Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Stereoanlage ~1000€; Yamaha RX-A820 und Canton GLE 476

+A -A
Autor
Beitrag
FBS
Neuling
#1 erstellt: 06. Okt 2013, 14:15
Hallo,
nachdem ich einiges hier gelesen habe, hätte ich auch mal eine Frage an euch
Ich bin 16 und Schüler, insofern sitzt das Geld nicht allzu locker, aber ich wollte mir trotzdem mal eine vernünftige Musikanlage kaufen. Als Budget sind so um die tausend Euro angesetzt.
Gestern hab ich meine Eltern überredet mal nach Lübeck zu fahren, damit ich mir einfach mal ein (Klang)bild diverser Kombinationen machen kann. Ich wollte gerne eine Kopmponentenanlage, der Reciever sollte mind. 5.1 beherrschen, netzwerkfähig sein(damit ich vom iPad streamen kann, oder zum Zugriff auf die Netwerkfestplatte) und natürlich guten Klang liefern. Der Fokus liegt auf dem Musikhören quer durch alle Genres (Reggae/Rock/Hip-Hop/House/Klassik..) Das Ideal wäre aber eig. ein sehr musikalisches 5.1 System Der PC soll per Coxial oder SPDIF Anschluss finden.
Wir waren letztendlich in zwei großen Elektromärkten, beide mit Hörräumen. Im ersten wurde uns von einem Reciever der unteren Preisklasse wie dem Yamaha RX-V575 oder dem Denon X-1000 abgeraten. Für große Standboxen solle nur ein Reciever der Preisklasse 500+ Euro infrage kommen. Empfohlen wurde mir ein Marantz Auslaufmodell um die 600 Euro rum. Allerdings war nur noch das Austellungsstück in, meiner Meinung nach, grauenvollem gold-silber da. Auch das komische Bullaugen-Design ist nicht meine Sachen. Beim Vergleich der Klanqualität mit günstigeren Modellen konnte der Verkäufer seltsamerweise nicht die gleichen Stücke abspielen
Naja ab zum zweiten Markt, hier gab es einen wesentlich besseren Hörraum, der auch komplett abgeschlossen war. Verglichen haben wir den Yamaha RX-V475, den Yamaha RX-A820 und noch welche dazwischen. Gewechselt haben wir zwischen Canton GLE 476 und Canton Lautsprechern für ich glaub 600 Euro Stückpreis. Die Songs waren relativ Vocal-lastig, teilweise aber auch Pop/Rock. Beim Umschalten fiel uns auf, dass der A820 wesentlich klarer in den Höhen und im allgemeinen präsenter klang. Allerdings kostete dieser auch 610 (als Sonderpreis vom Verkäufer, ausgezeichnet war er mit 679) Euro, der V475 auch nur 330 Euro. Zwischen den Boxen hörten wir nur relativ geringe Unterschiede, allerdings haben wir alle auch nicht sonderlich audiophile Ohren.
Naja letztendlich kam es so, dass wir den RX-A820 für 610 Euro zusammen mit zwei Canton GLE 476 für je 190 Euro mitgenommen haben. Da alle drei Geräte Austeller waren, konnten wir aber 14 Tage Rückgabemöglichkeit heraushandeln.
Damit wären wir bei meinem Problem
Zuhause im relativ kleinen Raum, ca. 20 qm, aufgebaut und eingemessen. Der Klang gefällt mir prinzipiell gut, allerdings fehlt mir ein wenig Bass und Präsenz.
Jetzt bin ich am überlegen, die Boxen zurückzugeben und gegen die Canton GLE-490 zu tauschen, die ja vielgelobt sind, 3 statt 2 1/2 Wege LS sind und deren Bassreflexrohr nach vorne gerichtet ist, was bei mir sicherlich von Vorteil ist, da die LS relativ wandnah stehen müssten. Mit dem Reciever bin ich, abgesehen vom Preis, total zufrieden, aber eig. wollte ich den Schwerpunkt auf die Boxen und nicht den Reciever legen...

