Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher; Prog-Rock, Metal, Elektro; bis 600/Stück; Tiefbass

+A -A
Autor
Beitrag
clocks81
Neuling
#1 erstellt: 21. Dez 2015, 16:33
Hallo zusammen,
bei mir ist es nun an der Zeit, neue Boxen zu kaufen. Bisher betreibe ich zwei Canton GL 430 aus den 80igern an einem Denon-Verstärker von Anfang 90.

Ich muss zugegeben, dass ich technisch nicht wirklich viel Ahnung habe, daher kann ich nur meine Präferenzen mitteilen und würde mich sehr über Unterstützung in meiner Entscheidungsfindung freuen. Ich liebe Musik und höre entsprechend ziemlich häufig.

Grundsätzlich würde ich einen deutschen Hersteller bevorzugen, z.B. Canton, Quadral, Nubert … Bin jedoch auch Anderen offen gegenüber.

Mir ist bewusst, dass man sich verschiedene Boxen am besten selbst anhören muss, da vieles subjektiv ist. Leider finde ich aktuell keine Zeit dafür, da der nächste Laden erst ca. 45min entfernt ist. Ich habe dies aber für Januar geplant. Gleichwohl lassen sich manche Boxen objektiv beschreiben bzw. kann man bereits im Vorfeld Boxen anhand diverser Kriterien ausschließen. Somit kann ich mir vllt drei vier Boxen selektieren, die ich irgendwo Probehören kann.

Mein Musikstil gliedert sich wie folgt:
65 % Prog-Rock, Post-Rock, Metal etc (zB Katatonia, Steven Wilson, Marillion)
25% Elektronische Musik, vor allem Minimal und Elektro, Techno
6 % Klassik und Opern (Puccini)
4 % Charts
?% TV, ggf. will ich irgendwann eine 5.1 machen. Aber generell schaue ich nicht viel TV, sodass dies nicht im Vordergrund steht.

Wichtig für mich: Ein druckvoller und schöner Bass, der weit nach unten geht. Ich will jedoch keine Partyboxen mit unrealistischem Sound etc. Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll, aber sie sollen Spaß machen. Wenn ich Musik einlege, soll einfach Druck da sein, etwas Wärme und Volumen und ein gewisser Wow-Effekt (jedoch soll der Sound nicht breiig sein).

Da Standboxen natürlich ins Auge fallen, spielt die Optik schon eine Rolle, obgleich untergeordnet. Ich bevorzuge weiße Boxen. Ich werfe an dieser Stelle mal ein paar Namen rein, die wohl gut bewertet sind und in Frage kämen; gerne auch gebraucht (oder steht gebrauchten Boxen was im Wege). Für andere bin ich offen, aktuell favorisiere ich: Canton Chrono oder GLE Serie, Heco Celan oder Quadral Argentum 490, nuboxen 515, 683; ggf Dali Zensor 7. Habe die Überlegung ein Paar Chrono und dazu einen Sub von Canton?

Zusatzinfo: Ich habe als Kopfhörer den Beyerdynamic DT 990 Edition. Mit dem bin ich sehr zufrieden, nur manchmal stören mich die teils zu prägnanten Hochtöne etwas.

Zunächst meine allgemeinen Daten:
1. Es sollen Standboxen werden

2. Mein Wohnzimmer/Esszimmer ist offen geschnitten und hat auf der einen Seite eine große Glaswand, es liegt ein Teppich drin aber ansonsten eher puristisch gehalten. Boden ist Laminat, links und rechts von der Glaswand hängt ein Vorhang. An das Wohnzimmer schließt sich hinten offen durch einen großen Bogen getrennt das Esszimmer an, woneben noch offen ein kleiner Vorraum in den Flur führt. Schwierig zu beschreiben. Das Wohnzimmer hat ca 25m2, das Ess ca 25. Problematisch könnten also die Glasfront zum Garten sowie die großen offenen Zimmer sein.

3. Budget: Stückpreis zwischen 200 und ca. 600, ich weiß eine große Bandbreite, aber wenn die LS meine Ansprüche erfüllen, darf es gerne mehr sein.

