Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen mit der neuen Jamo Concert 9 Serie

+A -A
Autor
Beitrag
SPdR23
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2015, 12:10
Hallo Leute,

ich bin derzeit auf der Suche nach Standlautsprechern so bis 800-900€/Paar.

Ins Auge gefallen ist mir die neue Concert Serie von Jamo. Genauer gesagt, die C 97. Von der früheren Concert Serie, die vor der Übernahme von Klipsch produziert wurden, hört man ja nur gutes. Kann die neue Serie jetzt daran anknüpfen? Optisch finde ich die Teile richtig schick, preislich auch voll im Rahmen, aber man findet eben nur ein paar Test- und so gut wie keine Erfahrungsberichte dazu.

http://www.osirisaud...ereoplay-12_2014.pdf

http://www.lite-maga...-charme-kraft-feuer/

http://www.areadvd.d...neue-concert-series/

Mehr habe ich leider nicht gefunden und natürlich gibt's in solchen Zeitschriften eigentlich nur Lob.

Deswegen mal die Frage hier in die Runde. Hat jemand die C 97 schon mal gehört, mit anderen Standlautsprechern in der Preisklasse verglichen oder besitzt gar selbst ein Paar?

Was ich sonst noch so ins Auge gefasst hatte, waren die Dali Zensor 7, Dynavoice Definition DF-8, Magnat Shadow 209. Sticht hier ein Lautsprecher klanglich besonders heraus? Vom Aussehen her haben bei mir die Jamos definitiv die Nase vorne. Oder habt ihr weitere Vorschläge in der Preisklasse?
SPdR23
Neuling
#2 erstellt: 17. Dez 2015, 13:01
Bitte nicht alle auf einmal
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2015, 18:45
Hallo,

die DF-8 nutze ich u.a. selbst und sie hält klanglich für meinen Geschmack locker mit sehr weit teureren Boxen mit. Das ist aber Geschmackssache und Boxen müssen auch noch zu den akustischen Rahmenbedingungen passen.

Wer klanglich auffällige Boxen sucht muss nach meiner Meinung aber wo anders suchen und hinsichtlich optischen/haptischen Spielereien habe ich generell eine Aversion und bin somit in solchen Fragen nicht hilfreich.

Auch recht gut gefallen mir in diesem Preissegment die Magnat Shadow und die JBL Studio 2X0. Von den Zensor Standboxen halte ich gar nichts und von Jamo habe ich noch nie irgend eine Box gehört.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 17. Dez 2015, 18:45 bearbeitet]
SPdR23
Neuling
#4 erstellt: 18. Dez 2015, 09:00
Hallo,

das habe ich eben von der DF-8 auch schon gelesen. Allerdings hört sich das teilweise auch ein wenig übertrieben an, was manch einer so schreibt...

Problem ist halt, das es die Dynas nur bei einem Händler Deutschlandweit gibt und der auch keine anderen Marken führt. Zum Probehören vor Ort denkbar ungünstig. Natürlich können sie mir gefallen, aber andere fände ich im direkten Vergleich vll noch besser.

Vier oder fünf verschiedene Boxenpaare werde ich mir sicher auch nicht nach Hause bestellen. Da weiss ich jetzt schon, das der Paketdienst kommt, wenn ich auf Arbeit bin und die Dinger wieder mitnimmt. Das geht dann drei mal so und dann gehen sie wieder zurück zum Händer, möglicherweise mit Transportschaden.
Und selbst wenn ich einen mal am Wochenende abfangen sollte, habe ich die Kisten daheim stehen und muss die unhandlichen ~50kg pro Paar erst mal wieder irgendwie zur nächsten Poststation bringen.

Ich muss mir die Teile halt jeden Tag im Wohnzimmer anschauen, da sollten sie mir auch gefallen Trotzdem steht der Klang natürlich im Vordergrund. Stehen ja nicht nur zur Deko herum^^

Die Jamo Boxen hat wohl anscheinend noch niemand gehört, zumindest findet man eben so gut wie nichts dazu. Bei der Marke hat wahrscheinlich jeder erstmal die S Reihe im Kopf, bei der das ganze 5.0 System ähnlich viel kostet wie ein Lautsprecher der Concert Serie. Aber es gibt ja von fast jeder Marke von "Billigboxen" bis zur Referenzklasse. Deswegen hoffe ich auch, dass die C97 nicht nur optisch was her machen, sondern sich eben auch gut anhören.

