Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Heimanlage zusammenstellen für Musik und TV, welcher AVR oder Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Emilio82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2013, 00:13
- Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
700€ inkl. Lautsprecher
- Wie groß ist der Raum?
22qm ca.4x5m
- Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
55er TV mittig an der Wand, daneben die Stereo Lautsprecher. Genau gegenüber in 4m Entfernung Sitzposition.
- Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompakte, gedacht sind Dali Zensor 3
- Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
ca. wie die Dali
- Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein, soll auch keiner hin. Daher die Dali mit 18ern
- Welcher Verstärker wird verwendet?
noch kein
- Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
30% Musik, 70% TV
- Wie laut soll es werden?
so das Nachbarn nicht meckern
- Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

- Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

- Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Ich möchte mein TV, bzw. PS3 als Bluray und CD Quelle über die Lautsprecher laufen lassen
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Nürnberg, innerhalb Nürnberg
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2013, 00:41
Hallo,


Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
55er TV mittig an der Wand, daneben die Stereo Lautsprecher. Genau gegenüber in 4m Entfernung Sitzposition.


wie weit können die LS auseinander stehen und wie viel freien Platz haben die Lautsprecher nach hinten und zu beiden Seiten?


Kompakte, gedacht sind Dali Zensor 3


Wie kommst Du darauf? Hast Du sie gehört? Warum Kompakte?


- Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
700€ inkl. Lautsprecher


Du brauchst nur einen AVR und Lautsprecher+Ständer? Oder hast Du etwa 60-70cm hohe LS-Ständer?


- Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
30% Musik, 70% TV


Was für Musik hörst Du gerne?

VG Tywin
Emilio82
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Nov 2013, 11:55
-wie weit können die LS auseinander stehen und wie viel freien Platz haben die Lautsprecher nach hinten und zu beiden Seiten?

Die Lautsprecher könnten 2,5 bis 3 m auseinander stehen.

-Wie kommst Du darauf? Hast Du sie gehört? Warum Kompakte?

Ich habe bis jetzt nur große Canton Standlautsprecher beim Kumpel gehört. Die waren zwar super, finde diese aber zu groß und wüsste nicht wozu ich so riesen Teile brauchen würde. Dazu kosten die auch mehr. Ich habe mich im Netz nach Lautsprechern in meinem Budget bis 400 Euro umgeschaut und Testberichte gelesen. Da ich zusätzlich keinen Subwoofer möchte, sollten die Lautsprecher schon tiefer gehen können. Am Ende kam ich bei den Dali Zensor 3 an. Dali Zensor 1, Heco Music Style 200 und Canton SL 520 sind ebenfalls Optionen. Sagen sollte ich noch, dass ich wegen dem Gesamtkonzept weiße Lautsprecher möchte. TV ist nämlich auch weiß

-Du brauchst nur einen AVR und Lautsprecher+Ständer? Oder hast Du etwa 60-70cm hohe LS-Ständer?

Gibt es den viele AVR mit digitalen Eingängen, wie z.B. optisch? Oder muss ich noch Umwandler dazu kaufen? Würde die Lautsprecher gerne auf schöne Ständer stellen.

-Was für Musik hörst Du gerne?

Ich höre gerne R&B, Soul, und Pop.


[Beitrag von Emilio82 am 23. Nov 2013, 12:06 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2013, 12:10


-wie weit können die LS auseinander stehen und wie viel freien Platz haben die Lautsprecher nach hinten und zu beiden Seiten?


Die Lautsprecher könnten 2,5 bis 3 m auseinander stehen.


und wie viel freien Platz haben die Lautsprecher nach hinten und zu beiden Seiten?



-Wie kommst Du darauf? Hast Du sie gehört? Warum Kompakte?


Ich habe bis jetzt nur große Canton Standlautsprecher beim Kumpel gehört. Die waren zwar super,Finde diese aber zu groß und wüsste nicht wozu ich so riesen Teile brauchen würde. Ich habe mich im Netz nach Lautsprechern in meinem Budget bis 400 Euro umgeschaut und Testberichte gelesen. Da ich zusätzlich keinen Subwoofer möchte, sollten die Lautsprecher schon tiefer gehen können. Am Ende kam ich bei den Dali Zensor 3 an. Dali Zensor 1, Heco Music Style 200 und Canton SL 520 sind ebenfalls Optionen.


Da hast Du Dir Gedanken gemacht, ich mag auch sehr gerne gute (nicht unbedingt teure) Kompaktlautsprecher


Gibt es den viele AVR mit digitalen Eingängen, wie z.B. optisch? Oder muss ich noch Umwandler dazu kaufen?


Optische Eingänge haben alle aktuellen AVRs.


