Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch R-28F vs Canton Chrono 509 DC

+A -A
Autor
Beitrag
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Dez 2014, 22:06
Moin,
ich wollte mir nun neue Lautsprecher kaufen und schwanke zwischen den o.g. Ich höre meist Electro/House und Pop, brauche also nen druckvollen Bass und viel Lautstärke
Der Frequenzgang von den Klipsch ist 35 - 24000 Hz gegenüber 20 - 40000 Hz der Cantons. Merkt man da einen Unterschied?
Ich werde mir die beiden auch noch mal anhören, würde aber gerne wissen was ihr mir dazu sagen würdet
PS: Habe einen Yamaha RX-770 und einen Canton AS 85.2 SC (200/250 Watt).
Janine01_
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2014, 22:33
Das ist jetzt nicht dein Ernst du willst die Klipsch mit den Canton vergleichen ?????
Ich gehe jetzt mal davon aus das du von der ganzen Materie keine Ahnung hast.
Hör dir die Lautsprecher einfach mal an dann wirst du den Unterschied feststellen.
Den Frequenzgang den die Hersteller angeben den kannst du im Prinzip vergessen.
Für das was du vor hast sind die Klipsch bestens geeignet.
Übrigens der AS 85 wird im Betrieb mit den Klipsch unter gehen.


[Beitrag von Janine01_ am 02. Dez 2014, 22:41 bearbeitet]
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Dez 2014, 22:50
Erstmal Danke für die Antwort.
Du hast Recht, ich habe wirklich keine Ahnung
Also sind die Klipsch deutlich besser als die Cantons?
Werde mir die demnächst mal anhören.
Ja der Subwoofer wird untergehen, das merk ich bei meinen jetzigen Lautsprechern schon!
Mit freundlichen Grüßen
Pauliernie
Stammgast
#4 erstellt: 02. Dez 2014, 23:01

papierkorb8831 (Beitrag #3) schrieb:
Erstmal Danke für die Antwort.
Du hast Recht, ich habe wirklich keine Ahnung
Also sind die Klipsch deutlich besser als die Cantons?
Werde mir die demnächst mal anhören.
Ja der Subwoofer wird untergehen, das merk ich bei meinen jetzigen Lautsprechern schon!
Mit freundlichen Grüßen



Hallo,

die Klipsch sind nicht besser als die Canton, sondern vom Klangcharakter völlig anders. Hör Dir mal LS von Klipsch an und dann auch zum Vergleich von Canton oder Heco oder Quadral oder was auch immer da noch als Vergleich zur Verfügung steht. Du wirst den Unterschied sofort heraushören.

Besser oder schlechter gibt es im Prinzip nicht da jeder ein anderes Hörempfinden hat und dieses numal subjektiv ist.

Kauf Dir den Lautsprecher, der in Deinen Ohren am besten klingen und zu Deinem Raum passen.
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Dez 2014, 01:30
So habe mir jetzt mal beide Paare bestellt und mir gefallen die Klipsch LS besser.
Allerdings habe ich jetzt ein neues Problem. Der Verstärker schaltet sich immer ab wenn ich etwas lauter mach. Bei den Cantons passiert das am schnellsten. Sowas ist mir mit den alten Lautsprechern nie passiert (Kenwood LS-770 MK2). Eigentlich ist der Yamaha RX-770 doch recht leistungsstark, oder?
Brauch ich jetzt ne neue AMP?
Wenn ja, welche?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 07. Dez 2014, 10:53
Hallo,

läuft nur ein Paar Lautsprecher gleichzeitig? Nutzt Du je Lautsprecher nur ein Paar Kabel (Lautsprechergrupppe A / Plus + Minus) zur Verbindung mit dem jeweiligen Lautsprecher? Wie laut hörst Du in welcher Entfernung?

