Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker (Vollverstärker) für 4x 120 Watt 8 Ohm Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Miguel12
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2004, 12:39
Also ich hätte da folgende Frage,

Ich besitze 4x Carlton Boxen die 120 Watt mit 8 Ohm leisten und suche nun den passenden Verstärker dazu, der auch annähernd diese Leistung in etwa bringt.
Weiterhin sollte es aber auch möglich sein nur 2 Boxen anzuschließen.

Mir wurden einmal folgende empfohlen:
HK 670 oder HK 675
oder der Yamaha AX-596

nun würde ich eben gerne wissen ob diese gut sind
oder ob es noch andere bessere gibt???

Wenn bitte genau erklären da ich in dem Gebiet noch ein Anfänger :? bin

THX schon mal
Miguel
Miguel12
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Dez 2004, 14:58
Bitte helft mir ich habe noch keine ahnung von so etwas und bräuchte bald eine Antwort !!!
Mr.Stereo
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2004, 18:00
Hi Miguel,
wenn ich dich richtig verstehe suchst du keinen 4-Kanalverstärker, sondern einen, an dem du vier LS bzw. zwei Boxenpaare anschließen kannst.
Mit deinen 8-Ohm-LS wirst du da wenig Probleme haben.
Harman geht, Yamaha geht, bbei NAD haben glaube ich nur die größeren 352 und 372 zwei schaltbare Boxenanschlusspaare, die klingen dafür aber sehr gut, ob sich das an den Carlton lohnt, weiss ich aber nicht.
Wenn du die LS in der Lautstärke getrennt regeln willst, brauchst du aber zwei Amps oder einen echten 4-Kanal.
Ansonsten kannst du vier LS auch an einem Anschlusspaar jeweils parallel anschliessen, kommst dann zwar auf 4 Ohm, ist aber bei NAD und Harman kein Problem.
-x30n-
Stammgast
#4 erstellt: 04. Dez 2004, 19:10
@Mr.Stereo

Nein, das hat erst der 372er
Miguel12
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Dez 2004, 20:19
Also ertmal schaun ob ich euch vertanden habe:
aso ihr meint das ich einen vollverstärker nehmen soll der 4 ausgänge hat, und zwar für jeweils 2 Boxen paare oder?

nun meine Frage:
1. was meinst du mit de 4 ohm wann passiet da was, denn ich kenne mich nicht so aus.
2. was ist LS?
und dann noch
3. der HK 670 hat ja nur 2 Ausgänge, könnte ich nicht teoretisch an einen Ausgang einfach 2 Boxen anschließen oder ist da ein großer Klangverlust oder Lautstärkeverlust??
lolking
Inventar
#6 erstellt: 05. Dez 2004, 01:02
das ist meines wissen abhängig von der impedanz und dem wirkungsgrad der lautsprecher, d.h. wenn der wirkungsgrad unter 85dB liegt bzw. der impedanzverlauf häufig unter 4Ω liegt ist die wahrscheinlichkeit groß, dass sich bei deinem verstärker die schutzschaltung einschaltet... außerdem brauchst du wahrscheinlich einen ziemlich robusten verstärker für solche experimente!

wie sich das klanglich auswirkt kann ich dir nicht sagen, ich befürchte aber nicht so gut, da der amp wohl an seine grenzen geführt wird!


ach ja: mit LS meinte er wohl lautsprecher
Mas_Teringo
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2004, 01:11

1. was meinst du mit de 4 ohm wann passiet da was, denn ich kenne mich nicht so aus.

Das passiert, wenn Du 2 Boxen mit je 8 =hm an einen Anschluss packst.


2. was ist LS?

LS = Lautsprecher


3. der HK 670 hat ja nur 2 Ausgänge, könnte ich nicht teoretisch an einen Ausgang einfach 2 Boxen anschließen oder ist da ein großer Klangverlust oder Lautstärkeverlust??

Das Problem ist, dass die Impedanz dann auf 4 Ohm sinkt.
4 Ohm können zwar die allermeisten Verstärker problemlos, jedoch sinken die meisten 8 Ohm Boxen auch mal darunter, womit die Gesamtimpedanz dann unter 4 Ohm liegen würde, was bei hoher Lautstärke dann dazu führt, dass der Verstärker eventuell überlastet.
Greift die Schutzschaltung, dann gut. Wenn nicht, gibt's kleine Rauchwölkchen.

