Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangverbesserung KEF Q900 mit Vorverstärker und Blue Ray Player

+A -A
Autor
Beitrag
xternate79
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2012, 17:12
Hallo liebe HIFI-Gemeinde,
nachdem ich längere Zeit kaum Musik gehört habe, bin ich seit kurzem wieder voll auf dem Geschmack gekommen. Bei dem momentanen Tv Programm ist das auch kein Wunder ;-(.
Ich höre zu 70% Musik im Stereo Betrieb per CD oder MP3 und den Rest schaue ich Musik Dvd´s oder Filme.

Naja nun zur Sache, ich besitze einen Yamaha AV Receiver Rx-740RDS und einen Pioneer DV-668AV DVD Player an denen ich die KEf KHT 2005 Lautsprecher mit aktiven Subwoofer betreibe. Zum DVD schauen war das für mich bis jetzt immer Ok, aber zum Musik hören im Stereo-Modus ein nicht so besonderes Hörerlebnis. Nun ja um dem Abhilfe zu schaffen habe ich mir vor ca. 4 Wochen von KEF 2 Standlautsprecher der Q900 Serie angeschafft um nun endlich wieder vernünftig Musik hören zu können. Die Lautsprecher habe ich per Be-Wiring an meinen Receiver angeschlossen.

So nun zu meinen Fragen:
Die Lautsprecher hören sich natürlich schon wesentlich besser an, als die kleinen Eier aber ich denke dass man aus den Q900 sicherlich noch wesentlich mehr herausbekommt.
Mir wurde gesagt das die Yamaha Receiver für den Stereo Betrieb der letzte Mist wären und ich mir überlegen sollte an den vorhandenen Pre Out Ausgängen ein Vorverstärker anzuschließen.

Was haltet ihr davon?? Wird sich dadurch wirklich der Klang der Lautsprecher verbessern???Wenn ja welchen Vorverstärker würdet ihr mir empfehlen???

Meine zweite Frage bezieht sich auf den Zuspieler. Ich habe ja im Moment den Pioneer DVD Player bin aber am Überlegen mir einen Blue Ray Player anzuschaffen. Hab mal bisschen geschaut und fand den Cambridge Azur 751 ganz gut.
Hat jemand Erfahrung mit dem Player??? Wie schaut das Klanglich aus, oder empfiehlt es sich doch einen reinen CD-Player für den Stereo Betrieb und einen Blue Ray Player für Filme anzuschaffen???

Außerdem habe ich in Zukunft vor meine Musik auf nen kleine Server an meine Fritz Box anzuschließen und dann per Netzwerk Player an meine Anlage zu streamen.
Könnt ihr mir da vielleicht noch einen Tipp geben, wie und mit welchem Player ihr das gelöst habt. Cambridge bietet da ja den Stream Magic 6 an.

Bin noch auf dem Neuling auf dem Gebiet und wäre um jeden Rat dankbar!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Nov 2012, 08:12
Hallo,

du solltest nicht zu viele Baustellen auf einmal aufmachen,
konzentrier dich erstmal auf die Lautsprecher/ Verstärkergeschichte.

Eine ENDSTUFE an die Pre Outs eines AVRs zu klemmen , dazu sollte man sich ne Endstufe ausleihen.
Vllt hast du im Bekanntenkreis auch jemand der dir mal für nen Tag nen Stereoverstärker ausleiht,
um auch hier eventuelle Unterschiede auszumachen.

Ich hoffe du hast bisher schon versucht alles aus der Aufstellmöglichkeit und Positionierung der Lautsprecher und dem Hörplatz herauszuholen,
das ist nämlich erstmal das A und O einer vernünftigen Beschallung.
Desweiteren limitiert die Raumakustik , da kann aber natürlich nicht jeder seinen Raum komplett umkrempeln, das wissen wir auch.

Deinen Pio hast du digital angeschlossen,
da wird der Cambridge klanglich nichts verändern.

