Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Karat, Ergo oder doch Vento

+A -A
Autor
Beitrag
steroidstefan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Feb 2016, 13:32
Hallo zusammen,

ich habe Ende letzten Jahres beschlossen meinem Wohnzimmer ein klangliches Update zu verpassen.
(80% Musik, 20% Filme)

Ich habe mir bereits einen Yamaha rx-v475 zugelegt. Zudem betreibe ich Moment 2 Canton GLE409, die ich von einem Bekannten ausgeliehen habe. Allerdings finde ich, dass diese etwas unpräzise klingen. Einen klaren Sound gibt es nur, wenn ich wirklich laut mache, welcher dann aber aufdringlich klingt (Nicht weil er zu laut ist). Der Bass klingt meiner Meinung nach auch etwas schwammig. Kann einer meine Eindrücke der GLE 409 bestätigen?

Nun möchte ich diese Boxen ja auch irgendwann mal wieder zurückgeben und suche nach geeigneten Nachfolgern.

Nach längerem Durchstöbern einiger Threads im Forum habe ich nun folgende Lautsprecher favorisiert:

Canton Karat M80 DC
Canton Karat M90 DC
Canton Ergo 91 DC
Canton Ergo 900/902 DC

aus den Ventos bin noch nicht richtig schlau geworden.

Wäre echt klasse wenn Ihr die Boxen etwas vergleichen und eure persönlichen Erfahrungen mit mir teilen könntet, auch in Bezug auf die Aufstellmöglichkeiten für die Lautsprecher.

Hier noch Bilder von meinen Gegebenheiten.

https://drive.google...bVk/view?usp=sharing
https://drive.google...VTQ/view?usp=sharing
https://drive.google...a00/view?usp=sharing

Zimmergröße ca. 23m^2

Vielen Dank im Voraus


[Beitrag von steroidstefan am 27. Feb 2016, 13:54 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2016, 08:30
Hallo,

die Aufstellung ist, wie so oft, eher bescheiden.

Info http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Die Boxen die du dir "ausgesucht" hast werden ja schon lange nicht mehr hergestellt, hast du denn konkrete Angebote ?

Wie ist dein Budget ? Wenn du uns deinen Standort nennst und wie weit du fahren würdest um Lautsprecher zu hören kann man dir konkrete Vorschläge machen.

Der Klang wird zu einem sehr großen Teil von der Aufstellung und dem Raum bestimmt. Nach deinen Bildern würde ich eher zu "warm" klingenden Lautsprechern raten, das die GLE 409 in diesem Raum nicht der Bringer sind glaube ich gerne.

LG
ATC
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2016, 09:02
Wenn du den Sound der GLE 409 als zu aufdringlich empfindest würde ich auch nicht zu den Ergos tendieren, die sind zwar leicht besser,
aber keine riesengroße Sache.
Die Karat sind zwar grundsätzlich besser als die GLE, würde ich aber wegen des seitlichen Basses bei der Eckaufstellung/Möbelnähe eher ausschließen.

Diese hier würden mein Interesse wecken:
https://www.ebay-kle...r/419963672-172-2348

https://www.ebay-kle.../417429437-172-16792

https://www.ebay-kle.../430491671-172-16814
steroidstefan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Feb 2016, 11:34
ich komme aus dem Raum 88299 Leutkirch.
ich habe noch keine Angebote vorliegen. Würde mir aber gerne etwas Gebrauchtes aber dafür Hochwertiges kaufen. Budget liegt bei ca. 500€. Mein Ziel ist es ein gute Box zu finden die zu meiner Wohnung passen könnte, muss nicht heute sein, ich habe zeit falls das auserwählte Modell im Moment nicht zum Verkauf steht.

habe mich nun eben ein wenig in den ganzen Threads eingelesen und bin doch sehr angetan von Canton.
Denk ihr der seitliche Bass wäre wirklich so ein großes Problem zumal ja doch etwas Platz an den Seiten ist und die Boxen ja eher vor dem Schränken stehen.