Ich könnte jetzt auch wieder damit anfangen, dass es meist eh besser klingt, wenn man für stereo nur 2 LS benutzt, aber...
Miguel12
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Dez 2004, 01:37
Also so das mit den 2 Ls bin ich auch am überlegen denn das passt bei mir eh besser aber
welchen Verstärker sollte ich denn dann nehmen??
Einer von denen die ich oben aufgelistet habe oder lieber einen anderen,
welcher Verstärker holt übrehaupt annähernd so eine Leistung aus meinen Boxen herraus ???

Bitte Marke und so nennen da ich mich nicht auskenne
Mas_Teringo
Inventar
#9 erstellt: 05. Dez 2004, 01:53
Kaufberatung geht nur, wenn noch folgende Infos kommen:
- Raum (Größe, Besonderheiten, Sitzposition, LS-Position)
- Musikgeschmack
- Hörgewohnheiten
Ungaro
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2004, 02:28

Miguel12 schrieb:

Mir wurden einmal folgende empfohlen:
HK 670 oder HK 675
oder der Yamaha AX-596

nun würde ich eben gerne wissen ob diese gut sind


Die sind alle gut!



oder ob es noch andere bessere gibt???

Es gibt immer einen besseren!

Wie viel Geld willst, kannst Du dafür ausgeben?

MFG
Ungaro
Miguel12
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Dez 2004, 10:22
1. also 20-30 qm aber eher 20
2. ich höre eigentlich alles
3. es solte allerdings vielleicht noch die Moglichkeit bestehen, dass man einen subwoofer anschließen kann.
4. der Preis ist eigentlich solange egal bis der Verstärker über ca 800-1000 € geht
sollte aber wenn möhlich nicht ganz so teuer seinalso so ca 500-600€


[Beitrag von Miguel12 am 05. Dez 2004, 11:22 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#12 erstellt: 05. Dez 2004, 14:12
Also ICH würde in den Raum nur 2 LS stellen.

An Verstärkern gibt es von den Firmen Denon, Marantz, Cambridge Audio, NAD, Yamaha, H/K und Onkyo empfehlenswerte Modelle. Die unterscheiden sich nicht immer in besser/schlechter, sondern wohl auch durch "anders". Somit ist die Entscheidung Geschmackssache.
Ich z.B. mag NAD gar nicht, Marantz hingegen sehr.

Subwoofer kannst immer anschließen, da dieser meist aktiv ist.
Miguel12
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Dez 2004, 14:52
Kannst du mir oder jemand sagen worin die Unterscheide liegen und worauf ich achten sollte, denn ich habe wie schon gesagt echt mal keine Ahnung

oder welche ihr am besten für diese Boxen findet und warum??? und am besten noch die Typbezeichnung dazuschreiben.

das währe echt toll
Mas_Teringo
Inventar
#14 erstellt: 05. Dez 2004, 14:59

oder welche ihr am besten für diese Boxen findet und warum???

Kann ich nciht beantworten, da ich Carlton noch nie gehört habe.


worin die Unterscheide liegen

Im Klangcharakter.
Jeder Verstärker klingt anders. Dabei geht es manchmal um Sachen, die dem einen gefallen, dem Anderen nicht.


worauf ich achten sollte,

Dass Du Dir verschiedene Modelle anhören gehst und Dich für das entscheidest, was ganz allein Deinem Hörgeschmack am besten entspricht.


denn ich habe wie schon gesagt echt mal keine Ahnung

Da ist das Hören verschiedener Hersteller umso wichtiger, um herauszufinden, was man gerne hat.
Miguel12
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Dez 2004, 17:56
aber wo kann ich mir denn solche verstärker mal anhören ??
Bei Meediamarkt oder Saturn zb. geht das nicht
Mas_Teringo
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2004, 20:24
Fachhandel.
Ragna
Stammgast
#17 erstellt: 05. Dez 2004, 20:28
wieviel kohle haste denn ?
Ragna
Stammgast
#18 erstellt: 05. Dez 2004, 20:31
Um dich in das Thema des Tages zu verwickeln:

4 Anschlüsse---Vincent SV 236 1000 Euro( vom Händler)
2 Anschlüsse---Sheng Ya A-10 460 Euro (aus Hongkong)
Miguel12
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Dez 2004, 21:06
1. So wie das "Ragna" geschrieben hat finde ich das perfekt bis auf eine kleinichkeit was findest du an denen so gut?? damit ich sie vergleichen kann ???

