Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


R-N500 oder RX-V777

+A -A
Autor
Beitrag
jo's_wumme
Inventar
#1 erstellt: 09. Nov 2014, 23:02
Ich betreibe seit über einem Jahr einen RX-V775, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Nun ist mein Bruder ebenfalls auf den Geschmack gekommen, und möchte sich 2 Regallautsprecher und einen Subwoofer zum TV stellen. Quellen sind ein Blu-Ray-Player, Youtube, FM- u. Internetradio, eine externe Festplatte und Dateien auf seinem PC, sowie Handy über Airplay - ach ja, TV kommt auch noch dazu.

Habe ihm daher letzte Woche den neuen RX-V777 bestellt. Dieser ist zwar noch nicht angekommen, trotzdem war er jetzt mal bei mir und hat den 775er ausgiebig getestet.

Fazit: die ganzen Funktionen braucht er nicht, mehr wie 2.1 wird's nie werden, die Bedienung ist ihm zu kompliziert (ist ne technische Wildsau) u. überhaupt möchte er so wie früher einen Verstärker, wo er Bässe u. Höhen mit nem Drehregler einstellen kann

Frage nun, kann ein R-N500 einen modernen AVR ersetzen (zumindest hinsichtlich seiner oben ersichtlichen Anforderungen)?

Ist die Bedienung dann nicht wieder kompliziert (keine HDMI Steuerung)?

Wie schaut es mit Lip-Sync aus?

Werden Mehrkanal Tonspuren auf 2.0 oder 2.1 runtergerechnet, oder fehlt dass dann einfach?

Oder hat der R-N500 sogar Vorteile vs. nem neuen 777er?

Gibt es noch gute Alternativen zum R-N500 in der Preisklasse bis EUR 500?
jo's_wumme
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2014, 23:19
Niemand ne Idee, oder zuviel Text?

Eigentlich geht es mir nur darum einzuschätzen, ob man mit einem r-n500 wirklich die einfacher zu bedienende Kiste hat (auch dann wenn man alle o.g. Funktionen nutzt), als mit einem AVR?
basti__1990
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2014, 12:23
Richte du doch den V777 ein, danach muss dein Bruder en nur lauter und leiser machen.

Ich sehe im R-N500 keinen Vorteil, sondern nur Nachteile.

Generell frage ich mich wieso ihr den V777 und nicht den günstigeren V775 oder sogar nur V475 gekauft habt.
jo's_wumme
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2014, 15:22
Der 777 war günstiger als der 775. War wohl ein klassisch falsch ausgeschriebener Preis.

Trotzdem möchte mein Bruder einen gut verarbeiteten Boliden mit Drehreglern - die sind ganz wichtig

Was gibt es denn für Alternativen zum R-N500?
jo's_wumme
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2014, 15:24
Und warum nicht den 475? Der hat keine Mehrpunktmessung, was meiner Erfahrung nach schon sehr nachteilig ist.
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2014, 16:22
Na was denn jetzt? MehrpunktEinmessung oder klassisches Design?

Du kannst nur eins davon haben.

Es ist doch ganz einfach entweder will dein Bruder was zum Spielen mit klassischer Optik oder er will das beste Sound Erlebnis und lebt mit den vielen Funktionen eines AVR.
jo's_wumme
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2014, 18:04
Hast eh recht, werde den 777er für schmales Geld hier im Forum verscherbeln und dann eben einen Stereoreceiver mit Digitaleingängen holen.

Hauptsache er bekommt Drehregler für Bässe

Kennst dich mit den Teilen zufällig aus? Was ist denn gscheiter, der neue 301 oder den alten großen Bruder, den 500er?

Oder gibts neben dem Onkyo 8050 noch eine andere Alternative bis EUR 500,--?
basti__1990
Inventar
#8 erstellt: 12. Nov 2014, 18:14
Wenn es nur darum geht ein Verstärker zu haben der einen Toslink-Eingang hat, dann kannst auch diese nehmen
Yamaha A-S501
Onkyo A-9050


Ansonsten würde ich dem Yamaha R-N301 den Vorzug geben, da dieses Gerät am neusten ist und das ist nicht verkehrt, wenn es darum geht in Zukunft Updates zu erhalten
jo's_wumme
Inventar
#9 erstellt: 12. Nov 2014, 18:24
Ne, ein Netzwerkanschluss soll schon sein. Warum beim neuen 301 kein USB Eingang mehr ist, soll auch mal einer verstehen

Von Pioneer, Denon oder Marantz gibts ja nichts vergleichbares, oder schon?
basti__1990
Inventar
#10 erstellt: 12. Nov 2014, 18:28

jo's_wumme (Beitrag #9) schrieb:

Von Pioneer, Denon oder Marantz gibts ja nichts vergleichbares, oder schon?

Jein, die haben nur Kompakt-Anlagen meist inklusive Boxen und dann auch keinen richtigen Bass-Regler.

Dein Bruder wird sich wohl zwischen Onyko 8050 und Yamaha R-N500/301 entscheiden müssen.
jo's_wumme
Inventar
#11 erstellt: 12. Nov 2014, 19:31
Dachte ich mir schon, dass es darauf hinauslaufen wird.

Trotzdem danke für deine Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha R-N500 oder Yamaha RX-V577
robinaut am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  5 Beiträge
Suche 5.1 Boxen für Yamaha RX-V775
abyssal am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  2 Beiträge
R-N500 oder AVR / Stereo
hifi_hendrix_braucht_hilfe am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  5 Beiträge
yamaha rx v775 mit phonar laser 200
gasch am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  3 Beiträge
CD und Blu Ray Player Yamaha gesucht
Thomas_Schröder am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  2 Beiträge
Klangverbesserung KEF Q900 mit Vorverstärker und Blue Ray Player
xternate79 am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  14 Beiträge
Standlautsprecher zu yamaha rx-v775? (600-700?)
gehav27 am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V471
demio am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  13 Beiträge
Standlautsprecher für TV / Musik an einen Yamaha RX-V361
McLovin8 am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  4 Beiträge
Yamaha RX-797?
goofy69 am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedUlrichG59
  • Gesamtzahl an Themen1.345.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.146