Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger 2.1/2.0 Set 600€ für PC/TV und Musik

+A -A
Autor
Beitrag
HiSec
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2014, 18:27
Hallo erstmal,

Ich bin kompletter Anfänger was Lautsprecher und Soundanlagen angeht , dennoch habe ich mich bereits ein wenig im Forum eingelesen und denke , dass dieses Forum wohl der beste Platz ist um sich beraten zu lassen .

Ich bin momentan etwas zwiespalten ob ich auf ein 2.1 oder 2.0 System zurückzugreifen, da ich z.B. viel via Netflix etc. von meinem Desktop auf den Fernseher darstelle. Und von dem was ich bisher so mitbekommen habe lohnt sich ein Subwoofer für Filmfanatiker.

Jedoch möchte ich eben auch ein möglichst klares Klangbild haben für meine Musik.

Diese wird momentan auch von meinem PC abgespielt.

An Genres höre ich vorallem Electro , D'nB.

Ein weiterer Aspekt wäre mein Budget : Knapp 450€ stehen mir für Verstärker UND Lautsprecher zur Verfügung

Das Zimmer in dem das ganze aufgebaut werden soll ist 25m³ groß.Ich habe eine kleine Skizze zu meiner Zimmeraufteilung gemacht.

Skizze

Ich hatte mir vorgstellt die beiden Lautsprecher dann an die Wand oder ggf. die Decke über dem Fernseher und dem PC zu hängen.


MfG HiSec
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2014, 19:11
Wenn Du die Lautsprecher an die Wand hängen willst wo der TV steht, wären die Canton PLus XL.3 mit den zugehörigen Wandhalterungen Cantomount XL + einem Canton AS85.2 SC eine sehr gut klingende Lösung (ist bei mir nach dem Umzug auch noch nicht aus dem Rennen), falls es mit Regallautsprechern auf dem Schrank + Subwoofer nicht so gut klingen sollte. Damit bist Du knapp über 450€ und bräuchtest noch einen Verstärker/Receiver/AV-Receiver. Mit 450€ haut das also nicht ganz hin. Zur Not würde ich am Anfang den Sub weglassen, auch wenn es dann mit den Canton Plus XL.3 erstmal bescheiden klingen wird, aber damit müsstest Du halt am Anfang leben solange Du auf den Subwoofer sparst. Jedenfalls hört sich so eine Kombi richtig klasse an (habe ich so beim Händler in einem wesentlich grösseren Raum gehört, da ich nach dem Umzug meine geliebten ELAC Edition One erstmal nicht mehr aufstellen kann).
HiSec
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Okt 2014, 19:45
Hättest du einen Vorschlag was den Verstärker/Receiver/AV-Receiver angeht ?
Bzw lohnt es sich ,einmal gut zu investieren und einen mit intergiertem BlueRay Player bzw Media-Player zu nehmen oder nur einen rein Audio fokussierten zu nehmen?
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2014, 20:09
Mit AV-Receivern, Media-Playern und Bluray-Playern kenne ich mich leider rein gar nicht aus. Betreibe immer noch ganz altmodisch Hifi. Der Denon AV-R1000 wird hier aber gerne empfohlen. Aber wenn Du noch etwas wartest kommen bestimmt auch noch Antworten von Leuten die sich damit auskennen. Falls Du aber einen konventionellen Receiver kaufen möchtest, ist im Moment der Yamaha R-S300 eine sehr gute Wahl, wenn Du nicht gerade Diskopegel fahren willst und gut und günstig Musik hören willst. Die Haptik finde ich da zwar nicht gerade überwältigend, aber meist benutzt man ja eh die Fernbedienung.


[Beitrag von Ingo_H. am 23. Okt 2014, 20:09 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Okt 2014, 14:16
Zu den Boxen : Würde auch größere Lautsprecher an die Wand hängen , werde mir deinen Vorschlag mal bestellen und mit dem Reciever eines Freundes testen und probehören.


Bin jedoch weiterhin für Vorschläge offen
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Okt 2014, 14:25

HiSec (Beitrag #5) schrieb:
Zu den Boxen : Würde auch größere Lautsprecher an die Wand hängen


das ist keine gute idee.
versuche erst das zu verstehen.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Soulbasta am 24. Okt 2014, 14:25 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2014, 14:28
Hallo HiSec,


Zu den Boxen : Würde auch größere Lautsprecher an die Wand hängen


Das ist keine gute Idee, versuche erst das zu verstehen:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
HiSec
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Okt 2014, 15:01
Ok, dass es eine soo falsche Aussage , dass direkt 2 Leute exakt das selbe schreiben , war mir nicht bewusst .

