Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2015, 11:56
Hallo Hifi-Forum,

suche für meine beiden ELACs FS 187 einen neuen Vollverstärker.

Zur Auswahl stehen bei mir:

Marantz PM 8005

oder

NAD C356 Bee.

Welchen könnt Ihr Empfehlen?

Oder gibt es andere Vorschläge, Buget ca. 1000,00 Euro.

Vielen Dank für Rückmeldungen.
ATC
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2015, 12:25
Empfehlen kann man Beide,

ich würde aktuell den Marantz bevorzugen,
den NAD C 356 bekommt man für ungefähr 650€ ohne Digitalsektion und ohne Phono.

Wenn du keine Digitaleingänge brauchst wäre auch noch der Denon PMA 1510AE zu nennen welcher für ca 700€ zu bekommen wäre.

Eventuell kann dir dein Händler auch was ausleihen,
Arcam..Rega..Musical Fidelity ...könnte durchaus interessant werden
Kalle_1980
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2015, 14:09
Onkyo A-9070
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Dez 2015, 20:19
Ich denke dann wird es der Marantz.

Was ist mit XTZ?
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2015, 20:27
Hallo,

AMC 3150 MK2

LG
neo-one
Stammgast
#6 erstellt: 28. Dez 2015, 20:29

Kalle_1980 (Beitrag #3) schrieb:
Onkyo A-9070


Der A-9070 ist echt Hammer. Der läuft seit 1 Woche fast ohne Unterbrechung bei mir
Na ja fast.
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Dez 2015, 20:38
Der AMC sieht nicht schlecht aus.

Werde ich mir genauer ansehen. Welcher Händler in HH hat den solche Geräte?
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2015, 20:40


Welchen könnt Ihr Empfehlen?
Oder gibt es andere Vorschläge, Buget ca. 1000,00 Euro.

Passend wären sehr viele - gibt es spezielle Wünsche bei Ausstattung, Design etc..?
ATC
Inventar
#9 erstellt: 28. Dez 2015, 20:42
Moin,

wenn du schon in Hamburg residierst,
dann schau hier rein:
http://www.checkpointcharly-hifi.de/verstaerker.html
da gibt es die Geräte auch übers Wochenende mit nach Hause,
desweiteren könnte man sich bei Interesse an höherwertigen Gebrauchten dort auch mal umsehen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 28. Dez 2015, 20:43
Hallo,

XTZ ist der Zeit leider nur eine Gebrauchtmarktoption.....

ansonsten stellen die ELAC imho an den Verstärker keine sonderlichen Anforderungen. Leistungsboliden wie der NAD356 oder der AMC 3150 sind imho nicht nötig. http://www.elac.de/de/archiv/produkte/FS_187/index.php

Je nach dem mit welchem Pegel gehört werden soll, reichen auch der der AMC XIA 50, der NAD 316 oder 326. Wenn das Budget ausgereizt werden soll, würde ich eher auf schöne Optik und Haptik setzen. Da kommt mir dann eher der ROTEL RA 11 oder der RA12 in den Sinn, die Dank integriertem D/A Wandler, digitalen Schnittstellen und serienmäßigen Bluetooth auch recht gut für die digitale Zukunft gerüstet ist. Auch eine gute Phonoplatine ist an Board http://www.gute-anlage.de/rotel/serie-12/p/show/Product/ra-12/

LG
Bärchen
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 28. Dez 2015, 20:51

Welcher Händler in HH hat den solche Geräte?


AMC
Isenberg in der Rentzelstraße, Lichtenfeld in der Mönkebergstraße, und Hifi am Fleeth in Glückstadt

Rotel: Hifi Studio Bramfeld, Bramfelder Chaussee

Achja einen Blick auf die geballte Marktmasse kannst Du auf der Hifi Messe Anfang Februar werfen http://www.hifi-studio-bramfeld.de/hifitage.html
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Dez 2015, 21:20
@ingo74,

beim Marantz finde ich den schaltbaren Main-In ganz nett. Dann könnte ich Filme mit meinen AV-Receiver+ PM8005 als Endstufe gucken und Stereo nur mit dem PM 8005.