Habt ihr einen Vorschlag, für, für mich besser geeignete, Boxen?
Am liebsten hätte ich ein musikgeeignetes 5.1 System, aber bei meinem Budget wird das wohl nicht drin sein, oder? Ich hatte überlegt, demnächst in der Bucht sonst mal ein gutes, günstiges 5.1 oder 5.0 zu schießen und die Frontboxen wegzupacken.
Ich schau schon seit einiger Zeit, aber die Auswahl an Boxen ist ja riesig und die Meinung zu jeder verschieden. So loben viele die Teufel Ultima 40 Mk2, die für mich auch in der näheren Auswahl waren, in den Hifi Foren lese ich aber fast nur schlechtes, vonwegen Plastikboxen für die bassgeile Masse ^_^

Mit besten Sonntagsgrüßen und in Hoffnung auf ein wenig Orientierung
Finn
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2013, 15:06
Hallo,

es wäre besser gewesen erst hier im Forum um Rat zu fragen und dann nach Lübeck zum hören zufahren.......

was sollen wir denn jetzt noch machen?

Experimentiere erst mal mit der Lautsprecheraufstellung. das in deinem kleinen Raum größere Boxen besser sind, ist nicht unbedingt zu erwarten. Evtl wäre es so gar besser gewesen kleinere aber dafür hochwertigere Lautsprecher zu nehmen.

Grüße aus Lübeck
Bärchen
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2013, 15:25
Hallo Finn


Das Ideal wäre aber eig. ein sehr musikalisches 5.1 System


Bitte fülle bezüglich der Beratung zu Lautsprechern den folgenden Fragebogen aus. Besonders wichtig sind die Fragen zum Raum und den Positionierungsmöglichkeiten.

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=55865

Hier dazu Infos:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html


Im ersten wurde uns von einem Reciever der unteren Preisklasse wie dem Yamaha RX-V575 oder dem Denon X-1000 abgeraten. Für große Standboxen solle nur ein Reciever der Preisklasse 500+ Euro infrage kommen. Empfohlen wurde mir ein Marantz Auslaufmodell um die 600 Euro rum. Allerdings war nur noch das Austellungsstück in, meiner Meinung nach, grauenvollem gold-silber da. Auch das komische Bullaugen-Design ist nicht meine Sachen. Beim Vergleich der Klanqualität mit günstigeren Modellen konnte der Verkäufer seltsamerweise nicht die gleichen Stücke abspielen


Der Verkäufer hat seinen Job machen wollen und war interessiert an deinem Besten. Hier eine Info zu Verstärkern:

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=4482


Beim Umschalten fiel uns auf, dass der A820 wesentlich klarer in den Höhen und im allgemeinen präsenter klang. Allerdings kostete dieser auch 610 (als Sonderpreis vom Verkäufer, ausgezeichnet war er mit 679) Euro, der V475 auch nur 330 Euro. Zwischen den Boxen hörten wir nur relativ geringe Unterschiede, allerdings haben wir alle auch nicht sonderlich audiophile Ohren.


Auch hier hat der Verkäufer seinen Job gemacht, er hat den stärkeren Verstärker einfach lauter spielen lassen. Die Psychoakustik gaukelt unserem Hirn bei höherer Lautstärke einen besseren Klang vor.


Naja letztendlich kam es so, dass wir den RX-A820 für 610 Euro zusammen mit zwei Canton GLE 476 für je 190 Euro mitgenommen haben. Da alle drei Geräte Austeller waren, konnten wir aber 14 Tage Rückgabemöglichkeit heraushandeln.


Tja. Tolle Wurst. Die Lautsprecher machen aus Strom Musik. Der Verstärker spielt - solange er ausreichend dimensioniert ist - kaum eine Rolle. Das allermeiste Geld sollte daher in die Lautsprecher investiert werden. Der Denon AVR X-1000 sollte für alle gängigen Lautsprecher mehr als genügen.


Zuhause im relativ kleinen Raum, ca. 20 qm, aufgebaut und eingemessen. Der Klang gefällt mir prinzipiell gut, allerdings fehlt mir ein wenig Bass und Präsenz.


Die GLEs sollen nicht sonderlich kräftig im "Tiefton" sein. In den Mitten empfinde ich bei den GLEs nahezu Fehlanzeige und im Hochton gefallen sie mir überhaupt nicht. Ich halte die GLEs für klanglich überschätzte hübsche Anfängerlautsprecher ohne musikalischen Anspruch.


Habt ihr einen Vorschlag, für, für mich besser geeignete, Boxen?


Wenn Du sie richtig - mit viel freiem Platz ringsum im Stereodreieck - aufstellen kannst, sind z.B. die Heco Aleva 400/500, die Heco Music Style 500/800, die Magnat Vector 205/207/208 oder insbesondere die Lautsprecher der Dynavoice Definition Baureihe gute Möglichkeiten.

