Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 750€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Sep 2013, 09:42
Ich bin auf der Suche nach einem paar Lautsprecher. Zur Zeit habe ich JBL LX 60 G im Betrieb,doch sie machen es nicht mehr lange.Gut nach über 20 Jahre dürfen sie das auch.

Da ich keinen Händler vor Ort habe,außer Saturn,wollte ich euch mal Fragen,was könnt ihr mir empfehlen ?

Es sollten 3-Wege Standlautsprecher sein. Die Maße spielt keine Rolle,da ich sehr viel Platz zum Aufstellen habe.Das Gewicht spielt auch keine Rolle.
Der Raum ist ca.30 qm Groß und es stehen nicht viele Möbelstücke drin.
Musikrichtung: Rock bis Metal,wobei Metal überwiegt.
Sie werden am Marantz Pm15S2 le angeschlossen.

Das Budget liegt bei ca.750€ für das Paar.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2013, 13:25
Hallo,

dazu fällt mir die Klipsch RF-62 ein

Gruß
Bärchen
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Sep 2013, 14:01
Ja,die hatte ich schon gesehen.Allerdings ist es ein 2-Wege Lautsprecher. Ich möchte eigentlich wieder eine 3-Wege haben.Ich bin bisher damit immer zufrieden gewesen.
Sniedelwoods
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2013, 14:08
Hi Mr.Oldschool,

wenn du den Sound von JBL magst haben die in der Preisklasse die JBL ES 100
und JBL Studio 190
im Angebot. Wenns ein Großer Planetenmarkt ist sollten die die Modelle zum Probehören auch da haben.

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 18. Sep 2013, 14:11
Die Anzahl der Wege ist kein Qualitätsmerkmal.
Sniedelwoods
Stammgast
#6 erstellt: 18. Sep 2013, 14:17
Da stimme ich dir zu Bärchen.
Aufgrund der Tiefen ankopplung des Hochtonhorns haben die Klipsch auch eher 3-wege Charakteristika
Ausserdem sind die für Mr.Oldschools Musikgeschmack wirklich gut geeignet.
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Sep 2013, 14:34
@ Sniedelwoods

Die JBL ES 100 sind bis dato die einzigen die gefunden hatte, die in betracht kämen.

Aber jetzt zum Thema 2 oder 3 Wege-System:

Also mal langsam.Gut,ich habe mich jetzt bis dato mit dem Thema nicht weiter beschäftigen müssen,da meine LS ja einwandfrei liefen und ich auch zufrieden war.Aber wenn ein LS nur 1 Hochtöner und von mir aus auch 2 Tieftöner hat,wo kommt dann der Mittelton her ? Also entweder von einem Tieftöner,wobei dann aber der Bass weniger Tiefgang hat.Oder der Mittelton kommt vom Hochtöner,wo dann weniger von den hohen Tönen zu höhren ist.Oder sehe ich da etwas falsch ?
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2013, 14:49

Mr.Oldschool (Beitrag #7) schrieb:
Oder der Mittelton kommt vom Hochtöner,wo dann weniger von den hohen Tönen zu höhren ist.Oder sehe ich da etwas falsch ? :?

Ja, grundsätzlich. Jeder LS stellt einen Kompromiss dar.
Ein HT kann nur sehr eingeschränkt den Mitteltonbereich wiedergeben, da sein Hub und seine Membranfläche dazu nicht ausreichen. Es würde ihn sehr schnell überlasten. Bei 2-Wege-LS (in der Regel bestückt mit HT und Tiefmitteltöner) wird der Mittelton- und der Tiefttonbereich vom TMT übertragen. Dies muss nicht zwingend zu einem Beschneiden der Tieftonfähigkeiten führen. Praktisch sollte der TMT allerdings auch nicht zu groß und schwer sein, um den Anforderungen an eine gute Mitteltonwiedergabe gerecht werden zu können.

Man sollte die Frage 2 oder 3 Wege aber wirklich nicht zu sehr in den Fokus rücken. Je geringer der Preis eines LS, desto weniger Wege sollte er haben, schließlich kosten die Treiber auch Geld und mit der Zahl der Wege steigt der Aufwand für die Frequenzweiche.

Grüße
Frank
anakyra
Inventar
#9 erstellt: 18. Sep 2013, 14:55

Mr.Oldschool (Beitrag #7) schrieb:
bis dato mit dem Thema nicht weiter beschäftigen müssen,da meine LS ja einwandfrei liefen und ich auch zufrieden war.Aber wenn ein LS nur 1 Hochtöner und von mir aus auch 2 Tieftöner hat,wo kommt dann der Mittelton her ? Also entweder von einem Tieftöner,wobei dann aber der Bass weniger Tiefgang hat.Oder der Mittelton kommt vom Hochtöner,wo dann weniger von den hohen Tönen zu höhren ist.Oder sehe ich da etwas falsch ? :?