Aber da ich mitterweile begriffen habe , dass das ganze vom Budget nicht ausreichen wird , habe ich mir ein neues Budget von 600€ gesetzt


[Beitrag von HiSec am 24. Okt 2014, 15:02 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 24. Okt 2014, 15:11
Hast Du die Info gelesen und verstanden? Hier klicken:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Das wirkt nicht so auf mich. Mit dem Budget hat das nämlich gar nichts zu tun. Du könntest Dir auch Boxen für 100.000 Euro an die Wand nageln und das würde nichts ändern. Bitte die Infos möglichst lesen und möglichst verstehen.


[Beitrag von Tywin am 24. Okt 2014, 15:13 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2014, 15:13
Doch habe ich schon , deswegen ziehe ich auch in erwägung Die Boxen auf Ständern weiter vorne zu positionieren .


[Beitrag von HiSec am 24. Okt 2014, 15:15 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Okt 2014, 15:13
du kannst boxen an die wand hängen aber dann sollten es die sein, die dafür gebaut worden sind.
z. b.
http://www.hifi-fabr...achlautsprecher.html
die werden aber erst mit einenm sub gut klingen.

gibt es die möglichkeit die lautsprecher frei auf ständern aufzustellen? dann könnte man was gebrauchtes finden.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 24. Okt 2014, 15:15

deswegen ziehe ich auch in erwägung Die Boxen auf Ständern weiter vorne auf Ständern zu positionieren .


Dann könntest Du auch Standlautsprecher einsetzen, da Standlautsprecher und Kompaktlautsprecher auf Ständern den gleichen Platzbedarf haben. Nur "echte" Regal- und Wandlautsprecher lassen sich nahe an Wänden einsetzen und klingen dann noch ganz gut. Und die sind zumeist eher klein und haben eine reduzierte Tieftonwiedergabe.

50cm Freiraum zu allen Seiten sind für mäßig kräftig klingende Boxen ein guter Anhaltspunkt für Dich.


[Beitrag von Tywin am 24. Okt 2014, 15:18 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Okt 2014, 15:23
Ok , dann wäre die Positionierung der LS geklärt, fehlen lediglich die Komponenten

Aber ich wollte schonmal Danke für den Tipp mit den Ständern sagen.
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2014, 15:33
Kannst Du uns eine Postleitzahl in deiner Nähe nennen? Dann könnten wir mal schauen, was es für brauchbare gebrauchte Geräte in deinem Umfeld gibt.
HiSec
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Okt 2014, 15:37
Wohne in der nähe Grevenbroich 41515.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Okt 2014, 15:44


[Beitrag von Soulbasta am 24. Okt 2014, 15:46 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Okt 2014, 16:32
Ok ich werde mir die Angebote mal angucken !

Jedoch sind die Boxen so represäntativ , wenn ich sie an einem komplett anderem reciever und in einem komplett anderem Raum höre?
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 24. Okt 2014, 16:41
Hallo,

als Ergänzung zu den genannten Lautsprechern, noch einige Lautsprecher im Umfeld, die ich interessant finde. Handeln nicht vergessen!

Standlautsprecher:

Dynaudio Twynn

http://kleinanzeigen...-172-1767?ref=search

Phonar P20s

http://kleinanzeigen...-172-1285?ref=search

ARCUS AS 6

http://kleinanzeigen...-172-2057?ref=search

ASW Cantius 504

http://kleinanzeigen...0-172-971?ref=search

IQ TED 4

http://kleinanzeigen...-172-1918?ref=search

http://kleinanzeigen...-172-1575?ref=search

QUADRAL KORUN MK IV

http://kleinanzeigen...-172-1712?ref=search

Magnat VECTOR Needle

http://kleinanzeigen...-172-1964?ref=search


Kompakt-Lautsprecher:

TECHNICS SB-M300

http://kleinanzeigen...-172-1290?ref=search

Dynaudio Focus

http://kleinanzeigen...-172-1158?ref=search

Subwoofer:

Subwoofer Canton AS 85.2 SC

http://kleinanzeigen...-172-1516?ref=search


[Beitrag von Tywin am 24. Okt 2014, 17:53 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 24. Okt 2014, 16:43

edoch sind die Boxen so represäntativ , wenn ich sie an einem komplett anderem reciever und in einem komplett anderem Raum höre?


Lautsprecher sollten unbedingt vor dem Kauf zu Hause ausprobiert werden.