Diese Baureihen können alle nach und nach auf 5.1 ausgebaut werden.

VG


[Beitrag von Tywin am 06. Okt 2013, 15:26 bearbeitet]
FBS
Neuling
#4 erstellt: 06. Okt 2013, 15:26
Sorry, das war vielleicht ein wenig klein geschrieben, ich habe 14 Tage Rückgaberecht. Bzw. jetzt noch 13. ich wollte ja eig. auch nur Probehören und nichts kaufen...
Macht den die Kombination teuerer Verstärker günstigere Boxen eig Sinn?
Ich wollte eig. lierber Standboxen, um ein wenig Reserve zu haben, wenn ich ausziehe, das sind ja nurnoch 3 Jahre.
Hast du sonst eine Empfehlung zu kleineren Boxen? Nur mal zum schauen, ich hatte mir mal die Nubox angeschaut...
Oder gibt es sonst einen guten Audioladen in Lübeck?
Gruss
Fin
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 06. Okt 2013, 16:03
Nun, 14 Tage Rückgaberecht heißt beim kauf im Laden nicht immer auch Geld zurück, sondern manchmal nur Rückgabe gegen Gutschrift, man darf sich aus dem Sortiment etwas anderes aussuchen.....

Gute Hifi Läden in Lübeck wären Jessen Lenz in der Wahmstraße, Hifi Freiling in Groß Grönau, ccr High End in Kastorf und Projekt Akustik in Bad Schwartau, die durchaus auch etwas in deiner Preisklasse haben. Auch zu empfehlen ist der Second Han Laden Hifi Kontor in der Fackenburger Allee.

Wenn man aber preislich eher bei den großen blauen oder roten angesiedelt ist, würde ich zum gucken und hören eher nach Hamburg als nach Lübeck fahren. Der große blaue neben dem Hamburger Hauptbahnhof hat mehr Auswahl und abgetrennte Hörräume als die beiden großen Märkte in Lübeck zusammen.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 06. Okt 2013, 17:25
Hallo,

wenn du dein Geld zurück bekommst würde ich dir so etwas empfehlen Wharfedale Crystal 3 und den Denon AVR X1000 dazu.

Falls auf 20m² nötig evtl. noch einen Sub, z.B. Canton AS85.2SC und fretig ist die Laube.

Gruß Karl
FBS
Neuling
#7 erstellt: 06. Okt 2013, 18:16
Schonmal danke für die ganzen Antworten
Ich bin ja am überlegen den RX-V575 oder den 475 mit den Denon GEL490 zu kaufen.
Manch einer rät kedoch davon ab, die 490 mit nem Yamaha AVR zu betreiben, da beide einzeln schon sehr neutral/kalt/spitz klingen...
Das Wharfedale Crystal 3 Set hat ja einen sehr ansprechenden Preis, aber im Stereobetrieb werden die Frontboxen doch nicht mit den GEL 476 oder 490 mithalten können, oder sind die so gut?

Gruss
Finn
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 06. Okt 2013, 19:06
Langsam, in S-H sind Herbstferien und du hast noch zwei Wochen Zeit. Gehe mal zu Jessen Lenz. Als ich zuletzt da war hatten sie die Dali Zensor 5 in Kombi mit einen Marantz AVR in der Vorführung, Bei Freiling kannst Du anfragen, ob er noch eine Phonar Ethos 150 oder die neue Ethos 180 da hat und bei Projekt Akustik in Bad Schwartau könntest Du z.B. nach einer Wharfedale Diamond 10.5 fragen. Der Second Hand Laden in der Fackenburger Alle ist auch Fachhändler für Lautsprecher aus dem Hause Quadral und hält so manchen gut erhaltenen gebrauchten Schatz vor.

Projekt Akustik veranstaltet übrigens am nächsten Wochenende im Holiday Inn Hotel eine kleine Messe http://projekt-akustik.de/shop_content.php?coID=16 wo es u.a. auch Lautsprecher von PSB zu hören geben wird. Deren Alpha 1 wäre auch eine Alternative zur Canton GLE 476

Ich habe dir auch schon kleinere aber hochwertigere Lautsprecher empfohlen. Zum Preis der Alpha1 bekommst Du z.B. auch eine Image B6, die, obwohl deutlich kleiner, um einiges tiefer in den Basskeller kommt als die Alpha1. Größere Boxen und mehr Chassis heißt nicht zwangsläufig besseren Klang.