Der Mittelton kommt dann in der Regel vom einem der Tieftöner, der dann eben als Tiefmitteltöner arbeitet. Die o.g. Klipsch RF62 ist da etwas im Vorteil, da sie mit einem Hornhochtöner arbeitet. Sie arbeitet mit niedrigeren Übergangsfrequenzen, so dass der Tiefmitteltöner weniger weit nach oben arbeiten muss. In dieser Preisklasse sind die LS der namhaften Hersteller aber in aller Regel Zwei-Wege-Konstruktionen. Und die sind schlechten 3-Wegern allemal überlegen.
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Sep 2013, 15:04

Hüb' (Beitrag #8) schrieb:

Mr.Oldschool (Beitrag #7) schrieb:
Oder der Mittelton kommt vom Hochtöner,wo dann weniger von den hohen Tönen zu höhren ist.Oder sehe ich da etwas falsch ? :?

Praktisch sollte der TMT allerdings auch nicht zu groß und schwer sein, um den Anforderungen an eine gute Mitteltonwiedergabe gerecht werden zu können.

:prost


Wenn der TMT nicht so groß und schwer soll, geht da nicht der Bass verloren ? Mit einem größeren Tiefton kann ich ja auch mehr Bass erzeugen.

Deswegen war ich ja immer der Auffassung ein 3-Wege LS ist für mich besser.
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 18. Sep 2013, 15:10

Mr.Oldschool (Beitrag #10) schrieb:
Wenn der TMT nicht so groß und schwer soll, geht da nicht der Bass verloren ? Mit einem größeren Tiefton kann ich ja auch mehr Bass erzeugen.

Deswegen war ich ja immer der Auffassung ein 3-Wege LS ist für mich besser. :)

Das kommt auf den konkreten praktischen Anwendungsfall an.
Bei Deinem Musikgeschmack und dem angepeilten 30 qm-Raum würde ich vielleicht eher zu einem 3-Wege-Stand-LS greifen, der ausreichend "bassfähig" und Pegelfest ist, dafür aber in anderen Bereichen Abstriche hinnehmen.
Eine Canton Chrono 509 könnte man sich bspw. mal anhören. Die passt zu den Anforderungen und ins Budget, eignet sich aber natürlich auch für andere Musikarten.
anakyra
Inventar
#13 erstellt: 18. Sep 2013, 15:21
Sehr viele Zweiweger haben einen Hochtöner, einen Tiefmitteltöner und einen reinen Tieftöner. Also drei Chassis. So auch die Klipsch RF62/82. Und die RF82 kann sehr druckvolle Bässe spielen (stehen hier ;))

Schau mal z.B. hier:
http://www.audio.de/...l-es-100-329750.html und http://www.audio.de/...ch-rf-82-329074.html

Vier gegen zwei Wege und der Zweiweger bekommt trotzdem mehr Punkte. Auch wenn ich von diesen Tests nicht so viel halte, aber es sollte zeigen, dass zwei Wege nicht immer die schlechtere Wahl sein müssen.
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Sep 2013, 15:22
Somit habe ich jetzt 3 LS zur Auswahl: JBL ES 100, Klipsch RF-82,Canton Chrono 509 DC.

Mal eine Frage zu den Klipsch,wo ist der Unterschied zwischen RF-82 und RF 82 II ?

Testberichte werden in Labor verhältnisse ermittelt und nicht in real Wohnzimmer.Dort könnte es theoretisch sich genau anders verhalten.


[Beitrag von Mr.Oldschool am 18. Sep 2013, 15:25 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 18. Sep 2013, 15:24

anakyra (Beitrag #13) schrieb:
Sehr viele Zweiweger haben einen Hochtöner, einen Tiefmitteltöner und einen reinen Tieftöner. Also drei Chassis.

Hm?
Bei einem Zweiweger mit 3 Chassis laufen in aller Regel 2 TMT parallel, d. h., ihnen wird durch die Frequenzweiche das selbe Freuqenzband zugewiesen.
anakyra
Inventar
#16 erstellt: 18. Sep 2013, 15:25
Die II sind die neueren mit anders abgestimmtem Horn. Würde ich jederzeit wieder der Ier vorziehen, die kann im Hochtonbereich leicht nervig werden. Der IIer hat man den Nerv-Faktor aber vollkommen abgewöhnt.
anakyra
Inventar
#17 erstellt: 18. Sep 2013, 15:34

Hüb' (Beitrag #15) schrieb:

anakyra (Beitrag #13) schrieb:
Sehr viele Zweiweger haben einen Hochtöner, einen Tiefmitteltöner und einen reinen Tieftöner.