4. Musikstil: siehe oben

5. Welche Quellen sollen angeschlossen werden?
CD, Plattenspieler, aber auch viel Internet (Streams) und Mp3

6. Lautstärke
In der Regel etwas über Zimmerlautstärke, aber gerne auch mal richtig laut!

7. Hörabstand
Kann ich variieren, ca. 2 bis 3m.

Allgemeine Fragen:
a. Macht es Sinn, sich einen neuen Verstärker oder gar einen Receiver zu kaufen. Aktuell habe ich einen ganz alten Denon Verstärker. Gibt es bei der Qualität für Stereo-Sound einen Unterschied zwischen einem Verstärker und einem Receiver? Ich überlege, gleich einen Receiver zu kaufen, um ggf nächstes Jahr dann ein 5.1 zu installieren. Welcher AVR oder Verstärker wäre denn für meinen Geschmack interessant?
b. Was bedeutet es, wenn die Boxen analytisch und neutral klingen?
c. Macht es Sinn ggf. noch einen Sub dazu zunehmen? Wichtig sind mir ein guter Bass sowie Tiefbass. Ich mag Konzertfeeling. Volumen etc..
d. Macht es auch Sinn mal im MM oder ähnliches Probe zu hören? Zudem hatte ich mal die Hifi-Profis in Frankfurt avisiert. Könnte ihr was für die Mitte Hessens empfehlen?
ATC
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2015, 17:06
Moin

hast du ne PLZ?

Bei der Musik,der Klangbeschreibung, dem Budget und den nicht nervigen Höhen denke ich z.B. an die Heco Celan GT 502.

Beim AVR würde ich nicht unter einem Pioneer VSX 930 einsteigen.
clocks81
Neuling
#3 erstellt: 21. Dez 2015, 17:37
Grundriss
clocks81
Neuling
#4 erstellt: 21. Dez 2015, 17:39
meine PLZ 36320

Was gibt es von Denon oder Yamaha, die in Frage kämen?
Gibt es denn dann klanglich einen Unterschied zwischen AVR und "normalem" Verstärker?

Genau, ich mag schon die Höhe gut raushören, aber ich mag dieses "Säbelrasseln" nicht, dieses Spitze, was ins Ohr geht, gerade wenn die Qualität nicht so gut ist.


Habe mal einen Grundriss erstellt, so sind die Gegebenheiten besser nachvollziebar. Übrigens ist das Zimmer durchaus umgestaltbar, ich bin da flexibel.


[Beitrag von clocks81 am 21. Dez 2015, 17:43 bearbeitet]
ATC
Inventar
#5 erstellt: 21. Dez 2015, 17:51
Moin,

für 1500€ bekäme man die Phonar Veritas p4 Next
eventuell kannst du hier irgendwo diese anhören:
http://www.phonar.de/plz_widget.ergebnis.php

Der Denon AVR X 4200 hätte auch für die ecknahe Aufstellung ein brauchbares Einmesssystem, kostet halt alleine schon 1k€
Bei Yamaha würde ich nicht unter Yamaha RX V 677 einsteigen.

Gruß
Pauliernie
Stammgast
#6 erstellt: 21. Dez 2015, 18:13
Hallo,

und ich schlage mal wieder die Magnat Quantum 1005 vor. Die kling sehr ausgewogen, stimmig, detailiert und hat ein sehr gutes Bassfundament und eignet sich m.M. nach super für Rock, Pop, Elktromusik. Wenn Du einen Lautsprecher mit WOW-Effekt suchst, wäre das meine Empfehlung.

http://www.elektrowe...arz-oder-weiss-.html

und wenn Du nur eine Stereo hören willst und die Anlage nicht auf Surround erweitern möchtest , würde ich einen Vollverstärker nehmen.

Dieser Yamaha ist die derzeit günstigste "Allzweckwaffe"

http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

Gruß
clocks81
Neuling
#7 erstellt: 21. Dez 2015, 21:50
Stark, das sind doch schonmal ein paar gute Tipps, die ich bisher nicht auf dem Schirm hatte.
Puh 1.500€ sind schon eine Hausnummer. Aber wenn Sie perfekt für mich sind...