Ich würde den Raum auch als eher gedämpft beschreiben (sehr großes Sofa Teppichboden, Holzdecke und einige Möbel). Möglich dass es auch daran liegt, dass mir die GLE nicht wirklich "klar" vorkommen.

schon einmal vielen Dank für eure Rückmeldungen.


[Beitrag von steroidstefan am 28. Feb 2016, 11:44 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#5 erstellt: 28. Feb 2016, 11:55
Moin Moin,

anhand der erwähnten Cantons vermute ich mal, dass sich Dein Budget zwischen 300 - 500 € bewegt? Die Ergo - wie ATC schon schrieb - ist hochwertiger, auch von der Verarbeitung her als die GLE, die brauchen aber auch Platz, da sie aufgrund der 2x20 cm Bass Chassis bei zuwenig Platz gerne vor sich hin dröhnen. Du solltest Ihnen zu allen Richtungen min. 1 m Platz einräumen. Auf meinen 18 qm² mit ca. 50 cm Wandabstand hat das def. nicht funktioniert.

Die Vento ist rein finanziell schon eine ganz andere Nr., hier mußt Du deutlich tiefer in die Tasche greifen, bsp. für diese: https://www.ebay-kle...-/429520506-172-1283 Da würde ich aber ggfs. über einen Sub nachdenken, da man den Ventos nachsagt, im Bassbereich früh abzufallen. Wenn Du über einen Sub nachdenkst, kannst Du genauso gut über bsp. die Canton Ref 9 nachdenken, das ist die hochwertigste Serie von Canton die mMn klanglich sehr überzeugen. Falls ein Sub keine Alternative für Dich ist und Du bereit bist, ca. € 1.300 auszugeben wäre eine Ref 7 eine mögliche Alternative, hier hast Du auch keine nervigen Höhen.

VG
Lars
Ragi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Feb 2016, 12:24
Canton Chrono SLS 790. Auch mit Keramik Hochtöner wie Vento. Auch für wandnahe Aufstellung gut. Klanglich und Optisch ein Traum.
Mein Tip
steroidstefan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Feb 2016, 12:33
ja 500 Euro sind schon die obere Grenze, zumal ich ja auch ganz gerne wieder einen Center hätte.
Subwoofer schließe ich tendenziell nicht aus. Lieber ein klasse Sound mit weniger Bass und die Möglichkeit haben einen Woofer nachzurüsten als Lautsprecher mit störendem Bass (aufgrund der nicht ganz optimalen Aufstellmöglichkeiten). Ein bisschen was sollten die Lautsprecher natürlich schon auch bringen

wie würdet ihr die GLE409 insgesamt einschätzen (Bass und Tonqualität) damit ich mir etwas ein Bild machen kann, da das im Moment die einzigen LS sind mit denen ich vergleichen kann.


[Beitrag von steroidstefan am 28. Feb 2016, 12:36 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2016, 12:39

steroidstefan (Beitrag #4) schrieb:

habe mich nun eben ein wenig in den ganzen Threads eingelesen und bin doch sehr angetan von Canton.


Nagut, wenn du vom Lesen schon so angetan bist, dann kann man wohl nichts machen.....

https://www.ebay-kle...r/430484649-172-9387

würde ich auch mal anhören:
https://www.ebay-kle...n/429761893-172-6712
steroidstefan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Feb 2016, 12:43
soll aber nicht heißen, dass ich nichts anderes kaufen würde.
wenns keinen Sinn macht mit den Cantons dann machts kein Sinn.
so verbohrt bin ich dann auch nicht :D
Lars_1968
Inventar
#10 erstellt: 28. Feb 2016, 12:46
Ich hatte die Vorgänger, Fonum 701, wobei die eine Metall Kalotte haben, die in den 409 verbaute Gewebe Kalotte klingt vermutlich nicht so scharf, wobei ich zu denen gehöre, denen diese nicht auf die Nerven geht; hier kannst Du Dich im Canton Forum belesen. Mit dem Klang war ich zufrieden, muß aber ganz klar sagen, dass eine Ergo besser klingt.
steroidstefan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Feb 2016, 13:05
sind bei meinen Gegebenheiten Keramikhochtöner zu empfehlen?