Ansonsten wäre eine kraftvolle Wiedergabe wie mein alter Technics SU VX 700 wünschenswert. R.I.P.

@baerchen aus hl,

komme aus Wolfsburg und bin morgen in HH nur zu Besuch.

Wollte bei schlauerschoppen vorbeischauen und mit der Familie bischen shoppen in der City. Da werde ich dann mal auch in den Laden Lichtenfeld in der Mönkebergstraße reingehen.

Das Hifi Studio in Bramfeld ist dann doch etwas weit.

Ja, ich gebe Dir recht so eine Messe ist der Traum, war im Oktober auf der Braunschweiger Funkausstellung. Aber lang nicht soviele Firmen vertreten wie auf der Messe in HH.
Werde ich mir auf jedenfall in den Kalender eintragen.
ingo74
Inventar
#13 erstellt: 28. Dez 2015, 21:24
Welchen AVR hast du..?
Und wenn du schon in HH shoppen bist - Saturn Mönckebergstr. ist sehr gut sortiert
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Dez 2015, 21:26
@ingo74,

einen Denon X2100.

Wollte beim AVR nicht soviel Geld ausgeben, da hier der technische Fortschritt zu schnell voranschreitet. Heute gekauft, morgen veraltet.
ingo74
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2015, 21:30
Neben der Ausstattung ist das Einmesssystem das Entscheidende und da ist Audyssey schon OK
Wenn du mit dem Denon hörst - was fehlt dir bzw anders rum, was erwartest du von einem 'einfachen' Vollverstärker.?
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Dez 2015, 21:46
@Ingo74,

naja, auch wenn die AVR-Fraktion es ungern hört, aber zwischen einen Vollverstärker um die 1000,00 Euro Marke zu einen Einstiegsreceiver wie der X2100 liegen im Stereobetrieb welten dazwischen.
Habe ich bis vor kurzen noch selber mit meinen 25 Jahre alten Technics SU VX 700 erlebt.

Auch hatte ich schon die Möglichkeit einen Marantz SR 7009 zu hören und einen Marantz PM8005 mit Netzwerkstremer, an gleichen Lautsprechern und gleichen Raum. AV-Receiver war eingemessen.
Hier war zugegeben der Unterschied nicht mehr sehr groß (nuancen), aber wenn man die Augen geschlossen hatte, hatte ich doch beim PM 8005 das Gefühl vor der Bühne zu stehen. Der hat mich emotional doch sehr berührt. Kann man aber im Forum, per Text schlecht rüber bringen.
ingo74
Inventar
#17 erstellt: 28. Dez 2015, 21:58

Tripmeister1 (Beitrag #16) schrieb:
Auch hatte ich schon die Möglichkeit einen Marantz SR 7009 zu hören und einen Marantz PM8005 mit Netzwerkstremer, an gleichen Lautsprechern und gleichen Raum. AV-Receiver war eingemessen.

Wenn der AVR eingemessen warst, solltest du auch einen Unterschied hören
Vergleichen sollte man im Pure Direkt Modus und da verstärken beide linear, dh keines der beiden Geräte verfälscht den Klang (ohne Klangreglereinsatz uä) und beide sind ausreichend kräftig für die meisten Hörsituationen, hier ist übrigens der 7009 deutlich leistungsstärker, dh er ist eigentlich der "bessere" Verstärker.
Kurzum - aus technischer Sicht tun sich beide nichts, denn sie sind ausreichend leistungsstark und linear. Aus phsychologischer Sicht gibt es jedoch einige Faktoren, die die Wahrnehmung beeinflussen (können).
Wenn du auf letzteren Part des "Klanges" deinen Schwerpunkt legt, dann passt deine Aussage

aber zwischen einen Vollverstärker um die 1000,00 Euro Marke zu einen Einstiegsreceiver wie der X2100 liegen im Stereobetrieb welten dazwischen

und dann wird's schwer, dir zu helfen, denn die Wahrnehmung ist äusserst subjektiv
Am besten orientiert du dich da an Testberichte, Einstufungen der Zeitschriften und auf Hörberichte in Foren
Mickey_Mouse
Inventar
#18 erstellt: 28. Dez 2015, 21:59

