Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radikaler Umstieg von 70er DIY zu "High End" - 3k€ - 35037 Marburg

+A -A
Autor
Beitrag
telnamir
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jan 2016, 16:33
Moin ihr Lieben!
Zwar war ich schon seit ... Jahren nicht mehr Aktiv, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem ein wenig auf die Sprünge helfen 

Und zwar suche ich neue Lautsprecher. Aus finanziellen Gründen erstmal nur Stereo, angepeilt ist aber ein Sourround System.... in ferner Zukunft.... Irgendwann.. Vielleicht... 

Der Vollständigkeit halber mal der Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Stereo - 3000€ mit Tränen in den Augen aber Kronen auf den Ohren.

-Wie groß ist der Raum?
Derzeit 1ZKB 20qn. .. Ab Sommer werden es wohl eher 30-40qm Wohnzimmer werden.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Grad eher weniger gut. 50cm Abstand zu anderen Möbeln/Wand bekommen ich aber gebacken. Der Raum ist ein wenig akustisch optimiert da mir die Nachhallzeit zu extrem erschien. Bei der neuen Wohnung werde ich bereits im Vorhinein nur welche in die Auswahl ziehen welche Akustisch eher unproblematisch sind.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Die Fronts sollen gerne Standlautsprecher werden welche auch im Stereo Modus ohne Sub recht tief kommen um ab und an auch mal etwas ... härtere Musik *genießen* zu können.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Riesig  Aber Schwarz .... noch Möglichkeit. Meine Gattin hat ein kleines Problem mit *Farben* :D

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Canton Kack....... Nichts was ich weiter benutzen möchte.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Eine HK Festival 500i die mal in die Wartung müsste und ein nagelneuer Denon 4520.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Qerbeet... Symphonic Metal, ab und an Elektronische Musikanten à la House/Bigroom, des öfteren Aber eher Rock und Pop. Springsteen, ABBA, Boney M, TOTO, Iron Maiden, Nightwish, Within Temptation, Hammerfall, WASP, Rammstein, New Order, Kim Wilde, etc.... Also hauptsächlich ältere Musik. Charts werden vermutlich nicht relevant sein... Hat heute ja leider auch fast nichts mehr mit Musik zu tun. Ich war total schockiert als der System CD Spieler von der Festival 500i bei jedem Bass Schlag gezerrt hat als ich mal ne aktuelle Chartshow CD drin hatte... Die alte Scorpions Orchester CD lief super!

-Wie laut soll es werden?
Kommt drauf an. Wirklich leise wohl nie... Zimmerlautstärke und darüber wird denk ich mal realistisch sein. TEILWEISE Wohl auch mal brechend Laut wenn das Sourround Setup irgendwann mal steht.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Um die 40 Hz bei \pm{3dB} sollte das Ziel sein.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich bin ein Freund von etwas wärmeren Klang, daher darf es unten Rum auch etwas spektakulärer sein, jedoch keineswegs Schwammig sondern klar gestaffelt und straff. Ich Wechsel nicht von Logitech

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Aufgrund meiner Sehbehinderung kann ich leider nicht einfach zum nächsten HIFI Laden fahren. Habe mich bei meiner Vorauswahl daher sehr auf Empfehlungen aus dem Forum und andere Berichte verlassen.

Das wären meine Favoriten bisher. Die Klipsch fallen aufgrund meiner Lebensgefährtin und ihren Designvorstellungen raus. Außerdem halte ich nicht unbedingt viel von dünnwandigen Plastik Hörnern.
1. KEF R 700
2. KEF R 900
3. KLIPSCH RF 7 II
4. ELAC 247.3
5. NUBERT Nuline 284


-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Prinzipiell spielt nur die Farbe sowie die Erweiterbarkeit auf ein Sourround System eine Rolle.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren
Standort: 35037 Marburg - Alles was innerhalb von 2 Stunden mit dem Zug erreichbar ist sollte machbar sein. Zu den HIFI Profis in Wiesbaden wollte ich Mitte des Monats mal.

So... Ich hoffe das war nicht zu viel Randinfo und zu wenig Info
Freue mich auf eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Nico


[Beitrag von telnamir am 02. Jan 2016, 16:40 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2016, 18:17
Hör dich doch erstmal in Ruhe bei den HiFi Profis um.
Zu den genannten kann ich dir noch die Focal Aria 936 empfehlen und auch die Jamo C 109 und Magnat Quantum 1009
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2016, 18:23

telnamir (Beitrag #1) schrieb:
-Wie groß ist der Raum?
Derzeit 1ZKB 20qn. .. Ab Sommer werden es wohl eher 30-40qm Wohnzimmer werden.

