Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Weinkellerbau mit wasserfester Beschallung

+A -A
Autor
Beitrag
JohannesR
Neuling
#1 erstellt: 27. Okt 2014, 19:46
Guten Tag liebes Hifi-Forum.

Wir erweitern dieses Jahr unseren Betrieb um einen neuen Weinkeller und wollen diesen auch mit Lautsprechern ausrüsten, nur leider kennt sich von uns niemand auf dem Gebiet aus.

Der Keller wird ca 15m lang , 8mbreit und 3,5m hoch. (120m², 420m³ )

Die Wände werden gefliest und ausgestattet wird der Keller mit mehreren 3meter hohen Edelstahltanks, was die Beschallung wohl schwierig machen könnte ?
Weinkeller Beispiele

Die Lautsprecher sollen in der Decke eingelassen werden und Wasserfest sein, also so, dass man sie bei der Kellerreinigung auch direkt abspritzen kann.
Bin bis jetzt bei Lautsprechern für Saunen hängen geblieben, was haltet ihr davon?
Und wir macht man das am besten mit dem Verstärker, dass der Wasser geschützt
Gespielt werden sollen vorallem Radio und Aux wobei Bluetooth zum Verknüpfen von Smartphone etc. gut wäre.


Hoffe ich hab meinen ersten Eintrag hier alles richtig gemacht, in dem Sinne freue ich mich auf eure Antworten


[Beitrag von JohannesR am 27. Okt 2014, 20:52 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2014, 02:36
Ich denke in diesem Fall würde ich mich an einen Yacht oder Schiffsausrüster wenden......
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2014, 08:23
Moin

Also wasserfest ist so ne Sache. Es gibt einige Boxen und auch Einbauboxen, die man für robuste Anwendungen und zb. draußen gut verwenden kann. Aber ich glaube, direkt mit einem Wasserstrahl sollten keine dieser Boxen in "Verbindung" gebracht werden. Das geht schief.

Die meisten Lautsprecher dieser Art sind halt so gebaut, dass sie nicht rosten oder schnell weggammeln.

Hier ein günstiges Beispiel:
Visaton FR16

Problematischer wird es eher mit der Beschallung an sich. Selbst wenn ihr 4 Lautsprecher nehmt und sie an einen kräftigen Verstärker klemmt... das reicht allenfalls zur Hintergrundbeschallung wie in einem Supermarkt. Hinzu kommt der Hall, der wohl durch die Metalltanks und die Fliesen verstärkt wird. Eine gewisse Badezimmeratmosphäre könnte sich einstellen. Da wären dann solche Akustikmatten sinnvoll, diese Deckenverkleidungen mit den vielen Löchern drinn, wie man sie oft in großen Aulen (bzw. Aulas... ja geht beides laut Duden ) findet.

Gruß
Zuy
JohannesR
Neuling
#4 erstellt: 28. Okt 2014, 22:58
Danke schonmal euch 2

Also Geld ist nicht das Problem, also müssen nicht die günstigsten Boxen sein, wobei natürlich preiswert immer gut ist
Akustikmatten und Löcher sind aufgrund der Hygiene bzw. putzbarkeit kein Thema.

Die Anlage muss auch nicht großartig High End sein, sonder soll uns eher bei der Arbeit unterhalten.
Habe mir die Visaton Lautsprecher schon angeschaut und finde die von den Anwendungsbereichen eigentlich her passend.
Nehmen wir an ich wollte 6 Stück von denen in der Decke verbauen, was bräuchte ich da noch an Hardware ?
Und gibt es eine Möglichkeit noch einen Bass in der Decke anzubringen ?

Grüße
kadioram
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2014, 10:48
Hi,

der "populärste" Hersteller für Installationslautsprecher in Deutschland dürfte die Firma "WHD" sein, die haben auch seewasserbeständige Modelle im Programm.

An deiner Stelle würde ich dort (oder bei Visaton) mal direkt anfragen, denn die kennen sich im Gegensatz zu uns (Forum) auch gleich mit den entsprechenden Hygieneverordnungen und -rahmengebungen aus (zumindest vermutlich, da es deren täglich Brot ist).

Ebenso bieten sie komplette Systeme an, bei mehr als 4 Lautsprechern ist schon die Überlegung nicht unsinnig, ob es nicht gleich auf 100V-Technik laufen sollte. Auch in diesem Bereich gibt es tonal akzeptable Systeme.

Ob es einen extra Sub braucht in deinen "heiligen Hallen" kommt erst mal darauf an, ob das in dieser akkustisch suboptimalen Umgebung überhaupt Sinn macht.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich für ein hier bei mir eingesetztes Paar WHD UP-26-4 keinen Subwoofer brauche. Sind Koax-LS und keine Breitbänder.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung Veranstaltungsraum
kiki26 am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  4 Beiträge
Beschallung Gaststätte
hubsch am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  9 Beiträge
Beschallung Partyraum
Tobih2002 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  14 Beiträge
Homeclub Beschallung
peacemaker96 am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  17 Beiträge
beschallung mit mehreren boxen.
gerho08 am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  3 Beiträge
Beschallung für Loft-Wohnung
Elgee am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  10 Beiträge
beschallung mehrerer räume
chliJs am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  4 Beiträge
Beschallung verschiedener Räume
andy_r am 17.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  9 Beiträge
Anlage für Café-Beschallung
fabso am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  2 Beiträge
Suche Beschallung für Clubraum
Deathskull am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.988