Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unterschied JBL Studio 220 und 230

+A -A
Autor
Beitrag
pi08
Neuling
#1 erstellt: 07. Aug 2014, 19:00
Was ist der unterschied zwischen den beiden lautsprechern? Eignen sich beide für eine wandnahe aufstellung bzw. was würdet ihr empfehlen? Die lautsprecher sollen an einem denon avr x-1000 angeschlossen werden.

Danke für eure hilfe, lg
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2014, 19:02
Das ist ein Fall für Tywin

LG Beyla
ATC
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2014, 19:13
Bestell dir Beide und du wirst erhören was dir persönlich besser gefällt.

KEINER wir dir das hellseherisch zuvor sagen können.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 07. Aug 2014, 19:25
Hallo,

die Unterschiede liegen auf der Hand wenn man sich Chassisgröße, Frequenzgang und Abmessungen anschaut.

Die Studio 220 ist ein echter Regallautsprecher, der für suboptimale Positionierungsmöglichkeiten gedacht und geeignet ist.

Die Studio 230 ist ein sehr kräftig aufspielender Kompaktlautsprecher für die freie wandferne Positionierung auf Ständern. Analog z.B. Dali Zensor 1 + 3 oder Magnat Vector 201 + 203. Sie funktioniert ohne akustische oder elektronische Maßnahmen/Korrekturen "auf gar keinen Fall" wandnah und/oder bei beengter Aufstellung, wenn die Möglichkeiten dieser Lautsprecher genutzt werden sollen.

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2235

http://www.lite-magazin.de/2014/04/test-jbl-studio-230/

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2209.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Aug 2014, 20:45 bearbeitet]
pi08
Neuling
#5 erstellt: 07. Aug 2014, 20:20
Danke für deine antwort! Leider habe ich keinen platz, um die lautsprecher auf ständern zu platzieren und ihnen genügend platz zu geben. Aber du hast mir weitergeholfen, war genau die antwort, die ich brauchte, danke!
ATC
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2014, 17:21

pi08 (Beitrag #5) schrieb:
Danke für deine antwort! Leider habe ich keinen platz, um die lautsprecher auf ständern zu platzieren und ihnen genügend platz zu geben. Aber du hast mir weitergeholfen, war genau die antwort, die ich brauchte, danke!


Tja, das siehst du vllt verkehrt.
Du hast eine Antwort bekommen die du anscheinend hören wolltest.

Manche sträuben sich verstehen zu wollen was bei wandnaher Aufstellung passiert, was der Unterschied ist zur freien Aufstellung.
Die Vorteile der freien Aufstellung gilt für alle Lautsprecher (Wand und InWalls mal ausgenommen),
und die Nachteile der wandnahen Aufstellung gilt ebenso für Alle.

Ob ein LS an der Wand trotzdem zufriedenstellend funktioniert hängt von deiner Raumakustik ab, von sonst Nichts.
Die kennt keiner, deshalb sind alle Aussagen hierzu unseriös.

Aber, natürlich darfst du die JBL 220 kaufen,
frag aber ja nicht nach nem Sub

Manche haben halt nen Sch... Raum und müssen auch so kleine Lautsprecher wie die JBL 230 entfernt der Wand aufstellen,
leider wird dann sofort pauschalisiert.

Gruß und viel Spaß mit den 220ern
thewas
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Aug 2014, 12:43

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:
Die Vorteile der freien Aufstellung gilt für alle Lautsprecher (Wand und InWalls mal ausgenommen),
und die Nachteile der wandnahen Aufstellung gilt ebenso für Alle.

Das ist aber auch zu pauschalisiert, wenn ein Lautsprecher genügend im Mittelton schon bündelt und für die wandnahe Positionierung abgestimmt ist oder entzerrt wird hat diese sogar auch Vorteile:
http://www.genelec.c...eakers/freestanding/


[Beitrag von thewas am 14. Aug 2014, 12:44 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 14. Aug 2014, 17:40

thewas (Beitrag #7) schrieb:
, wenn ein Lautsprecher genügend im Mittelton schon bündelt und für die wandnahe Positionierung abgestimmt ist oder entzerrt wird


Dann zählt er für mich zu den Wandlautsprechern wenn er dafür abgestimmt/entzerrt wurde.

Dann greift das hier:

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:
(Wand und InWalls mal ausgenommen)
thewas
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Aug 2014, 19:41
Das ist ein Fall (die meisten Hifi-Wandlautsprecher sind zwar dementsprechend abgestimmt aber bündeln meistens nicht genug im MT) aber man kann auch andere Lautsprecher sogar mit Vorteile wandnah betreiben wenn man sie im Bass anpasst, siehe die Empfehlung von Genelec.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Stereo-Receiver für JBL Studio 230
googolplexplex am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  9 Beiträge
Verstärker für JBL Studio 230 an Kompaktanlage
Feinschmecker123 am 13.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  8 Beiträge
jbl lsr 305 308 oder jbl studio 230
Beatdrop am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  14 Beiträge
JBL Studio 230 und Grundig R 25 Receiver?
cleeee am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  5 Beiträge
Pioneer A-209R Verstaerker fuer JBL Studio 230 LS ?
cleeee am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  6 Beiträge
Subwoofer für ein 2.1 System mit JBL Studio 220 LS
jonathank am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  3 Beiträge
JBL Studio 220 an Medion Receiver. Clipping?
lrmu am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  10 Beiträge
JBL 230 + Verstärker!
SimonT am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  5 Beiträge
Kaufbeartung Quick & Dirty: Zensor 3 oder Studio 230?
Ratatatata94 am 19.10.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  23 Beiträge
Kompakter Stereo Receiver für Lautsprecher JBL Studio 220 oder Dali Zensor 1
Tischtennisspieler am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Dali
  • Magnat
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.011