Was ist mit der Chrono Serie von Canton? Finde die sind optisch überragend, gerade das hochglanz (ich weiß, darum geht es letztlich nicht.

Was haben eigentlich Heco und Quadral für einen Ruf?

Also die Yamaha-Verstärker gefallen mir schon gut. Will halt mittelfristig, also im Laufe Ende nächsten Jahres, so langsam auf ein 5.1 aufrüsten.
Irgendwo habe ich gelesen, dass die Yamaha recht höhenbetont sind; stimmt das?
Pauliernie
Stammgast
#8 erstellt: 21. Dez 2015, 23:37
Hallo,

wenn Du auf Canton stehst und die Chrono-Serie im Blick hast, würde ich die SL-oder SLS-Serie mir mal anhören. Die normale Chrono-Serie (die hatte ich mal) klingt dann für das was Du suchst zu brav.

https://www.hifi-sch...-590-2-dc-14114.html

https://www.hifi-sch...o-sls-780-14109.html

Der Ruf von Lautsprechern bzw. Herstellern ist im Prinzip völlig egal. Wenn Dir der Klang und die Optik usw. gefallen und die LS in deinem Preisrahmen liegen dann stellt sich die Frage nicht.

Somit bleibt Dir nur Probehören und herausfinden was für Deine Ohren am besten klingt.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 21. Dez 2015, 23:53
Moin,

Canton geht für meinen Geschmack ab der Reference Serie wirklich gut,
Heco geht bei der Celan GT Serie gut, das ist meine subjektive Meinung.

Du musst halt mit deiner Musik hören, hören und nochmal hören.

Der Yamaha AS 501 ist übrigens für 5.1 nicht geeignet, nur zur Info.
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2015, 06:03

clocks81 (Beitrag #7) schrieb:
Irgendwo habe ich gelesen, dass die Yamaha recht höhenbetont sind; stimmt das?

Nein.

Wenn du auf 5.1 gehen möchtest brauchst du einen entsprechenden AV Receiver.

LG
clocks81
Neuling
#11 erstellt: 22. Dez 2015, 10:56
Danke schon mal für Eure Antworten und Hilfe!

Ist echt ein starkes Forum, habe hier bereits seit Wochen gelesen.

Habe nun gelesen, Cantons seien grundsätzlich etwas kühl.

Fraglich ist, wo ich alle Boxen mal in Ruhe hören kann, also Heco, Canton, Quadral etc.

Gibt es eigentlich eine Art Werksverkauf vor Ort von den deutschen Herstellern?

Wie sieht es mit Heco Celan 502 und 702 aus? Auch eine Überlegung wert sein kann die neue Serie Quadral Argentum 5. Die Argentum 490 soll schon sehr gut für gewesen sein. Leider findet man hierüber noch keine Tests, kommen aber auch erst diese Tage auf den Markt.

@ Pauliernie
Was meinst Du mit "zu brav"?
Also die 590.2 gefallen mir gut, muss ich mal probehören. Evtl. mal im Angebit für 500/St. zu bekommen.
ATC
Inventar
#12 erstellt: 22. Dez 2015, 13:44
Moin,

alle Boxen kannst du nirgends anhören,
es gibt ja zig Hersteller,
und nicht selten zehn Modelle und mehr, da könnte man ne Turnhalle problemlos zustellen

Canton sind eher hell abgestimmt, bis auf die Reference Serie.
Bei Quadral sieht es bei den meisten Modellen ähnlich aus, aber auch hier gibt es Unterschiede.

Wie wäre es mit diesen hier plus Subwoofer:
http://hirsch-ille.de/index.php?page=product&info=1448

wenn du schon ständig an Canton hängst

Billiger wirds im Werksverkauf nicht werden
clocks81
Neuling
#13 erstellt: 22. Dez 2015, 15:56
Was bedeutet genau "hell" abgestimmt?

Hänge nicht dran, ist nur so ein bisschen mein Favorit.

