Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für 200€ ?

+A -A
Autor
Beitrag
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Feb 2015, 00:06
Hallo liebe freunde der netten unterhalten ,
Ich habe einen Kumpel namens Christian der sich jetzt eine Stereo Anlage + Verstärker kaufen will. Das wäre so ja kein Problem ... das Problem hierbei ist das er nur 200€ zur Verfügung hat. Die er von seiner Oma bekommt.
Es dürfen auch gerne gebrauchte Lautsprecher sein.
Er könnte die Lautsprecher in Berlin / Brandenburg auch selber abholen.

Der Herr hätte gerne viel Bass.
Viel Lautstärke. ( zum Party machen )
die Größe ist hierbei völlig egal Hauptsache Bass und Lautstärke stimmen überein.
Er hört hauptsächlich
Rap / Hip-Hop
Techno bzw Dupstep / Pop-Techno what ever (...)
Edit:
--------------------------------------------------------------------------------------------------
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
200€

-Wie groß ist der Raum?
8mx4m

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
überall es wird umgeräumt

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
egal was Hauptsache guter Sound

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
völlig egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
leider noch keiner :/

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Techno / Hip-hop / rap

-Wie laut soll es werden?
sehr laut

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
mindestens 40hz

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
nein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Magnat M8, Tannoy D700,
Der Bass bei der D700 , die Klarheit bei der M8


-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
nein
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Berlin / Brandenburg
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten
Mit freundlichen grüßen ,
Chris


[Beitrag von Chris_Sound am 06. Feb 2015, 13:05 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2015, 08:38
Bitte den Lautsprecherfragebogen beantworten, dann kann man zielgerichtete Tipps abgeben.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-55865.html

Gruß
Georg
Wiley
Stammgast
#3 erstellt: 06. Feb 2015, 09:20
Wenn's das ganze Paket für schmales Budget werden muß würde ich auch ggf. nach Komplettpaketen Ausschau halten - dabei besonders auf brauchbare LS achten. Am besten Angebote für Selbstabholer und vorführen lassen.

Das hier könnte evtl. passen - vielleicht noch auf 140,-/150,- runterhandeln:
LINK

Das hier könnte auch ausreichend Musik für kleines Geld bieten. Die Dustcaps der LS lassen sich evtl. wieder rausziehen - wenn die Bespannungen noch da sind spielt das evtl. keine Rolle, aber unbedingt sicherstellen dass alle Treiber noch funktionieren!


[Beitrag von Wiley am 06. Feb 2015, 09:28 bearbeitet]
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Feb 2015, 13:08
Der erste Link sieht doch sehr ansprechend aus jedoch kommt der 2(sony Anlage ) nicht in frage .... die Membran sind eingedrückt und wenn man pech hat kriegt man die Membran nicht mehr so leicht ausgebaut und da mein Kumpel kein Spezialist ist denke ich das dass nicht in frage kommt


[Beitrag von Chris_Sound am 06. Feb 2015, 13:10 bearbeitet]
Wiley
Stammgast
#5 erstellt: 06. Feb 2015, 16:00
Selbst abholen und dabei auf jeden Fall mal kurz antesten. Dabei halt darauf achten dass alle Treiber unbeschädigt sind und einwandfrei arbeiten.
Dann kann man eigentlich nix falschmachen...

Eingedrückte Dustcaps sind eigentlich erst mal nur Schönheitsfehler die den Klang prinzipiell nicht wirklich stören, manchmal lassen sie sich auch wieder rausholen (hier im Forum gibt's dazu diverse Tips - allerdings keine die überall und garantiert funktionieren).
Wenn allerdings so viele wie im zweiten Angebot so aussehen ist natürlich erst mal Vorsicht angesagt da die LS offensichtlich kein allzu leichtes Vorleben hatten...

edit: beide Angebote sind schon wieder offline, habt Ihr eins davon an Land gezogen?
Wenn nicht - kein Problem, sowas wird immer wieder angeboten. Einfach die Augen offen halten... und schnell sein!

edit2:
Falls nicht ist DAS HIER evtl. wieder was. Steht nicht dabei was für LS dabei sind, aber sollten die nicht zusagen wäre noch über die Hälfte des Budgets (+ ein mögliches Erlös beim Verkauf von denen die dabei sind) übrig um nach Alternativen zu Suchen.