VG Tywin
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Dez 2014, 11:42
Hallo,
ich habe die beiden Lautsprecher (und nur die) and Gruppe A L und Gruppe B L angeschlossen, nutze dieses Kabel http://www.amazon.de...i_detailpage_o08_s00 und der Raum ist ca. 4 mal 4 Meter groß, der Verstärker ist bei Loudness Flat auf ca. -25 dB aufgedreht bevor er sich ausschaltet.
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 07. Dez 2014, 11:47
Hängt nun 1 Paar oder 2 Paar LS am Verstärker?

Eventuell hilft ein Foto von den Anschlüßen.

Gruß
Georg
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Dez 2014, 12:09
P1010190

So sieht das aus, ich habe NUR die Klipsch Lautsprecher angeschlossen.
-MaxWell-
Stammgast
#10 erstellt: 07. Dez 2014, 12:28

So sieht das aus, ich habe NUR die Klipsch Lautsprecher angeschlossen.


Auf Stereo stehst du nicht so, oder wieso hast du beide LS an den linken Anschlussterminals?

Die Notabschaltung sollte aber eine andere Ursache haben. Verkabelung evt. nicht ganz sauber - bei höheren Lautstärken geht der Verstärker dann aus, wenn die beiden Adern der LS-Kabel sich irgendwo treffen.


[Beitrag von -MaxWell- am 07. Dez 2014, 12:30 bearbeitet]
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Dez 2014, 12:32

-MaxWell- (Beitrag #10) schrieb:

So sieht das aus, ich habe NUR die Klipsch Lautsprecher angeschlossen.


Auf Stereo stehst du nicht so, oder wieso hast du beide LS an den linken Anschlussterminals?

Die Notabschaltung sollte aber eine andere Ursache haben. Verkabelung evt. nicht ganz sauber - bei höheren Lautstärken geht der Verstärker dann aus, wenn sich die beiden Adern der LS-Kabel sich irgendwo treffen.


Leider sind ist die rechte Seite der Anschlüsse teilweise defekt (wenn man die LS da anschließt "knallt" es beim ausschalten des Verstärkers), ist aber schon lange so.
Kabel habe ich eigentlich vernünftig angeschlossen, es hat ja vorher funktioniert.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 07. Dez 2014, 12:34
Du solltest damit beginnen den linken Lautsprecher rot auf rot und schwarz auf schwarz an dem Lautsprecheranschluss am Verstärker Lautsprechergruppe "A" links (L) anzuschließen.

Dann den rechten Lautsprecher rot auf rot und schwarz auf schwarz an dem Lautsprecheranschluss am Verstärker Lautsprechergruppe "A" rechts (R) anschließen.

Die Abschaltung hat damit zu tun das an der linken Endstufe zwei Lautsprecher paralell betrieben werden/wurden und somit die Mindestimpedanz unterschritten wurde.
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 07. Dez 2014, 12:35

Leider sind ist die rechte Seite der Anschlüsse teilweise defekt (wenn man die LS da anschließt "knallt" es beim ausschalten des Verstärkers), ist aber schon lange so.


Dein Verstärker ist kaputt, den solltest Du ersetzen!


Kabel habe ich eigentlich vernünftig angeschlossen, es hat ja vorher funktioniert.


Nein, hast Du nicht! Das was Du getan hast, ist ahnungsloser vollkommener KÄSE!

Du brauchst auch keine neuen Lautsprecher kaufen, solange Du nicht merkst, das Du Mono (zweimal den linken Kanal) mit einem defekten vollkommen überforderten Verstärker hörst.


[Beitrag von Tywin am 07. Dez 2014, 12:39 bearbeitet]
ATC
Inventar
#14 erstellt: 07. Dez 2014, 12:44
noch nicht einmal richtig Mono

Für 50€ bekommst du brauchbaren Ersatz auf dem Gebrauchtmarkt.

daran wird es doch nicht scheitern, oder?