2. ichhabe das mit dem gelsd shonmal geschrieben aber ich sage es gerne nochmal der Preis ist eigentlich solange egal bis der Verstärker über ca 800-1000 € geht
sollte aber wenn möhlich nicht ganz so teuer seinalso so ca 500-600€

was sind fachhändler ich brauche Beispiele

THX schon mal für eure Unterstützung !!


Miguel
Ungaro
Inventar
#20 erstellt: 05. Dez 2004, 21:37

Miguel12 schrieb:

was sind fachhändler ich brauche Beispiele


Markus P. könnte Dir bestimmt weiterhelfen. Such' ihn mal im Forum und schick' ihn 'ne PM!

MFG
Ungaro
Ragna
Stammgast
#21 erstellt: 05. Dez 2004, 22:21
Aaaalllsooo,

nach langem Vergleichen bin ich zu dem Schluß gekommen daß der Vincent SV 236 Verstärker ein enorm kraftvolles detailiertes und sagenhaft klares Klangbild hat. Er spielt mit enormer Räumlichkeit und ist meiner Meinung nach an guten LS nicht leicht in seiner Preisklasse zu toppen. Der Preis von 1000 Euro ist grundsätzlich in Ordnung. In der Kombination mit dem CD S-6 spielt der einfach super realistisch. (ANgebot hatte ich für 1650.- zusammen)
Im Vergleich bietet das Gespann aus China nahezu gleiche Qualitäten. Der Verstärker von Shengya A-10 gleicht dem Vincent SV 236 klanglich (und optisch) total. Der CD Spieler S-10 spielt sicher in der gleichen Klasse mit der gleichen Charaketeristik.
Kostet eben beides zusammen aus China nur etwa 1000 Euro.

Jetzt kommt die Frage der Lautsprecher......Hast du gute LS???

Eine Klasse tiefer gibts dann Cambridge Verstärker plus CD. Auch nicht schlecht. Für manch einen zu dumpf im Klang. Für mich in Ordnung. Kostet so um die 800 E beides.

Gruß
Ragna
Stammgast
#22 erstellt: 05. Dez 2004, 22:24
Miguel12
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Dez 2004, 22:35
also wie ich oben stehen habe habe ich 2 oder 4 Carlton Boxen die 120 Watt mit 8 Ohm meinen Infos nach sind das sehr sehr gute Boxen


dann wollte ich noch was wiisen, ihr habt mir ja nun schon 2 Verstärker genannt die ja auch gute leistug heben
aber mir wurde mal gesagt das die HK angeblich die Einzigen Verstärker sind die diese Leistung an den Boxen bringen würden ist das so ???


[Beitrag von Miguel12 am 05. Dez 2004, 22:38 bearbeitet]
Ragna
Stammgast
#24 erstellt: 05. Dez 2004, 22:51
Keine Ahnung, darauf kommts ja auch nicht an. Der Sound ist wichtig. Willst du deine Boxen nur auslasten oder willst du HIFI mit geilem Klang?

Gruß
Mas_Teringo
Inventar
#25 erstellt: 06. Dez 2004, 00:05
Nein, HK ist da nicht auf einem Vorherrscherplatz.
Mr.Stereo
Inventar
#26 erstellt: 06. Dez 2004, 00:07
Dass nur Harman genug Leistung hat, um vier 8 Ohm-LS anzutreiben, ist devinitiv falsch, hierzu braucht es nur einen 4 Ohm-Stabilen Amp, und das sind fast alle.
Harman ist aber bis 2 Ohm stabil, zumindest weiss ich das von den älteren Modellen, und das kann nicht schaden, vor allem, wenn man 2 Paar 4 Ohm-LS anschließen will.
Wenn du deine vier nicht getrennt schalten musst, kannst du sie auch parallel an einem LS-Ausgang betreiben.
Miguel12
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Dez 2004, 20:59
Also auslasten will ich die Boxen nicht bis sie kaputt sind aber ich möchte schon so annähernd auch die Leistung bekommen bei natürlich einr guten soud Qualität wobei Qualität natürlich wichtiger ist

also kann mir den keiner noch ein paar mehr ls nennen damit ich mal einen Überblick bekomme???

