Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
Xuthos1996
Neuling
#1 erstellt: 24. Sep 2013, 15:43
Hallo Leute,
leider ist mir heute mein Subwoofer durchgegangen (Canton AS 85.2 SC)......... Er war sowieso schon gebraucht wo ich ihn bekomen habe und vielleicht auch schon angeschlagen...

Also vielleicht könnt Ihr mir bei der Suche nach einen neuen Subwoofer helfen, er sollte nicht teurer als 280€ sein, wenn möglich..

Ich lege viel viel Wert auf meinem Bass und deshalb soll er auch ordentlich was Leisten können, gerade bei Dubstep usw..

Mein Verstärker:
http://www.amazon.de...ywords=yamaha+rxv373

...Meine Boxen sind schon ältere Sony Boxen mit jeweils ca. 120W...

Wäre nett von euch mir ein paar gute Subwoofer vorzuschlagen die auch ordentlich krachen, robust sind, langlebig und die sich sehr gut mit meinem Verstärker verstehen ;).

Danke schonmal
Janine01_
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2013, 18:57
Schau mal hier http://www.amazon.de...rds=magnat+subwoofer
Für dein Budget hast du halt keine große Auswahl der Magnat wäre eine Möglichkeit.


[Beitrag von Janine01_ am 24. Sep 2013, 18:59 bearbeitet]
jj_okocha
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Sep 2013, 22:14
Wenn du dich ein bischen mit Elektrotechnik auskennst oder gerne bastelst, kannst du ihn ja auch mal aufschrauben und versuchen, da was zu retten. Oft sind es ja nur einzelne Bauteile, die da die Biege machen, in den meisten Fällen Kondensatoren in den Netzteilen und Endstufen, oder irgendwelche Schalter.
...falls du nicht schon festgestellt hast, das was Schlimmeres mit ihm passiert ist..
Xuthos1996
Neuling
#4 erstellt: 25. Sep 2013, 13:54
Alles klar, danke erstmal

Ja ich schraub mal

Und ich hätte die möglichkeit an diesen hier zu kommen, der ist meiner Meinung nach schon sehr gut, oder wie seht ihr das?

-> http://www.teufel.de...thx-select-p663.html

bzw. seht ihr bei dem Teufel SW irgendwelche Probleme?

Ich nehme auch gerne noch Vorschläge über mein Budge hinaus an, wäre nett von euuch mir noch ein Paar gute SW zu nennen, die ein gutes Preisleistungsverhältnis haben.
...aber weniger als 200/250W bitte nicht...
Flamedramon
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2013, 16:19
leg noch 120 euro drauf und kauf dir den Jamo 660, der ist Hifi und Pegelfest.

aber Achtung! der macht gewaltig viel dampf, ich hab eine 16 qm Bude, dafür ist der total überdimensioniert.
Wenn der schlägt, wächst erstmal nichts mehr.
Für 400 finde erstmal etwas anderes was so gut klingt und so viel reinhaut.

Ansonsten wüsst ich keinen.

PS: bei Dubstep und DNb, dreh den bloß runter... ist anfangs mal ganz lustig, aber nach 10-15 min schmerzen dir die Ohren.
Das ist wirklich kein Spaß.

Jamo 660


[Beitrag von Flamedramon am 25. Sep 2013, 16:41 bearbeitet]
Xuthos1996
Neuling
#6 erstellt: 25. Sep 2013, 18:18
Alles klar, ich werde mir es überlegen, wenn es soweit ist, lass ich von mir hören

..bin auch noch für andere Vorschläge offen..

Der Jamo sagt mir aber auch schon recht zu :).

Danke
keepcoding
Stammgast
#7 erstellt: 25. Sep 2013, 18:59

bzw. seht ihr bei dem Teufel SW irgendwelche Probleme?

Die Teufel-Subs würde ich - wenn überhaupt - nur für's Heimkino einsetzen und nicht für Musik. Ich würde da auch eher zum Jamo 660 greifen, da der für Musik einfach unschlagbar ist... zumindest im Preisbereich unter 500 Euro

Ansonsten kann ich dir noch den SVS SB-1000 empfehlen, der ist dann aber schon deutlich über deinem Budget...