Tripmeister1 (Beitrag #16) schrieb:
naja, auch wenn die AVR-Fraktion es ungern hört, aber zwischen einen Vollverstärker um die 1000,00 Euro Marke zu einen Einstiegsreceiver wie der X2100 liegen im Stereobetrieb welten dazwischen.
...
Auch hatte ich schon die Möglichkeit einen Marantz SR 7009 zu hören und einen Marantz PM8005 mit Netzwerkstremer, an gleichen Lautsprechern und gleichen Raum. AV-Receiver war eingemessen.
Hier war zugegeben der Unterschied nicht mehr sehr groß (nuancen)

sorry, aber das was du da schreibst ist ziemlicher Blödsinn...
ok, das klingt zu böse und so ist es nicht gemeint, vielleicht trifft "Einbildung" die Sache besser.

du vergleichst Äpfel mit Birnen!
man muss den VV mit einem AVR im (Pure)Direct Modus vergleichen. Ich bin der letzte der bestreitet, dass es an vernünftigen Lautsprechern da absolut gar keine Unterschiede zu hören gibt, aber es sind definitiv keine "Welten"! Falls doch, dann liegt ein Defekt oder eine beabsichtigte Klangverfälschung bei einem der Geräte vor, garantiert!

Und wenn du einen "eingemessenen" AVR gegen einen Stereo VV hörst und dann werden aus den Wellten auf einmal nur noch Nuancen, obwohl jetzt tatsächlich Unterscheide da sind. Wenn jetzt noch Funktionen wie Dynamic-EQ dazu kommen, dann stimmt endgültig etwas nicht!
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Dez 2015, 22:19
Wow, wußte das jetzt sowas kommt.

Kann nur das beurteilen was ich selber gehört habe. Aber wenn ich morgen in den Hifi-Läden bin werde ich mir auch mal einen AV-Receiver in Pure Direct anhören. Zu Hause kann ich jetzt schlecht vergleichen, weil mein Technics Verstärker abgeraucht ist nach 25 Jahren Einsatz.

Aber ich meine schon, das ein Denon X2100 der mich 469 Euro gekostet hat, ja ist stark reduziert gewesen, mit seinen 7 Endstufen, haufen Lizensen die bezahlt werden wollen, die gleichen Qualität, zaubern soll, wie ein Vollverstärker.

Ich denke schon, dass hier unterschiede vorliegen.

Habe einen Freund der sich vor 2 Jahren einen Yamaha RX A 47x gekauft hat. Stereo hört er weiterhin lieber mit seiner alten Braunanlage. Boxen hängen an einen Dodocus-Umschalter.

Aber ich möchte in meinen Thread garnicht die Diskussion hochkochen lassen AVR gegen VV, was ist im Stereo vom Klang besser.

Ich denke eine gute Basis (Vollverstärker) und einen gunstigen AVR der alle paar Jahre ausgewechselt wird, weil die Technik hier doch sehr voranschreitet, ist doch kein schlechter Gedanke.
_ES_
Administrator
#20 erstellt: 28. Dez 2015, 22:27
Hi,


Aber ich möchte in meinen Thread garnicht die Diskussion hochkochen lassen AVR gegen VV, was ist im Stereo vom Klang besser


Das möchten "wir" auch nicht, von daher sollten sich alle daran halten, nicht nur Du.
Mickey_Mouse
Inventar
#21 erstellt: 28. Dez 2015, 22:34

Tripmeister1 (Beitrag #19) schrieb:
Kann nur das beurteilen was ich selber gehört habe.


Ich denke schon, dass hier unterschiede vorliegen.

genau DAS ist das Problem!
du gehst bereits mit "Vorurteilen" an die Sache ran und du vergleichst nicht "blind", d.h. du weißt was gerade spielt, du hast eine Erwartung und die wird dann bestätigt.


[Beitrag von Mickey_Mouse am 28. Dez 2015, 22:36 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#22 erstellt: 28. Dez 2015, 22:36

Tripmeister1 (Beitrag #19) schrieb:
Ich denke schon, dass hier unterschiede vorliegen.