könnte auch einer die chronos mit den ventos ganz kurz vergelichen
Rockzipfel
Stammgast
#12 erstellt: 28. Feb 2016, 13:11

Canton Karat, Ergo oder doch Vento

lieber TE kurz und bündig: entscheide dich clevererweise für das beste PLV = Preis/Preis/Leistungsverhältnis
in dem Sinne eher nicht für die Vento-Serie LG Yan
Lars_1968
Inventar
#13 erstellt: 28. Feb 2016, 13:13
Das kann man so pauschal nicht sagen. Manchen gefällt die Keramik Kalotte besser, dann muß es allerdings eine Vento .2 sein, die Dein Budget deutlich übersteigt, andere finden die Metall Kalotte besser.
Lars_1968
Inventar
#14 erstellt: 28. Feb 2016, 13:16
Hier sollte der TE nach Gehör entscheiden und nicht nach P/L Verhältnis. Was bringt ihm das Wissen, viel LS für wenig Geld bekommen zu haben, wenn der teurere - oder in diesem Falle der mit dem "schlechteren" P/L Verhältnis, der für ihn bessere LS ist?
Rockzipfel
Stammgast
#15 erstellt: 28. Feb 2016, 13:23

Lars_1968 (Beitrag #14) schrieb:
Hier sollte der TE nach Gehör entscheiden und nicht nach P/L Verhältnis. Was bringt ihm das Wissen, viel LS für wenig Geld bekommen zu haben, wenn der teurere - oder in diesem Falle der mit dem "schlechteren" P/L Verhältnis, der für ihn bessere LS ist?

.... im Prinzip haste ja komplett, nur in der Praxis gestaltet sich das meist etwas komplizierter / komplexer
denn wie bitteschön, sollte der beratungssuchende TE gleich mehrere LS-Probanten halbwegs home-akustik-kompatibel VERGLEICHEN können ?!?
"Wunschdenken und Wirklichkeit" klaffen nunmal nicht selten gar weeeeit auseinander
ergo, das PL-Verhältnis ist schonmal eine höchst praktikable, weil zielführende Hausnummer. Sfg* Yan
steroidstefan
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Feb 2016, 13:38
es gäbe wohl ventos 807 für 320 euro. wäre wohl Preis-/Leistungstechnisch nicht soo schlecht
sind die ventos bekannt dafür problematisch zu sein was das aufstellen betrifft ?
und wo liegt denn hauptunterschied zwischen den ventos und den ergos?


[Beitrag von steroidstefan am 28. Feb 2016, 13:39 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#17 erstellt: 28. Feb 2016, 13:44
Die würde ich mir auf jeden Fall mal anhören. Die 807 ist ein 2 1/2 Wege LS, hat also weniger Basstreiber als bsp. eine Ergo 90/91/901......sie wird also demzufolge weniger aufstellungs-kritsch sein. Aber auch hier solltest Du dem LS min. 50, eher mehr cm Platz zur nächsten Wand gönnen. Die Unterschiede liegen in der Verarbeitungs-Qualität und ich finde die Ventos sehr gut gelungen und in einer anderen Weichenabstimmung. Der HT ist identisch.
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 28. Feb 2016, 14:02
Wie hoch ist denn jetzt das Budget ?

Warum muss es Canton sein wenn die Frage erlaubt ist ?

LG
ATC
Inventar
#19 erstellt: 28. Feb 2016, 14:06

steroidstefan (Beitrag #4) schrieb:
habe mich nun eben ein wenig in den ganzen Threads eingelesen und bin doch sehr angetan von Canton.





steroidstefan (Beitrag #7) schrieb:
ja 500 Euro sind schon die obere Grenze,


[Beitrag von ATC am 28. Feb 2016, 14:07 bearbeitet]
steroidstefan
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Feb 2016, 14:15
wie gesagt es muss nicht zwingend einen Canton sein.
Ich bin eben nach durchstöbern einiger threads der Meinung dass da das Preis/Leistungsverhältnis stimmt.