[Beitrag von keepcoding am 25. Sep 2013, 19:01 bearbeitet]
Xuthos1996
Neuling
#8 erstellt: 25. Sep 2013, 20:08
Alles klar, darf ich fragen warum den Teufel nur für das Heimkino @keepcoding?

was ist so verkehrt daran den Teufel SW auch für Musik einzusetzen bzw. was ist/sind der/die Unterschied/Unterschiede zwischen den Jamo und den Teufel SW?
....nur zum Verständniss für mich...
Grammy919
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2013, 20:54
Wenn es um musik geht warum nicht XTZ Subwoofer?
Sind sehr sehr geniale Musiksubwoofer, ich würde fast sogar sagen besser als der Jamo.

Z.b der XTZ 10.16 macht richtig spass bei musik
keepcoding
Stammgast
#10 erstellt: 26. Sep 2013, 16:09
zum Thema Teufel und Musik: Die Subs mögen für Film vielleicht ok sein (viel Pegel), aber ansonsten lassen sie doch etwas zu wünschen übrig (zu wenig Präzision, Bassbrei, suboptimaler Frequenzgang). Das ist meine Meinung basierend auf eigener Erfahrung mit Teufel-Subs, andere Leute mögen das nicht so sehen.
Ich würde jeden SVS oder XTZ Subwoofer oder den Jamo 660 jedem Teufel-Sub vorziehen.


[Beitrag von keepcoding am 26. Sep 2013, 16:14 bearbeitet]
Xuthos1996
Neuling
#11 erstellt: 28. Sep 2013, 12:53
Alles klar, danke erstmal an alle.
Ich habe mir jetzt den Jamo SUB 660 gekauft .

muss ich irgendetwas an den Einstellungen an dem SW beachten bzw. etwas einstellen, damit er noch mehr "knallt"?

Und was ist eine "Boundary Gain Compension" bzw. was macht sie und wofür ist sie da? ...Sowas hatte ich noch nie an einem SW...

Danke
Xuthos1996
Neuling
#12 erstellt: 01. Okt 2013, 13:16
?
keepcoding
Stammgast
#13 erstellt: 01. Okt 2013, 14:18

muss ich irgendetwas an den Einstellungen an dem SW beachten bzw. etwas einstellen, damit er noch mehr "knallt"?

kommt drauf an was du unter "knallt" verstehst... wenn du den Sub tiefer trennst, knallt es wohl weniger, dafür aber ist der Bass präziser und überlagert nicht mit den anderen Lautsprechern.

Boundary Gain: ich hab so ne Funktion an meinem Sub nicht, aber nach kurzem Googeln bin ich darauf gestossen:


Boundary Gain Compensation: im Randbereich (Boundary) eines Raums aufgestellt, kann die Intensität des Schalls im untersten Frequenzbereich überproportional zunehmen (Gain). Dies kann mit einem flacheren Abfall des Lautstärkeverlaufs im unteren Frequenzbereich kompensiert werden. Dies hat, richtig eingestellt, zur Folge, dass der Frequenzgang zwar bis zur untersten Hörschwelle und darunter reicht und wahrgenommen wird, dies aber keinerlei Rumpeln oder Wummern erzeugt, sondern einen gut wahrnehmbaren, wunderbar trockenen Tiefstbereich zur Folge hat.


Also einfach mal an der Einstellung herumschrauben nachdem du den Sub platziert hast und hören, was am besten klingt.


Ach ja, wie gefällt dir der Sub?


[Beitrag von keepcoding am 01. Okt 2013, 14:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton AS 85.2 SC geeignet?
Marwin92 am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  12 Beiträge
Subwoofer
Kwietsche3 am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  11 Beiträge
Subwoofer: Magnat Quantum 530A oder Canton AS 85.2 SC?
dstei am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  4 Beiträge
Subwoofer-Ersatz für Canton AS 2015 SC. Maximal 250?
Atonement am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  3 Beiträge
Subwoofer
lugges am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  13 Beiträge
Suche Subwoofer!
Siffkowitsch am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  3 Beiträge
kaufemphelung subwoofer und lautsprecher
oliver13579 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  10 Beiträge
Subwoofer
mzimme am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  2 Beiträge
Canton Subwoofer
*guck_guck* am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  7 Beiträge
Welchen Subwoofer?
Lapilala am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • SVS
  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038