Komplettes System für Wohnzimmer für unter 600 € gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Sagishi86
Neuling
#1 erstellt: 12. Sep 2014, 18:23
Hallo ihr hifi-Gelehrten,

ich bin vor kurzem mit meiner Freundin zusammen gezogen und habe meinen ersten Job und da ich endlich mal etwas Geld habe, würde ich mir gerne eine halbwegs passable Anlage zusammenstellen.
Ich weiß, dass das bei um die 600 Euro nicht wirklich leicht wird, deswegen meine erste Frage: Spricht etwas dagegen gebrauchtes Equipment zu kaufen?

Ich habe mich jetzt schon ein wenig durchs Forum gelesen und habe zum Equipment bislang folgende Ideen gehabt:
- Pioneer VSX 920 Receiver (180 € VB gebraucht --> 150 €)
- Magnat Omega 25a Aktiv Subwoofer (Magnat Omega 25a Aktiv Subwoofer (160 € VB gebraucht --> 140 €)
- 2 x Nubert nuBox 313 (160 € Amazon)

Falls ich nicht total beim Verhandeln versage, lande ich damit bei rund 610 Euro...

Den Pioneer habe ich hier in mehreren Beiträgen wiedergefunden und da der angeblich eine 5.1 Anlage ganz gut mit versorgen kann (die dem Fernseher irgendwann mal folgt), würde ich den als einzigen als halbwegs feststehend betrachten. Bei allem weiteren sind das eher erste Ansätze, die ihr gerne über den Haufen werfen könnt.

Ich freue mich auf eure Ideen!
Lukas






PS:
Kurz zu dem Zimmer: 20 qm ( 4m breit, 5 m lang) und sollte durch seine geringe Größe recht einfach zu beschallen sein. Die Anlage soll/muss (dank einer blöden Lage der Balkon- und Zimmertüren) in einer Ecke des Raumes stehen, das große Ecksofa steht in der Ecke eine kurze Seite weiter, also recht nah dran. Darüber wird sich über kurz oder lang ein Fernseher einfinden, der natürlich angeschlossen werden soll.
Da ich aber nicht ewig in so einer kleinen Wohnung wohnen möchte, macht die Anschaffung einer Anlage mit etwas mehr Power schon Sinn.
Musik höre ich recht vielseitig - oft Punktrock, nebenbei läuft meist Minimal aber ich liege auch sehr gerne mal mit einem Glas Rotwein auf dem Boden und höre Pink Floyd.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2014, 14:41
Hallo Lukas,

da sich noch kein Gelehrter erbarmt hat, versuche ich mal mein Glück:


Ich weiß, dass das bei um die 600 Euro nicht wirklich leicht wird


Auch für 100 Euro ist neu schon guter Klang möglich wenn man dafür keine Marien-Erscheinungen erwartet.


deswegen meine erste Frage: Spricht etwas dagegen gebrauchtes Equipment zu kaufen?


Nein. Das ist eine gute Idee. Kannst Du uns eine Postleitzahl in deiner Nähe nennen, dann können wir auch mal schauen was es in deiner Nähe brauchbares gibt.


Ich habe mich jetzt schon ein wenig durchs Forum gelesen und habe zum Equipment bislang folgende Ideen gehabt:


Das ist ja vorbildlich, somit hast Du schon mal einen Eindruck was solche Geräte kosten.


- Pioneer VSX 920 Receiver (180 € VB gebraucht --> 150 €)


Brauchst Du einen AVR? Gute gebrauchte Stereoverstärker gibt es schon für kleines Geld.


- Magnat Omega 25a Aktiv Subwoofer (Magnat Omega 25a Aktiv Subwoofer (160 € VB gebraucht --> 140 €)


Ich nutze das Gerät selbst in meinem Schlafzimmer, es ist ein gutes, kräftiges, recht präzises Gerät. Ich hatte mich damals geärgert, als ich dieses Gerät mit meinem Cabasse Santorin 25 verglichen habe, der sehr viel mehr Geld kostete.