bitte macht das dochmal

Ps: und welche Verstärker haben denn den Vorherrscherplatz??


[Beitrag von Miguel12 am 07. Dez 2004, 21:01 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#28 erstellt: 07. Dez 2004, 22:07

also kann mir den keiner noch ein paar mehr ls nennen damit ich mal einen Überblick bekomme???

Ich denke Du hast Deine Carlton und warst mit denen auch zufrieden.
Hab ich da was falsch verstanden?


Ps: und welche Verstärker haben denn den Vorherrscherplatz??

Gar keine. Es gibt viele gute Firmen und viele schlechte, aber es ist sicherlich nicht nur H/K ganz an der Spitze.
Ragna
Stammgast
#29 erstellt: 07. Dez 2004, 23:03
Seit wnn ist denn HK an der Spitze? Da mußt du doch nicht lange warten und die werden ein mehrfaches billiger als sie von Anfang an festgesetzt wurden. Meine Erfahrungen mit HK sind eher mittelmäßig.
Kommt allerdings an aus welcher Warte man das sieht.

Fang doch lieber mit NAD Cambridge Creek Vincent usw. an zu liebäugeln.

Teuer ist bei Verstärkern mit Sicherheit kein Gütezeichen. Auch auf die Listen und Tests von diversen Zeitschriften würde ich nicht allzuviel geben. Die setzen auf die höheren Plätze die, die mehr Werbung schalten. Wenn darunter ein Außenseiter ist, DEN sollte man sich näher anschauen, denn wenn der es geschafft hat , muß er einen Grund dafür haben.

Gruß
Mas_Teringo
Inventar
#30 erstellt: 07. Dez 2004, 23:15
Sorry, undeutlich ausgedrückt, wollte sagen H/K kann nichts, was min. ein Anderer nicht auch kann.
Ist mit Absicht vorsichtig formuliert und bestimmt nicht falsch...
Mr.Stereo
Inventar
#31 erstellt: 07. Dez 2004, 23:56
Harman begründete seinen Ruf mit leistungsstabilen (meisst bis 2 Ohm) stromlieferfähigen und vollmundig klingenden Amps in den 80'er Jahren. Damals gehörten sie in dem Segment wirklich zu den Besten. Heute haben sie m.E. nachgelassen und andere aufgeholt.
Normalerweise muss ein Hifiamp auch nicht unbedingt 2 Ohm-stabil sein, wenn aber vier LS angeschlossen werden, ist man so auf der sicheren Seite.
NAD und Rotel sind meines Wissens auch 2 Ohm-stabil und klingen m.E. besser.
Auf E...y ging gerade wieder ein NAD 3100 zu kleinem Preis weg, der wäre ein Tipp.
Warum Miguel jetzt ganz nebenbei nach neuen LS fragt, blicke ich auch nicht so ganz.....wie sagt man,..."vom Hölzchen auf's Stöckchen"...oder so?!
funny001
Stammgast
#32 erstellt: 08. Dez 2004, 01:54
hallo Miguel12 ,

mit Aktuellen Verstärkern , könntest du Probleme bekommen , dein Ansinnen 4 Boxen mit guten Klang zu betreiben , oder du brauchst sehr viel Geld , mal als Alternative an gute Gebrauchte gedacht ,

Denon PMA 1520 oder 1560
Harman Hk 6600 oder 6800
Yamaha die kompletten 1000er Serien 1020,1050,1070 usw.

diese Verstärker klingen recht gut ,sind Strom und Laststabil , bei Ebay bekommt man diese so zwichen 200 und 350 Euro , solche Monsterverstärker kosten heute so viel das sie sich kaum noch einer leisten kann,

tschüss

funny001
Ragna
Stammgast
#33 erstellt: 08. Dez 2004, 18:14
Vergisses,
ich hab den tollen Denon gehört. Bringt gar nichts. Kauf dir was hifi fähiges.....was klingt...sonst hast du keinen Spaß daran.
Miguel12
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Dez 2004, 22:51
1. SRY das ich auf eimal nach Ls gefragt habe ich habe da so ziemliche schei...... gelabert ich meinte natürlich Verstätrker!!