Budget liegt bei 500 Euro.
plus maximal 150 für einen passenden Center

also insgesamt maximal 650 Euro für LS UND Center

allerdings bin ich mir auch nicht ganz sicher ob ich mein Geld zuerst in einen Center oder in einen Subwoofer investieren soll. wie oben schon beschrieben (80 % Musik, 20% Fernsehen/Filme)


[Beitrag von steroidstefan am 28. Feb 2016, 14:17 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 28. Feb 2016, 14:20
Achso, wegen lesen, ich war so verrückt und habe gedacht es liegt am Klang

500 Mücken, habe ich überlesen, Danke.

Sind zwar rund 140km bis dahin, würde ich aber auf jeden Fall fahren Phonar P 40 II S

Der Preis ist VB

LG
steroidstefan
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Feb 2016, 14:53
bin auch von den Phonar nicht abgeneigt. wie siehst du/ihr die Problematik mit den nicht ganz optimalen aufstellungsmöglichkeiten in meinen 4 wänden (siehe Bilder oben).
zudem bräuchte ich auch noch einen passenden center oder woofer
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 28. Feb 2016, 14:59
Das wird ein Problem, die Phonar sollten von der Wand weg, ich würde mindestens 50 cm empfehlen.

Center: https://www.ebay-kle...r/430116154-172-4720

Woofer brauchst du nicht mit den P40

LG
steroidstefan
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Feb 2016, 15:31
ich wäre auch bereit den Lautsprechern einen Freilauf von 20cm Richtung Raumesinnere zu gönnen.
wären dann ca. 40-60cm Freiraum um die Boxen.

den Woofer will ich ja auch nicht in ne Ecke quetschen, sonst geht da das Gedröhne los und sonst sehe ich hier im Raum keinen luftigen Platz für diesen.
also wohl lieber die Boxen etwas weiter in den Raum und den Woofer weglassen?!
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 28. Feb 2016, 17:17

steroidstefan (Beitrag #24) schrieb:
also wohl lieber die Boxen etwas weiter in den Raum und den Woofer weglassen?!

Das wäre meine Wahl.


[Beitrag von Fanta4ever am 28. Feb 2016, 17:17 bearbeitet]
HannoverMan31
Inventar
#26 erstellt: 28. Feb 2016, 17:24

Ragi (Beitrag #6) schrieb:
Canton Chrono SLS 790. Auch mit Keramik Hochtöner wie Vento. Auch für wandnahe Aufstellung gut. Klanglich und Optisch ein Traum.
Mein Tip ;)



Er könnte sich auch nach komplett anderen Lautsprechern mal umsehen. Das sogenannte über den Tellerrand schauen kann wirklich Spaß bereiten. Dabei muss der TE nicht mal eine klanglich andere Abstimmung als bei den Cantons in Kauf nehmen. Canton hatte ich noch nie, obwohl mich das ein oder andere Modell über die Jahre schon interessiert hätte bzw allein schon die Ventos in Kirsche Hochglanz das schönste ist, was man so finden kann.

Aber Canton ist für mich irgendwie immer der VW unter den Lautsprechern gewesen. Und somit kam mir Canton nie in die Bude.


[Beitrag von HannoverMan31 am 28. Feb 2016, 17:28 bearbeitet]
ATC
Inventar
#27 erstellt: 28. Feb 2016, 18:16
Und dann hast du zuerst mal nen Dacia gekauft....
steroidstefan
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Feb 2016, 18:18
er ist gerade dabei

die phonar hats mir schon etwas angetan. auch der bass scheint ordentlich zu sein. Nicht ganz zu unterschätzen, da ich keinen vernünftigen Platz für einen Subwoofer habe. Die Boxen würde ich einfach ein Stück in den Raum ziehen bis es passt oder eben den Bass ein klein wenig zurückstellen.