- 2 x Nubert nuBox 313 (160 € Amazon)


Lautsprecher sind auch Geschmackssache und eine Frage der Vergleichsmöglichkeiten. Sie müssen zu deinem Hör-Geschmack, deinen Aufstellungsmöglichkeiten und deiner Raumakustik passen. Z.B. gefallen mir die nuBox tonal gar nicht. Du denkst da aber vielleicht ganz anders drüber.

Wie kannst Du Lautsprecher aufstellen?

Hier eine Info dazu:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Den Pioneer habe ich hier in mehreren Beiträgen wiedergefunden und da der angeblich eine 5.1 Anlage ganz gut mit versorgen kann (die dem Fernseher irgendwann mal folgt), würde ich den als einzigen als halbwegs feststehend betrachten.


Gerade bei 5.1 ist ein gutes Einmessprogramm (Einmessautomatik) wichtig. Die Einmessautomatik von Pioneer soll nicht wirklich prickelnd sein. Dazu kannst Du aber im Heimkinobereich fragen.

Ebenfalls ist es für 5.1 wichtig, dass die Lautsprecher tonal zusammen passen. Das sollte bei der jetzigen Wahl der Frontlautsprecher berücksichtigt werden.


Die Anlage soll/muss (dank einer blöden Lage der Balkon- und Zimmertüren) in einer Ecke des Raumes stehen, das große Ecksofa steht in der Ecke eine kurze Seite weiter, also recht nah dran. Darüber wird sich über kurz oder lang ein Fernseher einfinden, der natürlich angeschlossen werden soll.


Kannst Du uns ein Bild dazu zeigen? Das was Du schreibst, lässt bezüglich der akustischen Rahmenbedingungen Schlimmes erahnen.


Da ich aber nicht ewig in so einer kleinen Wohnung wohnen möchte, macht die Anschaffung einer Anlage mit etwas mehr Power schon Sinn.


Lautsprecher klingen in jedem Raum anders, dass solltest Du verinnerlichen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Sep 2014, 15:49 bearbeitet]
Sagishi86
Neuling
#3 erstellt: 13. Sep 2014, 15:46
Hallo Tywin,

vielen Dank für deine Antwort.

Ob ich einen AVR wirklich brauche weiß ich nicht, aber ich dachte, wenn ich Fernseher, Laptop, Boxen, evtl. Plattenspieler,... daran anschließen möchte, macht das schon Sinn. Gibt es Stereoverstärker, die mit so etwas klarkommen?
Gebrauchtes Equipment ist mir auch eindeutig lieber. Den Pioneer habe ich in meiner Gegend schon gefunden, aber wenn das Einmessprogramm tatsächlich nichts taugt, ist das natürlich recht unschön - gerade bei meinen Soundverhältnissen wäre das wohl definitiv nötig.
Ich habe mal ein Bild von unserem Wohnzimmer gezeichnet::

Wohnzimmer

Dabei sind die blauen Felder die Ecken, in die ich die Anlage stellen könnte. Bei den Regalen lässt meine Freundin sicher mit sich reden, beim Tisch ist allerdings wahrscheinlich schluss...
Rechts und unten sind die Außenwände, falls das hilft.
Meine Freundin fände es am schönsten, die Technik in die Ecke rechts unten zu stellen, damit man nicht ständig den Fernseher im Raum/Weg hat, soundtechnisch ist der Platz allerdings eine Katastrophe (danke für den Audiophysic-Link!)...

Kannst du evtl gute Boxen empfehlen? Oder macht es alternativ Sinn, sich erst ein 5.1er System zu kaufen und das Ganze dann bei Gelegenheit mit zwei ordentlichen Boxen zu ergänzen? Mir ist zum Beispiel dies hier:
http://www.amazon.de...words=consono+35+mk3
ins Auge gefallen. Wenn das Teufel-System ein Einmessprogramm mitbringt, hätte ich mit dem Pioneer ja kein Problem mehr, oder?