2. was soll das heißen das ich Probleme bekommen kann mit den Verstärkern?? Funny001

3. also HK fällt also flach so wie ich das bei euch mitbekomme und wie sind die Leistungszahlen von euren anderen Verstärkern und worin haben sie euch überzeugt?? nur im Klang oder auch anderswo?? (Design oder Leistungs stabilität ???)

SRY noch mal für 1.

THX schon mal im vorraus für alle Antworten !!!

Miguel
funny001
Stammgast
#35 erstellt: 10. Dez 2004, 03:06
hallo,

die Verstärker die ich genant habe ,sind alle kleine Wattmonster ,soll bedeuten sie alle haben mehr als 100 watt sinus an 8ohm und 150 Watt an 4 Ohm rms (Mindestleistung) auch ist es bei allen genannten Verstärker möglich sie auch noch mit 4 Ohm bzw 2 Ohm zu betreiben ,die Aussage vom Mitglied ragna ist wohl nur seine eigene Meinung und ohne Begründung an welchen Boxen er sie gehöhrt hatte eher als zweifelhaft anzusehen , die zwei HK Verstärker die ich benannt habe, können deine boxen leicht treiben ,welcher der Verstärker am besten geeignet ist um dazu noch das beste Klangbild zu erzeugen dürfte auch Geschmacksache sein ,die zwei Denon haben beide mehr als 300 watt an zwei Ohm (Sinus Leistung) , das Problem vieler neuer Verstärker ist das sie wennig Ausstattung haben ,(meist nur ein paar lautsprecher abschliessbar) oder die Verstärker nicht mehr all zu Stromstabiel sind , Vincent oder Korsun könnten deine Boxen treiben haben aber aber meist nur 1 Lautsprecher Ausgang und wenn es mal zwei sind ist es für BiWire gedacht , bei den neuen Marantz fiehl mir auf das die Schutzschaltung relativ schnell zuschlägt , die gut klingenden Engländer sind meist in der Leistung sehr begrenzt , also es dürfte für dich mit aktuellen Verstärkern schwer werden ,insbesondere bei deiner begrenzten Finanzlage ,

Ein richtig gutglingender Oldie wäre auch noch der Denon PMA 900 V , dieser ist auch noch sehr Leistungsstark und kann auch bis 2 Ohm herunter betrieben werden ,bei einem Modell dieser Serie das ich mal besitzte lief er bis 1,4 Ohm bevor die Schutzschaltung anschlug. zudem liefert er an 4 Ohm weit über 200 watt sinus leistung .

Da du alle 4 Boxen betreiben möchtest halte ich einen älteren Verstärker hier für die beste alternative den ein neuer Vesrtärker mit solchen Leistungsdaten kostet schon ein kleines Vermögen , natürlich gibt es noch mehr Leistungsfähige Verstärker die auch klingen ,dazu müsstet du aber bei den HIFI-Klassikern Nachfragen ,


tschüss

funny001


[Beitrag von funny001 am 10. Dez 2004, 10:11 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#36 erstellt: 10. Dez 2004, 12:20

worin haben sie euch überzeugt??

Da, worauf es ankommt, Klang.


(Design oder Leistungs stabilität ???)

Design ist nun glücklicherweise auch völlig in Ordnung, war aber nur nettes Beiwerk.
Leistungsstabilität? Ja, er bringt stabile Leistung, aber ich glaube ich verstehe die Frage nicht ganz.


also HK fällt also flach so wie ich das bei euch mitbekomme

Nicht unbedingt.
Bei MIR persönlich fällt er flach, aber es gibt Leute die mögen die Teile und schlecht sind sie nicht.
Miguel12
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Dez 2004, 17:03
was habt ihr mit euren 2 und 4 ohm sachen ich brauche doch eher 8 ohm , damit die Boxen auch gut sind oder wie ist das?
köntet ihr mich villeich eine Auflistung einfach machen an Verstärkern und deren geschätzten preis und dieviel ohm und wieviele Boxenausgänge das wäre echt cool ?