Ich habe jetzt einen Händler gefunden, bei dem ich die Tage zumindest einen Großteil der Lautsprecher anhören kann. Allerdings eben leider nicht die Dynas, was mich etwas wurmt...

Naja, viel Text, wenig Aussage^^ Ich hatte halt einfach gehofft, dass ich hier fündig werde zu ein paar Erfahrungen mit der C97. Aber die werde ich dann wohl demnächst selbst machen
VWGT
Stammgast
#5 erstellt: 19. Dez 2015, 16:58
da bin ch gespannt bin auch dran mir die C97 zu holen berichte mal wenn du verglichen hast und mit was du verglichen hast
Drunken-Master
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Dez 2015, 04:43
Über einen Bericht würde ich mich auch sehr freuen. Vielen Dank im Voraus!!
Bisherige Testergebnisse:
Stereoplay: Jamo C97 - 70 Punkte vs. Jamo C95 - 77 Punkte
Hifi-Test: Jamo Concert 9 ( C97, C9 Cen, C9 SUR, J 112 SUB) - Spitzenklasse / hervorragend Note 1,0
firstmad
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Feb 2016, 13:03
Weiß zwar nicht ob das noch aktuell ist, aber ich besitze die Jamo C97 und bin damit sehr zufrieden. Klare räumliche Wiedergabe und dazu eine ausgeprägte Höhen und Mitteltonwiedergabe. Tiefton geht auch kräftig und sind auch sehr pegelfest. Nutze die C97 in Verbindung mit einem C10 Cen Center Lautsprecher und das ganze klingt Klasse und muss sich hinter anderen Hersteller keinesfalls verstecken. Hier sind Sie zu sehen...

Link hier im Forum

Wenn du in der Nähe von PLZ 50389 wohnst, kannst du gerne auf einen Kaffee zum Probehören mal vorbeikommen


[Beitrag von firstmad am 02. Feb 2016, 13:04 bearbeitet]
Dirty
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Feb 2016, 02:25
Ich habe mir diese Woche auch Jamo Boxen aus der Concert Reihe gekauft und zwar die C103. Ich habe die Lautsprecher zu einem sehr günstigen Preis (800 EU das Paar) bei einem Händler bei dem ich früher viel gekauft habe gesehen. Ich habe die Lautsprecher dort ohne probezuhören mitgenommen, waren noch originalverpackt. Zuhause gleich ausgepackt da war ich erst mal überrascht von dem schicken Design und der tadellosen Verarbeitung. Jetzt muß nur noch der Höreindruck passen und mein Röhrenverstärker darf der Schönheit keine Probleme machen, hoffte ich.
Gegner zuhause sind mein ca 8 Jahre alten Klipsch RF62, so nun noch umstecken und in einer ganz anderen Atmosphäre angelangt. Mir war relativ schnell klar die Boxen bleiben erst mal hier, die Jamo haben eigentlich keine Schwächen lösen sehr gut auf, auch die räumliche Darstellung ist wirklich top. Insgesamt eine leicht warm abgestimmte Box die nicht langweilig aber auch nicht aufdringlich klingt und dabei auch ziemlich musikalisch rüberkommt.
Eigentlich sollte man so keine Lautsprecher kaufen ohne viel Vergleichstests denke ich mir manchmal. Diesmal hat es gleich beim ersten mal zuhause Klick gemacht, nicht wie früher wo ich oft monatelang in der Gegend rumgefahren bin und dann trotzdem nicht immer mit dem gekauftem zufrieden war.
Die 800 Euro sind die Lautsprecher sowohl vom Klang als auch von der Verarbeitung locker wert. Andere Hersteller verlangen für ein ähnliches "Paket" gerne auch mal 2 Mille.
MrLimatex
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 15. Mrz 2016, 10:55
Ich habe mir gestern die Jamo C95 für 550Euro gekauft. Werde auf jeden Fall berichten wie die klingen!