Wie geschrieben, technisch ist das ganze vergleichsweise einfach und nachvollziehbar - wenn man sich damit beschäftigen will, was man aber sicher nicht muss, denn der wahrgenommene Klang besteht nunmal aus zwei Komponenten und die technische Seite ist da nur die eine



Aber ich meine schon, das ein Denon X2100 der mich 469 Euro gekostet hat, ja ist stark reduziert gewesen, mit seinen 7 Endstufen, haufen Lizensen die bezahlt werden wollen, die gleichen Qualität, zaubern soll, wie ein Vollverstärker.

Ne, da ist viel mehr Plastik etc dran, für 1000€ bekommst du da schon Vollverstärker, die mehr "Qualität" haben, aber nicht alle, für viele zahlst du einfach nur ne Menge für den Namen.
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Dez 2015, 22:50
@ingo74,

ja, und deshalb hatte ich meinen Thread gestellt um einen möglichst guten Vollverstärker zu erwerben und nicht die Marke zu bezahlen.

Werde mir jetzt in den nächsten Tagen folgende Geräte anschauen:
-Marantz PM 8005
-AMC-Geräte
-Rotel RA12 (Gefällt mir sehr gut)

dann werde ich gucken, wo die Reise hingeht.
ingo74
Inventar
#24 erstellt: 28. Dez 2015, 23:31
Technisch werden deine Elacs keinen der genannten Verstärker vor Probleme stellen, somit verbleiben nur die Punkte Optik, Haptik, Ausstattung und Prestige

Hier mal (auf die schnelle) meine drei Favoriten in dem Preisbereich:
Onkyo A-9070
Advance Acoustic MAP 306
Advance Acoustic I-120
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 28. Dez 2015, 23:40
Seit dem es den XTZ nicht mehr gibt ist der Onkyo A-9070 eigentlich in der Preislage ziemlich weit vorn. Leider sind die Teac AI-2000 in Deutschland nur schwer zu bekommen und werden in Deutschland recht teuer verkauft, sonst wäre das auch ein feiner Verstärker .

http://www.ebay.de/i...p2141725.m3641.l6368

Mit einem AMC XIA150 macht man aber aus meiner Sicht nichts falsch wenn man einen kräftigen soliden Stereoverstärker sucht.


[Beitrag von Tywin am 28. Dez 2015, 23:44 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#26 erstellt: 28. Dez 2015, 23:53
sorry, aber wer sich für ein Paar LS für 931€ einen Verstärker für 1499€ kauft, der macht meiner Meinung nach etwas grundlegend falsch!
Die entsprechend hochwertigen analogen Zuspieler kommen ja noch dazu...
baerchen.aus.hl
Inventar
#27 erstellt: 29. Dez 2015, 00:04
Warum? Investition in die Zukunft...... wer weiß was da noch kommt

Mein Favorit neben dem Rotel RA 12 ist der relativ neue Pioneer A-50 DA

http://www.pioneer-audiovisual.eu/de/def/products/50da
tinnitusede
Inventar
#28 erstellt: 29. Dez 2015, 02:43

Mickey_Mouse (Beitrag #26) schrieb:
sorry, aber wer sich für ein Paar LS für 931€ einen Verstärker für 1499€ kauft, der macht meiner Meinung nach etwas grundlegend falsch!



meinste, er hat auch noch die 2 % Rabatt bekommen?,
Fanta4ever
Inventar
#29 erstellt: 29. Dez 2015, 08:30
Wenn es hier um einen "Vernunftkauf" gehen würde, was ich bezweifle, würde ich den Yamaha A-S501 empfehlen, der steckt z.B. den Rotel RA-12 den ich selbst 2 Jahre lang hatte locker in die Tasche und kostet nicht mal die Hälfte

LG
ATC
Inventar
#30 erstellt: 29. Dez 2015, 09:05
Jo,

man kann ja auch mal bei Auna, Ibiza oder skytec vorbeischauen
Fanta4ever
Inventar
#31 erstellt: 29. Dez 2015, 09:07
Die sind für dich vergleichbar mit Yamaha ?