Je nach Angebot und nach gründlichem Probehören in einem ggf. ähnlichen Umfeld und unter ähnlichen Bedingungen wie zu Hause, kann es sich aber lohnen ein Risiko einzugehen. Ggf. kann man ja auch ein Rückgaberecht vereinbaren, was aber eher unwahrscheinlich ist.


[Beitrag von Tywin am 24. Okt 2014, 20:34 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Okt 2014, 17:09
Noch eine Frage : Bieten sich vielleicht auch Nahfeld-Monitore an?
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 24. Okt 2014, 17:34
Warum nicht? Du solltest nur über die Anschlüsse und Bedienung dieser Geräte nachdenken.
HiSec
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Okt 2014, 09:23
Gibt es denn auch neue LS die sich im Bereich ~300€/Paar , welche sich anbieten würden?

EDIT : Was haltet ihr von denen?
http://kleinanzeigen...-172-2107?ref=search

http://kleinanzeigen...172-16732?ref=search

http://kleinanzeigen...-172-1876?ref=search


[Beitrag von HiSec am 25. Okt 2014, 09:42 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 25. Okt 2014, 09:31
Meine Favoriten in diesem Preissegment sind die Dynavoice Definition DM-6 und JBL Studio 230. Als auch recht gut empfinde ich die Heco Musik Style 200 und Heco Aleva 200. Vielleicht bekommt man auch die ebenfalls empfehlenswerten Pioneer S81 und die Dynaudio DM 2/6 in einer ähnlichen Preislage.

Du solltest Dir aber die rausgesuchten gebrauchten Lautsprecher genauer anschauen. Keiner davon ist schlechter und die meisten davon sind besser als die von mir genannten neuen Lautsprecher.

P.S.: Wenn es um aktive Monitore geht, sind die JBL LSR 305 ein ganz heißer Tip.


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2014, 09:53 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Okt 2014, 09:51
Ok , ich werde dann wohl erstmal fleissig probehören , für die neuen brauche ich jedoch auch einen Reciever .
Lohnt es sich beim Reciever auch auf gebrauchtes Material zurückzugreifen?
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 25. Okt 2014, 09:57
Man bekommt vom Händler mit PayPal, Rücktrittsrecht und Gewährleistung Verstärker/Receiver (Verstärker mit Radio) ab etwa 50 Euro bei Ebay.

Der Kauf von Privat ist w/der zumeist fehlenden Gewährleistung mit einem höheren Risiko verbunden, insbesondere bei Vorkasse und Versand ohne die Möglichkeit das Gerät vor dem Kauf auszuprobieren.

Ich nutze gerne gebrauchte Geräte, ich kenne mich damit aber ein wenig aus.


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2014, 09:58 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Okt 2014, 12:04
Was wären den gute Einsteiger-Geräte im bereich 150~€
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 25. Okt 2014, 12:16

Was wären den gute Einsteiger-Geräte im bereich 150~€


Neu? Schau doch mal selbst in einem Preisvergleich wie Idealo was es da gibt. Die Auswahl ist gering. Vielleicht bekommst Du dafür einen Denon PMA 520AE?

Du eierst ganz schön rum. Bitte lass uns auch nicht bei gebrauchten Geräten aufwändig suchen, wenn Du dafür offensichtlich kein grünes Licht von deiner Regierung bekommst.


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2014, 12:17 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Okt 2014, 12:38
Wie hoch stehen die Chancen einen Denon AV-R 1000 für ca ~ 200 zu bekommen?
Vor wenigen Tagen hatte redcoon den noch für 199 im Angebot , leider habe ich das Zeitfenster verpasst .
Lars_1968
Inventar
#29 erstellt: 25. Okt 2014, 12:45
Da Redcoon den für € 199 anscheinend im Angebot hatte, stehen die Chancen wohl nicht so schlecht. Da der X 1000 ein Auslaufmodell ist, werden solche Angebote immer weniger werden. Ich habe beim MM ein Vorführgerät zu einem sensationell günstigen Preis ergattert.

Da muß man einfach ein bißchen Glück haben
HiSec
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Okt 2014, 13:54
Momentan scheine ich jedenfalls kein Angebot zu finden .
Was mir jedoch auch ins Auge gefallen war , ist der Yamaha RX-V375.
Hat jemand bereits Erfahrung mit ihm gemacht?
HiSec
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 25. Okt 2014, 16:09
Aber noch ein wenig OT:

Gehen wir davon aus , ich bestelle/kaufe nun LS und den Denon AV-X1000 .