Nochmals Danke für deine Hilfe!

VG
Lukas
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2014, 16:12

Ob ich einen AVR wirklich brauche weiß ich nicht, aber ich dachte, wenn ich Fernseher, Laptop, Boxen, evtl. Plattenspieler,... daran anschließen möchte, macht das schon Sinn. Gibt es Stereoverstärker, die mit so etwas klarkommen?


Ich hatte deine Anfrage Stück für Stück abgearbeitet, daher habe ich erst zum Schluss gesehen, dass Du später Mehrkanal nutzen willst. Für diesen Zweck ist ein AVR die richtige Wahl. Derzeit empfehlen wir hier im Stereobereich viel den Denon AVR-X1000 auch w/seines guten Einmessprogramms. Obwohl ich selbst drei AVR betreibe, ist das nicht wirklich mein Thema. Dazu ggf. im Heimkinobereich fragen.

Weiterhin frage ich mich wie Du weitere drei Lautsprecher + ggf. einen Subwoofer ausreichend gut positionieren willst, wenn das selbst für die zwei Hauptlautsprecher problematisch scheint.


Dabei sind die blauen Felder die Ecken, in die ich die Anlage stellen könnte. Bei den Regalen lässt meine Freundin sicher mit sich reden, beim Tisch ist allerdings wahrscheinlich schluss...
Rechts und unten sind die Außenwände, falls das hilft.
Meine Freundin fände es am schönsten, die Technik in die Ecke rechts unten zu stellen, damit man nicht ständig den Fernseher im Raum/Weg hat, soundtechnisch ist der Platz allerdings eine Katastrophe (danke für den Audiophysic-Link!)...


Hinsichtlich HiFi-Stereo sehe ich als Möglichkeit die Positionierung des linken Lautsprechers auf Ständern oder an Wandhalterungen links von der Balkontür und des rechten Lautsprechers mit einigem Abstand zur Balkontür und zur Raumecke.

Wenn das nicht möglich ist, muss ich passen.


Kannst du evtl gute Boxen empfehlen?


Bei gebrauchten Boxen kenne ich keine Boxen im Budget die wandnah eingesetzt werden können und die ich empfehlen würde. Wandferner Einsatz mit ggf. 50cm Wandabstand wird vermutlich nicht möglich sein.


Oder macht es alternativ Sinn, sich erst ein 5.1er System zu kaufen und das Ganze dann bei Gelegenheit mit zwei ordentlichen Boxen zu ergänzen?


Aus meiner Sicht nicht, da ich keine Möglichkeit zur Positionierung der Rearlautsprecher sehe. Da sind aber die Heimkinoexperten gefragt.


Mir ist zum Beispiel dies hier:
http://www.amazon.de...words=consono+35+mk3
ins Auge gefallen. Wenn das Teufel-System ein Einmessprogramm mitbringt, hätte ich mit dem Pioneer ja kein Problem mehr, oder?


Aus meiner Sicht kann man damit unmöglich gut Musik hören. Für Raumbeschallung und Fernsehton ist das aber hinsichtlich des Budgets vollkommen i.O.

Wenn Du mal die Möglichkeit hast, höre Dir in einem HiFi-Studio mal eine "Einsteigeranlage" an, dann weißt Du warum man mit diesen Würfelsystemen nicht "wirklich" Musik hören kann.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Sep 2014, 17:21 bearbeitet]
Sagishi86
Neuling
#5 erstellt: 13. Sep 2014, 17:28
Hallo Tywin,

danke für die schnelle Antwort. Der Denon AVR-X1000 sieht wirklich ziemlich gut aus - dann schwenke ich vll doch noch mal um.
In das Problem mit den Rear-LS habe ich mich mittlerweile ein bisschen eingelesen und wirklich schöne Lösungen gibt es da scheinbar nicht. Nach hinten im 45°-Winkel gegen die Wand richten klingt recht wenig praktikabel und auch das Abringen eines Bretts hinter das Sofa scheidet bei dem kleinen Raum aus.
Ich hatte damals überlegt, die vll von Regalbrettern senkrecht nach unten schallen zu lassen, aber die Lösung habe ich jetzt überhaupt nicht gefunden.