Da der Raum und die Aufstellung der Lautsprecher einen enormen Einfluss auf den Klang haben, würde ich warten bis die Gegebenheiten feststehen.

Natürlich kann dir jetzt jeder seine Lieblingslautsprecher um die Ohren hauen, das ist aber wenig zielführend.

LG
ATC
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2016, 18:44
Moin,

schließe mich Fanta uneingeschränkt an,

da du in absehbarer Zeit in einen vollkommen anderen Raum wechselst solltest du unbedingt so lange warten bis du in dem neuen Raum bist.

Die Lautsprecher müssen nicht nur zu deinem Geschmack passen, sondern unbedingt auch zu der vorherrschenden Raumakustik,
nicht umsonst gibt es hier dazu eine eigenen Rubrik.

kann dieser Herr hier nicht weiterhelfen?
Hat doch einiges an Auswahl und kann dann im neuen Raum sicher weiterhelfen, eventuell auch anliefern usw...
http://www.zahn-hifi.de/kategorien.php?kategorie=8
telnamir
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jan 2016, 20:31
Hey,

Erstmal Danke an euch drei, jedoch sieht meine Situation so aus, dass ich in den nächsten Jahren sehr oft umziehen werde und trotzdem jetzt bereits einen Lautsprecher mein Eigen nennen können möchte, welcher in seiner aktuellen Umgebung meiner Meinung nach gut klingt.
Das Thema Raumakustik ist mir nicht ganz Unbekannt weshalb ich mir zutraue eine neue Wohnung ggf. Auf Basis des Grundrisses, dem Bodenbelag, der Anordnung der Fenster sowie der Bausubstanz einigermaßen bewerten zu können. Bei der späteren Einrichtung ist es ja nicht zwingen schwer diese Akustisch optimal zu planen bzw. So lange umzustellen bis es passt. Das wäre es mir zumindest Wert.
Die LS die Basti in den Raum geschmissen hat werde ich mal mit auf meine Liste setzen und mich diesbezüglich. .. umhören.

Derzeit müsste ich ein HIFI Geschäft finden welches so dermaßen Kulant ist und mir mehrere LS zum vergleichen bereitstellt und die Lieferung/Abholung organisiert, da ich sicher nicht mit 3k € teuren Lautsprechern via Zug durch die Gegend fahren werde.

Erstmal wollte ich nur in die Runde Fragen welche LS ich mir in dieser Preisklasse nah Möglichkeit mal anhören sollte.

Danke

Moment, ich ergänze noch etwas: Hörabstand wird bedingt durch meine Sehbehinderung meist knapp 2 Meter betragen. Aus größerer Entfernung sehe ich den Fernseher nämlich nicht mehr


[Beitrag von telnamir am 02. Jan 2016, 20:57 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2016, 20:55

telnamir (Beitrag #5) schrieb:

Derzeit müsste ich ein HIFI Geschäft finden welches so dermaßen Kulant ist und mir mehrere LS zum vergleichen bereitstellt und die Lieferung/Abholung organisiert, da ich sicher nicht mit 3k € teuren Lautsprechern via Zug durch die Gegend fahren werde.

Dafür gibts zum Glück Speditionen
Ich denke für ein gewisses Entgelt wird dir HiFi Profis sicher etwas zuschicken.

der Shop in Wiesbaden macht übrigens Räumungsverkauf und bietet die KEF Reference 3 als Ausstellungspaar für 3000€ an.
telnamir
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jan 2016, 21:06
Ich glaube da rufe ich Montag direkt mal an.... hoffentlich ist das paar nicht schon weg Wäre ein sehr guter Preis.

Kommst du aus der Ecke Wiesbaden oder ist die Webseite aussagekräftiger als ich dachte ?
basti__1990
Inventar
#8 erstellt: 02. Jan 2016, 21:09
Nein, ich komme nicht aus der Gegend.
Es steht hier bei den Flyern beim Räumungsverkauf http://www.hifi-profis.de/aktuelle-werbung
Räumungsverkauf
ATC
Inventar
#9 erstellt: 02. Jan 2016, 21:22
Moin,

müßte man nur das Budget mal auf 6000€ aufschrauben mit den KEF....oder willst du nur einen Lautsprecher

Bei oftmaligem Umzug kann ich dir nur raten ein DSP einzusetzen, damit ist man deutlich variabler Anlagen an verschiedene Verhältnisse anzupassen.

Ist ja mit dem 4520 möglich.

