Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt oder Standlautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
ranger10
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jul 2015, 09:49
WAnn kann man besser KOmpakt Lautsprecher kaufenn und wann Standlautsprecher? Ich habe einen L-formiges Wohnraum, aber höre Musik im kleinen Teil davon. Lautsprecher können bis 60 cm von Hintenwand und links 40 cm von Seitenwand und rechts 60 cm. Höre auf 2,5 m. abstand. Höre Rock und Metal und mag einen warmen Klang mit sanften Höhen. Wollte Kef R500 kaufen, aber lese das Kef sagt 1m entfernt von allen Wänden. AUDIO sagt 70 cm. Beide geht nicht. Kef R300 habe ich als zu Dumpf empfunden und zu viel bass.

Aber wenn Monitoren, was denn? Habe B&W 683S2 gehört aber mag es nicht. Auch zuviel bass. Den Höhen nervig. Ist da der 685S2 oder cm5S2 oder cm6S2 besser? Dynaudio ist meistens nicht so geeignet für meine Musik. Bisschen Zahm. Lese aber viel gutes über die DM-serie. Ist der Dm 2/7 die Ausnahme?
Verstärker ist NAD C356 und Streamer Pioneer N50A von einem NAS Server (cd's in Flac).
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2015, 10:58
Hallo,

da du anscheinend eher etwas beengte Aufstellungsmöglichkeiten hast und keinen fetten Bass magst, solltest Du eher eine ziemlich "schlank" abgestimmte Box nehmen. Egal ob Kompakt- oder Standbox in Ecken gequetscht bläht sich jede Box im Bass auf. Die Dynaudio DM Serie ist zwar sehr gut mit ihrem guten Tiefgang aber wohl auch zu viel des guten. Bei einem Stereodreieck von 2,5 M würde ich eher auf Kompaktboxen setzen

Mein Tipp, guck mal, ob du einen Händler in der Nähe hast bei dem Du die Modelle des italienischen Herstellers Indiana Line z.B die Diva 255 Probehören kannst.

Wäre ggf der Selbstbau ( für dein Budget kann man Bausätze kaufen die einfacher zusammenzubauen sind als so manches Mitnahmemöbel) eine Alternative für dich. Da gibt es auch sehr interessante Modelle

LG
Bärchen
Joe_D
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jul 2015, 11:41
Ich habe mich bei meinem ca. 17m2 kleinen Raum für Kompaktlautsprecher entschieden, eben aus dem Grund dass ein Standlautsprecher immer zu stark im Bass ist und es zum dröhnen neigt.
Besitze eine Sonus Faber Venere 1.5, deren härtester Konkurrent damals die B&W CM5 S2 war (kosteten beide ca. 1300 €).

Die CM5 war im Bass besser und sie bringt auch mehr "Volumen" in die Musik, wahrscheinlich auch einfach weil das Gehäusevolumen größer ist und hier mehr Druck erzeugt werden kann.
Da mein Musikgeschmack mehr im ruhigeren Feld liegt: Singer/Songwriter Geschichten, bisschen Soul u. Jazz lastig... hab ich mich für die Venrere 1.5 entschieden die eine größere Bühne erzeugte und einen schöneren Hochtonbereich hat.

Für rockigere Nummern kann ich aber die CM5 S2 in dieser Preisklasse empfehlen. Natürlich alles immer sehr subjektiv...
ranger10
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jul 2015, 11:43
Kein Händler von diesem Lautsprecher hier zu finden.
Ich mag übrigens keine hellen Klang und scharfe Höhen. Dan klingt meine Musik nicht mehr.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2015, 11:55

Ich mag übrigens keine hellen Klang und scharfe Höhen. Dan klingt meine Musik nicht mehr


Die Indiana Line Diva klingt imho im Mittelhochton einer Dynaudio Excite zum verwechseln ähnlich. Ist nur deutlich schlanker im Bass und kann daher auch recht beengt stehen...... http://www.dietmar-hoelper.de/indiana-line/Haendlerliste
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2015, 13:28
Hallo Bärchen,

spielen die brillanter als die Dynaudio DM oder in Höhen und Mitten ähnlich zurückhaltend?

LG Tywin
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2015, 13:37
Die spielen wie praktisch alle Dynaudios im Mittelhochton klar und sauber aber dennoch zurückhaltend. Sind jedoch nicht so sehr auf Tiefgang getrimmt, was sich z.B. durch einen wesentlich besseren Wirkungsgrad bemerkbar macht....
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Jul 2015, 13:40

ranger10 (Beitrag #4) schrieb:

Ich mag übrigens keine hellen Klang und scharfe Höhen. Dan klingt meine Musik nicht mehr.


wenn die KEF R300 zu viel bass hatten, werden die R500 noch mehr haben, hast du die R300 auch in deinem zimmer gehört?
wie wär es die KEF LS50 zu probieren?
ranger10
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jul 2015, 14:02
Habe die Kef R500 und R300 in meinem Zimmer gehört. Im totalbild schien der R300 zuviel bass zu haben en stimmen klangen sehr zurückgenommen und ein etwas dumpfes Klangbild. Mehr als bei den R500.
Den ls 50 auch in meinem Zimmer gehört, aber der war wiedr zu hell für mich und mit Rock und Metal nicht gerade schön.

Denke jetzt doch an Dynaudio, aber welche, oder MA Gold serie.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2015, 14:18

Denke jetzt doch an Dynaudio, aber welche


Ich könnte mir eine Excite x12 oder x16 vorstellen
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 08. Jul 2015, 14:33
Danke für Deine Einschätzung
ranger10
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Jul 2015, 10:22
Hat jemand schon den MA Silver 6/8 gegen Kef R500 gehört mit Rock und Metall? Klingt der Kef R500 nicht ein bischen Dumpf?
ATC
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2015, 17:25
Ich würde eine alte Kef Reference Model One vorschlagen........
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 22. Jul 2015, 21:43
Hallo,

ich würde mir mal die Epos Elan 15 anhören.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio oder Kef für Rock und Metal?
ranger10 am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.07.2015  –  40 Beiträge
B&W CM 8 S2 oder Kef R500?
ranger10 am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  24 Beiträge
KEF Q300 oder Standlautsprecher
denyo86 am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  11 Beiträge
KEF oder Monitor Audio für Metal und Rock?
obiwan10 am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  106 Beiträge
kef XQ5 und rock
Baierle am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  4 Beiträge
KEF iq 70 oder Audio Physic Yara II Evolution?
holli214 am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  6 Beiträge
Beratung zu Klipsch RB51 und KEF C2
thescear am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  12 Beiträge
Suche Kompakt oder Standlautsprecher bis 1000?
smokehurt am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  5 Beiträge
Exposure oder Arcam für Kef R500
ranger10 am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  21 Beiträge
Lautsprecher Minibericht RX8,RX6,CM8,KEF R500
voider78 am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonus Faber
  • KEF
  • Monitor Audio
  • Dynaudio
  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins
  • Indianaline

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedpremy1994
  • Gesamtzahl an Themen1.345.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.514