Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher bis 600€ gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
19Marteria65
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2014, 18:46
Hallo,

ich möchte mir nun auch eine schöne Stereoanlage zulegen die später auf 5.1/5.0 erweitert werden soll!
Den AvR bekomme ich von meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt (Denon X-1000)!
Mein Wohnzimmer ist ca. 16qm groß!
Die Standlautsprecher müssen leider sehr wandnahe aufgestellt werden mit ca. 10cm Abstand zur Wand (ja ich weiß ist nicht der Idealfall!) da es nicht anders geht!
Gehört wird an Musik eigentlich alles! Rap, Electro, Charts und auch Rock! Natürlich wird die Anlage dann auch zum Filme schauen benutzt!
Preislich bis 600€!
Durch die wandnahe Aufstellung müssen die Standlautsprecher nicht unbedingt basslastig sein oder?
Mir sind bis jetzt die Teufel Ultima 40mk2 und Magnat Vector 207 ins Auge gefallen! Eventuell noch die Teufel T500mk2 für 600€ als B-Ware!
Canton wäre auch noch eine Option als GLE 470.2 oder 490?!

Habt ihr eventuell Empfehlungen ausser probe hören ;-) ?


[Beitrag von 19Marteria65 am 19. Jun 2014, 19:19 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2014, 19:18
Hallo,

von den genannten würde ich keine nahe der Wand aufstellen. In der Bucht gibt es noch die Phonar Ethos 150, die könnte bei diesen Bedingungen zurechtkommen...

Gruß
Bärchen
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 19. Jun 2014, 19:23
Hallo,

in dem kleinen Raum könnte ein Paar JBL Studio 220 auf Ständern ganz gut klingen. Ansonsten kenne ich kaum HiFi-Lautsprecher (egal ob Stand- oder Kompaktlautsprecher), die mit so wenig Freiraum gut klingen.

Hier Infos:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
19Marteria65
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jun 2014, 20:01
Danke erstmal für die Antworten!

Wären sonst als Kompaktlautsprecher die Dali Zensor 1 oder 3 wandnahe geeignet? Dazu bräuchte ich aber wahrscheinlich wieder einen sub?
anakyra
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2014, 20:09
Die Zensor, zumindest die 1er, benötigen Wandunterstützung für brauchbaren Bass, sie sind sicher einen Versuch wert. Von den eigentlich angedachten LS würde ich die Finger lassen. Vor allem hast Du ja noch die jeweils basslastigeren Modell (Vector 207 statt 205, Canton GLE 490 statt 470) ausgesucht. Das kann nur schiefgehen.

Eine kleine Klipsch könnte auch gehen, eine RB51-II geht auch relativ wandnah noch. Eine 61er habe icb noch nicht ausprobiert. Die würde gut zur gehörten Musik passen. In einem größeren Raum später wäre das dann eine gute Rear-Box, wenn vorne Platz für was größeres ist.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2014, 20:12

Wären sonst als Kompaktlautsprecher die Dali Zensor 1 oder 3 wandnahe geeignet?


Die Dali Zensor 1 ist wie die JBL Studio 220 oder die Magnat Vector 201 ein Wand- und Regallautsprecher der bei Wandnähe gut funktioniert.

Die Dali Zensor 3 ist ein ausgewachsener Kompaktlautsprecher und die lassen sich - auf Ständern - ansonsten "in der Regel" nicht anders aufstellen als Standlautsprecher.


Dazu bräuchte ich aber wahrscheinlich wieder einen sub?


Das ist bei Musik Geschmackssache. Ich habe zur - ziemlich vom Tiefton befreiten Zensor 1 - schon von Begeisterung über die Tieftonwiedergabe gelesen.


[Beitrag von Tywin am 19. Jun 2014, 20:15 bearbeitet]
19Marteria65
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jun 2014, 20:24
Also Klipsch spricht mich optisch überhaupt nicht an! Ja mit der GLE 470 hätte ich auch kein Problem!
Ich könnte mir ja erstmal ein paar Regallautsprecher bestellen und dann entscheiden ob ein sub benötigt werden würde!
Aber Standlautsprecher machen einfach mehr her! Ich hör ja auch nicht übertrieben laut ehr normale zimmerlautstärk, weil ich in einem Mehrfamilienhaus wohne.
ATC
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2014, 20:35

19Marteria65 (Beitrag #1) schrieb:
Habt ihr eventuell Empfehlungen ausser probe hören ;-) ?


Moin,

ja, nicht gleich ins Bockshorn jagen lassen.

Warum solltest du einen Standlautsprecher wie z.B. die Canton GLE 470.2 nicht in 16qm an eine Wand stellen können.

Die spielt im Bassbereich wenig vehement und auch der -3db Punkt liegt irgendwo zwischen 60 und 70Hz,
da kommt also kein Tiefbass raus der Dröhnen würde.

Auch eine Wharfedale Diamond 10.3 ist durchaus im Budget und kann an die Wand,
eine KEF Q 500 ist auch wandnah kein Thema, liegt aber überm Budget mit verhandelten 800€.