Finde auch die Heco Celan, Nuberts oder Quadral top.

Ich werde mal im neuen Jahr durch Frankfurt gehen und schauen was man so alles anhören kann


etwas off-topic:
ich habe viele mp3 zwischen 128 und 320 kbps. ist natürlich nicht die beste Quelle für gute Boxen.
Gibt es da Dinge, die ich zu beachten habe bzw. die die Qualität aufwerten können?

Habe mal überlegt. Ich werde wohl am besten einen Receiver benötigen für mittelfristig 5.1. Zudem soll er vom ipad bzw. iphone streamen können.
Gibt es diesbezüglich eine klare Empfehlung oder kann man da nicht viel falsch machen?
ATC
Inventar
#14 erstellt: 22. Dez 2015, 18:19
Hell abgestimmt bedeutet das der Höhenanteil manchen zuviel sein kann

Das ist bei deutschen Herstellern recht oft der Fall,
neben Nubert,Quadral,Canton wäre diesbezüglich auch noch Magnat, Elac , Sonics, German Maestro, Adam Audio, Newtronics, Analog Audio Arts (Synopsis 1-3) zu nennen,
natürlich immer mal mit Ausnahmen, das ist keine generelle Pauschalisierung.

Sehr angenehm für mich persönlich ist da Phonar und ASW zu nennen, ASW hat jetzt leider aufgehört, sehr schade,
da gibt es nur noch Restbestände von ASW, also für späteren Aufrüstgedanken bezüglich Surround eher ungeeignet.
Bleibt aber ja noch Phonar.

Bezüglich Phonar und der P4 Next gerade aktuell:
https://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=4364359555&

Gruß
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2015, 11:37
Das ist doch mal ein angenehmer Preis für einen mMn sehr guten Lautsprecher

LG
clocks81
Neuling
#16 erstellt: 31. Mai 2016, 08:49
Hallo zusammen,

es hat etwas gedauert aber nun habe ich mir endlich Lautsprecher besorgt.

Entsprechend möchte ich euch, nachdem ich ja auch gefragt habe, mein Ergebnis mitteilen.

Ich habe nach Probehören die Canton Chrono 509.2 gekauft. Ich bin sehr zufrieden. Toller, klarer Klang mit ordentlichem Bass. Wie Canton stets immanent ist der Bass nicht zu präsent aber gut. Dafür geht er meines Erachtens ziemlich tief runter. Die Höhen sind einfach klasse, überhaupt nicht spitz oder nervend (wie man manchmal über Canton hört).

Ich bin wirklich rundum zufrieden und kann jedem diese Boxen empfehlen. Ob Rock/Metal, Elektronic oder Klassik, ich bin absolut zufrieden.
Klar würde sicher auch noch mehr gehen, dafür muss man dann aber wohl auch mehr bezahlen. Preis-Leistung ist für mich hier überragend.

Beste Grüße
Pauliernie
Stammgast
#17 erstellt: 31. Mai 2016, 09:41
Hallo,

na dann Glückwunsch. Wenn Du zufrieden bist dann hast Du auch alles richtig gemacht.

Gruß
Pauliernie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 600? pro Stück
TheRalph am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  9 Beiträge
Standlautsprecher bis 200? pro Stück
spitzerwinkel am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  10 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 EUR
erichsound am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis 600? gesucht!
19Marteria65 am 19.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  30 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis 600?
Wilson17 am 04.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  25 Beiträge
Standlautsprecher für 600 bis 800 Euro gesucht
-casibo- am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  7 Beiträge
Anlage für Prog Rock / Metal
ThemBones am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  2 Beiträge
Suche Standlautsprecher ~600?, kleines Zimmer
Mathme am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  9 Beiträge
Standlautsprecher bis 600? das Paar
User1990 am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  46 Beiträge
Standlautsprecher mit warmer Abstimmung und Tiefbass um 600-800 pro Stück?
Morgan06 am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Pioneer
  • Magnat
  • Heco
  • beyerdynamic
  • Quadral
  • DK Digital

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedhar5880
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.783