Hm?
Bei einem Zweiweger mit 3 Chassis laufen in aller Regel 2 TMT parallel, d. h., ihnen wird durch die Frequenzweiche das selbe Freuqenzband zugewiesen.
:prost


Hm, ich bin irgendwie bei 2 1/2 Wegern gelandet.
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Sep 2013, 15:39
Kennt jemand von euch einen Händler für Klipsch und Canton zwischen Duisburg und Köln,wo man sich die Lautsprecher mal anhören kann ?
albay
Neuling
#19 erstellt: 19. Sep 2013, 08:18
Hi,

bei den Vorgaben zu Musik, Budget und Aufstellungsfreiheit würde ich noch die Dynavoice DF-8 nennen. Du kannst ja mal im entsprechenden Erfahrungsaustausch rumlesen. Zum Anhören muss man sie sich allerdings schicken lassen, was aber auch den Vorteil hat, sie in den eigenen Räumen zu hören.
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Sep 2013, 10:11
Da ich ja noch ein wenig Zeit habe,bin ich weiterhin am suchen.Nun bin ich auf LS von Nubert gestoßen.Zum einen auf die nuLine 102 und auf die nuBox 681. Was haltet ihr von diesen LS und würden sie mit meinen Vorraussetzungen harmonieren ? Für ca.1000€ könnte man sie bekommen.
Hüb'
Inventar
#21 erstellt: 19. Sep 2013, 10:20
Ja, grundsätzlich passen die auch zu den Anforderungen. Ob sie individuell gefallen musst Du (leider) ausprobieren. Die Frage können wir für Dich nicht beantworten.
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Sep 2013, 11:18
Ich wollte halt nur wissen,ob sie Metal tauglich sind,oder ob sie eher für audiophiles Musik hören gedacht sind.

Das die LS nicht jedem liegen können,das ist mir schon bewußt.Jeder hat da so seine Ansprüche und sein empfinden.
Hüb'
Inventar
#23 erstellt: 19. Sep 2013, 12:20
Ich schrieb ja bereits, dass sie grundsätzlich zu Deinen Anforderungen passen, somit auch Metal-tauglich sind.
Mr.Oldschool
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Jan 2014, 19:26
Nach langen Probehören habe ich mich nun für ein paar Lautsprecher entschieden und gekauft.Hier möchte ich nun ein kurzes Feedback zu den einzelnen Lautsprecher abgeben. Es sind natürlich nur meine Erfahrungen die ich mit den einzelnen Lautsprechern gemacht habe.Ich beziehe mich jetzt nur auf den Klang und nicht z.B. auf die Verarbeitung,da ich mit allen Verarbeitungen der gehörten Lautsprechern leben könnte.

Canton Chrono 509 DC: Es sind durchaus gute Lautsprecher,allerdings klingen sie mir bei Live Aufnahmen zu plastisch.

Nubert nuBox 681: Es sind sehr gute Lautsprecher,aber für meinen Musikgeschmack doch etwas unpassend.

Klipsch RF 82 II: Sie kommen an meinen Erwartungen schon sehr nahe.Im Tieftonbereich klingen sie für meinen Geschmack besser als Nubert nuBox 681 und Canton Chrono 509 DC.

JBL ES 100: Sie klingen für mich sogar noch eine Nuance stimmiger wie die Klipsch RF 82 II.

Mein persöhnliches Fazit: Wer Metal und Rock bevorzugt,dem würde ich zu Klipsch RF 82 II und zu JBL ES 100 raten. Die Nubert nuBox 681 würde ich dann doch eher in der Jazz Blues und Klassik Bereich sehen.

Meine Entscheidung fiel dann auf die JBL ES 100.Sie waren halt eine kleine Nuance stimmiger für mich und da ich schon vorher gute Erfahrung mit JBL gemachte habe,bleibe ich halt bei JBL.

Auch nach 3 Wochen,habe ich den Kauf nciht bereut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher bis 750,-Euro pro Stück
fan1111 am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  21 Beiträge
Lautsprecher bis 750 EUR für 28qm Wohnraum
Streuner05 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  13 Beiträge
Lautsprecher bis 180? gesucht
Marvin95 am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  11 Beiträge
Lautsprecher bis 200? gesucht
Xanrel am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 30.06.2015  –  14 Beiträge
passender Verstärker zu Boxen gesucht, 750 Euro
Fenne am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  2 Beiträge
lautsprecher gesucht
isegal-niemand am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher gesucht
ichausmitte am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher gesucht
alex222 am 20.03.2016  –  Letzte Antwort am 25.03.2016  –  4 Beiträge
Lautsprecher gesucht!
Audiophilot am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  20 Beiträge
Aktive Lautsprecher bis 550? gesucht
LongDongLude am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • Nubert
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.994