Hörs dir in deinem Raum Zuhause an,
bei Händlern bekommst du diese Preisklasse eh nicht verglichen, und im Netz hast du Widerrufsrecht.

Gruß


[Beitrag von ATC am 19. Jun 2014, 20:35 bearbeitet]
19Marteria65
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jun 2014, 21:05
Okay,

hab grad gesehen das die GLE470.2 199€/Stück kostet! Würdest du dazu gleich einen Center empfehlen?
ATC
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2014, 21:59
Du kannst ja den Center mitbestellen,
dann kannst du selbst beurteilen wie wichtig er für dich ist.

Wenn man eh auf 5. irgendwas gehen möchte, kommt man um einen Center kaum vorbei.

Gruß
Musikleidenschaft
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Jun 2014, 21:09
Eine kleine Anmerkung" Es gibt einige cantons mit bassreflexöffnung vorne..
Da dürfte die wandnah aufstellung kein thema sein
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Jun 2014, 21:14
das ist ein irrturm, auch lautsprecher ohne bassreflex machen probleme wenn sie falsch aufgestellt sind. es ist egal wo die öffnung ist.
Musikleidenschaft
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jun 2014, 21:16
Oh oki dann nehme ich das zurück
19Marteria65
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Jun 2014, 09:36
Gut gut.

Hab grad die Canton Chrono 507 DC gefunden für knapp 300€ das Stück! Sind die besser als die Vector 205 und GLE 470.2? Optisch gefallen mir die Chrono 507 DC auf jedenfall am besten ;-)
anakyra
Inventar
#15 erstellt: 21. Jun 2014, 09:54
"Besser" ist hier reine Geschmackssache. Der eine mag lieber die LS, der andere jene ohne, dass dadurch ein LS besser ist als der andere.

Wenn es Dir nach Optik und "was hermachen" geht, nimm einfach die, dessen Aussehen Dir am besten gefällt.

Sollte Dir auch der Klang wichtig sein, hör sie erst mal Probe, denn das ist das einzige, was Dich dann weiterbringt. Eine Canton GLE 470 und eine Vector 205 z.B. klingen recht unterschiedlich (habe ich beide hier), die Canton mit ziemlich wenig Bass aber klareren - manchmal nervigen - Höhen, die Vector insgesamt recht rund, ohne große Schwächen. Mir gefällt die Vector erheblich besser, aber das heißt ja nicht, dass Du deren Klang auch vorziehst,
jo's_wumme
Inventar
#16 erstellt: 21. Jun 2014, 12:09
Wenn Canton, würde ich jedenfalls auf die .2 Serien greifen, die sind im Hochton wesentlich angenehmer als die Vorgängerserien.

Warum wurde eigentlich eine Zensor 5 noch nicht genannt. Mit etwas verhandeln sollten diese nur geringfügig über der Budgetgrenze liegen. Meiner Erfahrung nach ist die Z5 einfacher zu stellen als eine Z3 und im Hochton angenehmer als eine Z1. Dazu ein schönes u. gefälliges Design.

Wie auch immer, Probehören ist nun mal angesagt.
ATC
Inventar
#17 erstellt: 21. Jun 2014, 12:21

jo's_wumme (Beitrag #16) schrieb:
Wenn Canton, würde ich jedenfalls auf die .2 Serien greifen, die sind im Hochton wesentlich angenehmer als die Vorgängerserien.


Das unterschreibe ich mal fett
OliNrOne
Inventar
#18 erstellt: 21. Jun 2014, 12:59
Falls es Canton sein muss, dann die Vento 820.2....vor allem da eh nur 16 qm hast, tolle Kompakte fürs Geld
jo's_wumme
Inventar
#19 erstellt: 21. Jun 2014, 13:17
Da stimme ich dir zu, aber ob die bei 10cm Wandabstand (noch dazu wenn sie fullrange laufen) nicht etwas zu schade sind?
ATC
Inventar
#20 erstellt: 21. Jun 2014, 15:20
Warum sollen die nicht Fullrange laufen,
steigen doch bei 100Hz schon langsam aus aus dem Geschehen?
19Marteria65
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Jun 2014, 15:32

jo's_wumme (Beitrag #16) schrieb:
Wenn Canton, würde ich jedenfalls auf die .2 Serien greifen, die sind im Hochton wesentlich angenehmer als die Vorgängerserien.

Warum wurde eigentlich eine Zensor 5 noch nicht genannt. Mit etwas verhandeln sollten diese nur geringfügig über der Budgetgrenze liegen. Meiner Erfahrung nach ist die Z5 einfacher zu stellen als eine Z3 und im Hochton angenehmer als eine Z1. Dazu ein schönes u. gefälliges Design.

Wie auch immer, Probehören ist nun mal angesagt.



