Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche nach meinen Weihnachts-LS

+A -A
Autor
Beitrag
P_S_Nelke
Inventar
#1 erstellt: 25. Nov 2013, 21:05
Hallo liebe Hifi-Forum-Mitglieder,

zu Weihnachten möchte ich mich dieses Jahr selbst beschenken, daher schaue ich mich gerade nach neuen LS um
Hier erst mal der Fragebogen:

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
1300€, maximal 1500 pro Paar

Wie groß ist der Raum?
ca. 30m², davon 15-20 für die Beschallung

Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
LS müssen unter eine von 2 Dachschrägen, jedoch nicht seitlich angeordnet, relativ viele Möbel, jedoch auch viele schallharte Flächen

Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Habe nichts gegen kompakte, jedoch haben zugegebenermaßen Stand-LS optisch die bessere Wirkung auf mich
Bei einem Film dürfen sie auch gerne von 2 Subwoofern unterstützt werden.

Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Es darf auch ein mittelgroßer und schwerer Stand-LS werden, jedoch keine 2m-Brüller

Steht ein Subwoofer zur Verfügung?
Ja, es werden 2 SVS SB-12 NSD benutzt

Welcher Verstärker wird verwendet?
Als Vorstufe ein Onkyo TX-SR 805, befeuert von einer Emotiva XPA2 Endstufe

Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Viel EDM, jedoch auch gerne rockig bis hin zu Metal.. Auch mal Jazz oder Blues, selten noch Klassik

Wie laut soll es werden?
Gute Zimmerlautstärke, allein im Haus gerne auch mehr

Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Relativ egal, da 2 Subwoofer zur Verfügung stehen. Jedoch würde es mich freuen, wenn sie auch ihre Qualitäten untenrum hat

Tonale Hörgewohnheiten
Früher wollte ich es gerne neutral und sehr präzise. Mit der Zeit stellte sich jedoch heraus, dass ich es gerne wärmer mag, vor allem im Vokalbereich. Eine ganz ganz leichte Badewanne ist auch ok, jedoch KEINE schwammigen Dröhnbässe. Ob sich die Badewanne und die Präzision jedoch beißen, weiß ich nicht. Dazu hätte ich gerne ein gutes Auflösungsvermögen und Bühne, soweit für meinen Raum möglich.

Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Klipsch RF62: schwammig im Bass, Horn teilweise zu direkt, wenig langzeittauglich, für mein Ohr zu wenig Mitten und mangelhafte Stimmwiedergabe, jedoch gut dynamisch und sehr livehaftig, was mir gefiel
Focal Chorus 806 WV: gute Auflösung, konstruktionsbedingt untenrum sehr wenig, Stimmen kühl..

Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
PLZ 79098

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar, wenn ihr 1-2 Tips habt, die mir vielleicht eine grobe Ahnung geben, in welche Richtung es gehen kann.
Ich habe selbst noch keine große Hörerfahrung, daher suche ich hier um Rat.

So long..

Hifiheimkino
Stammgast
#2 erstellt: 25. Nov 2013, 22:53
Hast du ein Foto für uns von deinem Raum ?
P_S_Nelke
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2013, 23:09
Habe nur eins von vor ein paar Wochen, ist aber noch fast genauso.

IMG_20131125_230631
Moe78
Inventar
#4 erstellt: 26. Nov 2013, 00:23
Das sind Focal?

Ich würde an deiner Stelle bei Kompakten bleiben, zumal du eh schon 2 potente Woofer hast. Für 1500 Euro bekommst du auch schon sehr ordentliche Lautsprecher. Da du auch eine dicke Endstufe hast, brauchen die noch nicht mal den Riesenwirkungsgrad zu haben. Ich würde einfach mal bei einem Händler vorstellig werden. Dali Helikon 300 MK2, Sonus Faber Liuto Monitor oder gebrauchte B&W 805S könntest du mal anhören/anschauen. Wenn es unbedingt StandLS sein sollen, evtl die Sonus Faber Venere 2.5 ...

Kommt halt auf deinen Geschmack an.
Hifiheimkino
Stammgast
#5 erstellt: 26. Nov 2013, 07:46
Danke für das Foto....ich würde ebenfalls zu kompakten ls tendieren .....

Die Aufstellung lässt kaum etwas anderes zu.....

Die kef q Serie

Quadral Platinium

Oder die hervorragend spielenden tannoy tannoy dc6. Alternativ die p6.1
P_S_Nelke
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2013, 08:34
Es ist ja nicht so, dass die Möbel fix dort stehen bleiben müssen.
Die IKEA-Würfel und das Fernseherregal könnten auch woanders hin, TV schaue ich sowieso nicht viel.
Somit wäre nur noch das Rack zwischen den LS und zu allen Seiten hin ein knapper Meter Platz.
Hifiheimkino
Stammgast
#7 erstellt: 26. Nov 2013, 08:38
Äh ok....das wäre ne Maßnahme

Dann wären standlautsprecher natürlich möglich....

Wie hoch dürfen sie den max sein, bezüglich der schräge ?
P_S_Nelke
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2013, 08:40
Die Dachschräge beginnt bei ca. 120cm

Tante Edith sagt: KEF Q-Serie fällt flach. Die habe ich schonmal gesehen und gehört, war absolut nicht mein Fall (auch optisch/haptisch nicht).


[Beitrag von P_S_Nelke am 26. Nov 2013, 09:11 bearbeitet]
Hifiheimkino
Stammgast
#9 erstellt: 26. Nov 2013, 09:24
Ich mag die q Seri.....aber kein Problem es gibt ja auch noch weitere tolle Manufakturen.