Gruss
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 02. Nov 2012, 08:44

xternate79 schrieb:

Mir wurde gesagt das die Yamaha Receiver für den Stereo Betrieb der letzte Mist wären

So pauschale Aussagen sind natürlich blödsinn, leider befürchte ich aber, das es auf dein Gerät tatsächlich zutrifft.
Der kam 2003 ? auf den Markt, vielleicht sogar noch früher, leicht gehobene Einsteigerklasse, die sind für Stereo wirklich schlecht. Auf moderne Geräte wie den RX-A810 und vergleichbare, trifft das nicht mehr zu.

weimaraner schrieb:

Vllt hast du im Bekanntenkreis auch jemand der dir mal für nen Tag nen Stereoverstärker ausleiht,

Der Tip überhaupt, mich würde es nicht wundern wenn dir dann die Kinnlade runterfällt

Gruß Karl
xternate79
Neuling
#4 erstellt: 02. Nov 2012, 13:17
Ok dann werde ich mich wohl erstmal um die Verstärker Sache kümmern!

Wie schaut es denn mit dem Vorverstärker au, würde er den Klang auch so deutlich oder gleichwertig verbessern wie ein reiner Stereo Vestärker???
Was würdet Ihr mir empfehlen und welchen???
Ich möchte nämlich meinen Yamaha Receiver weiter für Filme nutzen und zwei Verstärker möchte ich mir auch ungern ins Wohnzimmer stellen.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2012, 13:28

xternate79 schrieb:

Wie schaut es denn mit dem Vorverstärker au

Wenn du an deinem Yammi die Pre Outs benutzt, dann ist der Yammi der Vorverstärker, daran kannst du dann eine Endstufe anschliessen.

Gruß Karl
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2012, 13:28

xternate79 schrieb:
Ok dann werde ich mich wohl erstmal um die Verstärker Sache kümmern!

Wie schaut es denn mit dem Vorverstärker au, würde er den Klang auch so deutlich oder gleichwertig verbessern wie ein reiner Stereo Vestärker???
Was würdet Ihr mir empfehlen und welchen???


Du solltest die Beiträge vernünftig lesen, die die hier geschrieben werden. Weimaraner verwies darauf, dass ein VORverstärker dir nichts bringt. Die Möglichkeit besteht lediglich an die Pre-Outs (=Vorverstärkerausgänge) deines Yamahas einen externen ENDverstärker anzuschließen. Das klangliche Ergebnis wäre dann in unteren Lautstärken vermutlich das Gleiche.

Was du vermutlich möchtest, ist ein Stereoverstärker mit schaltbarem Endstufen-Direkteingang. D.h. im Surroundbetrieb agiert dieser dann als Endstufe hinter dem Yamaha und bei Stereobetrieb als reiner Vollverstärker. Dann hättest du aber zwei Verstärker zuhause.

Andere Möglichkeit wäre noch der Kauf eines neuen Surroundreceivers, aber im STereobetrieb haben mich die Geräte, die ich hatte auch weitestgehend allesamt enttäuscht.


[Beitrag von Eminenz am 02. Nov 2012, 13:31 bearbeitet]
xternate79
Neuling
#7 erstellt: 04. Nov 2012, 13:44
So hab mir von meinem Händler mal einen Marantz PM -KI-Pearl-Lite ausgeborgt und an meinem AV-Receiver angeschlossen. Muss schon zugeben das es schon der Hammer ist. Es hört sich alles viel räumlicher an als über dem Yammi. Hab mit im Hörstudio den größten Marants Receiver im Vergleich zu dem Pearl angehört und es stimmt wirklich der Stereo Verstärker hört sich einfach besser an.

Bin jetzt nur am überlegen ob ich mir nicht doch gleich den PM-15S2 hole oder mir doch der Lite reicht.Sind immerhin 500 euro unterschied.
Außerdem brauch ich ja noch nen vernüftigen Zuspieler bin da jetzt natürlich noch hin und her gerissen zwischen dem Cambridge Azur 7511 und nen Marantz UD7006.

Vieleicht hat ja mal jemand noch nen guten Tip ;-).
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 04. Nov 2012, 14:25
Der "kleine" Marantz reicht doch völlig. Er hat den schaltbaren Endstufeneingang, so dass du für Stereo alleine den Marantz nutzen kannst.
xternate79
Neuling
#9 erstellt: 10. Nov 2012, 13:42
So hab mir heute mal einen Atoll IN 200 mit nem Atoll CD 100 von einem anderen Händler ausgeborgt, ausserdem noch den Musical Fidelity M3i und ein paar vernüftige Cinchkabel von Analysis Plus.

Bin gerade mal ein bisschen am vergleichen, oh man echt nicht leicht :-).
Von dem Marantz hält der andere Händler überhaupt nix , bin langsam echt bisschen verunsichert.

