Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz für alte HGS Altus 75 ! Magnat Quantum 603 ?

+A -A
Autor
Beitrag
HagTash93
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Nov 2013, 14:47
image

Hallo Community,

habe von meinem Vater seine alten HGS Altus 75 3-Wege Lautsprecher geschenkt bekommen. Grund dafür war, dass ich von meinem Schwiegervater in Spee einen Harman-Kardon HK 3380 Stereo Receiver zum starten in den HiFi Bereich geschenkt bekam. Also habe ich eine funktionierende Stereo Anlage für Lau und fange jetzt an mich für das Thema HiFi sehr zu interessieren.

Bin klanglich mit den rund 30 Jahre alten Lautsprecher meines Vaters zufrieden, aber ich weiß dass da mehr geht.
Möchte, falls möglich, nicht zwingend mehr als 250€ (Paar) ausgeben.

Höre sehr gerne Stimmenbetonte Musik wie Adele, Birdy etc.

Habe da die Quantum 603 von Magnat ins Auge gefasst. Sind die was ? Sind die besser als meine jetzigen ?

Würde mich über Antworten freuen.

Danke,

M.P.

PS.: oben seht ihr ein Bild des Altus 75
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2013, 19:31
Hallo und herzlich willkommen im HiFi-Forum!

Was fehlt Dir an den Altus-Boxen? Sind sie kaputt?

Grüße,

Carsten
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 11. Nov 2013, 19:34

Höre sehr gerne Stimmenbetonte Musik wie Adele, Birdy etc.


Hallo,

die Quantum 603 würde ich dafür nicht empfehlen. Das ist nmM eher ein BumBumFun Lautsprecher ohne großen Anspruch.

Ich werde Dir gleich einige in meinen Ohren interessante LS nennen, die aber alle im Stereodreieck mit den Hochtönern auf Ohrhöhe -auf Ständern - wand- und eckfern aufgestellt werden sollten, um gut klingen zu können:

1. Denon SC-F109 (150€)
2. Magnat Vector 203 (170€)
3. Alesis Monitor One MKII (170€)
4. Dynavoice Definition DM-6 (270€)
5. Dynaudio DM 2/6 (370€)

Ob die in deinem Raum, bei deiner Aufstellung, bei deinem Geschmack und in deinen Ohren besser als die Altus klingen

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Nov 2013, 20:34 bearbeitet]
HagTash93
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Nov 2013, 19:55
Danke für die beiden Antworten und auch danke für die herzliche Aufnahme

Soweit fehlt mir an den Altus erstmal nichts, aber diese Lautsprecher hat mein Vater vor rund 30 Jahren gekauft und bis Samstag standen sieseit 25 Jahren auf dem Dachboden meiner Großmutter. Dementsprechend schauen halt nun die Sicken aus.

Mein Vater sagte selber, dass ich mit die Boxen nehmen soll und schauen soll ob der Rest (Harman-Kardon HK 3380 Receiver und der Superscop TT-4 Plattenspieler) funktioniert. Und falls mir die Lautsprecher nicht zusagen sollten, legt mir das Christkind halt ein Paar neue unter den Baum meinte er

Deswegen, da sie mir eben nicht allzu sehr zu sagen, suche ich nun neue, für den Einstieg nicht zu teure

Soweit die Lebensgeschichte dazu

Aber mit den vorher schon erwähnten habe ich erstmal was zum raussuchen

1. Denon SC-F109 (150€)
2. Magnat Vector 203 (170€)
3. Alesis Monitor One MKII (170€)
4. Dynavoice Definition DM-6 (270€)
5. Dynaudio DM 2/6 (370€)


Danke für die Tipps


Ergänzung: War eben in einem HiFi-Studio in meiner Nähe (wegen dem Plattenspieler) und dort habe ich mit einem Verkäufer gesprochen. Dieser hält von der unteren Klasse (unter 450€) nicht viel von dem Kram, hat mir aber die Cambridge Audio S30 empfohlen. Was meint ihr dazu ?


