Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufwertung der Anlage mit 1210er und PC um 1200 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
ayeah
Neuling
#1 erstellt: 27. Jun 2014, 21:38
Hi,
würde gerne meine Anlage aufwerten. Zur Zeit 2 LS einer Kompaktanlage von Sony 15 Jahre alt an Harman/Kardon AVR 80 mit Technics 1210er und PC.
Suche nach LS und wenn nötig neuen Verstärker.(Receiver nicht nötig).

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
1200 LS und Verstärker
-Wie groß ist der Raum?
ca 25 m², siehe Fotos, Maisonette oben noch ein Zimmer gleicher Größe.
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
unentschlossen. Tipps?
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompakte oder kleine Stand LS
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
nicht groß, eher kleine und unauffällig
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Harman/Kardon AVR 80, soll auch getauscht werden.
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Rocksteady, Elektronische Musik, HipHop und Psych
-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke ausreichend
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
weis nicht, gerne tiefer
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
kein großer
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
keine. In Planung
-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Gerne Vintage Box mit Holzoptik oder Aktivbox, Habe mal die LS 3/5 BCC ins Auge gefasst.
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Berlin
ZimmerZimmerphoto (4)

Suche auch noch einen kleinen Tisch für den Technics und Platten

vielen Dank für eure Hilfe!


[Beitrag von ayeah am 27. Jun 2014, 21:53 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jun 2014, 22:12

meinst mit LS3/5 diese hier?
http://www.ls35a.com

der neuzeit nachfolger der legende wäre KEF LS50
http://www.kef.nl/ht...roup/LS50/index.html
die bekommt man für knapp über 700,- wenn man ein bisschen sucht. sie sollen relativ frei auf ständern stehen (am besten mind 50 cm, zu jede wand)

für den rest das dazu
http://www.hifi-regler.de/shop/teac/teac_a-r650.php


[Beitrag von Soulbasta am 27. Jun 2014, 23:04 bearbeitet]
ayeah
Neuling
#3 erstellt: 27. Jun 2014, 22:48
Danke für deine Antwort.
Genau die! Ich mag das Design sehr gerne.
Der eher futuristische Nachfolger ist mir aber leider ein bisschen zu futuristisch
Da würde ich mir lieber die (wenns die schon gäbe) zulegen. Klick

Ich muss dazusagen, dass ich die LS jedoch noch nie gehört hab. Abgesehen von denen welche wären denn noch für mein Zimmer geeignet?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Jun 2014, 22:58
ob dir die optk wichtiger als der klang ist musst du entscheiden. von kef gibt es noch die, die in frage kommen.
http://www.audio.de/testbericht/im-test-kef-q300-1145180.html

ob sie für dein zimmer gut sind kann man es pauschal nicht sagen, die bilder sind so klein, dass man sich nicht wirklich was vorstellen kann. du solltest schon wissen wo dein hörplatz sein kann.

hast du die ls 3/5 gehört?
ayeah
Neuling
#5 erstellt: 28. Jun 2014, 11:48
hab sie noch nicht gehört aber viele Reviews gelesen.
Gibt es noch Alternativen zu dem LS50 udn dem vorgeschlagenen Verstärker? Gerne auch Vintage LS!
raindancer
Inventar
#6 erstellt: 28. Jun 2014, 11:53

ayeah (Beitrag #5) schrieb:
hab sie noch nicht gehört aber viele Reviews gelesen.

Das nutzt nix, die LS 3/5 sind schon etwas eigen, für mich sind die gor nix.

Alternativen: KEF R100 oder R300, Dynaudio Focus, B&W CM Serie (gefällt mir aber auch ned), alle relativ klassisch designed.

aloa raindancer
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2014, 12:48
Hallo,

die Lautsprecher von Castle sollten etwa in die richtige Richtung gehen:

Castle Trent

http://www.ebay.de/i...&hash=item4ad6ce4c64

Castle Clifton

http://www.ebay.de/i...&hash=item51bed4ea86

Oder hier ein Paar Linn Kan:

http://www.ebay.de/s...kw=linn+kan&_sacat=0

VG Tywin
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Jun 2014, 13:20

ayeah (Beitrag #5) schrieb:

Gibt es noch Alternativen zu dem LS50 udn dem vorgeschlagenen Verstärker? Gerne auch Vintage LS!


die schon oben erwähnte KEF Q300, im holzfurnier könnte sie gut passen aber die, wie auch andere solltest du dir erst mal anhören.
die sind auch cool
http://www.ebay.de/i...eakers-/130615014751
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2014, 05:02
Nun es dürften auch allerlei "Vintage"-Originale in Frage kommen für das Budget. Auch restaurierte.