Da der Stereoplay Test mich schon schon sehr überzeugt hat erwarte ich viel. Hoffe das die klanglich auf Höhe der KEF Q900 sind. Vielleicht hat Jamo mit den C97 einfach verkackt, dass sie schlechter bewertet wurden als die C95? Irgendwas beim 3 Wege System falsch gelaufen? Hat jemand Erfahrungen mit einem Vergleich?
Chilla1008
Neuling
#10 erstellt: 07. Mai 2016, 09:54
Genau das würde mich auch Interessieren. Kann mich nicht entscheiden zwischen c95 und c97 (vorallem wegen des Tests) und ich hab keine Ahnung wie sich die LS in unterschiedlichen Raumgrößen Verhalten weil ich bald umziehe und dann der Raum kleiner wird (20m2)
Nizzaboy81
Neuling
#11 erstellt: 07. Mai 2016, 21:10
Hallo,

habe eben das vergnügen gehabt die c93 mit meinen 509er Chronos sowie die eben erworbene Vento 820.2. zu testen.

wegen Platzmangel will ich mich von meinen 509er trennen, deswegen habe ich mir bei Amazon die C91 (300€) geholt da die wenigen Tests die zu finden sind nur gutes über die Concert Serie geschrieben haben.

Am Anfang fand ich die für die Grösse ganz gut. hatten unten rum, für mein 17qm Zimmer, genug Druck. Mann konnte den Dickbass über die Couch ganz schön spüren. Aber irgend was hat mir oben gefehlt. die Stimmen waren irgend wie nicht so wie bei den 509er.
also dachte ich mir ich versuch mal in einer anderen Kategorie und habe mir heute die 820er geholt. was soll ich sagen, eine ganz andere Liga

die mitteltönern und Hochtöner der C 9Xer Serie sind meines Wissens gleich.

ich empfehle, auch mit der Hintergrund dass du die LS später in ein kleineres Zimmer Aufstellen willst und dir das Design der Concert Serie gefällt eher die C103 auszuprobieren. Die soll in eine Höheren Liga spielen und hat bei Stereoplay Orbital abgeschlossen 77 Punkte.
Punkte
Test Jamo c91 Vento 820.2 und Chrono 509


Hoffe ich konnte helfen

Schöne Grüße

Marw

sorry für die Rechtschreiben Fehler
stuneu
Neuling
#12 erstellt: 09. Mai 2016, 08:50
Danke für den Bericht! Da ich aber z.B. Standlautsprecher will und keine kompakten und die Vento deutlich zu teuer sind, stellt sich eigentlich in dem Budget wirklich nur die Frage ob 2 Wege C95 oder 3 Wege C97 (die komischerweise eine deutlich schlechtere Bewertung haben)
Außer bei Stereoplay wird jedoch nirgends drauf hingewiesen, dass die C97 irgendwie schlechter wären oder fehlerbehaftet.

Kann bitte jemand mal vergleichen :D???
VWGT
Stammgast
#13 erstellt: 09. Mai 2016, 09:11
so Tests ist auch nur ein Stück weit zu trauen da spielt auch viel persöhnliches Empfinden eine Rolle
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 09. Mai 2016, 12:32

stuneu (Beitrag #12) schrieb:

Kann bitte jemand mal vergleichen :D???


Hallo, wie bist Du denn drauf, der jemand welcher die beiden LS vergleichen sollte bist wenn überhaupt Du.

Wer sich ausschließlich auf Zeitschriften Tests oder Aussagen anderer Leute verlässt, ist verlassen.

Der Grund wird hier im HF quasi Gebetsmühlenartig wiederholt und da geht auch mMn kein Weg dran vorbei,
wenn Du es also wirklich wissen willst, bleibt dir nichts anderes übrig als beide LS miteinander zu vergleichen.