[Beitrag von Wiley am 06. Feb 2015, 16:11 bearbeitet]
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Feb 2015, 16:23
Ne haben keins davon gekauft :/
der Yamaha ist keine schlechte idee dann bräuchte man nur noch Boxen für 130 €
Wiley
Stammgast
#7 erstellt: 06. Feb 2015, 16:28
Es sind ja welche dabei - die würde ich mir erst mal genau ansehen.
Falls die nix sein sollten kann man sie wahrscheinlich trotzdem noch für einige Euros losschlagen, dann habt Ihr nochmal mind. 150,- für LS, da lässt sich definitiv was brauchbares finden!
edit: falls nur der Verstärker bleiben soll den Rest einzeln verkaufen - da kommt nochmal Kohle rein die sich wiederum in die LS stecken lässt...


[Beitrag von Wiley am 06. Feb 2015, 16:29 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2015, 16:29
Mit welchen Geräten soll die Musik denn zugespielt werden?

Wenn das z.B. der PC ist, halte ich diese LS für eine interessante Lösung:

Da ist der Verstärker schon eingebaut und laut können die anscheinend auch, siehe hier

Weitere Vorteile gegenüber gebrauchten LS und Verstärkern sind die 2 Jahre Garantie und das 30 tägige Rückgaberecht.
Wiley
Stammgast
#9 erstellt: 06. Feb 2015, 16:33
Hm, in einem kleinen Raum würde ich zustimmen, aber "großer Raum" und "sehr laut" zusammen wird für kleines Budget sowieso problematisch... da würde ich prinzipiell eher nach Standlautsprechern schauen.

edit: wobei man's problemlos versuchen kann, man kann 14 Tage kostenfrei zurücksenden. Allerdings nur, wenn man die Dinger bei den Tests nicht durchgefeuert hat


[Beitrag von Wiley am 06. Feb 2015, 16:38 bearbeitet]
soundrealist
Inventar
#10 erstellt: 06. Feb 2015, 16:41
In Berlin sitzt doch Teufel. Haben die keinen B-Ware-Verkauf ? Mit diesen LS kann man - selbst zu regulären Preisen - eigentlich selten was falsch machen.

Ist schon einige Jahre her, da hatten wir mal, um den Sound für unser TV im Schlafzimmer aufzupeppen, ein aktives Satelliten-Subwoofer-System dort gekauft.. Soll laut Teufel eigentlich für PC-Anwendungen gedacht sein, hat aber bereits Kalotten-Hochtöner, klingt relativ ausgewogen und macht vor allem gerade im Bassbereich richtig Druck. Absolut HiFi-tauglich !!! Ich meine mich sogar daran zu erinnern, daß die Kombi (incl. FB) um die 120,- € gelegen hat.

Der eingebaute Verstärker macht so viel Dampf, daß sogar Party-Lautstärke möglich ist. In der unteren Preiskategorie absolut unschlagbar !!!

http://www.google.de...p=47&ved=0CCMQrQMwAQ


[Beitrag von soundrealist am 06. Feb 2015, 17:13 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 06. Feb 2015, 16:42
@Wiley

Den Link schon gelesen?

Thomann bietet sogar 30 Tage Rückgaberecht an, Hin und Rückversandkosten fallen auch nicht an.

Außerdem braucht man für Pegel trotz Stand LS auch die entsprechende Verstärker Leistung,
was bei dem Budget mit der passiven Variante noch schwieriger zu bewerkstelligen sein dürfte.

In wie weit die Wiedergabequalität noch neben der Lautstärke eine Rolle spielt, wissen wir natürlich nicht.


[Beitrag von dejavu1712 am 06. Feb 2015, 16:43 bearbeitet]
Wiley
Stammgast
#12 erstellt: 06. Feb 2015, 16:58
Wie sieht's aus mit LS-Selbstbau? Wer nicht gerade zwei linke Hände hat bekommt das hin!
Da gäb's noch Lowcost-Alternativen die "laut" können...
Z.B. mal nach " VIECH" suchen!!!