LG
ATC
Inventar
#32 erstellt: 29. Dez 2015, 09:17
Klingt doch alles gleich,
und ist wesentlich günstiger, es gibt teilweise wesentlich mehr Watt für Geld.....


Jaja, ich hör ja schon auf....

Worin steckt der Yammi den Rotel denn in die Tasche?
ingo74
Inventar
#33 erstellt: 29. Dez 2015, 09:31
Die Frage ist eher - worin nicht ausser Prestige
Fanta4ever
Inventar
#34 erstellt: 29. Dez 2015, 12:56

meridianfan01 (Beitrag #32) schrieb:
Jaja, ich hör ja schon auf....

Wieso denn, ist doch sehr aufschlussreich

ingo74 (Beitrag #33) schrieb:
Die Frage ist eher - worin nicht ausser Prestige ;)



LG
ATC
Inventar
#35 erstellt: 29. Dez 2015, 13:04
So ein Prestige kommt halt meist nicht von ungefähr...
Fanta4ever
Inventar
#36 erstellt: 29. Dez 2015, 13:10
Genau, wie schon geschrieben, ich hatte den RA-12 in meinem Besitz, 2 Jahre lang, aber du wirst mir jetzt das Gerät näher bringen schon klar.....

Der Rotel ist sauber verarbeitet und funktioniert, er macht also was er soll, dabei wird er deutlich wärmer als der Yamaha und er hat weniger Leistung, das ganze für mehr als den doppelten Preis, super.

LG
disco_stu1
Inventar
#37 erstellt: 29. Dez 2015, 13:14
ingo74
Inventar
#38 erstellt: 29. Dez 2015, 13:19
Gibts nicht mehr neu....


meridianfan01 (Beitrag #35) schrieb:
So ein Prestige kommt halt meist nicht von ungefähr...

Ja woher denn meridian - erklär dich mal, oder wenn du es nicht kannst, lass doch einfach solche Anspielungen, die sind so nicht zielführend und nutzlos.
Mickey_Mouse
Inventar
#39 erstellt: 29. Dez 2015, 13:34
das "Prestige" der meisten Firmen setzt sich aus drei Faktoren zusammen:
a) gutes Marketing (sei es durch neue, ausgefallene Designs, markige Sprüche (Luxman baut keine Massenware) oder was auch immer) um überhaupt ins Gespräch zu kommen
b) überhöhte Preise, die eine höhere Klasse (auch technisch) vorgaukeln
c) und natürlich den Leute die darauf herein fallen, die ja auch hier im Forum häufig anzutreffen

mein Lieblingsbeispiel: wenn man die Leute erstmal lange genug auf "traditionelle" Weise verarscht hat, dann kann man sich auch erlauben einen BD-Player für 500€ ohne Modifikationen inkl. seines eigenen Gehäuses wie eine Matrjoschka Puppe in einen Alu Klotz zu stecken und dann für $3500 oder gar $3900 verkaufen, siehe hier.
Und es gibt Leute, die kaufen so etwas!!!
Genauso ist es mit den allermeisten Verstärkern. Einige bieten wirklich ausgeklügelte Schaltungstechniken (DC Kopplung oder Tricks bei der Gegenkopplung usw.), die gucken die Leute aber nicht an! Wenn etwas technisch völlig veraltetes wie eine Röhre darin glimmt, dann ist der Schrott etwas besonderes.
Bei >>90% aller Verstärker steckt aber stinknormale 08/15 Technik darin und der Name auf dem Gehäuse bestimmt den Preis!
ATC
Inventar
#40 erstellt: 29. Dez 2015, 13:38
Ingo,
kannst du nicht endlich mal aufhören mir den Mund verbieten zu wollen, das ist ja schon krankhaft.

Sind deine Einwürfe hier zielführender?

