. Hast eigentlich da, wo du Large und Small einstellst, nicht auch die Möglichkeit, Subwoofer auf NONE zu stellen? Dann müßte der LFE-Pegel doch eigentlich gar nicht mehr auswählbar sein?


Dynamikbereich - Stellt die Lautsprecher-Kompression ein (minimal, standard, maximal);


Auf maximal ist am besten. Dann hörst Du den Ton so, wie er in der Tonspur hinterlegt ist. Es kann aber sein, dass Du, um die leisen Töne, also die Sprache, zu verstehen, sehr laut drehen mußt, und dann bei den lauten Tönen, Explosionen etc., gut auf die Ohren bekommst bzw. Deine Nachbarn sich beschweren, für diesen Fall kannst Du auf standard oder minimal stellen, um den Dynamikbereich zu verringern.


Ich habe gelesen das ich bei meinem Yamaha Receiver zwischen 6 Ohm und 8 Ohm wählen kann. Die Wharfedale Lautsprecher haben alle 6 Ohm. Dann stelle ich beim Receiver logischerweise 6 Ohm ein oder ?


So ist es.


Ist es besser wenn die Frontlautsprecher auf den Sockeln nur auf den Spitzen stehen (siehe Bild oben) oder sollte man schon die Gummifüße verwenden ?


Sind das Gummifüße, die alternativ zu den Spikes reinzudrehen sind oder sind das einfach die Unterlegscheiben für die Spikes?

Du solltest übrigens auf jeden Fall automatisch einmessen. Dass Du anfangs mit den Ergebnissen der Einmessung nicht zufrieden warst, liegt vermutlich daran, dass Deine alten Lautsprecher so grottig waren, dass der Equalizer daran auch nichts mehr ändern konnte und event. durch extreme Korrekturversuche komische Ergebnisse zustande gekommen sind.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherkauf
matbauer am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  9 Beiträge
Lautsprecherkauf
HighEndTreasure am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  2 Beiträge
High End- Hilfe bei Lautsprecherkauf !
kaiserrilli am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  7 Beiträge
Lautsprecherkauf bei vorhandenem Subwoofer
watislav am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  2 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecherkauf
cone77 am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  4 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprecherkauf
kugelest am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  47 Beiträge
brauche Hilfe bei Lautsprecherkauf
tade am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  6 Beiträge
Schüler braucht hilfe bei Lautsprecherkauf.
bambolum am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  6 Beiträge
HIELFE: Lautsprecherkauf gebraucht!
moonseek27 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  24 Beiträge
kenwood ka 727+lautsprecherkauf?
cato2 am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedkritisingh
  • Gesamtzahl an Themen1.379.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.487

Hersteller in diesem Thread Widget schließen