@fanta4ever: hast du boxen schon einmal gehört? Sind Sie insgesamt eher "dröhnen" bzw. tief im klang oder doch klar und präzise?
Fanta4ever
Inventar
#29 erstellt: 28. Feb 2016, 19:11
Die P40 ll S habe ich noch nicht gehört, nur die Nachfolger P7, aber so groß wird da der Unterschied nicht sein.

In meinem Wohnzimmer stehen die Veritas p6 next und selbst die brauchen in meinem Raum mindestens 50 cm Freiraum.

Versuch macht kluch, höre es dir an

LG
steroidstefan
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 29. Feb 2016, 00:38
Ja nur nicht immer so einfach bei unterschiedlichen Bedingungen ein Fazit zu ziehen.

Hast du bei gleichen Räumlichkeiten auch schon eine canton oder ähnliches gehört. So dass du einen Vergleich hattest?
Fanta4ever
Inventar
#31 erstellt: 29. Feb 2016, 09:53

steroidstefan (Beitrag #30) schrieb:
Ja nur nicht immer so einfach bei unterschiedlichen Bedingungen ein Fazit zu ziehen

Da hast du völlig recht und das ist genau das größte Problem in so einem Forum, mMn

Phonar und Canton im gleichen Raum habe ich noch nie gehört.

Wobei das mit Canton ja so ähnlich ist wie hast du schon mal einen VW gefahren, das kann ein Polo, oder ein Phaeton sein, Canton hat eine sehr große Produktpalette

Für mich spielen die P7 auf dem Niveau der Canton Reference 7.

LG
Rockzipfel
Stammgast
#32 erstellt: 29. Feb 2016, 12:40

Fanta4ever (Beitrag #31) schrieb:
Wobei das mit Canton ja so ähnlich ist wie hast du schon mal einen VW gefahren, das kann ein Polo, oder ein Phaeton sein, Canton hat eine sehr große Produktpalette ;)

.... hi Pepsi pardon, Fanta natürlich da bringst du mich auf eine Idee:

man sollte vor jedem Boxenkauf zunächst einmal mit allen preisähnlichen LS - "VW-lern" alias den Mainstream-Cantons
einen hörakustischen Quervergleich anstellen, um eine halbwegs gesicherte Vorauswahl treffen zu können,
ob ich nun eher der highfidelen Yuppie-Fraktion-, oder der (leider) benachteiligten Ü-40/50/60/70/80/90/100 Fraktion angehöre,
deren Hörspektrum naturgemäß bei ca. 8-12 Kilohertz "abgeregelt" ist

... bei Annahme, dass pro Lebensjahrzehnt ca. 2 kHz unwiderruflich flöten gehen
Einen wunderschicken Wochenanfang allerseits AUCH gen allen Moderatoren und Administratoren
steroidstefan
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Mrz 2016, 21:22
also die phonar p40 sind erstmal vergriffen...war ich mittlerweile doch sehr angetan von denen

bin mittlerweile offen für alles

wichtig wären mir einfach klare Mitten und Höhen.

habt ihr noch ein paar Geheimtipps die in meinem Raum Sinn ergeben würden.

die LS haben mittlerweile 30 - 60m Platz in alle Richtungen (die 30cm nur schräg nach hinten, seitlich sind es mehr, da sie nun etwas nach vorne gerückt sind)

@fanta4ever: interessehalber würde mich nur interessieren wie du die Höhen und Mitten der phonar empfindest.