Ich kenne zwar die Jamo nicht, aber in einem kleineren Raum sollte die C95 Vorteile haben, mehr Bass und
Pegel machen die C97, aber die muss man auch vernünftig integrieren können, all das wissen wir aber nicht.
MrLimatex
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Mai 2016, 12:40
Hallo Leute,

auf bitten eines Users, hier mein kleiner Bericht:

Da es im Netz ziemlich wenig zu den Lautsprechern zu lesen gibt, denke ich das es mal an der Zeit ist, die Menschen über die tollen Teile aufzuklären!

Ich habe die Lautsprecher selbst bei Stassen Hifi, einer Hifi Shop in Holland für 550Euro erworben, also sehr günstig. Ausschlaggebend war der letzte Test in der Stereoplay (Zeitung meiner Wahl), wo die Lautsprecher sehr sehr gut abgeschnitten haben und in der Tabelle/Rangliste so manches teureres Setup hinter sich lassen. (Die Ausgabe ist die 12/15)

Die Optik ist einwandfrei. ich kann keine Verarbeitungsfehler seitens Hersteller feststellen. Sehr sauber. Ich habe vorher ein paar Kef Q300 gehabt, welche denk ich nicht besser verarbeitet waren. Es sind keine großen Spaltmaße zu erkennen, alles wurde sauber verklebt. Im allgemeinen sind die LS sehr freundlich was die Optik im Wohnzimmer angeht. Denn auch die Holde Dame daheim hat die Optik der beiden kleinen positiv bewertet. Die geschwungene Form vermittelt etwas schönes modernes, fernab der kantigen Norm.

Rein klanglich sehe ich die Jamo C95 auf einem hohen Level. ich selbst habe leider nur eingeschränkte Hörerfahrung (Magnat Monitor Supreme 200, Canton GLE 436, Kef Q300, Kef Q900, ACR RP 200) im eigenen Wohnraum, empfinde die Jamo C95 jedoch als das beste paar Lautsprecher welches ich bisher dort stehen gehabt habe. Bisher hat sich nichts so wunderbar in das Wohnzimmer eingefügt, bei moderater Größe!

Angefeuert werden die beiden mit einem Yamaha A-S501 und wahlweise via CD Spieler oder Plattenspieler.

Dabei lösen die Lautsprecher angenehm fein auf und bereiten mir viel Freude beim Orten von Instrumenten, sprich sie bieten ein breites Bühnenbild. Bands wie Led Zeppelin, Die Toten Hosen oder aber auch Konzerte der Wiener Philharmoniker oder Blasorchester genieße ich in vollen Zügen. Dabei kommen aber auch sehr knackige Bässe, denkt man gar nicht, aus den Lautsprechern raus.

Bei der Aufstellung sollte man jedoch einen gewissen Abstand zur Wand bewahren, denn das große Bassreflexrohr bringt sonst die Wände zum beben. (sprich: es dröhnt) Ich habe unter den Lautsprechern auch noch jeweils eine Platte Mustang Schiefer, ich konnte mit der Konstellation gute Erfolg erzielen. Ein paar Spikes oder auch Gummifüße sind dabei, wahlweise eben für den Untergrund.

Btw: Unter den Mustang Schiefer Platten habe ich jeweils einen großen kreisrunden Filzaufkleber drunter, damit ich mein Laminat im Wohnzimmer nicht kaputt mache :-)

Auch bei Filmen kommen die beiden LS gut zur geltung, ich habe letztens Deadpool gesehen, der Film klang damit ja schon ziemlich fett! Dabei hat es auch nicht mehr gedröhnt, muss ich dazu sagen. Das Dröhnen hatte ich bloß durch das Laminat. Die Stereoplay gibt ja auch einen gewissen mindestabstand bei der Aufstellung der Lautsprecher an.

Ich werde in absehbarer Zeit nicht upgraden, denn mir reicht was ich da jetzt zu Hause stehen habe. Jegliche Art von Musik klingt so wie ich es mir vorstelle, ich denke mal darauf kommt es am Ende auch an. Nicht auf irgendwelches Voodoo!


Gruß Jan
stuneu
Neuling
#16 erstellt: 13. Mai 2016, 12:47
Super vielen Dank!
Magst du noch verraten wie groß dein Raum ist?
Und hast du nur 2.0 oder auf 5.1 erweitert bzw. es vor.