[Beitrag von HagTash93 am 11. Nov 2013, 19:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2013, 20:26
Die Cambridge kosten etwa 250€ Paarpreis. Da ich mich für HiFi-Stereo im Low Budget Bereich sehr interessiere und sehr viele Lautsprecher dieser Klasse gut kenne, stehen die Cambridge bei mir auf der Liste der noch zu hörenden Lautsprecher.

Bitte berichte davon, wenn Du sie gehört hast. Denke aber daran, dass dein Raum, deine Lautsprecherpositionierung und die Position deines Hörplatzes maßgeblich zum Klangergebnis beitragen.

Höre "immer" vor dem endgültigen Kauf bei Dir zu Hause zur Probe.


[Beitrag von Tywin am 11. Nov 2013, 20:27 bearbeitet]
HagTash93
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Nov 2013, 20:38
Falls die Cambridge für mich in Frage kommen sollten, werde ich dies umgehend tun.

Wenn ein Verkäufer, der Lautsprecher zwischen 1500€ und 12000€ verkauft und mit diese empfiehlt, muss da irgendwie was dran sein, hoffe ich

Die Magnat Vector 203 klingen ziemlich interessant. Würdest Du zu diesen tendieren oder eher zu anderen der von dir genannten ?
Kann über die Dynavoice Definition DM-6 leider fast nichts finden und die anderen liegen mit 370€ über meinen Budget

Habe mir die Freiheit genommen mein Zimmer zu knipsen, damit ihr sehen könnt, die es dort ausschaut. Neben meiner Röhre ist der rechte Lautsprecher zu sehen, hinten in der Ecke der linke. Das das natürlich absolut falsch von der Platzwahl ist, weiß ich selber
Hättet ihr Ratschläge für eine gute Positionierung ? (Missbraucht von mir aus die Bilder mit Paint oder sowas)


IMG_0001

IMG_0002

IMG_0003

Vielen Danke im voraus.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2013, 20:58
Aus meiner Sicht ist in deinem Zimmer kein Platz um die von mir genannten Lautsprecher auch nur ansatzweise brauchbar aufstellen zu können.
Vielleicht hat ja jemand anders eine Idee.
HagTash93
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Nov 2013, 21:01
Das ist leider der Nachteil wenn man bei Mama und Papa wohnt.
Kann mich anderweitig in diesem Zimmer leider nicht entfalten.

Hab mir sowas aber leider schon fast gedacht...

Aber egal welche Postion im Bereich der Arbeitsplatte am Fenster ist doch alles besser als meine jetzige Lösung oder nicht ?
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2013, 21:06
Links und rechts vom Fenster mit Wandhalterungen:

1. Magnat Vector 201 (120€)
2. Dali Zensor 1 (260€)

3. Dynavoice Definition DX-5 (250€) - Importeur: http://www.ks-com.de/

http://www.dynavoice...-black-oak-hires.jpg

http://translate.goo...ex.php3%3Fmenuid%3D2


[Beitrag von Tywin am 11. Nov 2013, 21:16 bearbeitet]
HagTash93
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Nov 2013, 21:35
Daran habe ich auch gedacht.
Denn so in etwa im Bereich des Laptops und der Figur ? Also als Anhaltspunkt für dich als Abstand ..
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2013, 21:43
Ja , das scheint ok zu sein.
HagTash93
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Nov 2013, 21:46
Super, dann hast du mir soweit alles beantwortet und mir echt weitergeholfen !

Ein letztes noch... Letzte Woche im Media Markt wurde mir von dem Fachverkäufer der Ahnung zu haben schien, der Quadral Argentum 320 empfohlen. Habe diesen DORT Probe gehört und war eigentlich sehr angetan (bis auf die tiefen, die waren etwas lasch).

Was hälst du davon ?