vielen Dank schon mal an Euch alle, klasse Forum hier!!!
ATC
Inventar
#34 erstellt: 01. Mrz 2016, 21:31
Wenn du meine Meinung zu den Mitten und Höhen der Phonar P ... next auch hören möchtest,
im Hochton im Vergleich zu den GLE deutlich zurückgenommener,
die Mitten (auch dadurch) präsenter.
steroidstefan
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 01. Mrz 2016, 22:29
danke für deinen Eindruck.
ja die GLE sind schwer zu beschreiben. finde sie einfach insgesamt etwas zu schwammig und nach einer gewissen zeit hat sie auch etwas von unangenehm. weiß nicht ob das an den hohen Höhen liegt. Insgesamt einfach kein angenehmer klang.
Fanta4ever
Inventar
#36 erstellt: 02. Mrz 2016, 10:23

Rockzipfel (Beitrag #32) schrieb:
da bringst du mich auf eine Idee

Das freut mich, nicht das dir noch die Ideen ausgehen

Das Fanta in meinem Nick hat nichts mit einem Getränk zu tun....

steroidstefan (Beitrag #33) schrieb:
also die phonar p40 sind erstmal vergriffen...war ich mittlerweile doch sehr angetan von denen

Schade, aber es gibt ja noch genug andere sehr gute Lautsprecher.

Hörtipp: MB Quart 2000

Die sind aber über 20 Jahre alt, also Augen und Ohren auf

Der Preis ist VB !

LG
steroidstefan
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Mrz 2016, 20:19

ATC (Beitrag #34) schrieb:
Wenn du meine Meinung zu den Mitten und Höhen der Phonar P ... next auch hören möchtest,
im Hochton im Vergleich zu den GLE deutlich zurückgenommener,
die Mitten (auch dadurch) präsenter.


etwas weniger Höhen als bei den GLE wären doch wünschenswert. wie haben sie dir denn insgesamt gefallen?
ATC
Inventar
#38 erstellt: 02. Mrz 2016, 20:31
Insgesamt gesehen ist die Phonar... Next natürlich ne andere Klasse als die GLE, auch preislich.
Präziser über den gesamten Bereich, auch im Bass. neutraler abgestimmt.Wer gerne mit viel Höhenanteil hört und Elac, Focal, Triangle,Audio Physic ,AdamAudio, Sonics usw. da passend findet, dem wird eine Phonar Next eher dumpf erscheinen.
man kann stundenlang damit hören ohne das der Hochton nervt.

Geschmacksache, wie immer im Leben.
Wer z.B. die Dynamik einer Klipsch braucht und darauf steht, der sagt zu vielem Anderen Schlaftablette...

Aber wie schon gesagt, im Vergleich zur GLE eine immense Steigerung (für mich jedenfalls)
steroidstefan
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Mrz 2016, 20:51
ok hilfst mir doch schon ziemlich weiter

ja die Höhen der GLE sind für mich auf Dauer eher unangenehm.
kraftvolle und präzise mitten sind gesucht
in meinem Raum wohl auch warm klingende Lautsprecher

kennst du noch ähnliche wie Phonar?
würdest du diese als warm klingend bezeichnen?


[Beitrag von steroidstefan am 02. Mrz 2016, 20:56 bearbeitet]
ATC
Inventar
#40 erstellt: 02. Mrz 2016, 21:21
Unter warm versteht hier fast jeder was Anderes

Auf jeden Fall wärmer wie die GLE

Gebraucht wären die Wharfedale Diamond 10.7 im Budget, neu leider nur die 10.6
https://www.ebay-kle...z/432657209-172-7976
http://www.ebay.de/i...7:g:EjIAAOSwv-NWUKN9

Schau mal nach gebrauchten ASW oder Mission in deiner Nähe

https://www.ebay-kle...-/423078031-172-7620
Allerdings vllt ja zu warm....ist schon was ganz Anderes, höre selbst, und verhandle wenn es gefällt
steroidstefan
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 09. Mrz 2016, 18:13
ganz sicher bin ich immer noch nicht. jetzt bin ich gerade über eine Phonar Veritas P5 gestolpert.

was denkt ihr bzw. was ist eure Meinung: ist die P5 mit der P40 IIs zu vergleichen?
ATC
Inventar
#42 erstellt: 09. Mrz 2016, 18:37
Die P 40 hat den stärkeren Bassbereich.

