(Stand-)Lautsprecher und eventuell Verstärker für 500€

+A -A
Autor
Beitrag
PabbaBass
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2014, 13:18
Liebes HiFi-lerinnne,

ich bin neu hier im Forum und wende mich sofort mit der Bitte um Kaufberatung an euch. Leider ist der (Gebraucht-)Markt für einen Laien in der Zwischenzeit kaum noch zu überblicken. Aber ich bin mit sicher, dass ich mit euerer Hilfe das Richtige für uns finde.

Noch kurz zu mir und meinen Hörgewohnheiten:
Ich bin seit Jahren aktiver Musiker (Bassist) in einer Pop/Rock Band mit ca. 40 Shows im Jahr. Ich würde mich in Sachen Verstärker&Boxen für Musikinstrumente als relativ bewandert bezeichnen. Allerdings habe ich in HIFI-Belangen keine/wenig Ahnung :-).
Ich kann nur so viel sagen, dass unter den ganzen Anlagen die ich bis jetzt hören dürfte, der Reußenzehn Tube Slave inkl. den Acoustic Line Boxen meinen Hörgewohnheiten am meisten entsprochen hat bzw. mir am meisten zusagte. Es ist aber auch klar, dass wir uns hier in einer anderen (Preis-)Klasse bewegen.
Gehört wird zu 90% Rock und Popmusik

Ich habe mich zur Erleichterung einfach am Fragebogen bedient.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
500€. Wenn möglich auch gerne weniger ;-).

-Wie groß ist der Raum?
ca. 25 qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
wird nachgereicht. Hörabstand ist ca. 3m.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher wären von Vorteil.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
H 85 x B 20 x T 21 wäre eine Orientierung.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein. Ist eigentlich auch aus Platzgründen nicht erwünscht.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Ich habe noch einen Kenwood A-A7L inkl. GE-A7, der noch ausgezeichnet funktioniert. Wir würden für Boxen inkl. neuen Verstärker ungern mehr als 500€ ausgeben. Eventuell lässt sich die alte Anlage noch veräußern...

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Rock und Popmusik

-Wie laut soll es werden?
Es muss kein Club und keine Halle beschallt werden. Ich gehe davon aus, dass das typische was empfohlen wird an Leistung ausreicht.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich vermute stark, dass die Reußenzehnanalgen stark färben. Mir hat der Sound für die Musikrichtung die gehört wird sehr gut gefallen.
Also spielt Neutralität wahrscheinlich keine so große Rolle.
Ich habe selbst noch KRK ROKIT 8 bei mir im kleinen Homestudio. Man merkt halt ziemlich schnell, wenn eine Produktion nicht so super ist. Da wir auch viel DIY hören, wäre eine Anlage mit einer Neutralität wie meine Monitore nicht ganz so von Vorteil.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
KRK Rokit 8: In meinen Ohren haben sie eine sehr schöne Basswiedergabe für Studiomonitore. Nach einiger Gewöhnungszeit mische ich recht gerne mit den Monitoren.
Kenwood LS-A6: Sind mir viel zu undefiniert und matschig. Ich mag einen relativ straffen Sound. Der Bass muss/darf bei mir auch nicht wummern.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nö.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Standort ist Ulm (8907X). Ich fahre gerne bis zu 150 Km wenn sich was tolles auftut. Gerne greife ich auch zum Gebrauchtkauf. Allerdings sollten die Sachen dann nicht erst restauriert werden müssen.

Vorab schon einmal besten Dank für die Kaufberatung!
Stefan

P.S: Wir sind auch auf der Suche nach einem neuen Plattenspieler. Der Preisbereich wäre hier zusätzlich ca. 250-300€


[Beitrag von PabbaBass am 08. Dez 2014, 13:18 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Dez 2014, 14:31

PabbaBass (Beitrag #1) schrieb:
Ich mag einen relativ straffen Sound. Der Bass muss/darf bei mir auch nicht wummern.


dafür ist eine gute aufstellung und die raumakustik zuständig, wenn du sie mit genügend platz von den wänden aufstellen kannst, könnte es klappen.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

gebrauchte könntest du dir, die anhören
http://kleinanzeigen...y/249871361-172-6697
http://kleinanzeigen...-/266970837-172-9059 << brauchen kleine ständer
http://kleinanzeigen...o/266860709-172-8383 << brauchen kleine ständer
http://kleinanzeigen...e/265141109-172-8448
http://kleinanzeigen...n/264388770-172-6108
http://kleinanzeigen...-/261479815-172-8374
http://kleinanzeigen...r/259240841-172-9349


neue
http://www.amazon.de...-Horn/dp/B00E87IZ44/
keine standboxen aber hörenswert und nicht zu unterschätzen, frei auf ständern können sie begeistern
http://www.csmusiksy...ef_q300_sb/index.htm


[Beitrag von Soulbasta am 08. Dez 2014, 14:39 bearbeitet]
PabbaBass
Neuling
#3 erstellt: 08. Dez 2014, 15:29
Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.
Die B&W sind mir glaube ich ein bisschen zu viel hinschlich Größe und Preis. Es sind aber bestimmt hervorragende Boxen.