Dann also erst einmal kein 5.1, sondern einen AVR (wahrscheinlich den X1000), den Subwoofer von Ebay Kleinanzeigen und zwei Boxen, die auch recht nahe an der Wand stehend einen akzeptablen Sound haben (nur welche!?). Die Idee, die zweite Box auf die andere Seite der Tür zu stellen, gefällt mir, allerdings muss ich dann mal schauen, ob man damit nicht über die 1.2-mal-LS-Hörer-Abstand kommt.

Was mich an dem X1000 vll ein wenig stört ist, dass er soweit ich das sehe nicht mit 4k klarkommt. Ich weiß, dass es das sowieso noch nicht wirklich gibt und es ist definitiv Meckern auf hohem Niveau, aber schade wäre es schon, wenn mein Fernseher nicht vollkommen ausgereizt werden kann...

Kannst du evtl irgendwelche Kompaktboxen oder einen Hersteller empfehlen oder ausschließen, um die Suche für mich etwas einzugrenzen?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2014, 17:52

Ich hatte damals überlegt, die vll von Regalbrettern senkrecht nach unten schallen zu lassen, aber die Lösung habe ich jetzt überhaupt nicht gefunden.


Es geht ja nicht darum irgendwo Lautsprecher anzubringen, die müssen ja auch noch irgendwie zum Raumklang/Mehrkanalton beitragen können. Wenn Ton, der von hinten oder der Seite kommen soll, von oben kommt ....

Bei mir sind meine Rear Lautsprecher etwa 2 Meter hinter dem Haupthörplatz auf Ohrhöhe positioniert.


Dann also erst einmal kein 5.1, sondern einen AVR (wahrscheinlich den X1000), den Subwoofer von Ebay Kleinanzeigen und zwei Boxen, die auch recht nahe an der Wand stehend einen akzeptablen Sound haben (nur welche!?).


Derzeit sind die JBL Studio 220 die einzigen Boxen die ich für solche Positionierungen empfehle. Vielleicht melden sich ja noch andere Leute und nennen andere Lautsprecher.


Die Idee, die zweite Box auf die andere Seite der Tür zu stellen, gefällt mir, allerdings muss ich dann mal schauen, ob man damit nicht über die 1.2-mal-LS-Hörer-Abstand kommt.


In der Regel muss jeder Kompromisse machen. Eine optimale Lautsprecherpositionierung fällt für mich unter Luxus. Man sollte dennoch wissen wie es richtig geht und versuchen sich dem Ideal zumindest anzunähern. Außerdem weiß man dann warum etwas nicht so klingen kann wie man es gerne hätte.


Was mich an dem X1000 vll ein wenig stört ist, dass er soweit ich das sehe nicht mit 4k klarkommt.


Obwohl es - w/fehlender Software und teuren 4K-TVs - Schwachsinn ist sich darüber Gedanken zu machen, würde ich mir bei einer anstehenden Neuanschaffung vermutlich auch ein Gerät kaufen, welches 4K beherrscht.

Ich habe auch einen ehemals teuren SACD-Player, der bei mir nie eine SACD abgespielt hat. Ich habe auch nicht eine einzige SACD.


Kannst du evtl irgendwelche Kompaktboxen oder einen Hersteller empfehlen oder ausschließen, um die Suche für mich etwas einzugrenzen?