THx Schon mal im vorraus

Miguel
Ragna
Stammgast
#38 erstellt: 10. Dez 2004, 19:24
Oh man jetzt fängst du wieder von vorne an.

Geh und hör dir mal ein paar Geräte an und du wirst die Unterschiede höööööööören.

ist nämlich die Hauptsache bei Hifi.
Mas_Teringo
Inventar
#39 erstellt: 10. Dez 2004, 20:31
Höre auf Ragna...
Arminius
Stammgast
#40 erstellt: 11. Dez 2004, 06:53
Miguel, mit Deiner Herangehensweise kannst Du vielleicht ne Grafikkarte oder einen PC kaufen etc., aber bei HiFi geht das einfach nicht. OK, es geht schon, aber dann kaufst Du blind, weil taub wegen nicht gehört.

Und warum willst Du ein Stereosystem mit 4 LS betreiben? Der Sinn dahinter ist mir nicht ganz klar...

Vorschlag: Verticke die 4 LS auf dem Gebrauchtmarkt und hol Dir zwei vernünftige...Aber bitte vorher anhören.
Miguel12
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Dez 2004, 19:35
Und warum willst Du ein Stereosystem mit 4 LS betreiben? Der Sinn dahinter ist mir nicht ganz klar...

hm. wenn ich das wüste dann wäre ich etwas küger geworden da ich abre nochnichteinmal verstehe was du eigentlich genau meinst habe ich da ein Problem oder ???

OK ich ziehe mal ein Fazit ich sollte also in ein Fachgrschäft gehen und mir die Anhöhren die ihr gesagt habt und natürlich auch ein paar andere oder ???
Arminius
Stammgast
#42 erstellt: 11. Dez 2004, 23:29

Miguel12 schrieb:
Und warum willst Du ein Stereosystem mit 4 LS betreiben? Der Sinn dahinter ist mir nicht ganz klar...

hm. wenn ich das wüste dann wäre ich etwas küger geworden da ich abre nochnichteinmal verstehe was du eigentlich genau meinst habe ich da ein Problem oder ???

OK ich ziehe mal ein Fazit ich sollte also in ein Fachgrschäft gehen und mir die Anhöhren die ihr gesagt habt und natürlich auch ein paar andere oder ???


Mono = 1 , Stereo = 2, 4 LS = ???

Wenn Du ein Stereo-Hifi-System kaufen willst, sind zwei LS mehr als genug, wenn nicht sogar vollkommen ausreichend. Der Klang wird NICHT besser, wenn man 2 Boxen zusätzlich anschließt.

Oder möchtest Du ein Surround-System anschaffen?

Anhören im Fachgeschäft ist übrigens immer gut, Lieblings-CD's mitnehmen, fertig.
Mas_Teringo
Inventar
#43 erstellt: 12. Dez 2004, 14:45

sind zwei LS mehr als genug, wenn nicht sogar vollkommen ausreichend.

Öhm, "wenn nicht sogar" sollte doch die Einleitung zu etwas "größerem" sein. "Ausreichend" ist aber nicht "mehr als genug".
Auch sind 2 nicht zuviel, denn mit nur einem macht es doch eher wenig Spaß...


Der Klang wird NICHT besser, wenn man 2 Boxen zusätzlich anschließt.

DAS versuche ich ja auch schon immer zu predigen, aber es glaubt einem ja keiner, weil alle glauebn "viel hilft viel".
Arminius
Stammgast
#44 erstellt: 12. Dez 2004, 14:58

Mas_Teringo schrieb:

Öhm, "wenn nicht sogar" sollte doch die Einleitung zu etwas "größerem" sein. "Ausreichend" ist aber nicht "mehr als genug".
Auch sind 2 nicht zuviel, denn mit nur einem macht es doch eher wenig Spaß...