[Beitrag von HagTash93 am 11. Nov 2013, 21:49 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 11. Nov 2013, 22:00
Der Tiefton kann bei einer wandnahen Positionierung (viele) akustische Probleme machen. Daher haben alle von mir für die wandnahe Positionierung genannten Lautsprecher eine bescheidene Tieftonwiedergabe, die durch Reflexionen an der Wand aufgedickt wird.

Hier Infos:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

Wenn Du dort einen tieftonstarke Lautsprecher (wie z.B. die DM-6) positionierst und mal etwas lauter hörst, dann wird das w/Wummern und Dröhnen (des reflektierten Tieftons) nicht gut klingen können.

Wie sich das bei Dir praktisch anhört, müsstest Du doch mit den Altus nachvollziehen können. Die Quadral Argentum habe ich leider noch nicht hören können. Das die sich für eine wandnahe Positionierung eignen bezweifele ich. Nur Ausprobieren kann da Klarheit schaffen.
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 12. Nov 2013, 05:19
Hallo,

die Cambridge Audio S 30 finde ich prima. Diese Boxen hatte ich selbst schon. Falls Du irgendwo eine Probehörmöglichkeit für die Mordaunt Short Aviano 1 XR hättest, wäre die auch noch sehr interessant. Die kosten etwa 260 EUR pro Paar.

Meine stehen zurzeit hier zum Verkauf: http://www.hifi-foru..._id=171&thread=10401

Tywins Ausführung zu Magnat Quantum 603 kann ich nicht teilen, kann dennoch nachvollziehen, dass man zu diesem Ergebnis kommen kann. Diese Boxen brauchen nämlich etwas mehr Leistung, als es "preisklassenübliche" Verstärker bieten. Dein HK 3380-Receiver wäre sehr gut geeignet. Hier mein Bericht: http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1780

Grüße, Carsten
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 12. Nov 2013, 08:24
Hallo Carsten,

für sich genommen und frei stehend, finde ich die Q603 nicht schlecht, viel besser als Victa und Monitor-Supreme.

Ich empfehle sie auch bei geeigneten Aufstellungsmöglichkeiten und dem Wunsch nach einem kräftigen Tiefton ohne audiophilen Anspruch. Ich würde sie auch allen Kompaktlautsprechern von Klipsch vorziehen.

Feingeister sind es aber nmM nicht und w/ihrer Grobmotorik finde ich sie für den Einsatz an der Wand oder auf einem Schreibtisch vollkommen ungeeignet, wenn es mal ein wenig lauter zugehen soll.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 12. Nov 2013, 08:24 bearbeitet]
HagTash93
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Nov 2013, 10:07
Also auch anhand von Rezensionen werde ich die Magnat definitiv nicht nehmen.
Werde die Cambridge S30 nächste Woche im Geschäft Probe hören und dann gucke ich weiter.
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 12. Nov 2013, 17:14

HagTash93 (Beitrag #16) schrieb:
Also auch anhand von Rezensionen werde ich die Magnat definitiv nicht nehmen.


Ich auch nicht. Auch keine andere Box.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 603
feuchterschuh am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  11 Beiträge
Nachfolger Magnat Quantum 603
bernhardschrei am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  3 Beiträge
magnat quantum 603 ersetzen :)
Nicolas92 am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  9 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 603
Limboy am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  11 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 603
Hardcor3Chip am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  20 Beiträge
Magnat Quantum 603 oder 505?
ragi79 am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  7 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 603 gesucht - Klassiker?
gustaf_nagel am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
Entscheidungshilfe: AVR an Magnat Quantum 603
Stollking am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  5 Beiträge
Passender Receiver zu Magnat Quantum 603 o.ä?
apotessar am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  3 Beiträge
Kenwood K-711 + Magnat Quantum 603?
goofy1969 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dali
  • Harman-Kardon
  • Cambridge Audio
  • Quadral
  • Dynaudio
  • Mordaunt Short
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedPhysio86
  • Gesamtzahl an Themen1.346.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.844