Aus der Hüfte da Regalboxen ja in Frage kommen. Die "Ur" Canton GLE z.B. GLE 70 sind auch heute nicht so schwer zu bekommen.
ayeah
Neuling
#10 erstellt: 01. Jul 2014, 18:25
Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich habe die letzten Tage weiter in der HiFi Welt gestöbert und bin auf die Linn Kan II oder I gestoßen.
Mich faszinieren die alten Klassiker einfach. Die Canton GLE finde ich auch eine gute Wahl.

Was haltet ihr von den Linn Kann I oder II mit einem LEAK 3900 A?
Ich habe gelesen das die Linn Kann einen wirklich guten Verstärker brauchen um gut zu klingen.
Was denkt ihr? hat jemand Erfahrungen? Verstärker mit VU Meter sind super

Wie groß ist der Unterschied zwischen den Klassikern aus den 70 80 iger Jahren zu den aktuellen LS?
Und wie sieht die Konnektivität zum PC aus?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 01. Jul 2014, 18:53

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich habe die letzten Tage weiter in der HiFi Welt gestöbert und bin auf die Linn Kan II oder I gestoßen.
Mich faszinieren die alten Klassiker einfach.


Wenn ich mal ein Pärchen günstig bekommen kann, werde ich mir auch eins kaufen. Ein Freund hat zwei Paar davon, daher kenne ich diese LS recht gut.


Was haltet ihr von den Linn Kann I oder II mit einem LEAK 3900 A?


Die ersten Linn Kan wurden gerne mit einem Naim Nait verkauft, der bezüglich seiner Leistungsfähigkeit nahe am "Nullpunkt" unterwegs ist. Die kleinen Linn "kann man" somit auch an sehr leistungsschwachen Verstärkern betreiben.


Ich habe gelesen das die Linn Kann einen wirklich guten Verstärker brauchen um gut zu klingen.


Was ist ein guter Verstärker? Ein guter Verstärker ist für mich ein "sehr leistungsstarker" Verstärker (Stromversorgung + Endstufen), der die angeschlossenen Lautsprecher in jeder Lage ausreichend antreiben kann. Insbesondere bei kleinen Lautsprechern kann das eine anspruchsvolle Aufgabe sein, bei hohen Lautstärken einen sauberen Klang zu ermöglichen.

Ich habe die Linn Kan I mal an vier gebrückten Linn LK 100 Endstufen im Quad-Amping in einem recht großen Raum gehört. Das war schon beeindruckend, was mit so kleinen LS möglich sein kann.


Wie groß ist der Unterschied zwischen den Klassikern aus den 70 80 iger Jahren zu den aktuellen LS?


Ein Paar Denon SC-M39 für etwa 120 Euro klingt für mich nicht unbedingt schlechter als die Linn Kan und z.B. die folgenden aktuellen LS finde ich - alle auf ihre Art - besser klingend:

Heco Music Style 200
Heco Aleva 200
Dynaudio DM 2/6
Dynavoice Definition DM-6
JBL Studio 230
Pioneer S81


[Beitrag von Tywin am 01. Jul 2014, 19:10 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Jul 2014, 19:05
wenn es unbedingt ein klassiker sein sollte, könntest du versuchen die zu hören.
http://www.spendor.de/152.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufwertung meiner HiFi-Anlage
MJay11 am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  44 Beiträge
Klangwunder für um die 1200 Euro gesucht.
***a.i.*** am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  4 Beiträge
Stereo-Anlage, Budget 1200 Euro
supertrudi am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  56 Beiträge
Aufwertung bestehender Anlage
marco. am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  8 Beiträge
Erste " Anlage " bis 1200 Euro ?
Terrier04 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  2 Beiträge
Umstieg Stereo -> Surround oder Aufwertung der Stereoanlage?
norman_himself am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  13 Beiträge
Anlage um 1000 euro
XxXusernameXxX am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  15 Beiträge
Benötige Hilfe bei der Aufwertung meiner Hörgewohnheiten
tricorax am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  9 Beiträge
Neue Stereoanlage um 1200 Euro
Matze.RT am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  49 Beiträge
1000-1200 euro und Kef
gapslein am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • KEF
  • Linn
  • Heco
  • Dynaudio
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedphilo134
  • Gesamtzahl an Themen1.345.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.058