Die Nahfeld-Monitore haben den Vorteil dass sie den ja Verstärker mitbringen, also nicht so schnell durch Clipping eines übersteuerten Verstärkers gehimmelt werden können. Und "Laut" geht mit denen sicher, das glaube ich schon.
Aber Nahfeldmonitore sind nunmal fürs Nahfeld - in unmittelbarer Nähe klingt's sicher nicht schlecht - auch - laut, aber weiter weg wird's wahrscheinlich zunehmend Klangbrei werden. Aber klar - "günstige" passiv-Standboxen müssen das nicht per se besser können.


[Beitrag von Wiley am 06. Feb 2015, 17:00 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2015, 17:14

Wiley (Beitrag #12) schrieb:

Aber Nahfeldmonitore sind nunmal fürs Nahfeld - in unmittelbarer Nähe klingt's sicher nicht schlecht - auch - laut, aber weiter weg
wird's wahrscheinlich zunehmend Klangbrei werden. Aber klar - "günstige" passiv-Standboxen müssen das nicht per se besser können.


Kleiner Tipp, man sollte sich lieber mit Aussagen zurück halten wenn man sich nicht wirklich auskennt!

Schlimm ist aber, das Du anscheinend noch immer nicht meinen Link gelesen hast, wo ein User alles genau beschreibt.
Wiley
Stammgast
#14 erstellt: 06. Feb 2015, 17:30
Hab' ja auch geschrieben dass er sie ja mal probieren kann - zurückschicken wäre kein Problem.
Und Nein, Du hast recht, ich hab' mir nicht alle Rezensionen durchgelesen. Hast Du schon Viecher gehört?

Wäre nicht uninteressant die Monitore mal z.B. gegen ein paar Viecher an einem Standard-Verstärker der gebraucht so zwischen 50,- und 100,- zu bekommen ist in einem so großen Raum zu hören.
dejavu1712
Inventar
#15 erstellt: 06. Feb 2015, 17:32
Die Rezensionen meinte ich gar nicht!


Wiley (Beitrag #14) schrieb:

Hast Du schon Viecher gehört?


Nö, warum sollte ich, wenn überhaupt ist das im Interesse des TE, dürfte aber bei DIY schwer werden.


[Beitrag von dejavu1712 am 06. Feb 2015, 17:34 bearbeitet]
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Feb 2015, 17:54
Mein Kumpel hat zwar momentan ein kleinen raum zieht aber bald um und da könnte der raum schon größer werden deswegen kommen die :
http://www.thomann.d...B4maJUcBQpcM3mS2XfV-

wahrscheinlich nicht in frage .... vllt zusammen mit einem aktiv Sub
Der Sound soll über einen PC abgespielt werden.
Deswegen ist die Lösung mit dem Aktiv LS vllt gar keine so schlechte idee

Selber bauen kommt glaube ich nicht in frage..
Ich und mein Kumpel haben noch nie boxen oder irgendwas in der Richtung gebaut vllt nur mal im Unterricht das was uns der Lehrer vorgesagt hat jedoch mehr bisher nicht

Edit:
Also mein Kumpel sagt er würde gerne ähnliche Lautsprecher wie ich haben ( Magnat M8 bzw JBL TLX 40 )
Ich denke er meint mit der Aussage das es Standlautsprecher sein sollen.
Er will halt Zuhause Feiern und da kann die Masse schon sehr laut werden das würde er gerne mit seinen Lautsprechern unterbinden können wenn ihr versteht was er meint


[Beitrag von Chris_Sound am 06. Feb 2015, 18:02 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 06. Feb 2015, 17:55

Wiley (Beitrag #12) schrieb:


Aber Nahfeldmonitore sind nunmal fürs Nahfeld - in unmittelbarer Nähe klingt's sicher nicht schlecht - auch - laut, aber weiter weg wird's wahrscheinlich zunehmend Klangbrei werden.