Die P5 finde ich aber insgesamt sogar besser abgestimmt, leicht abfallende Höhen, und klanglich sehr ausgewogen.
steroidstefan
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Mrz 2016, 18:48
okay danke,
hat die p5 noch ausreichend Bass um ohne Woofer zu agieren oder schon deutlich unter dem der P40?

da wären wohl die p5 im Gegensatz zu den P40 II die bessere Wahl in meinen Räumlichkeiten.


[Beitrag von steroidstefan am 09. Mrz 2016, 18:50 bearbeitet]
ATC
Inventar
#44 erstellt: 09. Mrz 2016, 18:52
Bass wird auch beeinflusst von der Raumakustik und Aufstellung der Lautsprecher,
zudem weiß ich nicht wie viel Bass du erwartest.

Daher kann man hier nur spekulieren und sagen: Dem Einen reichts, dem Nächsten nicht. Tut mir leid.
steroidstefan
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 09. Mrz 2016, 18:59
ja hast schon recht. War ne doofe Frage.

Hab einen Teppich sowie Holzdecken und -boden. Nicht unbedingt förderlich. Erwarte jetzt aber auch nicht dass mir das Ding um die Ohren knallt

einen schönen klaren Bass der insgesamt souverän klingt. bei meinen GLE 409 klingt das ein bisschen nach "wollen aber keinen breiten bass raus bekommen" wenn ich den Bass am Receiver etwas nach oben regle.
ATC
Inventar
#46 erstellt: 09. Mrz 2016, 19:20
Naja, die Phonar hat einen relativ kleinen Tieftöner und ist auch vom Volumen her kleiner,
ehrlich gesagt zweifle ich ein wenig das diese da ausreicht......
bonnie_prince
Stammgast
#47 erstellt: 10. Mrz 2016, 01:02
Die P5 ist der GLE im Bass in jeder Beziehung überlegen. Sie geht hörbar tiefer und klingt hier präziser. Der Unterschied ist erheblich. Für mich liegen zwischen den LS Welten. Wobei die GLE kein schlechter LS ist.
Die P5 klingt für mich auch wesentlich besser als die P40IIs. Das gilt auch und gerade für den Bass.

Grüße b_p.
steroidstefan
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 10. Mrz 2016, 12:19
Hört sich doch interessant an.

Was sagt unser phonar Experte @fanta4ever zum Bass der p5?
steroidstefan
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Mrz 2016, 21:35
Ich habe mich nun für die Magnat Quantum 807 entschieden und das am Ende eines Canton Threads, danke Jungs
Janine01_
Inventar
#50 erstellt: 14. Mrz 2016, 21:38

steroidstefan (Beitrag #49) schrieb:
Ich habe mich nun für die Magnat Quantum 807 entschieden und das am Ende eines Canton Threads, danke Jungs :D

Veräter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo 690 oder Vento 880?
KELTHULAS am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  7 Beiträge
CANTON.. nur welche..ERGO oder KARAT ??
gugsi am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
suche Kombination zu Canton Karat 790 oder Vento 807
Götterbote am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  2 Beiträge
Canton Vento 809, Höhenproblem
dirtyherri am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  3 Beiträge
Canton Karat 709?
Töffler am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  171 Beiträge
Canton Ergo 607 oder Ergo 603/620
Traddel am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  2 Beiträge
Verstärkerempfehlung zur Canton Vento 809
kievG am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  8 Beiträge
Canton Ergo 609 oder 607
EinSteini2 am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  9 Beiträge
Canton Vento 870.2 Chrono SLS 780 oder Vento 890
Oliver_Twist am 17.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  3 Beiträge
Canton Ergo Reihe
Freakfish am 19.03.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  145 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • KEF
  • Wharfedale
  • Heco
  • Focal
  • Phonar
  • Magnat
  • Tibo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.902