Welche Komponenten benötige ich noch? Was brauche ich für Kabel, wie viele HDMI Kabel benötigt man so im Schnitt wenn man lediglich TV & PC anschließen möchte?
Tywin
Inventar
#32 erstellt: 25. Okt 2014, 16:34

Welche Komponenten benötige ich noch?


Normalerweise müsstest Du wissen, was Du brauchst, woher sollen wir das wissen? Plattenspieler, Satreceiver, DAB- Radio, Musikserver, BD/DVD Player, PowerLine Adapter, Phono-Pre ... ?


Was brauche ich für Kabel,


Kabel werden benötigt um Geräte miteinander zu verbinden. Welche Geräte möchtest Du mit Kabeln verbinden, welche Ein- und Ausgänge stehen zur Verfügung und welche möchtest Du davon verwenden?


wie viele HDMI Kabel benötigt man so im Schnitt wenn man lediglich TV & PC anschließen möchte?


Um Geräte per HDMI zu verbinden, benötigt man jeweils ein HDMI Kabel.


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2014, 16:37 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Okt 2014, 11:29
Es geht mir auch eher um die Audiokabel , ggf notwendige Anschlüsse .

Lese hier und dort was von 4 mm , jedoch weiß ich nicht auf was sich das bezieht und ob es für mich notwendig ist.
Wie gesagt ich bin ein vollkommener Anfänger und habe bisher nur 2 Pc boxen gehabt , welche alle notwendigen Kabel mitgeliefert hatten.

Habe jetzt bestellt :

Denon Av-RX 1000
JBL 230 Paar
Wharfedale 10.1 Paar + Ständer

hatte mir 3 von den oben genannten LS angehört , klangen alle sehr gut , jedoch waren sie optisch schon teilweise sehr angeschlagen ( Risse im Netz , sehr grobe Kratzer)

Und dank eines kleinen Zuschlags bleibt jetzt noch genügend Geld um mir noch einen passenden Subwoofer zuzulegen.

Dort werde ich mir mal den Canton AS 85.2 SC bestellen . Dieser wurde mir ja bereits empfohlen.
Tywin
Inventar
#34 erstellt: 26. Okt 2014, 11:42

Es geht mir auch eher um die Audiokabel , ggf notwendige Anschlüsse .


Es gibt unzählige verschiedene Audiokabel und quasi genau so viele verschiedene Anschlüsse. Was meinst Du genau. Recherchiere doch mal und stelle dann eine konkrete Frage.


Lese hier und dort was von 4 mm


Du schreibst jetzt von Lautsprecherkabeln zur Verbindung der Lautsprecher mit dem Verstärker/Receiver? Wenn ja, dann reichen zumeist 2,5qmm vollkommen aus und die Leiter der Kabel sollten aus reinem Kupfer (OCC/OFC) bestehen. Z.B.:

Cordial CLS 225 Lautsprecherkabel 2,5mm² (10m)

http://www.pollin.de...content={product_id}


Wie gesagt ich bin ein vollkommener Anfänger und habe bisher nur 2 Pc boxen gehabt , welche alle notwendigen Kabel mitgeliefert hatten.


Das bedeutet ja nicht, dass dies so bleiben muss.

Es kann ja nicht so schwer sein, zu beschreiben, welche Geräte man verbinden will und sich mal mit den Anschlüssen zu beschäftigen, die dafür zur Verfügung stehen.

Wenn Du deine Kaffeemaschine mit dem Stromnetz verbinden willst, dann nutzt Du ja auch eine Steckdose und verbindest das Gerät damit per Stromkabel mit einem Schuko- oder Eurostecker.


[Beitrag von Tywin am 26. Okt 2014, 11:45 bearbeitet]
HiSec
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Okt 2014, 13:28
Ok , also benötige ich meines Erachtens :

1xHDMI für PC (ggf nehme ich auch AUX , sollte dies Möglich sein)
1x HDMI für den TV-Reciever
1xHDMI für Fernseher selber für AVR
1xHDMI für den Fernseher als Output Signal
Dann habe ich mir das unten genannten Cordial CLS 225 Lautsprecherkabel 2,5mm² bestellt.
8x Bananenstecker


[Beitrag von HiSec am 26. Okt 2014, 13:39 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#36 erstellt: 26. Okt 2014, 13:39
Ok , also benötige ich meines Erachtens :


1xHDMI für PC (ggf nehme ich auch AUX , sollte dies Möglich sein)


Wenn dein PC einen HDMI Ausgang hat, dann funktioniert das. Du kannst jeden HDMI Eingang für den PC nutzen und die Anschlüsse kannst Du im Menü des Receivers auch umbenennen. Siehe dazu die Bedienungsanleitung (BDA), die Du auf der Denon-WEB-Seite finden kannst.