Ich überlege die Jamo C95 plus Center und 2 Denon SCM 40 zu kaufen, da mir die Rears den preislichen Rahmen sprengen würden :/
MrLimatex
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Mai 2016, 13:03
Ich habe eine reine Stereokette und will da auch nichts dran ändern. Meinen Raum würde ich auf 20-25m2 schätzen.
ATE
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Mai 2016, 20:58
Habe vorhin ein Video erstellt...eigentlich um eine Blue Yeti Mikro zu testen aber es sind Jamo c97 mit von der Partie...

https://www.youtube.com/watch?v=Mv-Pq9YXrkY
nubenni
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Mai 2016, 08:47
Ich besitze ebenfalls das Paar Jamo C95 und bin angesichts der Tatsache, das ich bei Strassen nur 500,- bezahlt habe, sehr zufrieden, weil die Lautsprecher sehr harmonisch abgestimmt sind.
Nizzaboy81
Neuling
#20 erstellt: 16. Mai 2016, 15:54
die werden graden bei Amazon für 289 angeboten, gilt 2 stunden noch.

http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF
stuneu
Neuling
#21 erstellt: 17. Mai 2016, 18:15
Ist hier zwar im Stereo Bereich aber sonst gibt es ja noch keinen Fred dazu. Würdet ihr als Rear Speaker die Denon SC M40 nehmen oder welche aus der Jamo 622 Serie wenn ihr kein Geld habt für die teuren C 93?

Danke im Voraus.
Nizzaboy81
Neuling
#22 erstellt: 17. Mai 2016, 21:10
am WE gab es die 93er in apple Dark als WHD für 170€
habe hier noch welche in Schwarz. habe die für 270 bekommen (WHD Amazon) . wollte die nächste Woche zurückschicken. Sind neuwertig.
Falls Interesse besteht, einfach anfragen
Nizzaboy81
Neuling
#23 erstellt: 17. Mai 2016, 21:11
am WE gab es die 93er in apple Dark als WHD für 170€
habe hier noch welche in Schwarz. habe die für 270 bekommen (WHD Amazon) . wollte die nächste Woche zurückschicken. Sind neuwertig.
Falls Interesse besteht, einfach anfragen
stuneu
Neuling
#24 erstellt: 18. Mai 2016, 15:21
Gibt es bei stassen hifi ebay für 265 neu als paar also jetzt nich so der Bringer
SPS-M-K
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Okt 2016, 20:04
Um mal auf's Thema zurück zu kommen.
Schnäppchenthread ist woanners .... ^^

Die C97 sind auch nicht zu verachten, klanglich mMn auf Höhe von den Zensor 5 und RP 260F.
Sind sehr dezent in weiß und wirken nicht zu wuchtig, recht Frauenfreundlich und Wohnzimmertauglich.
Kräfig im Bass, neigen mitunter zur schrillen Höhenwiedergabe, Mitten könnten im Vergleich zu den Zensor 5 stärker aufspielen.
Bühne ok ....
Alles in allen, keine Fehlinvestition.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jamo Concert 8
BiasScope am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  28 Beiträge
proac response 1 sc / jamo concert 803
steve009 am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  22 Beiträge
Jamo S408, S707.Erfahrungen?
luckypunk am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  4 Beiträge
JAMO
FlyingDaniel am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  12 Beiträge
Erfahrungen mit Jamo I/O 8A2
Flo_Rie am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  2 Beiträge
Jamo Concert 8
concertman am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker für Jamo Concert 590 Limited (NAD, Cambridge Audio, ...)
Loserfish am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  13 Beiträge
Wer hat erfahrungen mit der E Serie von JBL?
sadschmo am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  2 Beiträge
Erfahrungen Rotel 15er-Serie
Schwiegermutter's_Traum am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  9 Beiträge
kef q- oder iq-serie?
thrabe am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Magnat
  • Dali
  • Yamaha
  • Klipsch
  • KEF
  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedneltymind
  • Gesamtzahl an Themen1.345.408
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.914