Hier mal nen top Produkt von quadral

image

Chromium style 52. gibt es in schwarz oder weiß


Der Lautsprecher kann auch wandnah aufgestellt werden und Spielt außerordentlich gut uns musikalisch....


So ein Paar gibt bereits für ca 1000€ und ist jederzeit auf mehrkanal zu erweitern


[Beitrag von Hifiheimkino am 26. Nov 2013, 09:26 bearbeitet]
P_S_Nelke
Inventar
#10 erstellt: 26. Nov 2013, 09:31
Wäre da die Platinum M4 nicht besser?
Rein vom Design her gefällt mir die Phonar Veritas Serie sehr. Oder die Karat/Vento Serie von Canton.
Wie die sich allerdings klanglich schlagen, weiß ich nicht.
Donld1
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2013, 11:53
Einfach mal die üblichen Verdächtigen probehören:

Quadral
KEF
Monitor Audio
Klipsch
Focal
Heco
Nubert
Dynaudio
Dali
etc.
P_S_Nelke
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2013, 11:55
Und wieviele Wochen gibst du mir bezahlten Urlaub?
Donld1
Inventar
#13 erstellt: 26. Nov 2013, 11:59
Hobby kostet halt Zeit und leider auch Geld

Schau doch mal, welche Händler es bei dir in der Nähe gibt und welche Marken die haben. Ohne Probehören wird es nicht gehen. Und da bieten sich halt die Händler um die Ecke und deren geführten Marken an. Blind würde ich nicht kaufen. Das wäre mir zu viel Risiko.

Grüße
P_S_Nelke
Inventar
#14 erstellt: 26. Nov 2013, 12:15
Ja, ich kann mir das gut vorstellen.
Problem an der Sache ist, dass die Händler in meiner Umgebung allesamt bescheidene Hörstudios haben, weswegen sich dort tonale Eigenheiten eben schlecht bis gar nicht darstellen lassen. Insofern muss ich entweder das Risiko der weiten Reise oder eines Blindkaufs mit Rückversand gehen.

Moe78
Inventar
#15 erstellt: 26. Nov 2013, 12:53
Hör dir mal ein paar der Vorschläge an. Gerade die Sonus Faber und die Dali sind Spitze. Die Phonar Veritas sind auch nicht übel.
P_S_Nelke
Inventar
#16 erstellt: 26. Nov 2013, 13:01
Die Dali wird mit 1500 das Stück wohl kaum finanzierbar sein, bei der Sonus Faber müsste ich mal nachsehen.
Hifiheimkino
Stammgast
#17 erstellt: 26. Nov 2013, 13:07
Probehören in den eigenen vie wänden ist leider wirklich extrem wichtig....Alternative ist immer....online bestelle und dann die Rückgabe Nutzen...oder mit nem händler reden ob er dir gegen eine kleine kautions 2-3 Kandidaten nach Hause liefert
P_S_Nelke
Inventar
#18 erstellt: 26. Nov 2013, 13:14
Eine andere Möglichkeit wird wohl leider nicht bleiben
P_S_Nelke
Inventar
#19 erstellt: 26. Nov 2013, 19:58
So,

ich konnte heute unter erschwerten Bedingungen doch ein paar LS hören, dabei waren:

Canton Vento 880.2 DC
Dynaudio Excite 34
B&W 684
B&W CM8
Focal Aria 926
Monitor Audio RX6

Kurzfazit: 880.2 DC, knapp gefolgt von der Aria 926

Die Canton war die für mich ausgewogenste, was Bühne, Auflösung und Abstimmung anging. Schillers Livealbum kam für mich am ehesten so rüber, wie es auch live war. Untenrum auch trockene, präzise Bässe. Dahinter direkt die Focal (ja, ich komme von einer 806W und mag den Hersteller sehr), für meinen Geschmack aber bei der Stimmwiedergabe einen Ticken too much und untenrum langsamer, jedoch auch ein guter LS. Die Excite 34 war mir in den Mitten zu zurückhaltend, da hätte ich mir doch mehr erwünscht. Die beiden B&W sind wahre Vokalkünstler, jedoch dicken sie untenrum mächtig auf (gerade im Direktvergleich zur Vento), was mir nicht so in den Kram passt. Die RX6 war für mich dann zu oberbassig, als hätte man die "kleine Größe" wett machen wollen. Klang für mich etwas angestrengt, gerade auch bei weiblichen Vocals.
Wäre die UVP der Vento nicht gewesen, wäre ich fast schwach geworden. Jedoch denke ich mir nun etwas anderes. Wie wäre es statt der 880.2 mit der Vorgänger-890? Kostet recht ähnlich, sogar etwas weniger und sollte nicht allzu sehr anders klingen? Was meint ihr?

Grüße und
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Weihnachts. Yamaha RX797 + Magnat Quantum
K@il am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Suche LS fürs Wohnzimmer
bgui am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  41 Beiträge
Suche LS für meinen Verstärker
dan0r am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  8 Beiträge
LS-Suche
Riker am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  6 Beiträge
Suche LS bis 250 Euro
Tenobaal am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  27 Beiträge
Welche Rear/Front LS passen zu meinen Stereo Dynaudio LS
hifi-bumbum am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  5 Beiträge
Suche LS für meinen Yamaha AX-396
BlackBox83 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  8 Beiträge
Suche LS für meinen Kenwood KA-7010
lindemeyer am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  22 Beiträge
Suche LS und Versterker bis 1500?
fab5finger am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  12 Beiträge
Suche Stereo LS für "alten" Pioneer Receiver
madmadmaddin am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SVS
  • Canton
  • Sonus Faber
  • Quadral
  • Focal
  • Ultimate
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.175