Leider werde ich es in nächste Zeit nicht schaffen, die Boxen groß testzuhören. Dazu stehen sie zu weit auseinander... Ich bin mir auch im Klaren, dass sich Geschmäcker hinsichtlich Boxen sehr unterscheiden. Aber ich habe versucht meinen Geschmeck so gut als möglich zu beschreiben.
Welche der Boxen würdest du denn persönlich empfehlen?
Natürlich bin ich für jeden Vorschlag dankbar.

Einen kleinen Tipp hinsichtlich Verstärker wäre auch noch toll :).Da gibt es leider auch rießige Auswahl.

Eine weitere Option wäre natürlich meine KRK auf Ständer zu stellen. Allerdings sind Monitore halt dich sehr anstrengend. Hinsichtlich Lsutstärke würden sie aber auf jeden Fall ausreichen.

Beste Grüße!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Dez 2014, 15:37
naja du wolltest gebrauchte, das geht ohne zeit zu investieren nicht.
was ich nehmen würde spielt keine rolle. wenn du einen verstärker hast und standboxen möchtest, kannst du die JBL S 270 neu bestellen und testen, zur not zurückschicken.
auf ständern machen die KEF Q300 auch eine super figur.
bei boxen sind die geschmäcker und vor allem die räume ziemlich verschieden.
PabbaBass
Neuling
#5 erstellt: 08. Dez 2014, 15:51
Hallo,

klar, Geschmäcker und vor allem Räume sind sehr verschieden. Aber die Boxen unterschieden sich ja hinsichtlich des Preises auch stark voneinander. Häufig gibt es ja schon "typische" Empfehlungen in bestimmten Preissegmenten.
Ist der Preis für die T&A nicht echt gut? Da hätte ich ja Rückgaberecht und es wäre gleich um die Ecke. Allerdings lesen sich die Testberichte der ALR Jordan auch echt gut. Hast du beide schon gehört? Spürt man den Preisunterschied deutlich?

Ich hab mich nun auch mehr oder weniger dazu entschieden, dass auch ein neuer Verstärker her muss. Mir ist der Kenwood inkl EQ zu viel geklicke und zu überladen. Hier wäre ein Verstärker super, der relativ "einfach" aufgebaut ist und gut klingt. Gibt es hier Tipps?

Nochmals vielen Dank für deine Hilfe und Mühe!

P.S: was hältst du von der Idee mit den KRK?


[Beitrag von PabbaBass am 08. Dez 2014, 15:52 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Dez 2014, 16:10
ich habe bis jetzt nur ein model von KRK (RP 5) gehört, schlecht waren sie nicht aber eher spaßig.
gute aktive monitore sind für musik super, wenn man eher neutral hören mag.
zur zeit machen die hier furore, supe PLV
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm
die größeren
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_308.htm
können mit einigen standboxen aufnehmen.

verstärker wäre nicht mehr nötig aber etwas als vorstuffe oder umschalter der quellen.

ansonsten klingen verstärker nicht, das machen die boxen.
PabbaBass
Neuling
#7 erstellt: 08. Dez 2014, 16:20
O.k. Dann verhält dich das mit den Verstärkern anders als bei Topteilen für Gitarre oder Bass.
Hast du Empfehlungen für Verstärker?

Meine Monitore hab ich ja schon. Wie gesagt finde ich Musikhören darauf relativ anstrengend. Aber es wäre halt eine Alternative...

Wie sieht es mit den Boxen aus? Hast du Erfahrung mit einer der von dir vorgeschlagenen Boxen? Wie gesagt wären die T&A relativ gut zu erreichen...

Beste Grüße,
Stefan
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Dez 2014, 16:36
jeder verstärker von bekannten hersteller kommt in frage, ob gebraucht oder neu, denon, onkyo, yamaha, sie haben alle günstige modele, neu kosten die um 200-600,- je nach bedarf und ausstattung.
hifi verstärker und ein gitarrenverstärker kann man nicht vergleichen, die gitarren amp sollen ihren charakter haben, die hifi nicht, die sind alle linear.

höre dir doch die T+A an, wenn es dir gefällt ist gut, wen nicht, geht die suche weiter.


[Beitrag von Soulbasta am 08. Dez 2014, 16:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
(Stand-)Lautsprecher + Verstärker für ~500?
Tobiip am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  5 Beiträge
Aktive (Stand-)Lautsprecher ohne Verstärker und Receiver bis 500?
mov_ebx am 22.04.2017  –  Letzte Antwort am 23.04.2017  –  9 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für 500? ?
gismo4 am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  22 Beiträge
(Stand)Lautsprecher gesucht, max. 500?
maxv am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  45 Beiträge
2x Stand-LS + Verstärker für insgesamt 500? (auch gebraucht)
Pimp_Panse am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  14 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher und eventuell Verstärker ~500-600?
koerz am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  14 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker für max. 500?
#Nietzsche# am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  31 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker gesucht (500?)
cargo* am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  3 Beiträge
Suche: Verstärker und Lautsprecher ~500?
IlluminateD am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  5 Beiträge
Verstärker und/oder Lautsprecher für <500?
dlolb am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedsemthex
  • Gesamtzahl an Themen1.389.507
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.120

Hersteller in diesem Thread Widget schließen