Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0 Neustart

+A -A
Autor
Beitrag
Aktioncooking
Neuling
#1 erstellt: 18. Okt 2014, 11:00
Hallo Community ,


Meine vorige Anlage von Nubert 513 5.1 hab Ich Aufgrund der Umzugskosten verkauft( Für "wichtigere Einrichtung") ,inklusive den VSX 1025 .

Ich Starte quasi bei Null . Gesucht werden Kompaktboxen auf Ständern + AVR .

Los geht's :

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

Boxen(Neu) bis 600 € das Paar/ AVR bis 300 €

Wie groß ist der Raum?

16,3m²

Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

Hell

20141018_114130
Hörplatz 90 % Weißes Dekokissen -Mitte

Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Kompakt auf Ständern

Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Gute Frage

Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein

Welcher Verstärker wird verwendet?

Keiner, AVR wird gesucht

Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

80% Filme ,10 % TV ,10 % Musik

gezockt wird mit Headset

Wie laut soll es werden?

Nachbarfreundlich (Baby etc)

Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

Gute Frage

Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

keine Spielerei ,Farbe Weiß oder Schwarz ,Ständer ebenfalls

Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

513er Set Nubert ,gefallen Ja..oben schon erläutert ...

Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

Nein

Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

100 Km


So.... Ich möchte nach diversen Vorschlägen,zu Hause Probe hören und nehme mir dafür auch Zeit,keine hektische Kaufentscheidungen

Hab Ich was vergessen? Ihr werdet es mir schreiben ...

Mfg Torsten
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2014, 11:27
Hallo Torsten,

ich rate Dir zum - zu Hause - ausprobieren der Dynavoice Definition DM-6 und JBL Studio 230 + z.B. Swans D-Stand.

Dazu irgend einen AVR der Dir gefällt. Z.B. den Denon AVR-X1000.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 18. Okt 2014, 11:31 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#3 erstellt: 18. Okt 2014, 11:33
Hier noch ein Tipp:
http://mobile.nubert.de/item/41303330383939
bzw andere Aktivlautsprecher (zu finden bei Thomann.de unter "Recording").

Dann bräuchtest du keinen Avr und kannnst das somit gesparte Geld direkt in die Lautsprecher selbst stecken.

Gruß
Jan
ATC
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2014, 12:21
Moin,

wenn du den AVR tatsächlich nicht unbedingt haben willst ist die Lösung von Donsiox eine sehr Gute,
die NuPro sind fernbedienbar was den meisten Konkurrenten abgeht.

Soll der AVR Bestand haben,
die hier sind zwar weder schwarz noch weiß, passen doch aber bei dir farblich rein:
http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=8289848048&

Gibt es aber auch in schwarz:
http://www.audio-markt.de/_markt/

Ansonsten ist bei Neuware bis 600€ die KEF Q 300 immer einen Test wert.

Gruß
Aktioncooking
Neuling
#5 erstellt: 18. Okt 2014, 14:42
Hallo,

also die Wharfdale mit 600 € Pro Stück ist mir zu teuer,ebenfalls die NuPro A 300 ,wobei Ich bei der NuPro A200 noch mitgehen würde .

Beim avr habe ich einen Slim ins Auge gefasst ,gibt es dafür von euch Vorschläge?

Optisch treffen die NuPro's voll ins Schwarze ,möchte aber auch von Tywin die Vorschläge testen und meine Ohren entscheiden lassen .


Ich frage mich ob Ich den TV und Die PS4 an der NuPro anschließen kann?! oder gehe ich dann nur vom TV in die Pro's?
stehe gerade auf'm Schlauch
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2014, 14:56
Als AVR reicht ein Denon X1000. Slim Variante sind eher von Nachteil, da sie meist teurer sind und dabei weniger bieten. Außerdem brauchen sie genauso Luft nach oben um ihre Wärme abzugeben.

das sind so die Boxen die mir bis ~300€ pro Stück einfallen.
http://geizhals.de/?...94&cmp=447163#xf_top
+
http://www.redcoon.d...er?xtmc=metas&xtcr=4
Donsiox
Moderator
#7 erstellt: 18. Okt 2014, 14:56
In dem Fall wär der Tv deine Zentrale.
Von dem gehts dann -je nach Anschlussvielfalt- digital oder analog in die Box.
Optimal wäre:
Alle Quellen an den Tv
Vom Tv digital in die Boxen
Dann hättest du sogar noch einen analogen Eingang fürs Handy/einen Bluetooth Adapte o.ä. frei.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Okt 2014, 15:25
falls du ohne avr klar kommst könntest du dir das anschauen, dann kannst du deine quellen dort anschließen und mit der fernbedienung steuern.
das geld dann in gute aktive zu stecken macht sinn.
mein tipp, sie lassen sich gut an raum anpassen.
http://www.m-audio.de/m3-8
Aktioncooking
Neuling
#9 erstellt: 18. Okt 2014, 15:32
Danke für deine Mühe Basti,aber Ich suche Kompakt LS auf Ständern

Ok,mit dem AVR kann Ich mich arrangieren...dann werde Ich mal schauen wie und wo Ich das bestellen kann und ausgiebig testen .