Naja klanglich liegt der Atoll gegen den Musical Fidelity klar vorne, klanglich und von der Verarbeitung.
Den Marantz fand ich optisch noch am Besten, klanglich kann ich natürlich schlecht beurteilen da ich ihn ja nicht mehr hier hab., aber gefallen hat er mir auch prima.

Naja werde jetzt erstmal zu meinem anderen Dealer fahren haben heute ne Vorführung HIFI vs. Heimkino mal sehen ob ich vielleicht noch mein Wissen ein bisschen aufpolieren kann.
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 10. Nov 2012, 15:47
Klingt gut. Halt uns auf dem Laufenden.
xternate79
Neuling
#11 erstellt: 12. Nov 2012, 19:01
so nachdem ich am Samstag auf der Vorführung Heimkino vs. Stereo war bin ich nun völlig davon überzeugt das kein Av Receiver an einen Stereo-Verstärker rankommt.

Naja hab auf jeden Fall hab ich den den Atoll Verstärker und den Cd Player am We ausgiebig getestet. Sind schon super Teile, leider finde ich das sie optisch nicht mit den Marantz mithalten können.
Der Music Fidelty hat mich klanglich nicht aus dem Sofa geholt und ist somit schon mal raus.
Nach momentanen stand werde ich mir wohl die Marantz-Kombi zulegen.

Verstärker MarantzPM-KI- Pearl Light
CD-Player MarantzCD6004
Netzwerk Audio Player MarantzNA 7004 jemand Erfahrung mit dem Teil???

Fand der hat sich auch prima angehört und vom Budget sind die Marantz Teile auch ein bisschen günstiger , obwohl ich die Atoll Kombi auch zu einem super Preis bekommen könnte.
Naja einige werden jetzt bestimmt sagen das ich Atoll nicht mit Marantz vergleichen kann, aber vielleicht überzeugt mich ja noch jemand bis ich endlich mein Weihnachtsgeld auf dem Konto habe ;-)
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2012, 09:25
Auch wenn ich ich jetzt kein Verstärkerklang-Gegner bin, so solltest du dir schon bewusst machen, dass die Unterschiede zwischen den genannten Geräten wenn überhaupt sehr marginal ist. Bei solchen Tests können die Ohren einem auch ein Schnippchen schlagen, denn das Ohr empfindet lauter als besser. Ich will sagen, dass du so viel Mühe in dieses Thema nicht reinstecken brauchst, da es wichtigere Aspekte gibt, die den Klang beeinflussen.

Es gibt neben dem Marantz (den ich für zu teuer halte) noch genug Alternativen. Da lohnt mal ein Blick auf Advance Acoustic, XTZ, Music Hall, AMC, Cambridge Audio, NAD usw. Und gebraucht ist auch noch mehr möglich.
xternate79
Neuling
#13 erstellt: 13. Nov 2012, 14:26
Ja ist auch kein leichtes Thema,den Cambridge habe ich mir auch schon angeschaut aber der kostet auch mal eben 400 € mehr. Mit den anderen habe ich mich noch nicht beschäftigt werde ich die Tage mal tun.

Warum findest du den marantz zu teuer ????599 ist doch OK.
Welchen würdest du empfehlen???
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 14. Nov 2012, 09:04

xternate79 schrieb:
599 ist doch OK.


Sorry, ich bin von den 1200.- ausgegangen, die da in der Regel für aufgerufen werden. Für 600.- ist das schon ein feines Verstärkerchen. Für etwas mehr Geld gibts den fast doppelt so schweren XTZ A100 D3. Dieser hätte dann auch digitale Eingänge.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Vollverstärker für KEF Q900
oopz am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  6 Beiträge
Gesucht: AVR, Blue-Ray, Standlautsprecher
Dirk91 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V373 mit KEF Q900
TheDejaVu am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  6 Beiträge
Klangverbesserung für Fernseher und PS3
oliver_hobelsberger am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  10 Beiträge
Verstärker für KEF Q900
spetkraft am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  15 Beiträge
welchen blue ray player an Onkyo TX SR607
Spike01 am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  2 Beiträge
KEF Q900 mit Yamaha RX-V773 im Stereobetrieb Hochtöner geschrottet?
MagicMiami am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  17 Beiträge
Klangverbesserung mit DacMagic?
powderfinger am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  2 Beiträge
Verstärker & CD-Player für KEF Q900 gesucht
RainerAC am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  14 Beiträge
KEF Q700 oder doch Q900?
Kean am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Marantz
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.476