Würde die Lautsprecher gerne auf schöne Ständer stellen.


Ohne Ständer gibt es selten guten Klang

Für die Empfehlung von Lautsprechern fehlt mir aber immer noch die Angabe bezüglich des freien Platzes rings um die Lautsprecher.



-Was für Musik hörst Du gerne?


Ich höre gerne R&B, Soul, und Pop.


Da gibt es sehr schöne und gut klingende LS für nicht zu viel Geld. Ich hab schon eine Idee, wenn sie ausreichend Platz bekommen können.


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2013, 12:11 bearbeitet]
Emilio82
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Nov 2013, 12:37
-und wie viel freien Platz haben die Lautsprecher nach hinten und zu beiden Seiten?

Sorry, hatte ich vergessen zu schreiben. So 30-40 cm wären nach hinten Platz. Nach Außen jeweils ca. 80cm, nach innen zum TV jeweils ca. 40cm.

-Da hast Du Dir Gedanken gemacht, ich mag auch sehr gerne gute (nicht unbedingt teure) Kompaktlautsprecher

Dann bin ich ja beruhigt.

-Optische Eingänge haben alle aktuellen AVRs

Gibt es bestimmte Modelle die man empfehlen könnte? Möchte das Set auf jeden Fall neu kaufen. Scheinen irgendwie mehr 5.1 AVR auf dem Markt zu geben. Macht das denn was aus wenn man sich so ein Teil holt anstatt einem Stereo AVR?

-Ohne Ständer gibt es selten guten Klang. Für die Empfehlung von Lautsprechern fehlt mir aber immer noch die Angabe bezüglich des freien Platzes rings um die Lautsprecher.

Also Ständer kommen auf jeden Fall. Hier mal eine Skizze vom Raum
Skizze

-Da gibt es sehr schöne und gut klingende LS für nicht zu viel Geld. Ich hab schon eine Idee, wenn sie ausreichend Platz bekommen können.

Bin für jeden Rat dankbar.


[Beitrag von Emilio82 am 23. Nov 2013, 12:41 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 23. Nov 2013, 12:45
Ja fein, dann passen sie ja:

Pioneer S-81B-LR-K High-End 2-Wege Regallautsprecher (130 Watt) schwarz (Paar)

http://www.amazon.de...hbpdnXgAMVOLBbjfK3bg

So sehen sie mit Ständern aus:

http://www.pioneer.com.sg/data/sg/product/S-81b.jpg

Beschreibung von Pioneer:

www.pioneer.com.sg/data/sg/product/S-81b.jpg

Hier ein Hinweis auf die Mitwirkung von KEF:

http://www.google.de...=0CDkQ9QEwAQ&dur=469

VG Tywin

P.S.:


Gibt es bestimmte Modelle die man empfehlen könnte? Möchte das Set auf jeden Fall neu kaufen. Scheinen irgendwie mehr 5.1 AVR auf dem Markt zu geben. Macht das denn was aus wenn man sich so ein Teil holt anstatt einem Stereo AVR?


Stereo-AVRs gibt es so gut wie keine und die die es gibt, sind den Preis nicht wert. Schau Dir mal die Denon ab AVR-X1000 aufwärts an.


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2013, 12:49 bearbeitet]
Emilio82
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Nov 2013, 12:58
Warum genau diese Lautsprecher? Hast du die selbst?
Leider sind die nicht weiß . Meine Frau hat in Sachen Optik auch ein Mitspracherecht und sie will schon dass alles harmoniert. Beim AVR werde ich eine schwarze nehmen, da auch die PS3 schwarz ist und etwas Kontrast nicht verkehrt ist. Aber wenn das wirklich super Lautsprecher sind, sollte nicht die Optik an erster Steller stehen...


[Beitrag von Emilio82 am 23. Nov 2013, 13:05 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 23. Nov 2013, 13:12
Die hatten mal einen Listenpreis von etwa 1.800 Euro, was aber nicht wirklich was bedeutet, da die Preise bei Lautsprechern oft kurz nach dem Erscheinen auf die Hälfte rutschen:

Hier ein Angebot in weißer Esche:

http://www.amazon.de...ef=pd_sxp_grid_i_1_1


Warum genau diese Lautsprecher? Hast du die selbst?


Ich hatte sie bei mir zu Hause und erhoffte mir eine Verbesserung im Vergleich mit meinen Dynaudio DM2/6.

Das konnten die Pioneer aber in meinen Ohren nicht leisten, da sie mir in den höheren Tonlagen ein wenig zu matt und zu undifferenziert klangen. Das war aber Jammern auf sehr hohem Niveau. Außerdem klangen mir die Pioneer in meinen Räumlichkeiten und für meinen Geschmack etwas zu fett und etwas zu voll. Insgesamt spielten die Lautsprecher aber etwa in einer Klasse. Das ist halt auch Geschmackssache.