Bei dem recht geringen Hörabstand würde ich ein 2.1 System einsetzen,
Neumann KH 120 + Sub
oder Swans M1B plus Sub
oder KEF LS 50 + Sub
oder, oder...
basti__1990
Inventar
#10 erstellt: 02. Jan 2016, 21:32

meridianfan01 (Beitrag #9) schrieb:
müßte man nur das Budget mal auf 6000€ aufschrauben mit den KEF....oder willst du nur einen Lautsprecher :D

Mono ist das neue Stereo
Ach mist, habs in der Euphorie überlesen dass es Stückpreis ist
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 02. Jan 2016, 21:35
Eben, mono ist doch gar nicht so verkehrt, da muss man sich auch nicht so viel Gedanken um die Aufstellung machen

LG
ATC
Inventar
#12 erstellt: 02. Jan 2016, 21:38
ne Soundbar vllt?....
telnamir
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jan 2016, 21:45
Die 2999€ sind leider kein Paarpreis.... Daher fallen sie dezent aus meinem Budget.

@Meridian

2.1 System käme Theoretisch in Frage... Hatte mal drüber nach gedacht mir einfach 5 Adam A7X zu kaufen, da ich mit denen an der Schule im Studio arbeite. Klingen für meinen Geschmack aber ein wenig sehr matschig im Gegensatz zu den alten Kisten die ich derzeit daheim stehen habe.
Würde ein 2.1 System aber nur ungern einsetzen, da mir die kleineren Kisten meist nicht Tief genug kommen und ich den Sub nur zum fernsehen bzw. spielen oder Filme schauen zuschalten möchte.

Liebe Grüße,
Nico
telnamir
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jan 2016, 21:47
Soundbar ... Nie im Leben.

Ich glaube nicht, dass der geringe Hörabstand unbedingt ein Problem werden sollte.
Wenn ich mir nen 55 Zöllner kaufen sollte werden es vielleicht 3 Meter.
ATC
Inventar
#15 erstellt: 02. Jan 2016, 21:58
Das mit der Soundbar war ein Scherz auf die Mono Abhandlungen zuvor....

Nungut,

dann stehen bei deinem Händler in der Nähe (ist er doch ,oder?) als Standlautsprecher für kurze Hörabstände folgende:

Leema Acoustics XOne
Tannoy XT 6F
Tannoy XT 8F

http://www.zahn-hifi.de/kategorien.php?untkat=2&kategorie=8

Gruß
telnamir
Stammgast
#16 erstellt: 02. Jan 2016, 22:10
Das habe ich mir fast gedacht ... Bin heute ein wenig schwer von Begriff

Die Tannoy hatte ich ja bereits aufm Schirm. Leider recht wenig zu den LS Gefunden. Also Testberichte und Erfahrungsberichte.

Liebe Grüße,
Nico
ATC
Inventar
#17 erstellt: 02. Jan 2016, 22:21
Die Revolution XT ist recht neu, deshalb wenig Infos.
Die nächsthöhere Reihe, die Precision, sind ja auch noch im Budget.
telnamir
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jan 2016, 23:10
Das stimmt ... Zumindest die 6.2.

Leider gibt es keinen Dipol als Back Sourround.... Setze die Serie trotzdem mal auf meine Liste und lasse mich die Tage mal beraten.

Sonst noch jemand oder du eine Idee welche Lautsprecher ich mir in der Riege unbedingt noch mal anhören sollte?
telnamir
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jan 2016, 19:52
Moin!

Mal ein kleines Update.
Nachdem ich nun einige Lautsprecher hören konnte bin ich ein wenig verwundert. Im Vergleich zu den B&W Matrix 801 Series 3 konnte mich keine absolut überzeugen. Zumindest nicht in Punkte Preis Leistung. Könnte natürlich zu 60% an meinen Vorlieben liegen, bin mir da aber nicht ganz sicher.
Werde mir nun diese zulegen.

Noch einmal vielen Lieben Dank für eure Hilfe!


Liebe Grüße,
Nico
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High End Anlage gesucht
Musiclife87 am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  16 Beiträge
Lohnt sich der Umstieg?
Elevat0r am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  4 Beiträge
High End Lautsprecher der 90er
Zarslkark am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  2 Beiträge
High End- Hilfe bei Lautsprecherkauf !
kaiserrilli am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  7 Beiträge
High-End TV Stereo Speakers
Suchtkrüppel am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  2 Beiträge
High-End fähiger CD-Spieler gesucht
-Prox- am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  29 Beiträge
Welche alten High-End LS sind empfehlenswert?
uigur am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  40 Beiträge
High-End mit Standard kombinieren, geht das?
Rolli-Renner am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  32 Beiträge
Neuer High-End Verstärker zur NuBox 381?
ivolson am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  28 Beiträge
High End Stand/Regalboxen
monk_der_honk am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Magnat
  • Klipsch
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedspacefrog110
  • Gesamtzahl an Themen1.345.371
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.211