Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jan 2014, 17:35
Hallo
ich bin auf der Suche nach 2 Standlautsprechern und einem Verstärker, für einen 25qm Raum für hauptsächlich Musik (Rock,Acoustic,Alternative,Jazz etc.) und für gelegentlich Filme .
Habe mir schon die Canton GLE 490.2 Die ich ganz nett finde (mir sind die nur etwas zu spitz in den Höhen und haben zu wenig Bass).
Oder aber auch die Teufel Ultima 40 mk2 finde ich ganz gut (kann ich leider nirgends Probehören) .
Als Verstärker interessiere ich mich einmal für den Denon PMA 720 Ae und den NAD C 326 BEE.

Meine Frage ist nun was ihr so zu den Lautsprechern und Verstärkern sagt,was wäre eine gute Anlage für mich und vielleicht gibt es auch bessere Alternativen.
Preislich habe ich mir 600-700€ gedacht

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Albrecht
Mein Raum
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2014, 17:45
Hallo,


Habe mir schon die Canton GLE 490.2 Die ich ganz nett finde (mir sind die nur etwas zu spitz in den Höhen und haben zu wenig Bass).


Dann könnten Dir vielleicht die Wharfedale Diamond und/oder die Heco Aleva besser gefallen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Jan 2014, 17:45 bearbeitet]
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jan 2014, 17:50
Ok wollte mir demnächst mal die wharfedale Diamond angucken sind natürlich bisschen teurer.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 11. Jan 2014, 17:52

sind natürlich bisschen teurer.


Auf einer Scala von etwa 50 Euro - 120.000 Euro für ein Paar Hifi-Stereo-Lautsprecher, ist unterhalb der Canton GLE nicht mehr viel Luft


[Beitrag von Tywin am 11. Jan 2014, 17:58 bearbeitet]
Zwuggel
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jan 2014, 17:56
Das heisst die Heco Victas oder Magnat Surpremes zählen nicht zu Hifi Lautsprechern?

Wären nämlich beide günstiger wie die GLE´s, Bei mir sind es die 490.2 geworden, Die Hecos waren (Victa) waren nichts für meine Ohren...

Die Celan hätte ich genommen, aber da kostete das Stück soviel wie mein Päarchen (wird PÄarchen so geschrieben )
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Jan 2014, 18:15
Vergleicht man die Wharfedale mit den Canton sind die schon teurer ,dann könnte ich mir auch die Klipsch Rf 52 ii holen aber mit Verstärker bin ich dann bei 1000€.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2014, 18:19
Moin Alby,

bis 700 € Standlautsprecher mit mehr Bass wie die Canton und unnervigem Hochtonbereich,

hier 1 Jahr alt mit neun Jahren Restgarantie , vom Händler:
http://www.sg-akusti...ns-B-W-684-gebraucht

Gruß

Die Klipsch sind im Hochton mindestens genauso präsent wie die Canton GLE


[Beitrag von ATC am 11. Jan 2014, 18:21 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2014, 18:23

dann könnte ich mir auch die Klipsch Rf 52 ii holen


Die Wiedergabe der höheren Tonlagen bei den Klipsch ist aber nicht weniger anstrengend als bei den GLE. Evt. kommst Du mit den Klipsch vom Regen in die Traufe.


[Beitrag von Tywin am 11. Jan 2014, 18:26 bearbeitet]
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Jan 2014, 18:33
Ok wenn die klipsch ähnlich wie die canton in den Höhen sein sollen ist das wirklich nicht so meins .
Die gebrauchten b&w sind sehr cool habe zurzeit leider nur 700€ für Lautsprecher und Verstärker .
ATC
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2014, 18:53
Pioneer A 337 für 40/50€ dazu, fertig
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 12. Jan 2014, 12:38
Was ist mit den Teufel Ultima 40 sind die nicht gut ?
std67
Inventar
#12 erstellt: 12. Jan 2014, 15:22
Hi

ob dir die Teuifel klanglich gefallen kann dir niemand beantworten. Und WENN sie dir NICHT gefallen wären sie doch sogar mit 200€ überbezahlt? Ich denke mal das du auch die GLE nicht einmal zu diesem Kurs kaufen würdest?

Also.....................weiter probehören. Wenn du deine Traumlautsprecher findest sind sie dir wahrscheinlich auch ein paar €uro mehr wert, auch wenn du dafür noch 2 oder 3 Monate sparen musst
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Jan 2014, 15:44
Ok ich glaube bei den Lautsprechern muss ich mich erstmal überall durchhören .
Wie ist das denn mit dem Verstärker ,kann mir da jemand was empfehlen oder weiterhelfen .
Habe mich schon ein bisschen überall durchgelesen und ein Paar sind in der engeren Auswahl ,vielleicht kann mir jemand die Unterschiede aufzeigen oder sagen welcher der beste ist oder Alternativen .

