Nubert Nuline24 oder Bowers&Wilkins M1

+A -A
Autor
Beitrag
willkomm2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Dez 2015, 04:19
Liebe Forumsfreunde,

nachdem ich einige Jahre hier ab und an mitgelesen habe, möchte ich mich mit einer Frage an euch richten.

Vorab: Ich höre seit vielen Jahrzehnten (!) gern und viel Musik, in der Vergangeheit mehrheitlich von CD, gern auch mal veraltetes Radio.

Aus unterschiedlichsten Gründen hab ich mich entschlossen, hier mal grundsätzlich umzustellen. Bin also in Richtung digital unterwegs. Hab meine Cds konvertiert, betreibe einen Medienserver im Netzwerk und nutze Spotify und Co.. Außerdem hab ich mir eine Raumfeld-Anlage gekauft. Einmal die Cubes und zum anderen deinen Connector. Der Connecotor verbindet in in einem Raum meine sehr alte und damals sehr teure voll analoge Onkyo/Heco-Anlage mit der neuen digtialen Welt. Gigantisch guter Sound. Macht mir sehr viel Freude..

Sorgen bereitet mir eine andere Baustelle. In unsere Wohn-/Esszimmer hatte ich bislang als Herz der kleinen Musikanlage einen AV-Receiver von Teac (dr-h300p) eingesetzt. Der kann alles (Radio, CD, DVD etc...) und galt mal als klein aber fein. Unser recht neuer Pansaonic-Fernser war auch über HDMI an den Teac angeschlossen.. Am Teac hing eine Mini-Bose-Anlage (acoustimass 3) mit 2 kleinen Lautsprechern und einem Subwoofer. Mit der Bose-Anlage war ich im Laufe der Zeit nicht wirklich zufrieden, hielt das für altersermüdung... ist bestimmt 25 Jahre alt. Nun hab ich Sie durch das kleine Raumfeld-Cubes-System ersetzt. Sieht total gut aus, dass Musik-Management gefällt mir auch, aber vom Sound bin ich trotz der vielen positiven Stimmen im Netz enttäuscht. Auch im Solo-Betrieb, aber die Durschleifung des Fernseh-Tons durch den Teac überzeugt auch ncht. Oder ich hab ein Montagsgerät.

Habe mich inzwischen ein wenig durchs Netz gelesen, da bei uns in der Provinz der stationäre Fachhandel wenig zu bieten hat. Gerade noch von der Größe gefallen mir die Nubert Nuline 24, die hier und da sehr gut besprochen werden. Von den Ausmaßen gefallen mir die Bowers & Wilkins auch recht gut, Bei den W& W lese ich, dass sie ohne Subwoofer eher nicht auskommen, bei den Nuline sind etliche User auch ohne Subwoofer begeistert... Diese Lautsprecher würde ich dann mit der "alten" Teac-Anlage tradionell verbinden, die Einbindung in mein Raumfeldsystem würde ich über den Raumfeld Connecor realisieren.

Im eingefügten Bild (falls das geklappt hat) zeige ich kurz die Raumsituation. Ein länglicher Raum von ca 8 x 4 m. Wenn ich intensiv Musik höre oder Tv schaue sitze ich direkt in der linken Zimmrhälfte im Prinzip mit 3 m Abstand von Tv und Boxen. Allerdings dient das Gerät auch zur Hintergrundbeschallung wenn ich oder andere am Esstisch im rechten Bereich sitze.

Freue mich über Tipps und Empfehlungen zu beiden Systemen, gern auch zu anderen Mini-Varianten.

.raumsituation


Gruß aus Ostwestfalen
Klaus
SFI
Moderator
#2 erstellt: 27. Dez 2015, 17:57
Bei den B&W ist doch unter 100 Hz nix mehr los, die wollte ich niemals ohne Sub nutzen. Bei den Nubert gilt es zu beachten, dass das Anschlussterminal am Boden ist, sprich einfach so ins Regal stellen ist nicht und wenn man Absorberfüsse benutzt, dann gehen dicke Kabel oder Bananas auch nur sehr schwer. Für das Geld der M1 kriegt man doch zudem auch eine 686 S2 aus dem selben Haus, die ist auch recht kompakt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bowers und Wilkins CM8
I_Cum_Blood am 10.01.2017  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  17 Beiträge
Bowers & Wilkins CM10
buzibua am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  19 Beiträge
Monitor Audio oder Bowers & Wilkins?
peter_m16 am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  25 Beiträge
Gebrauchte "typische" Bowers & Wilkins Lautsprecher
checksnit am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  4 Beiträge
Verstärker für Bowers Wilkins PM1
frank77m am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  5 Beiträge
bowers & wilkins cm 10 stereo
Bowers_&_Wilkins_ am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  29 Beiträge
Bowers&Wilkins
Manuel91 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  10 Beiträge
Bowers & Wilkins 685 oder Dali Zensor 7 ?
Dusis am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  2 Beiträge
Bowers Wilkins A5 oder Sony SRS-X88
anacoma am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  4 Beiträge
B&W Bowers-Wilkins Wharfedale Nubert Heco Teufel Lautsprecher ?
Ibiza2008 am 10.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Teac
  • Nubert
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedvossi61
  • Gesamtzahl an Themen1.374.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.172.141