Momentan ist die PS4 die einzige Quelle am TV(Panasonic TX-L42DT50e) und der hat ja einen
Optischen Ausgang,dann sollte das kein Problem darstellen den Sound zu übertragen .
Thies_26
Stammgast
#10 erstellt: 18. Okt 2014, 15:48
Moin,


du solltest dich denke ich erstmal Grundsätzlich entscheiden ob es Aktiv-Monitore werden sollen oder normale. Denn bei ersteren brauchst du ja im Grunde keinen AVR und falls du doch einen möchtest, brauchst du einen mit Pre-Outs.

Wenn ich mir deine Beschreibung mit 80% Film anschaue würde ich aber auch mal in Richtung Subwoofer überlegen.
Bei reinem 2.0 und Kompakt-LS muss es ja schon mindestens in Richtung nuBox 383 + ATM gehen (Nubert hier nur als Beispiel, da du die ja scheinbar einigermaßen kennst).
Aktioncooking
Neuling
#11 erstellt: 18. Okt 2014, 16:16
Hallo Thies,

Da Ich keine weiteren Quellen habe außer die PS4 und auch keine benötige,sollte Ich mich mit dem Thema Aktivboxen eingehend
beschäftigen und testen .
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 18. Okt 2014, 16:22
Wenn aktive Lautsprecher genutzt werden sollen, dann ist ein Paar JBL LSR308 eine Möglichkeit.
basti__1990
Inventar
#13 erstellt: 18. Okt 2014, 16:25
ach mist, das mit den Kompakten hab ich überlesen

Ein AVR hat gegenüber Aktiv-Lautsprechern folgende Vorteile:
Einmesssystem
Subwoofer problemlos anschließ- und konfigurierbar (Trennfrequenz und Einmessung)
mehr Eingänge
Internetradio
Steuerbar per App
ist generell unabhängig von TV und Zuspieler und kann auch alleine Musik spielen (per USB, Internet oder Heimnetzwerk)

Falls du das alles nicht brauchst, kannst du ruhig Aktiv-Monitore zulegen.
ATC
Inventar
#14 erstellt: 18. Okt 2014, 16:32

Aktioncooking (Beitrag #11) schrieb:
Hallo Thies,

Da Ich keine weiteren Quellen habe außer die PS4 und auch keine benötige,sollte Ich mich mit dem Thema Aktivboxen eingehend
beschäftigen und testen .



Dann brauchst du keinen AVR.

Subwoofer kannst du auch mit Aktivmonitoren kombinieren.


Gruß
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Okt 2014, 16:58
genau, und viele modele lassen sich auch gut an den raum anpassen ohne die frequenz verbiegen zu müssen.
Aktioncooking
Neuling
#16 erstellt: 18. Okt 2014, 18:16
Wie meinst du das mit dem anpassen? Gibt es da eine Raum Anpassung wegen der Größe?
Bei mir ist es etwas Hallig,also wenn ich in die Hände klatsche,das gibt doch bestimmt Probleme?
Donsiox
Moderator
#17 erstellt: 18. Okt 2014, 18:31
Das kannst du nur mit einem Langfloorteppich und Akustikelenten verbessern.
Was aber nützlich ist, z.B. den Bass in seiner Stärke an den Raum anzupassen zu können.
Wenn ein Lautsprecher beispielsweise zu nah an einer Wand steht, muss man den Bass etwas absenken, um dröhnen zu verhindern.


[Beitrag von Donsiox am 18. Okt 2014, 18:32 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Okt 2014, 18:53

Aktioncooking (Beitrag #16) schrieb:
Wie meinst du das mit dem anpassen? Gibt es da eine Raum Anpassung wegen der Größe?
Bei mir ist es etwas Hallig,also wenn ich in die Hände klatsche,das gibt doch bestimmt Probleme?
:(



je nach dem wo sie aufgestellt werden, kann man ein bisschen nachregeln, es funktioniert auch anders als einfache bass/höhen regelung, die filter sind hochwertiger.
http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/m-audio-m3-8-test.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Kompaktboxen und AVR
nighthorstel am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  13 Beiträge
Einsteigersystem bis 1300? Boxen und AVR 2.0 Musik, Filme
woschdbrot am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  9 Beiträge
Lautsprecher gesucht bis 300?/Paar
any am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  8 Beiträge
Lautsprecher 2.0 bis 3000 ?
-starfox- am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  7 Beiträge
Kompaktboxen bis 600?/Paar gesucht
noverratis am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  6 Beiträge
Kompakt(!)-LS für Schreibtisch an AVR (bis 250Euro)
Dirk_He am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 17.03.2016  –  7 Beiträge
LS für 2.0 gesucht
Siebbi am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  14 Beiträge
Regalboxen bis 300 ?/St.
calmthefire am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  12 Beiträge
AVR + Kompakte + Sub 600? ca.
TID89 am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  3 Beiträge
Neue Boxen für H/K AVR 135
Martin883 am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Heco
  • JBL
  • Nubert
  • Panasonic
  • M-Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.068