Für wandferne Positionierungen auf Ständern z.B.:

Onkyo D-055
Yamaha NS-BP300
Denon SC-M39/SC-F109
Magnat Vector 203
Alesis Monitor One MKII Passive
Heco Music Style 200
Heco Aleva 200 TC
Dynavoice Definition DM-6
JBL Studio 230


[Beitrag von Tywin am 13. Sep 2014, 18:03 bearbeitet]
Sagishi86
Neuling
#7 erstellt: 14. Sep 2014, 09:57

Bei mir sind meine Rear Lautsprecher etwa 2 Meter hinter dem Haupthörplatz auf Ohrhöhe positioniert.


Dann könnte ich bei mir das Sofa ja schon fast gegen die Wand stellen - mit der Vorderseite. ^^
Den Traum vom 5.1 lasse ich dann wohl erstmal Traum sein und konzentriere mich wirklich darauf, halbwegs ordentlich Musik hören zu können. So wichtig ists mir eh nicht - was man nicht mal kennt, kann man ja auch nicht wirklich vermissen.

Die JBL Studio 220 sehen in meinen Dilettantenaugen sehr vielversprechend aus. Sind auch gerade günstig auf Ebay zu haben (auf Rechnung mit Umtauschrecht), von daher werde ich die einfach mal probehören.
Wandfernes Positionieren (> 50 cm) ist bei der Raumaufteilung in meinen Augen nicht möglich...

4k ist bei näherer Betrachtung wirklich unnötiger Luxus. Der Fernseher, den ich mir kaufen möchte (wahrscheinlich Sony-KDL-55W805) käme damit zwar klar, aber bis 4k auch nur halbwegs verfügbar oder gar Standard ist, sind die X3000 wahrscheinlich auch schon wieder soweit überholt, dass man sie für einen vernünftigen Preis gebraucht bekommt.

Dann habe ich ja mehr oder weniger alle Unklarheiten beseitigt und mein Setup beisammen.
Vielen Dank noch mal, Tywin.
(Und immer schön auf Spezies 8472 aufpassen )
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2014, 10:20
Berichte bitte von deinen Erfahrungen, wenn Du etwas Neues ausprobiert hast.


(Und immer schön auf Spezies 8472 aufpassen )


Die sind ein echtes Problem:

http://de.memory-alpha.org/wiki/Spezies_8472

VG Tywin
Gernhard_Steiff
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Sep 2014, 16:47

Sagishi86 (Beitrag #7) schrieb:

4k ist bei näherer Betrachtung wirklich unnötiger Luxus. Der Fernseher, den ich mir kaufen möchte (wahrscheinlich Sony-KDL-55W805) käme damit zwar klar


Wie kommst du darauf? Laut meinen Informationen kann der nur FullHD
Sagishi86
Neuling
#10 erstellt: 17. Sep 2014, 21:12
Guter Hinweis.
Hatte nur
4K X-Reality PRO Bildprozessor
gelesen und dachte direkt an 4k - ist natürlich Unsinn. Ein Grund mehr, mich über meinen Kauf zu freuen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo System für mich für ca.500-600? Beratung gesucht
Raphi39 am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  20 Beiträge
Anfänger braucht Beratung für ein komplettes System - bis 600?
rosa-huepfgummi am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  14 Beiträge
Komplettes Soundsystem für max. 300?
kochpat am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  2 Beiträge
2.1 Stereo System gesucht ( max.600? )
MrWasGehtSieDasAn am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  8 Beiträge
Neues Stereo-System für Wohnzimmer gesucht
Kill3Rb34n am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  5 Beiträge
Allrounder für mein Wohnzimmer gesucht
whiteelephant am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  14 Beiträge
komplettes System (Verstäker usw.)
meGa* am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  3 Beiträge
Komplettes System bis 1500 ?
crazykiller111 am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  12 Beiträge
Suche komplettes 2.1 System
m!chA am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  3 Beiträge
Zweitanlage gesucht für ca. 600 Euro
Purzello am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • JBL
  • Denon
  • Onkyo
  • Heco
  • Teufel
  • Magnat
  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAllrad4x4
  • Gesamtzahl an Themen1.376.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.074