Für deine Musik und bei deinen Aufstellungsmöglichkeiten könnten die aber wunderbar sein.

Hier eine sehr empfehlenswerte Alternative die etwas weniger warm, aber auch sehr detailiert, tief und dynamisch bei geringerem Preis spielt. Die gibt es inzwischen auch in weiß, einfach beim Händler/Importeur anfragen:

Dynavoice Definition DM-6

http://www.ljudfokus...n-dm-6-low-white.jpg

http://www.hood.de/i...hweden--45106248.htm

Die spielt nmM etwa auf dem Niveau einer Dali Ikon 2 - wenn nicht besser.


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2013, 13:17 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#9 erstellt: 23. Nov 2013, 13:30
Beim AVR empfiehlt sich auch immer wieder der Gebrauchtkauf, falls nicht die allerneuesten Features wie 4K (im Moment und mittelfristig völlig überflüssig) oder umfangreiche Netzwerkspielereien (App-Bedienung, DLNA-Streaming etc.) gebraucht werden.
Da die Geräte in der Hitze der Featureschlacht sehr schnell veralten, lassen sich sehr gut erhaltene Geräte aus den letzten Jahren für gute Kurse bekommen.

Gerade wenn einem Haptik (und damit auch Optik) wichtig ist, lohnen sich die alten Denon-Boliden, nachdem man dort neuerdings dazu übergegangen ist, viel Billigplastik zu verbauen.
Denon 2809 in Schwarz
Und noch einer

Was sind hier praktischen Nachteile (abgesehen von oben genannten Spielereien):

  • Keine HDMI 1.4 Unterstützung, und damit kein 3D... allerdings hindert einen nichts daran, das 3D-Bild direkt zum TV zu leiten und den Ton per Digitalkabel zum Receiver zu transportieren
  • Gegebenenfalls fehlt die neueste Ausbaustufe vom Raumkorrektur-System Audyssey... das sollte bei einem reinen Stereo-System ohne Subwoofer aber kein Hindernis sein


Dafür bekommt man eine ganze Batterie von optischen und koaxialen Digitaleingängen (die werden bei neueren Modellen zu Gunsten von HDMI immer spärlicher gesät, gerade bei kleinen Geräten) eine ordentliche Verarbeitung mit viel Metall und zu guter letzt "Made In Japan".


[Beitrag von aldi2106 am 23. Nov 2013, 13:31 bearbeitet]
Emilio82
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Nov 2013, 21:04
Vielen Dank für eure Ratschläge.

Ich habe noch eine Frage hinsichtlich Lautsprechern, falls ich doch mal gute Standlautsprecher günstig angeboten bekommen sollte. Wie sieht es aus mit der benötigten Raumgröße? Würden sich bei ca. 22qm solche Lautsprecher überhaupt ausfalten können? Oder brauch man da schon 30qm und mehr?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 24. Nov 2013, 21:14
Die Hörentfernung ist maßgeblich, nicht die Raumgröße. Daher können bei kurzen Hörentfernungen (einige wenige Meter) Kompaktlautsprecher auch in sehr großen Räumen eine sehr gute Möglichkeit sein.

Bei größeren Lautsprecher kann der benötigte Freiraum für die Lautsprecher größer sein.


[Beitrag von Tywin am 24. Nov 2013, 21:25 bearbeitet]
Siebbi
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Nov 2013, 21:25
Hallo,

nach deiner Skizze hast du schon mehr Möglichkeiten LS zu stellen als ich, auf nur 3 Meter Wandbreite. Es sollte eben genug Platz zu den Seitenwänden und zur Rückwand möglich sein. Schau mal hier

hier
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimanlage
----maik am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  2 Beiträge
2 Lautsprecher an TV // AVR oder Verstärker?
Time_0 am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  6 Beiträge
26qm, Kompaktanlage oder AVR für Musik und TV mit USB für ca. 400?
Poweronoff am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker statt AVR für Musik nutzen?
lordfalcon am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker? (Heimstereo + TV & Laptop)
StereoSamson am 23.06.2014  –  Letzte Antwort am 23.06.2014  –  11 Beiträge
Stereo für Musik und TV
Meat88 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  19 Beiträge
Stereo Verstärker oder AVR Receiver ?
Trooper76 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  18 Beiträge
AVR vs. Stereo Verstärker
Atorious am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  18 Beiträge
welcher verstärker? av oder stereo?
sLashi am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  4 Beiträge
welcher Receiver oder Verstärker?
robaertblack am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Dynaudio
  • Pioneer
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.226