Und wenn "in die Tasche stecken" sich auf weniger Wärmeentwicklung beziehen sollte, na dann

oder doch auf die Leistung? na dann doch die Endstufen von skytec, oder? da geht nämlich noch mehr

Den Yammi hattest du auch Zuhause im Vergleich? Hast gar nicht darüber berichtet wie sonst so üblich Fanta

Mickey,
bei dir fehlt noch d) einfach jahrzentelang solide und gute Geräte gebaut

Ist das eigentlich ansteckend


[Beitrag von ATC am 29. Dez 2015, 13:41 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#41 erstellt: 29. Dez 2015, 13:56
Danke für die Klarstellung, jetzt kann ein jeder deine Posts hier einordnen

Der Yamaha AS 501 würde technisch vollends für die Elacs reichen, optisch, haptisch und ausstattungstechnisch muss Tripmeister es selber beurteilen - nur, eine richtige Verbesserung zum Denon ist er nicht wirklich


[Beitrag von ingo74 am 29. Dez 2015, 14:07 bearbeitet]
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 30. Dez 2015, 12:14
Wird wahrscheinlich ein Cambridge werden.
distain
Inventar
#43 erstellt: 02. Jan 2016, 20:51
Warum ein Cambridge? Was bewegt dich dazu und welcher Cambridge?


[Beitrag von distain am 02. Jan 2016, 21:43 bearbeitet]
Danixx
Stammgast
#44 erstellt: 02. Jan 2016, 21:38

Tripmeister1 (Beitrag #42) schrieb:
Wird wahrscheinlich ein Cambridge werden.


Würde mich auch interessieren.

Nicht das die Entscheidung für Cambridge schlecht währe, ich besitze selber Cambridge Hardware und bin sehr zufrieden damit
Nur der Grund für den Schwenk würde mich interessieren.


[Beitrag von Danixx am 02. Jan 2016, 21:38 bearbeitet]
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 03. Jan 2016, 17:03
Naja,so schnell die Idee mit den Cambridge geboren war, so schnell stibt Sie auch wieder.

Hatte für einen kurzen Moment auf einen Cambridge CXR120 geliebäugelt.

Aber ein rudimentäres Einmesssystem und ein Internettuner der nicht mal der Händler kennt, hat Ihn wieder raus gekickt.

Am schönsten finde ich (ist meine persönliche Meinung) die Marantz-Verstärker.

Die inneren Werte sind auch schön zu lesen. Angehört hatte ich mir diesen auch schon und gefiel.
spider12
Stammgast
#46 erstellt: 03. Jan 2016, 17:13
Hast Du Dir schon einmal einen Cambridge 651 A angehört bzw. angeschaut?
Und wenn es Marantz werden soll käme evtl. auch der HD-AMP1 in Frage, schönes kleines Schmuckstück...
Ist vielleicht auch eine Alternative für Dich



[Beitrag von spider12 am 03. Jan 2016, 17:22 bearbeitet]
Tripmeister1
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 03. Jan 2016, 17:50
@ Spider, ja angesehen habe ich mir alle Modelle von Cambridge, gehoert habe ich nur den CXR120 und den Azur 851A beide haben sich gut angehoert. Aber ich brauche wenn einen Vollverstaerker mit schaltbaren Main In. Da gibt es nicht so viele Kandidaten. Holzwangen finde ich persoenlich nicht so schoen, zu barock.


[Beitrag von Tripmeister1 am 03. Jan 2016, 17:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neuen Vollverstärker
Marantzer am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  16 Beiträge
Nad C356 BEE oder Cambridge 740 A
Inaha am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  57 Beiträge
Lautsprecher für NAD C356 BEE
hammond-fan am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  6 Beiträge
Welchen Vollverstärker für Klipsch F3?
*E*L*V*I*S* am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  2 Beiträge
Suche Vollverstärker für JBL L80S
Taowl am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  2 Beiträge
Vollverstärker
inosantoka am 22.05.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  6 Beiträge
Vollverstärker
inosantoka am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  12 Beiträge
Welchen Vollverstärker für AE Evo Three (NAD, Rotel, .)
sebastibam am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  7 Beiträge
vollverstärker
majordiesel am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  7 Beiträge
Suche Vollverstärker
nordpolar am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Rotel
  • Marantz
  • Advance Acoustic
  • Cambridge Audio
  • Onkyo
  • Denon
  • Pioneer
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.577