Hallo,

aus welchem Grund sollten nahfeldtaugliche Lautsprecher auf größere Hörentfernungen "Klangbrei" produzieren? Nach meinen Erfahrungen ist das Unsinn.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Feb 2015, 18:04 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 06. Feb 2015, 18:01

Chris_Sound (Beitrag #16) schrieb:

Mein Kumpel hat zwar momentan ein kleinen raum zieht aber bald um und da könnte der raum schon größer werden deswegen kommen die :
http://www.thomann.d...B4maJUcBQpcM3mS2XfV-

wahrscheinlich nicht in frage .... vllt zusammen mit einem aktiv Sub


Lies Dir doch bitte nochmal das hier durch!
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Feb 2015, 18:07
Die Einschätzung gefällt mir doch sehr die Lautsprecher werde ich meinem Kumpel auf jedenfalls auch empfehlen weil das was der Typ geschrieben hat klingt doch für den Preis sehr gut .

Was mich ein bischen stört ist das dass Modul wenn es heiß wird Grundrauschen verursacht wenn ich das richtig verstanden habe
dejavu1712
Inventar
#20 erstellt: 06. Feb 2015, 18:19
Das Grundrauschen wird mMn oft etwas überbewertet, das haben selbst teurere LS,
am Hörplatz und vor allem wenn man laut hört ist das meist nicht mehr wahrnehmbar.

Aber probiert es aus, bei den 30 Tagen Rückgaberecht geht man ja kein Risiko ein.
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Feb 2015, 01:12
das halte ich für nicht korrekt ich habe die magnat m8 und die jbl tlx 40 mit einer onboard Soundkarte am laufen und Grundrauschen ist nicht vorhanden !
Donsiox
Moderator
#22 erstellt: 07. Feb 2015, 01:48
Dreh mal alles voll auf ohne ein Musiksignal laufen zu lassen und nähere dich dem Lautsprecher an. Spätestens wenn du dein Ohr an einen Hochtöner hältst, wird dir ein Grundrauschen auffallen.

Gruß
Jan
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Feb 2015, 02:08
naja gut aber ich denke das der Typ kein minimales Grundrauschen meint sondern schon ein hörbares ich denke nicht das er sein Ohr an die box hält ein Grundrauschen feststellt und dann schreibt die Boxen hätten ein Grundrauschen wenn das Modul zu heiß wird
Donsiox
Moderator
#24 erstellt: 07. Feb 2015, 02:25
Sicher ;)?

Probieren geht über studieren.
dejavu1712
Inventar
#25 erstellt: 07. Feb 2015, 09:29
Leute, es geht hier um Equipment für 200€, da wird man gewisse Kompromisse in Kauf nehmen müssen und
wenn ein LS ansonsten die meisten Kriterien erfüllt, soll das Rauschen jetzt ein unannehmbarer Mangel sein?

Das Rauschen hört man nach meinen Erfahrungen sicherlich nur wenn keine Musik läuft, wobei alle Monitore
die ich bisher hatte, egal ob günstig oder teuer, keine Störgeräusche produziert haben, es ist also noch gar
nicht sicher sondern nur eine Annahme und kann daher bei deinem Kollegen schon wieder ganz anders aussehen.

Aber letztendlich ist es deine bzw. eure Entscheidung und ihr könnt natürlich kaufen was ihr wollt, ich bin kein
Verkäufer und muss daher auch niemanden überreden, ich tausche nur Erfahrungswerte aus und gebe Tipps
die dem TE vielleicht halfen, auf alles andere habe ich keinen Einfluss.
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Feb 2015, 12:40
ich werde ihn die Lautsprecher mal anbieten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für 200?
dani.s am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  36 Beiträge
Neue Lautsprecher für ~200?
Luca_Brasi am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher für 200-300?
kropsy am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  5 Beiträge
Regal-Lautsprecher für 200 ?
bemogri am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  14 Beiträge
Suche Lautsprecher für unter 200?
lukatsch am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  5 Beiträge
Stand Lautsprecher für 200 euro
Enni1984 am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  46 Beiträge
Lautsprecher für 17m² um 200?
Stromb3rg am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  8 Beiträge
Stereo Verstärker + Lautsprecher für 200?
maccaveli am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  7 Beiträge
Lautsprecher für max. 200 Euro
McBaguette1 am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  9 Beiträge
Lautsprecher bis 200 Euro
chrisser11 am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedTillin27
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.866