Denon PMA 720 AE
Oder
NAD 326 BEE ??
std67
Inventar
#14 erstellt: 12. Jan 2014, 15:48
Hi

wenn auch digitale Quellen angeschlossen werden sollen würde ich eher was mir Digitaleingängen wählen. Wie den Onkyo TX-8050 z.B.
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Jan 2014, 15:53
Ok aber wo ist dann der Unterschied zu einem Avr ,der mehr Funktionen hat ?
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 12. Jan 2014, 17:18
Dann könnte ich mir auch den Pioneer vsx 528k holen und habe allen möglichen Schnickschnack .
Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Sound ?
Moe78
Inventar
#17 erstellt: 12. Jan 2014, 17:21
Der würde gut zu den B&W passen, WENN dir diese LS gefallen. Das musst du testen, am besten bei dir zu Hause.
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 12. Jan 2014, 18:21
Jau finde den Pioneer und die b&w sehr cool hoffe das ich das ganze mal Probehören kann .
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 14. Jan 2014, 19:54
So war heute bei meinem Händler und habe mich mal beraten lassen .
Die b&w hatte er leider nicht da ,da er die nicht gut findet .
Jedoch ein Paar Dali Zensor 7 ,die ich ein bisschen Probehören konnte und ich muss sagen finde ich richtig gut ,nur der Preis ist etwas hoch .
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 14. Jan 2014, 20:08
Hallo,

hier ein Paar Lautsprecher, dass etwa/mindestens auf dem Level der Dali Ikon 7 bzw. eher auf einem Level mit der in Deutschland nicht erhältlichen Ikon 8 spielt und weniger als die - in meinen Ohren nicht sonderlich prickelnden und teuren - Zensor 7 kostet:

HiFi - Lautsprecher Dynavoice Definition DF-8 (schwarz)

http://www.hood.de/i...hweden--46819769.htm

Allerdings brauchen HiFi-Lautsprecher viel freien Platz. Bei mir zu Hause brauchen sie mindestens 50cm in alle Richtungen um gut spielen zu können. Mehr freier Platz ist besser.

Hier Infos bezüglich gutem Klang:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Die sehr preiswerten Magnat Vector 207 und 208 gefallen mir tonal ebenfalls besser als die Zensor 7. Vielleicht lohnt sich auch für Dich ein Vergleichen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 15. Jan 2014, 07:42 bearbeitet]
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 15. Jan 2014, 00:51
Ok hatte auch an die Boston A360 gedacht ,jedoch kann ich die nicht in meiner nähe Probehören .
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 15. Jan 2014, 01:04
Schonmal über Selbstbau oder gebraucht nachgedacht ? Klar Probehören wird schierig, aber man muss wesentlich weniger Geld in die Hand nehmen.

Übrigens die Dynavoice von Tywin sind kein schlechter Tip, wenn man den Aussagen der Käufer glauben schenken darf.
Wenn Selbstbau in Frage kommt, eine Tuby6 kostet mit Holz ca. 140 das Paar und spielt wirklich klasse, kann tief und hoch, Stimmen kann sie besser als die meisten Fertiglautsprecher, klar hat sie auch Fehler, aber für 140,- macht sie verdammt viel sehr gut.

Gruß Tom


[Beitrag von Der_Tom am 15. Jan 2014, 01:04 bearbeitet]
Bodo79
Stammgast
#23 erstellt: 15. Jan 2014, 22:42
ich hab vor ein paar Monaten die Zensor 7 (Vorführmodell) für 700 inkl. Lautsprecherkabel bekommen.
Das war im Vergleich zu den Internetpreisen der reinste Schnapper.
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 15. Jan 2014, 23:28
Habe ein Angebot für die Dali Zensor 7 für 750€ bekommen .
Mich würde interessieren was du so für Lautsprecher verglichen hast und dann trotzdem dir die Dali gekauft hast ?
Bodo79
Stammgast
#25 erstellt: 16. Jan 2014, 20:17
Ich hatte mich vorher hier schon mal grob informiert, wie Du.

Den direkten Vergleich hatte ich im Fachgeschäft an einem NAD-Verstärker mit 2 Wharfedale Diamond 10.7. Die klangen im Prinzip auch nicht verkehrt.
Der Unterschied einfach ausgedrückt:
Die Zensor haben untenrum mehr Schub gehabt, während die Diamond die Höhen a bissi stärker betont haben.
Waren jetzt aber keine Welt verändernden Unterschiede auszumachen.
Im gesamten haben mir die Dalis etwas besser gefallen, und waren auch 50-80 Euro preiswerter.
Außerdem sind sie bei mir räumlich gut einsetzbar. Ich kann leider keinen Wandabstand von 50-100cm einhalten.
Bei mir stehen sie ca. 30-40cm von der Wand weg. Habs mal getestet:
Ca. 80cm in den Raum gestellt und dann auf die "Endposition" geschoben.
Außer dass die Bässe etwas zunahmen (was man aber am Verstärker wieder ausgleichen kann) blieb der Klang gleich.