DAS versuche ich ja auch schon immer zu predigen, aber es glaubt einem ja keiner, weil alle glauebn "viel hilft viel". :.


LOL
Ich denke wir sind uns in der Sache einig, über die eine oder andere Argumentation kann man sicherlich noch mal drüber diskutieren.

Also ich glaube Dir auf alle Fälle.
Mas_Teringo
Inventar
#45 erstellt: 12. Dez 2004, 17:16
Danke...
(das Andere war auch eher eine scherzhaft gemeinte Randbemerkung, da mir diese Formulierung sofort in's Auge stach. )
Miguel12
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Dez 2004, 00:44
also das war miravber auch klar aber wenn man sich nur von einerseite beschallt hört essich meiner meinung nach schlechteran als von 2 Seiten oder??

Ps. soll ich nun auseuren aussagen das fazit ziehen dasswenn ich 4 Boxen oer 2 habe ,das ich mir ein Surround-System kaufen soll??
Arminius
Stammgast
#47 erstellt: 18. Dez 2004, 01:20

Miguel12 schrieb:
also das war miravber auch klar aber wenn man sich nur von einerseite beschallt hört essich meiner meinung nach schlechteran als von 2 Seiten oder??

Ps. soll ich nun auseuren aussagen das fazit ziehen dasswenn ich 4 Boxen oer 2 habe ,das ich mir ein Surround-System kaufen soll??


zu Satz 1: Wie von 2 Seiten beschallen lassen? Bei einer guten Stereo-Anlage mit nur 2 Boxen (logisch) kann man jedes einzelne Instrument genau orten (Räumlichkeit) Und dafür braucht man keine 4 Boxen oder sonst irgendein Gedöns.

zu Satz 2: Was willst DU (!) eigentlich? Ich kann Dir diese Frage nicht beantworten. Einfach Musik hören mit Deiner Anlage oder doch lieber Surround-System, weil Du darüber Filme gucken willst?
Mas_Teringo
Inventar
#48 erstellt: 18. Dez 2004, 12:39
Wenn mehr als 2 LS verwendet werden sollen, macht dies bei dem meisten Musikrichtungen nur Sinn, wenn ein Surround-System verwendet werden soll.
Ketchup33
Neuling
#49 erstellt: 29. Dez 2004, 10:17

Ragna schrieb:
Vergisses,
ich hab den tollen Denon gehört. Bringt gar nichts. Kauf dir was hifi fähiges.....was klingt...sonst hast du keinen Spaß daran.


Welchen Denon meinst Du jetzt ?? Ich hab den PMA 1520 damals vor dem Kauf gegen den Yamaha AX1050 und die Marantz-Kombi SC80/SM80 im Vergleich gehört. Die Marantz-Kombi ist als erstes rausgeflogen, da sie in meinen Ohren viel zu verklemmt klang/klingt. Und obwohl ich im vorhinein eigentlich auf dem Yamaha aus war (der Denon kam nur dazu, da er runtergesetzt war), hat dann der PMA1520 auch gegen den AX1050 das Rennen gemacht.

Mittlerweile fungiert der Denon bei mir aber nurnoch als Vorstufe für ein Paar Aktivboxen. (MB Quart 985a)

bye, Thomas
Ragna
Stammgast
#50 erstellt: 01. Jan 2005, 15:21
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für Boxen
batterymike am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  23 Beiträge
Vollverstärker für NuLine 120
RexProLight am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  3 Beiträge
Vollverstärker für alte Boxen
JB_Jules am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  8 Beiträge
Vollverstärker
Ta_Pete am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  8 Beiträge
Boxen + Endstufe? Ohm? Watt?
Redhood89 am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  2 Beiträge
Suche Verstärker!
zakkroger am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker für Standlautsprecher 250 Watt 8 Ohm. Stereo.
BossMode69 am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  70 Beiträge
Suche Endstufe Verstärker 40 Watt 4 Ohm
Reflex100 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  7 Beiträge
suche Verstärker für meine Zwecke
bengo am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  8 Beiträge
Endstufe oder Vollverstärker für 4x JBL Control One Pro
Jatego am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Denon
  • Pioneer
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.447