Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


RX-V371 mit Dynaudio DM 2/7

+A -A
Autor
Beitrag
frühstück
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mai 2015, 20:48
Hallo, Ihr!
Eine Frage nach dem Sinn, ...
Ich habe im Wohnzimmer, ("Hörraum ist ca 16 qm, dann geht das Wohnzimmer in den Essbereich über) einen netten Fernseher stehen mit einem Yamaha RX V371 Verstärker an dem ein Teufel Quantum E 5.1 System hängt. Also nix Großartiges, reicht aber eigentlich aus, damit man die Raumschiffe von hinten nach vorne fliegen hört. Nun habe ich aber seit Neuestem einen Dual 701 mit Shure V 15 III und Jico Nadel im Wohnzimmer stehen, da ist das Ganze natürlich eher ein Schmarrn. Macht es Sinn, an den Yamaha Receiver Dynaudio DM 2/7 Boxen zu hängen, oder ist da ein neuer, besserer Verstärker notwendig? Ich höre nicht übermäßig laut, das Wohnzimmer dient nicht als Partykeller, ...
Vielelicht hat jemand von euch einen Tipp für mich!
Beste Grüße
Andreas
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2015, 22:17
Hallo Andreas,

Musik hören kannst Du mit der Kombination. Optimal ist der Yamaha für die Dynaudio nicht. Hast Du die DM2/7 mal gehört? Kannst Du diese "sehr kräftig klingenden" Lautsprecher auf Ständern mit "reichlich" freiem Platz zu allen Seiten aufstellen?

Diese Lautsprecher glänzen nicht mit Dynamik, Auflösung und Brillanz, klingen aber sehr kräftig, tief und angenehm. Um z.B. die Fähigkeiten einer SAS Nadel genießen zu können, wären die Dynaudio DM nicht meine Favoriten. "Besser" als ein ähnlich abgestimmtes Paar Wharfedale Diamond 10.2 finde ich sie nicht und die sind günstiger zu haben und auch noch hübscher.

Im Budget sind aber auch Lautsprecher wie die JBL Studio 230 und Dynavoice Definition DM-6 zu haben oder auch Standlautsprecher dieser Baureihen. Die finde ich allesamt empfehlenswerter, da sie in den höheren Tonlagen und hinsichtlich ihrer Spritzigkeit mehr zu bieten haben und dabei auch nicht unangenehm werden.

Lautsprecher sind aber Geschmackssache .... probiere also so viele Lautsprecher wie möglich aus.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 15. Mai 2015, 23:51 bearbeitet]
frühstück
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Mai 2015, 17:02
Hallo,l Tywin,
danke für Deine Tips Ich habe mir jetzt im Internet ein Paar Wharfedale Diamond 10.2 für 290 Euro gekauft, ich denke für den Preis in Ordnung und hoffe, dass sie nicht schlechter sind wie meine Magnat Quantum 603 im Arbeitszimmer.
Mal sehen, ...
Beste Grüße
derweilen!
Andreas
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 16. Mai 2015, 17:18
Hallo,

nein, schlechter als die Magnat Quantum 603 klingt die Wharfedale Diamond 10.2 nicht.

Sie spielen in den höheren Tonlagen - wie die Dynaudio DM - ohne die Betonung der Quantum. Sie brauchen bei ansonsten gleichen Bedingungen - wie die Dynaudio DM - mehr Verstärkerleistung und noch mehr freien Platz zu allen Seiten als die Quantum.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 16. Mai 2015, 17:20 bearbeitet]
frühstück
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Mai 2015, 17:45
Hallo, Tywin
wie viel Platz brauchen sie denn? Bloß, dass ich sie richitg aufstelle. Kennst Du übrigens die Dali Zensor 3 auch? Falls ja, wo würdest Du die denn einordnen im Vergleich zu meinen Magnat Boxen und den Wharfedale Boxen?
Vielleicht hats DU ja noch kurz Zeit, Dich meiner nochmals anzunehmen, ...
Beste Grüße
Andreas
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 16. Mai 2015, 19:02
Hallo Andreas,


wie viel Platz brauchen sie denn?


das hängt von vielen individuellen Faktoren ab und das kann man nur zu Hause durch Ausprobieren heraus finden.

Wenn man aber - hinsichtlich neutral abgestimmter Lautsprecher - mit etwa einem halben Meter Freiraum zu allen Seiten oft schon brauchbare Ergebnisse erzielen kann, dann brauchen kräftiger abgestimmte Lautsprecher oft mehr Freiraum als Grundlage für ein gutes Ergebnis.


Kennst Du übrigens die Dali Zensor 3 auch? Falls ja, wo würdest Du die denn einordnen im Vergleich zu meinen Magnat Boxen und den Wharfedale Boxen?


Ja, die Zensor 3 konnte ich auch schon hören. Im Vergleich mit den recht kräftig abgestimmten Magnat Quantum 603, Dynaudio DM 2/7 und Wharfedale Diamond 10.2 tragen die Dali Zensor 3 hinsichtlich der Wiedergabe der tieferen Tonlagen weniger auf. Allerdings spielen sie in den höheren Tonlagen mit einer kräftigeren Betonung, was nicht immer einen Wohlklang bedeuten muss, wenn es mal lauter wird.

Zum Ausprobieren habe ich Dir oben schon zwei neutral abgestimmte Lautsprecher zum Ausprobieren empfohlen, die ich hinsichtlich des Preis/Klang-Verhältnisses für ausgezeichnet gut halte. Ich rate dazu möglichst viele Lautsprecher - möglichst zu Hause - zu hören und zu vergleichen.

Hier ein paar Infos - insbesondere - zur richtigen Lautsprecherpositionierung:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

Da Du aber vermutlich nicht in HiFi-gerechten Lautstärken hören willst/kannst, ist das für Dich vielleicht nicht ganz so relevant.

VG Tywin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie ist die Dynaudio DM 2/7 ?
NADverstärker am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  15 Beiträge
Stereoreceiver für Dynaudio DM 2/7
Mathias_Jell am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  11 Beiträge
dynaudio dm 2/7 und marantz cd receiver cr 502
klangspektrum am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung Nubox 381 vs. Dynaudio DM 2/7
timatorie am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  24 Beiträge
nuline 34 vs dynaudio dm 2/7
niss9r am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.05.2015  –  6 Beiträge
NAD C316BEE mit DYNAUDIO DM 3/7
flesk am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  4 Beiträge
verstärker für dynaudio dm 3/7 ?
elia77 am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 29.04.2015  –  24 Beiträge
Nubert nuBox 381 beats Dynaudio DM 2/10 um LÄNGEN
DerBaumeister am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  82 Beiträge
Yamaha RX-V371 mit Heco Victa 200
DukeReiter am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  16 Beiträge
Dynaudio DM 3/7 vs. Nubert NuVero 4
civicep1 am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Yamaha
  • JBL
  • Wharfedale
  • Dali
  • Dual
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.405