Weiterhin hatte ich im Geschäft vorher eine ca. 20 cm höhere Box (war irgendwas im Audiophilen Preisbereich ) gezeigt bekommen,
deren Klang ich aber irgendwie recht leblos fand. Aber da die eh weit über meinem Budget lag, hab ich mir da jetzt auch nicht die Marke & Modell gemerkt.

Davor hatte ich mir bei Mediamarkt und Expert die üblichen Verdächtigen (Canton GLE etc.) angehört um mir mal überhaupt ein Bild zu machen.
Aber zum einen kriegste da ne bescheidene Beratung (wenn se überhaupt mal die Boxen zum Laufen kriegen).
Die räumliche Gegebenheit sind auch nicht unbedingt aller erste Sahne. Filialen übergreifend lässt sich da schon gar nicht vergleichen,
da jeder Markt andere akustische Eigenschaften, andere Verstärker hat...
...deswegen zum Fachhandel.
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 16. Jan 2014, 20:21

Die Zensor haben untenrum mehr Schub gehabt, während die Diamond die Höhen a bissi stärker betont haben.


War das vielleicht umgekehrt?

In meinen Ohren spielen die Zensor in den höheren Tonlagen recht dominant und die Wharfedale Diamond sehr zurückhaltend.
Bodo79
Stammgast
#27 erstellt: 16. Jan 2014, 21:24
Yep. Sicher.
Im Gesamten ist die Diamond vielleicht nen Zacken zurückhaltender gewesen. Aber die Höhen haben sich da trotzdem etwas mehr rauskristallisiert.
Tywin
Inventar
#28 erstellt: 16. Jan 2014, 21:45
Wenn ich nur die Wahl zwischen Zensor und Diamond hätte, würde ich die Diamond nehmen, da sie für mich stimmiger und angenehmer spielen. Die Magnat Vector, Heco Music Style und Heco Aleva würde ich aber beiden Baureihen vorziehen. Und eine ordentliche Schippe drauf gibt es mit den Dynavoive Definition.
-Alby-
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 17. Jan 2014, 13:44
Jau werde mir auf jeden fall noch die Diamond anhören .
Die Magnat weiss ich nicht genau ,würde schon ganz gerne keine China Ware haben .Also die Dali gefallen mir deshalb schon ganz gut .
ATC
Inventar
#30 erstellt: 17. Jan 2014, 17:39

-Alby- (Beitrag #29) schrieb:

Die Magnat weiss ich nicht genau ,würde schon ganz gerne keine China Ware haben .


da wird's bei dem Budget aber generell eng
Tywin
Inventar
#31 erstellt: 17. Jan 2014, 18:42

würde schon ganz gerne keine China Ware haben .


Du hast schon so viele Geräte die ganz oder teilweise aus China stammen...

Aber T+A soll ab der zweitkleinsten Baureihe aufwärts noch in Deutschland fertigen. Auch Phonar und Nubert sollen in Deutschland fertigen. Woher aber die einzelnen Bauteile stammen
Bodo79
Stammgast
#32 erstellt: 17. Jan 2014, 20:26
Die Zensor Serie und die Diamonds werden auch in China hergestellt.
Aber für rein West-Europäische Ware müsstest Du für die Quali schon ein ganz schönes Stück über 1000 Euro zahlen.
China ist auch nicht gleich China. Nur weil die Fertigung nach China verlegt wurde
(während z. B. bei den Dalis die Entwicklung nach wie vor in Dänemark ist),
kann man das jetzt nicht mit dem rein Chinesischen Plastikzeugs vergleichen.
Ich kann mit der Tatsache jedenfalls gut leben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Ultima 40 Mk2
Grunzochse am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  3 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40 Mk2
EvilWombats am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  4 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40 MK2
Rogeronetwo am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  7 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
Fl0wryan am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  6 Beiträge
Gesucht: Stereo-Verstärker für Teufel Ultima 40 MK2
*schopenhauer* am 20.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  8 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 407
stefan1982' am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  2 Beiträge
Receiver/Verstärker für Teufel Ultima 40 Mk2
Helu am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  7 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 490.2
Zwuggel am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  7 Beiträge
Stereoverstärker für Teufel Ultima 40
judotobi am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  25 Beiträge
13.3qm Zimmer Teufel Ultima 40 Mk2
jonsn99 am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.02.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Magnat
  • Teufel
  • Onkyo
  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766