1xHDMI für Fernseher selber für AVR


Da wird es interessant. Wenn Du nicht nur Bild und Ton vom Receiver zum TV übertragen willst, sondern ggf. auch den Ton vom ggf. im TV integrierten/genutzten Sat/Kabel-Empfänger an den Receiver übertragen möchtest. Infos dazu kann man in der BDA vom TV und dem AVR finden. Stichwort "Audio-Rückkanal".


8x Bananenstecker


Die sind zwar nicht erforderlich, schaden aber zumeist auch nicht.
HiSec
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Okt 2014, 18:10
Ok , nochmal als feedback , die Whardefal 10.1 + den Canton AS 85.2 SC hören sich (in meinen Ohren) echt klasse an !

Jedoch waren die Ständer eines Bekannten vollkommen hinüber ( Rost usw an vielen Stellen).

Lohnt es sich 200€ in die Original Ständer zu investieren oder kann man auch auf billigere Zurückgreifen? Sie müssen nicht kindersicher und kein optisches Wunderwerk sein.
Ingo_H.
Inventar
#38 erstellt: 29. Okt 2014, 18:29
Billigere langen da vollkommen aus und Tywin kann dir da sicherlich auch noch den Link posten mit was man die da am besten festmacht. Ist irgendso eine Masse die man formen kann und bei Bedarf wieder leicht abgeht (mir fällt gerade nur der Name nicht ein).
Tywin
Inventar
#39 erstellt: 29. Okt 2014, 18:31
"BluTack" nennt sich der Wunderkleister
Ingo_H.
Inventar
#40 erstellt: 29. Okt 2014, 18:33
PS: Was hast Du als Crossoverfrequenz und Phase eingestellt? Habe seit gestern ebenfalls den Canton mit einem Pärchen ELAC BS 52.,2 zuhause und habe den Sub auf 90HZ eingestellt. mit den 10.1 muss das ja sicherlich niedriger eingestellt werden. Lautstärke habe ich übrigends sogar auf -16 hier in meinem 12,5m²-Raum stehen. Die Kombi ist aber eigentlich fürs Wohnzimmer nach dem Umzug geplant.
HiSec
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 29. Okt 2014, 18:41
I
.Was hast Du als Crossoverfrequenz und Phase eingestellt? Habe seit gestern ebenfalls den Canton mit einem Pärchen ELAC BS 52.,2 zuhause und habe den Sub auf 90HZ eingestellt. mit den 10.1 muss das ja sicherlich niedriger eingestellt werden. Lautstärke habe ich übrigends sogar auf -16 hier in meinem 12,5m²-Raum stehen. Die Kombi ist aber eigentlich fürs Wohnzimmer nach dem Umzug geplant.


Persönlich habe ich dort nichts mehr an den Einstellungen verändert. Habe alles via Audissey kalibireren lassen und lasse auch die Finger vom Setup Knopf . Bei meinem Geschick drück ich was falsches und mir fliegt das Chassis des Subs entgegen .
Ingo_H.
Inventar
#42 erstellt: 29. Okt 2014, 18:49
Ah, okay. Sehe gerade Du hast ja den Denon bestellt. Bei mir hängt der Sub an einem Stereoverstärker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0/2.1 für PC, TV und einfach nur Musik - ~500?
Idonn am 11.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.09.2016  –  18 Beiträge
2.1/3.1 Set für Anfänger mit Platzproblemen bis 400?
toby51 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  34 Beiträge
2.0/2.1 für PC bis 600?
SpitfireMKII am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  8 Beiträge
Stereo Sound (2.0/2.1) für Pc und Tv gesucht
grandem am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  2 Beiträge
2.0 oder 2.1 für Pc-Schreibtisch
Terr0rSandmann am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  11 Beiträge
Kaufberatung 2.0/2.1 Anlage bis 600 ?
daniel_-_309 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.10.2013  –  12 Beiträge
2.0/2.1 System bis CA. 600? gesucht
:DaBoss:D am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  8 Beiträge
Kaufberatung 2.0/2.1 TV und Musik Budget 600 ?
Atzenking am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  5 Beiträge
2.0/2.1 Nahfeld 600-800?
Novial am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  2 Beiträge
2.1 /2.0 System und Verstärker für ca. 600?
DarthSion am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • I.Q
  • Canton
  • Denon
  • Quadral
  • JBL
  • Infinity
  • Yamaha
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedgarnele01
  • Gesamtzahl an Themen1.346.014
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.502