Wenn du den hast können wir mal deine Lautsprecheraufstellung checken, mir schwant...
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Dez 2014, 12:46
Also ich habe noch einen Yamaha RX-V2500. Allerdings gefällt mir der Klang nicht so gut. Zudem wird der ziemlich heiß, auch ohne angeschlossene Lautsprecher. Aber Surround Receiver werden doch generell heißer oder? Weil ich auch mal nen RX-V371 oder so hatte
-MaxWell-
Stammgast
#16 erstellt: 07. Dez 2014, 12:47

Die Abschaltung hat damit zu tun das an der linken Endstufe zwei Lautsprecher paralell betrieben werden/wurden und somit die Mindestimpedanz unterschritten wurde.


- Wie weit gehen die Klipsch denn runter? Denke mal irgendwas bis 3,5Ohm..? Es kann natürlich gut sein, dass dein RX770 nicht Laststabil genug ist um sie an A und B zu betreiben.- Der Widerstand halbiert sich dadurch. Bei den schönen LS sollte man dann aber auch einen funktionstüchtigen Verstärker besitzen um Stereo hören zu können.

Eine Reparatur würde sich mMn. nicht lohnen. Du solltest - wie auch schon von Tywin erwähnt - über einen neuen Verstärker nachdenken!

LG, Maximilian
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Dez 2014, 13:02
Lautsprecher

Ja ihr wisst doch, dass ich keine Ahnung von der Marterie hab

habe mal kurz meine Aufstellung skizziert
ATC
Inventar
#19 erstellt: 07. Dez 2014, 13:19
Hmm, gehe ich recht in der Annahme das du entwedre am Schreibtisch oder auf dem Sofa sitzt beim Musikhören?

Dann googel doch mal nach "Stereodreieck"
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Dez 2014, 13:22
Klingt logisch
beim Musikhören sitze ich eigentlich immer am Schreibtisch, wie soll ich die dann am besten aufstellen?
ATC
Inventar
#21 erstellt: 07. Dez 2014, 13:49
Falsche Lautsprecher für diesen Zweck gekauft

Da wären zwei Stück in dieser Richtung das richtige Werkzeug gewesen:
http://www.nubert.de/nupro-a-200/p1362/?category=218
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Dez 2014, 20:59
Also muss wohl ein neuer Verstärker her
Was könnt ihr mir denn zu den Klipsch R28F empfehlen?
Will nicht wieder die Katze im Sack kaufen
ATC
Inventar
#23 erstellt: 07. Dez 2014, 21:29
Hast du falsch verstanden.

Der Verstärker ist doch nicht dein Problem....
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Dez 2014, 22:01
Ja ich werde den Schreibtisch dann so umstellen, dass das mit dem Stereodreieck passt. Allerdings ist wie gesagt der RX-770 defekt und der RX-V 2500 gefällt mir klanglich nicht. Deswegen bräuchte ich nen neunen.

Der Klang vom alten gefällt mir wohl aber der schaltet sich immer ab


[Beitrag von papierkorb8831 am 07. Dez 2014, 22:02 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 07. Dez 2014, 23:45

und der RX-V 2500 gefällt mir klanglich nicht.


Warum nicht?
Vermutlich was falsch eingestellt.

Wie gesagt, der Verstärker ist nicht Dein Problem.

Gruß
Georg
Mickey_Mouse
Inventar
#26 erstellt: 08. Dez 2014, 00:03
also Leute, das ist doch ein Fake/Troll!

wenn jemand nicht hört, dass er gar kein Stereo hat, weil beide LS an den linken Kanal angeschlossen sind, aber ihm ein RX-V2500 klanglich im Vergleich nicht gefällt, hmm, da fällt einem doch nichts weiter ein, als dass das nur Fake/Verarsche sein kann, oder?
BlackH4wk
Stammgast
#27 erstellt: 08. Dez 2014, 12:20

wenn jemand nicht hört, dass er gar kein Stereo hat, weil beide LS an den linken Kanal angeschlossen sind, aber ihm ein RX-V2500 klanglich im Vergleich nicht gefällt, hmm, da fällt einem doch nichts weiter ein, als dass das nur Fake/Verarsche sein kann, oder?