An die Dali Zensor 5 hab ich auch schon gedacht, aber die haben nur 130mm mitteltieftöner..sind nicht 170mm besser wie bei den Canton GLE 470.2?
Was positiv ist, dass die Zensor 5 recht klein sind sag ich mal und auch nur 25cm tief wodurch nochmal 5cm mehr Platz zur Rückwand sind. Aber 658€ ist schon ne Hausnummer.
anakyra
Inventar
#22 erstellt: 29. Jun 2014, 15:56
Es kommt nicht auf die Größe an.

Die GLE 470 produziert trotz 17er Chassis keinen nennenswerten Bass.
jo's_wumme
Inventar
#23 erstellt: 29. Jun 2014, 20:07
Ich schließe mich der Meinung der Vorredner an, dass Regal LS in deinem Raum besser sind.

Willst dennoch Stand LS, können nur bassschwache funktionieren. U.A. Phonar Ethos oder Dali Zensor 5.
19Marteria65
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 29. Jun 2014, 23:39
Hm langsam überlege ich doch Regallautsprecher zu nehmen und auf Ständer zu stellen! Dali Zensor 1 und nen Sub dazu für den Einstieg oder doch was anderes? Mit Kompakten hab ich mich noch nicht beschäftigt was da gut ist bzw. passen würde!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 30. Jun 2014, 05:22
ich würde dir die empfehlen, die gibt es noch in weiß und schwarz.
http://www.hifiversa...XtoL8CFULJtAodtkAAEA


[Beitrag von Soulbasta am 30. Jun 2014, 05:24 bearbeitet]
gtms
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Jun 2014, 07:06
Ich habe meine Zensor 5 auch recht wandnah stehen und sie machen keine Probleme. Mal auf dem Gebrauchtmarkt schauen, ich habe meine für knapp 500, -- geschossen und die waren im Neuzustand.

Im Vergleich zu den Zensor 1, die ich vorher hatte ist das schon ein Sprung. Muss aber fairerweise dazu sagen, dass ich keinen Subwoofer mit den Zensor 1 hatte.
19Marteria65
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Jun 2014, 09:46
gtms,

Wie siehts denn Bassmäßig mit den Zensor 5 aus?

Eine günstigere Alternative wäre ja noch die Magnat Vector 203 wo man aber auch wieder eine sub benötigen würde?

Was ist eigentlich mehr zu empfehlen ein downfire oder frontfire subwoofer? Sub müsste rechts in der ecke stehen mit etwas luft nach links und rechts..
jo's_wumme
Inventar
#28 erstellt: 30. Jun 2014, 11:16
Irgendwie drehen wir uns im Kreis...

Die Vector 203 ist nicht für eine wandnahe Aufstellung geeignet!

Regallautsprecher die wandnah funktionieren:
-Vector 201
-Zensor 1
-JBL Studio 220

Standlautsprecher die wandnah funktionieren:
-Phonar Ethos 150
-Dali Zensor 5
-Canton GLE 470.2

Ein paar weitere wurden bereits in diesem Thread empfohlen. Jetzt musst einfach mal losziehen, und versuchen, einige dieser LS Probe zu Hören, da Geschmäcker verschieden sind.
anakyra
Inventar
#29 erstellt: 30. Jun 2014, 11:45

19Marteria65 (Beitrag #27) schrieb:

Was ist eigentlich mehr zu empfehlen ein downfire oder frontfire subwoofer? Sub müsste rechts in der ecke stehen mit etwas luft nach links und rechts..


Pauschal lässt sich auch dies nicht sagen. Es gibt gute down und schlechte frontfire Subs und umgekehrt. Ich würde bei einem mitschwingenden Boden (welchen Boden habt Ihr? Holz oder Beton?) einen Frontfire bevorzugen, die Eck-Aufstellung ist für beide Varianten nicht optimal. Ein Canton AS85.2C ist ein guter, günstiger Front-Fire Subwoofer, den würde ich wohl ausprobieren. Wäre optisch auch passend zu einem Paar Canton GLE470.
gtms
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Jun 2014, 12:03
Also Bass-Gewitter wie sie ein guter Subwoofer herbgibt sind von der Dali Zensor 5 wohl so nicht zu erwarten. Das ist aber auch Geschmackssache und jeder empfindet es anders oder versteht darunter etwas anderes.

Ich finde die Zensor 5 bietet einen schönen neutralen Bass.

Für mich reicht es aus. Mir war ein möglichst neutraler Klang ohne künstlich aufgepumpte Bässe wichtig. Da ist die Zensor 5 schon o.k.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für 600 bis 800 Euro gesucht
-casibo- am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  7 Beiträge
Vorauswahl schicke Standlautsprecher bis 600,- EUR gesucht
Cisie am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  8 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
sinii am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  19 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
LAKKA am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 Euro für Musik und Film gesucht
Mickey_O´Neal am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 600? (Paar) gesucht bzw. Maximal 800?
reloaded2408 am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  4 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 Euro
hemn am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 EUR
erichsound am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis 600?
kiste128 am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  12 Beiträge
Standlautsprecher bis 600,-?
rusher69 am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • JBL
  • Magnat
  • Wharfedale
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedKroly
  • Gesamtzahl an Themen1.345.244
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.829