Also gehe jetzt in den Herbstferien fleißig Probehören und entscheide dann, ob du deine neuen Sachen zurückgeben möchtest oder nicht. Wenn Du beim großen roten (nach deiner Ortsbeschreibung müsstest Du da gekauft haben) nur ein Gutschrift zum Warentausch bekommst, kannst Du ja gucken ob sie dir ggf. einen der gehörten Lautsprecher auch beschaffen können.

Grüße aus Lübeck
Bärchen
fredmaxxx
Gesperrt
#9 erstellt: 06. Okt 2013, 19:59
Oder es mal mit aktiven Lautsprechern versuchen.

Große Auswahl hast du hier.

Neumann KH 120

KS Digital C5 Coax

Abacus A5 oder A10

Um mal 3 interessante Kandidaten zu nennen.

Von passiven Lautsprechern kann man gar nicht früh genug Abstand nehmen.

... übrigens die GLE 496 hatte ich bei mir Zuhause, klingt okay, wenn man 1 mal die Woche kurz reinhört wird es reichen. Ansonsten siehe oben.


[Beitrag von fredmaxxx am 06. Okt 2013, 20:09 bearbeitet]
FBS
Neuling
#10 erstellt: 06. Okt 2013, 20:44
@fredmaxxx
Die ganzen aktiven LS sind ja ganz nett, aber leider als Paar praktisch alle über meinem Budget :/

@baerchen
Ich würde mir ja gerne viele der Boxen mal ausführlich anhören, aber das Problem ist, dass ich nicht in Lübeck wohne. Wenn ich also dahin will muss ich entweder meine Eltern nerven, dann 30 min hinfahren und mir schliesslich Druck machen lassen, weil sie nicht stundenlang warten wollen, oder für 15 Euro mit dem Zug fahren -.-
Als ich mir die Anlage gekauft habe, haben meine Eltern auch schon gedrängelt, wir standen schliesslich auch schon seit Stunden in den nervigen Läden der beiden Elektroriesen... Daher auch der "Schnellschuss"...
Zweck0r
Moderator
#11 erstellt: 30. Okt 2013, 02:49

FBS (Beitrag #1) schrieb:
Der Klang gefällt mir prinzipiell gut, allerdings fehlt mir ein wenig Bass und Präsenz.


Der Receiver ist schon eine gute Wahl. Die größeren Yamahas haben nämlich den Vorteil, dass man dem Einmesssystem beliebig ins Handwerk pfuschen kann. Mit dem parametrischen Equalizer im manuellen Lautsprechersetup kannst Du Bass- und Präsenzanhebung selbst basteln.
FBS
Neuling
#12 erstellt: 30. Okt 2013, 14:50
Kleines Update:
Den Reciever hab ich behalten, weil mir der einfach super gefiel, die Boxen wurden anstandslos zurückgenommen (waren auch Aussteller) und ich habe das Geld zurückbekommen.
Momentan bin ich noch am übelegen, in der Zwischenzeit dudeln ein paar uralte Blaupunkt Boxen am AVR
Ich denke aber, dass ich mir wegen meines kleinen Zimmers Kompaktboxen und wenn wieder Geld da ist nen Sub kaufen werde. Ich wollte dann nochmal einen zweiten ( und für die nächsten Jahre hoffentlich letzten) Kaufberatungsthread eröffnen, wenn ich eine engere Auwahl getroffen habe?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE 476 Alternativen?
chhrille am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  2 Beiträge
Canton GLE 476 + Yamaha A-S 301 und CD-S 300 für 899? !
Rayne-720 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  19 Beiträge
Canton gle 476
Zblume am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.03.2016  –  12 Beiträge
Canton GLE 490 in Kombination mit GLE 470/Monitor Supreme 1000?
oscar85 am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  14 Beiträge
Hilfe- erste reine Stereoanlage!
Parasit am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  70 Beiträge
Canton GLE 490.2
netsrot23 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  39 Beiträge
Canton GLE 490 / 470?
Brassi am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  17 Beiträge
Yamaha ax-397 + Canton GLE 490?
nickonomus am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  3 Beiträge
Yamaha AX-497 & Canton GLE 409
BeNiM am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  5 Beiträge
canton 109 LE vs canton GLE 409
glubschpudding am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Dali
  • Denon
  • Heco
  • Magnat
  • Teufel
  • Wharfedale
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedMatzer87
  • Gesamtzahl an Themen1.345.204
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.085