War ja eigentlich nur stiller Mitleser aber irgendwo hat Mickey_Mouse recht, das soll jetzt nicht gemein klingen oder so, aber wem der RXV2500 klanglich schlechter gefällt als das doppel Mono hören an einem Kaputten RX770 der braucht sich um den gedanken ob Klipsch oder Canton oder AUNA eigentlich noch keine Gedanken zu machen.


[Beitrag von BlackH4wk am 08. Dez 2014, 12:23 bearbeitet]
ATC
Inventar
#28 erstellt: 08. Dez 2014, 12:27

papierkorb8831 (Beitrag #24) schrieb:
Ja ich werde den Schreibtisch dann so umstellen, dass das mit dem Stereodreieck passt. Allerdings ist wie gesagt der RX-770 defekt und der RX-V 2500 gefällt mir klanglich nicht. Deswegen bräuchte ich nen neunen.


moin,

du könntest ja einen gebrauchten 770 erwerben der noch funktioniert,
oder auch einen Yamaha RX 797,
oder einen neuen Yamaha AS 701,
oder den Denon PMA 720,
oder, oder , oder
papierkorb8831
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 08. Dez 2014, 13:01

BlackH4wk (Beitrag #27) schrieb:

wenn jemand nicht hört, dass er gar kein Stereo hat, weil beide LS an den linken Kanal angeschlossen sind, aber ihm ein RX-V2500 klanglich im Vergleich nicht gefällt, hmm, da fällt einem doch nichts weiter ein, als dass das nur Fake/Verarsche sein kann, oder?


War ja eigentlich nur stiller Mitleser aber irgendwo hat Mickey_Mouse recht, das soll jetzt nicht gemein klingen oder so, aber wem der RXV2500 klanglich schlechter gefällt als das doppel Mono hören an einem Kaputten RX770 der braucht sich um den gedanken ob Klipsch oder Canton oder AUNA eigentlich noch keine Gedanken zu machen.


Du hast es erfasst. Ich wollte euch nur verarschen. Hab ja nichts besseres zu tun.
Außerdem gefällt mir der rx-770 nicht besser weil der doppel mono hat, sondern der gefällt mir der Klang besser gefällt und damit meine ich klarere Höhen und druckvollere Bässe.
rockin.fan
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 14. Mrz 2015, 00:30
Ich finde es schade, was hier teilweise abläuft.

Wenn das HIFI-Forum ein Tummelplatz für gelangweiltete Leute ist, die sich nur einen Spaß daraus machen, Leute zu veräppeln, dann hat es seinen Grundgedanken verfehlt.

Was mir auch nicht gefällt ist, wenn auf Anfragen von HIFI-Neulingen mit Arroganz und abwertenden Bemerkungen geantwortet wird. Es gibt hier "Laien" und "Experten". Und das Forum ist dazu da, dass man sich austauscht, nachfragt und sich einfach über HIFI unterhält!

"Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten"

So, das war jetzt der moralische Zeigefinger!

rockin.fan


[Beitrag von rockin.fan am 14. Mrz 2015, 00:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CANTON CHRONO 509 DC
Rene_Serato am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  11 Beiträge
Canton Chrono 509 DC vs. Heco Metas XT 701
Levjung am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  7 Beiträge
Canton Chrono 509 DC vs. Quart 990 MCS
Evil_Homer am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder vs Karat 770.2
Paul2014 am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  7 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder Canton Chrono SL 590 DC ?
bert23467 am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  57 Beiträge
Verstärker für Canton chrono 509 DC ?
Saarkater am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  11 Beiträge
Neue LS - evtl . Canton Chrono 509 DC?
Breaks am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  3 Beiträge
Suche Verstärker für Canton Chrono 509 DC
Schnitzelkrrr am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  30 Beiträge
Canton Chrono 509 DC + nuBox AW-441?
-JNK- am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  11 Beiträge
subwoofer für canton chrono 509 dc gesucht
vascalo am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedHans-Georg_A.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.455