Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher und Center gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Peetzie
Neuling
#1 erstellt: 30. Nov 2015, 11:01
Liebe Forenmitglieder,

ich binde derzeitig dabei, mir mein erstes kleines System aufzubauen und habe mich die letzten Tage bereits fleißig durchs Forum gelesen und einiges gelernt :-)

Gerne würde ich euch um eure Meinung und Empfehlungen bei der Zusammenstellung meines 2.0/3.0 Systems bitten.

Hier schon einmal der ausgefüllte Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

Zwischen 300 und 400€ für 2 Regalboxen und eventuell einen Center

-Wie groß ist der Raum?

Ca. 20 qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

Der Raum ist ca. 5x4 m, würde die Boxen gerne an den Ecken der langen Wand befestigen. Couch steht an der Seite auf der anderen Wandseite, Ausrichtung in Richtung Boxen

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?


Kompakte, die ich an der Wand befestigen kann.
Center entweder im Lowboard oder wenn sehr flach vor den TV

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Kompakte egal, sofern tauglich für die Wandhalterung (noch nicht gekauft, habt ihr hier auch Empfehlungen?)
Center möglichst nicht höher als 10cm (vor den TV), wenn ich ihn im Lowboard verstaue nicht höher als 20cm, andere Maße egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)


Nein, glaube, den brauche ich für diesen Raum auch erstmal nicht, richtig?

-Welcher Verstärker wird verwendet?


Yamaha RX-V679

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?


70% Musik (CD, Internet Radio, Streaming - Klassik, Rock, Electro) und 30% TV (Fußball & Netflix)

-Wie laut soll es werden?

eher hellhörige Mietwohnung

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Großraum Berlin

Wichtig ist noch, dass ich die Kompakten auch nach einem geplanten Umzug in 2-3 Jahren in eine größere Wohnung (eventl. dann 35-40 qm) weiter (als Rearboxen) in einem 5.1 System verwenden möchte. Den Center will ich ebenfalls gerne weiternutzen.

Optisch gefallen meiner Frau die Dali Zensor 1 sowie die Canton GLE420, und das die Boxen auch optisch was hermachen ist ihr natürlich wichtig ;). Aufgrund des Aussehens als Marke ausgeschieden ist Klipsch. Gehört habe ich bisher noch gar nichts. Möchte mir gerne 3-4 Paar bestellen und die zuhause testen. Habe ehrlich gesagt meine Zweifel, ob der Klang im Hifi-Studio gut mit dem bei uns zuhause vergleichbar ist. Vielleicht liege ich da aber auch falsch

Als CD-Player habe ich übrigens bereits einen Marantz CD5005.

Gibt es sonst aus eurer Sicht noch Sachen, die es zu beachten gibt?

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße, Christian
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2015, 15:34
Hallo,

die Zensor 1 würde ich mir auf jeden Fall kommen lassen oder anhören gehen. Allerdings sind sie nicht sehr basstark, was bei einer "an die Wand genagelt" Aufstellung jedoch kein Nachteil ist. Als Rearlösung für später sind sie auch sehr gut.
Meine Vorgehensweise bezüglich der Komponenten wäre eine andere.
Statt des Centers würde ich zuerst eine 2.1 Lösung mit Subwoofer suchen und den Center erst dazunehmen, wenn auf 5.1 umgestellt wird.

Im Hifi Studio klingen die LS definitiv anders als zu hause, jedoch kann man da schon eine Tendenz herausfiltern, ob ein LS überhaupt in Frage kommt.
Die Canton GLE kann man in den großen Elektronikmärkten hören gehen und auch mit anderen LS unter schlechten Aufstellbedingungen testen. Einen ersten Eindruck bekommt man allemal. Falls dort JBL Studio 220 stehen, würde ich die auch hören.

Wenn man sich ein wenig ernsthaft mit der optimalen Aufstellung von Lautsprechern auseinandersetzen will, dann empfehle ich diese Seite:
http://www.audiophysic.de/aufstellung/index.html

An die Wand und in der Ecke ist halt nicht optimal um das beste herauszuholen.

Gruß Evil
Peetzie
Neuling
#3 erstellt: 30. Nov 2015, 17:27
Danke für die Antwort.

Hatte einen Center für die Sprachwiedergabe des TVs geplant und war der Meinung, der Sub wird erstmal nicht benötigt, da eh nicht unbedingt nutzbar in der jetzigen Wohnung. Warum würdest du den Sub statt den Center nehmen?

Oder sind vllt die Dali Zensor 3 aufgrund des stärkeren Bass sinnvoller und ich spare mir dadurch den Sub?
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2015, 18:05
Sub statt Center, weil 70% Musik angegeben war...

Wenn du die Zensor 3 direkt an wie Wand hängst, brauchst du schon ein gutes Einmessystem, um eventuell auftretende Raummoden (Dröhn) auszulöschen.
Ich habe keinen AVR mehr, kann dir daher nicht sagen, wie gut das Yamaha Einmesssystem das bewerkstelligt.
Falls du doch anders aufstellen kannst, mit Ständern und Abstand zur Rückwand und zur Seite könnte es mit er Zensor 3 ohne Sub reichen.
Was dem einen zu viel ist dem anderen zu wenig. Probieren geht über Gelaber.
Die Zensor Reihe kann dir auch überhaupt nicht gefallen. Ich steh auf gute Hochtonauflösung und das ist nicht unbedingt jedermanns Sache.
Manche empfinden das als zu anstrengend oder langzeithöruntauglich. Daher ist es wichtig verschiedene LS zu hören.

Ein Subwofer bedeutet nicht zwangsläufig Krawall in der Bude. Gut eingesetzt unterstützt er die vorhanden Lautsprecher im Tieftonbereich auch bei geringen Lautstärken, ohne daß die Nachbarn aus dem Bett fallen.

Gruß Evil
Peetzie
Neuling
#5 erstellt: 30. Nov 2015, 20:01
Alles klar, danke für die Erläuterung.

Dann werde ich mir mal die Dali, die Canton und die JBL zum Probehören holen.

Könnt ihr mir denn noch einen passenden Sub empfehlen?

VG Christian
evilknievel
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2015, 21:30
Da muß ich passen. Hab keinen. Wenn du hier mal queer liest, stößt du auf die üblichen Verdächtigen. Diverse Modelle von Canton, Jamo und Klipsch werden im günstigen Preissegment gerne genannt.

Gruß Evil
Peetzie
Neuling
#7 erstellt: 01. Dez 2015, 12:12
Noch eine Frage, ein Bekannter hatte mir noch Jamo empfohlen. Was haltet ihr von den 602 bzw. den 622. Würden die sich bei mir auch eignen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher gesucht
DidiBern am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  11 Beiträge
Regallautsprecher gesucht
panhans am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  8 Beiträge
Regallautsprecher gesucht
sushi1979 am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  6 Beiträge
Pfiffige Regallautsprecher für Musik / TV gesucht
Manorake am 18.05.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  36 Beiträge
12cm breite Regallautsprecher gesucht
Tommy-Kiel am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  12 Beiträge
Neutraler Regallautsprecher gesucht.
PinkerFloyd am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  10 Beiträge
Regallautsprecher Empfehlungen gesucht
Darkshines am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  16 Beiträge
günstige gebrauchte Regallautsprecher gesucht?
Agent_no1 am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  13 Beiträge
Günstige gebrauchte Regallautsprecher
CyberTim am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  4 Beiträge
Standlautsprecher oder Regallautsprecher + Woofer und ggf. Center
Carpocalypse am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedRene.H
  • Gesamtzahl an Themen1.345.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.103